Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • büschel
    Gast
    0
    2 Mai 2006
    #1

    unendliche grenzenlose liebe und trennung, betrug, trauer und trennung..

    so; mach ich mal themenrecycling :zwinker:

    grenezenlose liebe.. allumfassende liebe..
    schöne begriffe aus religion, esoterik, und guter lkaune..

    doch in manchen situationen im öleben ziehen dunkle schwarze wolken über diese bild und lassen zweifel aufkommen..

    -verzeiht liebe alles?
    -ist es überhaupt schön/elegant/moralisch es darauf ankommen zu lassen?
    -macht liebe geschichte ungeschrieben?
    -ist liebe bedingungslos?
    -wieso trennen sich leute?

    ich frage weil ich in der liebe nicht nur die rosenblätter sehe.. sondern auch die dornen?

    bin ich wahnsinnig? oder andere einfach nur zu naiv? :zwinker:
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    2 Mai 2006
    #2
    diese frage kann ich ganz klar mit ja beantworten :-D
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    2 Mai 2006
    #3
    Natürlich ist Liebe auch mit "Dornen" behaftet. Wie so ziemlich alles. Liebe ist auch mM nach nichts, was einem zuflieget und dann von alleine bleibt, es gehört Arbeit und Investition dazu. Alleine wenn sich Menschen verändern und nicht mehr der sind, den der Partner seinerzeit kennengelernt hat oder die Vorstellungen und Ziele auseinandergehen, kann das die Liebe zum Erlischen bringen.
    Und nicht jede Liebe ist automatisch die große Liebe, die in Romanen und Gedichten beschwört wird. Nicht jede Liebe ist stark genug, um alles zu überstehen, vermutlich sind das sogar die wenigsten. Aber schlimm finde ich das nicht, dafür hat man ja ein ganzes Leben lang, um auszutesten und neue Chancen zu erhalten - schlimm ist nur, wenn nicht beide Partner das so sehen und einer auf der Strecke bleibt.
     
  • DieDa
    DieDa (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.781
    121
    0
    vergeben und glücklich
    2 Mai 2006
    #4
    -verzeiht liebe alles? nö. es gibt dinge, die gehn garnich.
    -ist es überhaupt schön/elegant/moralisch es darauf ankommen zu lassen? ja. obs elegant ist, ist mir allerdings sehr egal.
    -macht liebe geschichte ungeschrieben? hä?
    -ist liebe bedingungslos? weiß ich nich
    -wieso trennen sich leute? weil sie ihre macken ausgeprägt haben, weil sie voneinander wegziehn, weil einer/beide nen fehler macht, weil sie sich anderweitig verlieben.. usw

    ich frage weil ich in der liebe nicht nur die rosenblätter sehe.. sondern auch die dornen? hat ne rose wie du so schön sagst auch. magst du keine rosen weil sie dornen haben?

    bin ich wahnsinnig?
    definitiv.
     
  • büschel
    Gast
    0
    2 Mai 2006
    #5
    nur mit dornen ist es eine schöne rose :zwinker:
     
  • User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.489
    133
    60
    nicht angegeben
    2 Mai 2006
    #6
    Liebe verzeiht nicht alles, schon gar nichts, was beabsichtigt ist und wo es der andere drauf ankommen lässt, wer das macht, ist selber schuld. Liebe macht Geschichte nicht ungeschehen, Liebe ist nichts plöztlich vom Himmel Fallendes, was dann halt da ist und plötzlich alles schön macht. Liebe muss man praktizieren, das ist nicht nur willkürlich, das ist Arbeit, wenn auch eine schöne Arbeit. Liebe ist nicht bedingungslos, warum auch?
    Leute trennen sich zb, weil einer oder gar beide nicht genug an sich und der Beziehung (und an der Liebe) arbeiten, weil sie zusammengehen, ohne sich viel dabei zu denken, weil heute gern ausgetauscht wird, was nicht ganz neu ist, weil viele einer Illusion erliegen und danach suchen, was es nicht gibt und dementsprechend immer nur enttäuscht werden,... weil sie glauben, Liebe ist was, was einem zugeflogen kommt und dann einfach bleibt, wenns die "richtige" Person ist, oder weil sie zu wenig miteinander reden,...
     
  • büschel
    Gast
    0
    2 Mai 2006
    #7
    hey! so she ich das auch! :smile:

    ausser beim liebe finden.. also man muss schon den partner schon erstmal finden :zwinker:
    aber dann: ab an die "arbeit" :zwinker:

    und man kann selbst zu nem teil mitbestimmen was man "noch im koffer hat" wenn man den partner trifft war meine überlegung irgednwann..
     
  • User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.489
    133
    60
    nicht angegeben
    2 Mai 2006
    #8
    Sicher muss man erst einen Partner finden :smile:
    Aber ich glaube, dass es doch recht viele Menschen gibt, mit denen man zusammenpasst, wenn sich beide entsprechend bemühen... man muss nicht immer auf den Knalleffekt warten, den grad der ist meistens nur Illusion und Einbildung und entpuppt sich letztendlich nicht als das Wahre, was man sich erhoffte...
     
  • büschel
    Gast
    0
    2 Mai 2006
    #9
    hm.. aber ich könnte mich schwer binden, wenn ich mir denken könnte: gibt ja auch genauso andere.. was hält mich dann an sie? nur dass ich sie zuerst jkennengelernt habe? ob mir das reichen würde? ich bracuh schon "richtige" gründe.. und das müssen überwältigende und eindeutige gefühle sein würd ich sagen..
     
  • User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.489
    133
    60
    nicht angegeben
    3 Mai 2006
    #10
    schon sicher sein, dass es der richtige und bessere ist, als all die anderen! das ist klar! ich würd nie im leben irgendwen nehmen... und ich bin auch fast nie mit wem zufrieden, so dass er überhaupt auch nur entfernt als partner in frage käme.
    aber ich wehr mich dagegen, dass ALLEIN eine heftige verliebtheit sowas anzeigen kann. die schaltet höchstens den verstand aus.

    ich finde es durchaus richtig, auch (! nicht nur) rational dabei zu bleiben und ein paar ansprüche zu haben, von denen man nicht runtergeht, vor allem was das verhalten und gewohnheiten und bisherigen lebensstil betrifft.
    bei mir ist das so, dass sich nur dann auch liebe entwickeln kann. sonst bin ich halt verliebt ok, aber sobald das weg ist und es eigentlich nicht ganz passt, is nix mit liebe. im gegenzug verliebe ich mich sehr leicht, sobald ich erkannt habe, dass der andere gut für mich ist.
     
  • büschel
    Gast
    0
    3 Mai 2006
    #11
    ja gut.. ok.. klar.. kann ja auch trennen zwischen verliebtheit und der liebe..

    aber gut.. bin mal gespannt ob ich glück habe..
     
  • User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.489
    133
    60
    nicht angegeben
    3 Mai 2006
    #12
    ich wünsch dir glück :smile:

    und jetzt geh ich schlafen, gut nacht
     
  • büschel
    Gast
    0
    3 Mai 2006
    #13
    gut nacht! *gratefull*
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste