Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Unendlicher Druck, obwohl Ferien!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Dilara-Zoé, 16 Juli 2005.

  1. Dilara-Zoé
    Verbringt hier viel Zeit
    341
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo...

    Ich weiß nicht, was mit mir los ist. Seit ein paar Tagen habe ich Ferien, aber es fühlt sich schlimmer an, als eine komplette Schulwoche plus Arbeit.

    Ich habe Besuch von meiner Kusine aus einem anderen Land, die ich schon ewig nicht mehr gesehen habe. Als wir so 14 waren, hatten wir ne Menge Spaß miteinander, deswegen dachte ich, es wird wieder so werden.

    Naja, nun sitze ich in meinem Zimmer und sie in ihrem. Miteinander geredet haben wir noch kaum, sie versteht auch nicht wirklich viel Deutsch und ich fühle mich irgendwie zu alt, um mich mit ihr auf Zeichensprache zu verständigen. Hinzu kommt noch, dass sie wohl ein ziemliches Problem mit der Nahrung hat, sie scheint magersüchtlig zu sein. Und ich finde es absolut schrecklich, mit Leuten etwas zu machen, die NIE essen und NIE trinken. Man kann also nicht in die Disco, weil sie weder alkoholische, noch unalkoholische Getränke zu sich nimmt. Essen gehen kann man mit ihr auch nicht. Mal eben ein Eis auf die Faust ist auch nicht drin. :grrr:
    Ich komme mir neben ihr auch noch irgendwie total dick vor, dabei habe ich absolut mein Normalgewicht und eine ganz ordentliche Figur. Sie hingegen hat weder einen Po noch einen Busen. Dennoch habe ich irgendwie Komplexe neben ihr, das war schon immer so. Sie hat ein schönes Gesicht mit Braunen Augen und schwarzen Haaren. Ich wollte immer lieber Südländerin sein, als eine langweilige Mitteleuropäerin. :geknickt:
    Jedenfalls hat sie selber kaum Selbstbewusstsein, weil in ihrem Land dunkele Typen wohl gar nicht gemocht werden, umso verwunderter wird sie sein, dass ihr hier so ziemlich alle Männer mit Stielaugen hinterherglotzen. Das find ich natürlich schlimm, weil sonst ich es immer bin, hinter der man sich umdreht. Ich weiß, das ist nicht okay, aber ich kann ja nichts gegen meine Gefühle tun.
    Außerdem frage ich mich dann, wieso doch alle auf eine Knabenfigur stehen, wo sie doch immer sagen, dass sie magersüchtige Mädchen nicht toll fänden :grrr:

    Wie auch immer, weiß ich nicht, was ich mit ihr reden oder unternehmen soll.
    Das Gefühl, Ferien zu haben, habe ich jedenfalls überhaupt nicht. Ich muss auch noch arbeiten im Supermarkt, zwar nur 2 Mal die Woche, aber im Moment scheint mir selbst das zu viel.

    Ich fühle mich die ganze Zeit so unter Druck gesetzt, als würde die ganze Welt was von mir erwarten. Am liebsten würde ich einfach mal alleine irgendwohin fahren und einen Tag lang meine Ruhe vor allem und jedem haben. Einfach an irgendeinem See sitzen und aufs Wasser schauen, Musik hören und Gedichte schreiben.

    Hinzu kommt auch noch, dass derjenige, in den ich vor einem halben Jahr verliebt war und der dann nach Amerika gegangen ist, nächste Woche wiederkommt. Er sagte meiner Mutter, dass sie es mir nicht sagen soll, wegen Überraschungseffekt oder so. Dabei habe ich ihm vor 4 Wochen gesagt, dass er mich in Ruhe lassen soll (er hat sich ziemlich fies verhalten) und wir haben seitdem auch keinerlei Kontakt mehr gehabt.
    Jetzt bin ich natürlich schon irgendwie konfus deswegen, denn er hat mir schon einiges bedeutet und tut es immer noch. Ich habe quasi auf ihn gewartet, aber ich weiß nicht, wie es weiter gehen soll. Das macht mir auch einige Gedanken.

    Und wenn meine Kusine wegfährt, mache ich mich auch schon wenige Stunden später auf in den Urlaub, wo ich auch wieder jede Minute Leute um die Ohren haben werde und keine Zeit für mich habe.

    Irgendwie weiß ich nicht, was mit mir los ist. Die ganzen letzten Monate habe ich mich so gefreut auf diesen Sommer, aber jetzt, wo er da ist, will ich nur meine Ruhe haben und am liebsten ganz weit weg fahren und alles hinter mir lassen :ratlos:

    Nachts kann ich schlecht schlafen, ich träume immer wirres Zeug, dass ich mich verliebe und Beziehungen habe, dass ich glücklich bin. Aber der Schlaf ist nie erholsam, letzte Nacht lag ich wach und fühlte mich schrecklich. Ich bin eigentlich ausgeschlafen, nur kommt es mir vor, als wäre ich irgendwie krank. Dazu kommt noch diese Hitze hier :flennen:

    Was soll ich denn nur tun, ich komme mir so gemein vor gegenüber meiner Kusine, weil ich mich einfach nicht aufrappelt kann um mit ihr was tolles zu unternehmen. Ich würde ja gerne, aber irgendwas sträubt sich.

    Vielleicht liegt es daran, dass ich Einzelkind bin und viel alleine bin. Aber ich weiß nicht....sagt mir, warum fühle ich mich so schlecht und wieso verhalte ich mich so? Ich will doch nicht so sein :frown:

    Und ich trinke manchmal Wodka, weil ich irgendwie nicht mehr klar komme. Schon Mittags :wuerg: Irgendwie brauche ich das dann. Nicht, dass ich täglich saufen würde, aber manchmal steigt mir alles über den Kopf und dann mach ich das. Was soll das nur...
     
    #1
    Dilara-Zoé, 16 Juli 2005
  2. Nordlicht
    Nordlicht (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    104
    101
    0
    Single
    hi... sorry dass ich kurz antworte, aber sonst vergess ich die hälfte

    1. du scheinst mir eindeutig urlaubsreif !
    2. neben deiner cousine brauchst du bestimmt keine komplexe haben...
    vermutlich würde sich keiner mehr nach ihr umdrehen, wenn sie ihre "richtige" figur sehen könnten... magersüchtig, da steht wohl kaum einer drauf
    3. dass du keine lust hast, etwas mit ihr zu unternehmen, kann ich gut verstehen... nix essen, nix trinken und dann noch sprachprobleme... zudem kenn ich es, wenn man "langzeit"-besuch.. irgendwann kann es da schon passieren, dass der besuch nervt! (kenn ich von meinem bruder)
    4. und ganz wichtig: finger weg vom alk !! ich habe eine alkoholikerin in der familie, also lass dir gesagt werden: trinke niemals allein! dass ist eigentlich eine ganz gute regel....

    nimm dir einfach im urlaub viel zeit für dich, geniesse ihn....und schalt ab :smile:
     
    #2
    Nordlicht, 16 Juli 2005
  3. Tubaloosa
    Tubaloosa (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    114
    101
    0
    Single
    Was du so erzählst hört sich für mich mehr nach so ner Art Vereinsamung an.

    Deine Träume von Beziehungen spiegeln vielleicht den Wunsch nach jemanden, der dich versteht und das Gefühl von Geborgenheit gibt, wieder.

    Paradox einseits scheintst du die Abgeschiedenheit praktisch herauszufordern. Du Unternimmst nichts mit deiner Cousine, bist genervt, weil du im Urlaub von Leuten umgeben bist, würdest am liebsten Dinge unternehmen(Gedichte,...etc) die alle auf das Einsamkeit oder das Alleine sein hinauslaufen.

    Auf der anderen Seite träumst du von Beziehungen und trinkst ALLEINE Alkohol.

    :grrr: Ich würde sagen, das du Leute um dich rum brauchst die dich verstehen(Freunde hast du nicht erwähnt).

    Die muss man allerdings suchen, während du wie ich finde dich sehr zurückziehst und dich auch gerade zu in diesen Jungen verbeisst(so wie ich verstanden hab ist er ja nicht dein Freund, sondern du bist verliebt in ihn).

    Ich meine ein halbes Jahr warten?

    Kann es sein das du vielleicht , auch als Einzelkind, die abgescheidenheit gewohnt bist und dich eigentlich auf keine neuen Beziehungen einlassen willst?

    Ach ja, hab gerade dein letztes Thema gelesen, mach dir mal nicht zuviele gedanken um das Aussehen.
     
    #3
    Tubaloosa, 16 Juli 2005
  4. Dilara-Zoé
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    341
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, es ist so, dass ich ab und zu zwar die Gesellschaft von anderen genieße, die ich z.B. in der Schule oder auch mal in der Disco hatte. Da fühlte ich mich richtig gut und hatte keine Sorgen.

    Aber irgendwann habe ich darauf auch keine Lust mehr. Ich war eigentlich noch nie so der Gruppenmensch, selbst als Kind nicht. Ich brauche viel Zeit für mich, denn ich denke viel und gerne nach. Ob das normal ist, weiß ich nicht. Aber ich hatte mal eine Phase, da habe ich jedes Wochenende mit Freunden was gemacht, nur irgendwann wurde mir das einfach zu viel, denn ich hatte das Gefühl, als wäre das nicht ich gewesen, als würde ich mich verstellen.

    Kann schon sein, dass ich mich auf den Typen versteift hatte, aber so war das eigentlich schon immer. Wenn ich erstmal jemanden an mich heranlasse und Vertrauen aufbaue, dann gibt es für mich auch nur diesen einen. Von kurzlebigen Affaiern (die ich in besagter Phase zu genüge hatte), halte ich absolut nichts. Vielleicht bin ich naiv, oder eine Träumerin, aber ich glaube an die wahre und große Liebe.
    Und ich habe ja nicht direkt gewartet, es war nur so, dass mir kein besserer über den Weg gelaufen ist...

    Das mit dem Alkohol sehe ich eigentlich nicht als schlimm an. Aber vielleicht ist meine Wahrnehmung diesbezüglich ja gestört, habe es nie anders mitbekommen.

    Möglich, dass ich vereinsamt bin, aber das war ich dann wohl schon immer und es gehört zu mir. Wie soll man auch nach 19 Jahren eine Charaktereigenschaft einfach ablegen?


    Reif für den Urlaub bin ich auf jeden Fall. Letztes Jahr fühlte ich mich danach wie ein neuer Mensch.
     
    #4
    Dilara-Zoé, 16 Juli 2005
  5. Tubaloosa
    Tubaloosa (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    114
    101
    0
    Single
    Also ich war mal so ähnlich wie du.
    Ich war oft alleine(früher nicht).
    Ich habe die welt da draußen gehasst, weil ich dachte das mich niemand versteht. Ich habe viel nachgedacht und nun da ich das mehre jahre gemacht habe, das Denken, muss ich sagen, es hat sich nichts geändert man wird nicht schlauer dadurch. Man wird eher einsam und ängstlich. Wenn man niemanden hat , mit dem man offen reden kann, fängt man an aufgrund unserer (so dachte) schrecklichen Welt völlig paranoid und verzeifelt zu werden.

    Man bekommt keine Bestätigung von der Aussenwelt und verliert rapide an Selbstbewußtsein. Wenn ich dein Thema dunkle oder helle Frauentypen(oder so ähnlich, du weißt was ich meine) sehe denke ich mir das du verdammt neidisch auf sie bist, weil du schon an Selbstbewußtsein verloren hast.

    Du trinkst inzwischen schon allein Alkohl, und du merkst nicht einmal wie schlimm das eigentlich ist.

    Ich hatte irgendwann die Nase voll. Immer nur mit mir alleine, das war schlimm.
    Es mußte sich etwas ändern und ich begann mit einer Gesprächstherapie (kein Psychologe, die sind alle irre). Da redet man über alle sein Sorgen und wünsche mit einem therapeuten. Dachte erst, das wäre Blödsinn aber jetzt nach 9Monaten hat sich mein Lebrn total zum guten gewandelt. :gluecklic

    Ich würde dir so eine Therapie empfehlen, in der du über alles reden kannst.

    Ach ja, nur weil du früher nicht Dinge getan hast, ist kein Grund sie heute nicht zu tun. Der Mensch entwickelt sich sein ganzen Leben. Also pack es an, es liegt an dir und ich bin 21 also sag mir nicht das man sich nicht mehr mit 19 Jahren verändern kann, WENN MAN WILL.
     
    #5
    Tubaloosa, 16 Juli 2005
  6. SunnyBee85
    Benutzer gesperrt
    1.535
    123
    2
    nicht angegeben
    Also ich kann dich echt gut verstehen...

    Ich bin auch Einzelkind und hab früher in den Ferien immer meine Cousine bei uns gehabt und wir waren echt megadicke miteinander.

    Aber wir waren eben noch Kinder und da hat man einfach zusammen gespielt und jede Menge Spaß gehabt und Mist gebaut...

    Ich hab sie letztens wiedergetroffen und wir hatten uns nichts zu sagen, wir haben uns total auseinander gelebt und sind zu zwei Typen geworden wie sie anders nicht hätten sein können...

    That's life...sowas passiert eben nicht nur in Beziehungen sondern auch mal in der Family...

    Wenn du nicht mit ihr reden kannst/willst, dann würde ich mich auch nicht zwingen ... sie ist ja wohl nicht bei dir zu Besuch damit du ihr Unterhaltungsprogramm bietest.... der Schuss geht nach hinten los...

    Du willst allein sein?? Dann geh doch mal ne Runde durch den park, krieg den Kopf frei, atme tief ein und wenn du Lust hast verpass dir nen leckeres Eis, trink nen alkfreies Bierchen :bier: und marschier dann auf die Fussgängerzone und wackel mitm Popo und du wirst sehen das dich immernoch alle Kerle angucken...

    Vielleicht gewinnst du dann ja sogar den Mut, mal zu deiner Cousine zu gehen sie mit Händen und Füßen (ist doch auch irgendwie lustich) zu fragen ob sie mal ne Runde mit dir durch die Stadt dreht... Du musst sie ja nicht heiraten!!

    P.S: Alk ist wie immer keine Lösung... fang also gar nicht erst damit an das irgendwie als Konfliktbewältigungsprogramm in dich reinzupumpen.. damit kann es dir am Ende nur noch viel schlechter gehen!
     
    #6
    SunnyBee85, 16 Juli 2005
  7. Dilara-Zoé
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    341
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich weiß schon, dass Alkohol keine Lösung ist. Darum trinke ich auch nicht ständig und mache mir auch Gedanken über die Menge. Nicht zuletzt wegen der überflüssigen Kalorien, die das Zeug mit sich bringt :rolleyes2

    Ich denke nicht, dass ich ne Threapie brauche, bzw. war ich mal beim Psychologen, aber der war nur blöd.
    Und dann hatte ich eh diese Phase, wo ich mich als völlig anderer Mensch gefühlt habe. Mir ging es 2 Monate lang total toll, ich war super gesellig und hab einfach jeden Scheiß mitgemacht. Das war toll. Verknallt war ich auch. Aber wie gesagt, irgendwann wollte ich das nicht mehr, weil es mir so unglaublich oberflächlich vorkam.

    Klar muss ich sie nicht heiraten, meine Kusine, aber ich hab einfach keine Lust was mit ihr zu unternehmen, weil sie einfach so unendlich verschüchtert und prüde rüberkommt. Ich bin da ganz anders, schüchtern zwar, aber ich bin weder besonders lieb, noch konservativ. Ich hab auch irgendwie Angst, dass ich sie mit meinem Verhalten verstören könnte, sie wirkt so dünn und zerbrechlich :grrr:

    Ich konnte mich nun durchringen, mit ihr und ein paar Freunden heute Abend ins Kino zu gehen. Und normaler Weise hätte ich dazu auch voll lust, nur weiß ich jetzt schon, dass sie kaum was sagen wird und uns anderen auch nicht viel einfallen wird. Vorher wollen wir noch ein eine Bar, aber da wird sie sicher auch absolut null zu sich nehmen...Sie ist gestört, ich bin gestört, passt ja :wuerg:
     
    #7
    Dilara-Zoé, 16 Juli 2005
  8. Tubaloosa
    Tubaloosa (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    114
    101
    0
    Single
    Gesprächtherapie, nicht Psychologe. Meine Therapeutin meint auch das alle Psychologen ein Rad ab haben.

    Na ja, in einem fremden Land mit Leuten die ich kaum kenne und einer Sprache die ich nicht spreche wäre ich auch nicht so in ferierstimmung, wie du es von deiner Kusine verlangst.

    Geh noch mal in dich und frag dich, was du wirklich willst. Kann es vielleicht sein das du in diesen 2 Monaten wirklich Glücklich warst und dann irgendwas passiert ist, was dich zurückgeworfen hat und jetzt redest du dir ein das es alles Oberflächlich war.
     
    #8
    Tubaloosa, 16 Juli 2005
  9. Dilara-Zoé
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    341
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich verlange nichts von meiner Kusine. Und sicher würde ich in einem fremden Land auch nicht viel sagen, ich bin ja so schon schüchtern genug. Vielleicht ist das auch ein grund, weshalb ich Probleme habe, mir ihr zu sprechen.
    Sie hat Deutsch schon ein paar Jahre in der Schule, von daher versteht sie wohl schon ein bisschen. Aber wenn ich mit ihr rede, komme ich mir vor, als würde ich mit einem Kleinkind sprechen und das macht mir keinen Spaß. Irgendwie haben wir wohl auch nicht die gleichen Interessen. Zuhause darf sie so ziemlich gar nichts, ihr Vater verbietet ihr alles. Kein Wunder, wenn sie son bischen komisch ist...

    Ich verlange ja nicht, dass sie in Feierlaune ist, aber ich mag es nicht, immer alleine zu essen und alleine zu trinken. Ich bin mir sicher, dass sich unser Verhältnis nach ein, zwei Cocktails etwas lockern würde, aber sie will ja keinen Bierbauch kriegen :schuettel

    In den zwei Monaten war ich zweifellos glücklich, aber nur, weil ich einfach die ganzen Gedanken immer verdrängt habe. Habe immer versucht, einfach so in den Tag hineinzuleben, ohne nachzudenken. Aber das war so anstrengend, irgendwann gings nicht mehr :geknickt:
    Passiert ist nicht viel, nur als ich den, der nun im Ausland ist, kennenlernte, habe ich mit den kurzlebigen Affairen von heute auf Morgen aufgehört...
     
    #9
    Dilara-Zoé, 16 Juli 2005
  10. SunnyBee85
    Benutzer gesperrt
    1.535
    123
    2
    nicht angegeben
    Also ich finde du setzt dich viel zu sehr unter Druck, weil du denkst das man von dir erwartet das du jetzt deiner Cousine einen wunderschönen aufenthalt bescheren musst...

    Wenn du so eine Unlust dazu hast, dann mach es nicht. Wer soll dich denn dafür "bestrafen" dass ihr beide nicht zueinander passt und euch nichts zu sagen und nichts miteinander anzufangen wisst.

    Offenbar hat deine Cousine aber auch keinen großen Mumm mal irgendwie auf dich zuzugehen... Klar, sie ist "fremd" der Sprache nicht mächtig und vielleicht hat sie Angst. Aber wenn sie wirklich wollen würde wären das keine Hindernisse für sie, dir klar zu machen, dass sie gerne mit dir irgendwas machen möchte...

    Vielleicht ist das einfach nur ne Phase... Es geht einem Mal gut und man hat zu allem Lust und dann eben wieder nicht. Ist bei mir auch so... als mein Ex weg war, war ich total spritzig, war kein Kind von Traurigkeit. Nun befinde ich mich in einem Loch, irgendwie ist es ein großer Durchhänger und ich fühle mich schrecklich...

    Also sei einfach du selbst, lass sie in Ruhe wenn du das Gefühl hast ihr beide kommt nicht warm, und guck mal lieber zu dass du irgendwie nen Weg zu dir findest damit es dir besser geht
     
    #10
    SunnyBee85, 16 Juli 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Unendlicher Druck obwohl
Yeshka
Kummerkasten Forum
15 September 2015
6 Antworten
melighghgh
Kummerkasten Forum
12 Mai 2015
8 Antworten
Test