Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ungeschicktheit wegen keinem Sport in Kindheit

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Max-ist-gut, 5 Juli 2007.

  1. Max-ist-gut
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    Single
    Moin Leute,
    also mein Problem ist: ich bin richtig kacke in jeder erdenklichen sportart und jeden erdenklichen geschickspielen, wie: kicker, billiard, bowling, fußball, handball, dart, usw. Mein "Freund" der eigentlich immer nett ist, meint manchmal mich einfach runtermachen zu müssen, vorallem im sport, weil er da der king is und ich ein absoluter looser -.-, also meinte er letztens: das liegt daran dass du früher kein Sport gemacht hast, du hast keine Körperkoordination, deshalb kannst du NIX.. Naja davon mal abgesehen scheiss ich auf seinen Kommentar, weil ich weiß das das quatsch is ( und ich besser aussehe als er, er 30 kg mehr wiegt, der dicke :grin: obwohl er sport treibt.., usw.. ) aber ich frage mich ob er recht hat mit dem sport in der kindheit, vielleicht wird da die geschicklichkeit geschult? Meine frage ist jetzt: Meint ihr ich kann diese Körperkoordination + Geschicklichkeit jetzt noch aufbauen? Ich würde soviel trainieren wie ich könnte, natürlich nur für mich, weil ich mich viel besser fühlen würde, wenn ich nicht immer als verlierer beim sport ( und so auch vor den weibern, und zu dem zeitpunkt ) als kompletter versager dastehe^^, und meinen freund endlich mal schlagen könnte ;-) Ich will nicht in irgendeiner speziellen sport art gut sein ( das kommt später ) , ich will meine generelle geschicklichkeit trainieren, sodass ich in jeder sportart " normal - gut " bin! ich hoffe ihr habt da ein paar Tipps für mich parat ;-)

    bye ( ich schreibe zu so einer unmenschlichen zeit, weil ich in den usa bin at mom :smile2: )
     
    #1
    Max-ist-gut, 5 Juli 2007
  2. Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.891
    121
    0
    nicht angegeben
    koordination und geschicklichkeit kommt nur durch übung..also am besten du suchst dir zwei oder drei sportarten mit geschicklichkeit,die du regelmäßig betreibst und auhc mal für dich üben kannst.also zb basketball und dann kannst auhc allein üben aufn korb zu werden,dann vielleicht billard,ist ja ein spiel was man gut in gesellschaft spielen kann und mit nem lustigen abend verbinden kann und dann noch schwimmen zb,das schult die gesamte körpermuskulatur und auch die koordination...

    viel erfolg!
     
    #2
    Decadence, 5 Juli 2007
  3. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich bericht mal von mir:

    Wegen vieler gesundheitlichen Probleme und schweren Krankheiten wurde ich fast immer vom Schulsport ausgeschlossen, und das während meiner gesamten Schulzeit. Bis heute kann ich weder Laufe noch Fussball noch Schwimmen, eigentlich gar nix. Radfahren ist der einzige Sport, den ich machen kann (darf).
    Also müsste ich auch eine totale Niete in Sachen Koordination/Kraft/Geschick sein. Bin es aber nicht, jedenfalls hatten mir nie Leute was in derartiger Weise behauptet. Ich hatte auch nie was extra antrainieren müssen, deshalb glaub ich, dass viele Dinge auch erst im Laufe der Zeit automatisch kommen.
    Man sieht es mir nicht an, dass ich als Kind nie Sport gemacht hatte. Früher aber schon, als 15jähriger sah ich noch richtig schwächlich aus. Aber jetzt bin ich 37 und seh eigentlich normal aus. Und mich kümmerts nicht, was ich an Sportarten nicht kann, dafür kann ich andere Dinge, die für mich selbst wichtiger sind und in meinem Leben mehr Nutzen bringen:zwinker:
    Also mach Dir keinen Kopf, Du bist ja noch am Wachsen, und da kann sich vieles ändern:zwinker: Sicherlich hast Du, wenn Du mal in meinem Alter bist, noch was drauf, während andere schon mit 30 pupsend mit Bierwanst den ganzen Tag vor der Flimmerkiste hängen und den Arsch nicht hochbekommen. Kenn da selbst einige Exemplare:grin:
    Wenn Dein "Freund" Dich sticheln will, steh einfach darüber :zwinker:
     
    #3
    User 48403, 5 Juli 2007
  4. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    ich glaube ich bin auch einer der unsportlichsten Menschen unter der Sonne :grin: meine Mitbewohnerin wollte letztens mit mir joggen, ich habe sage und schreibe 6 Minuten durchgehalten :smile:

    Na ja ich finds witzig. Aber das liegt wahrscheinlich daran, dass bei mir in solchen Dingen der Spaß im Vordergrund steht..ich gehe joggen um mich zu unterhalten und Menschen zu beobachten, ich gehe bowlen umd Spaß zu haben, ans gewinnen denke ich dabei keine Sekunde...und so ist das bei alles Sportarten...ich sehe darin einfach keine Ernsthaftigkeit, fürchte ich:smile:

    Und ja, ich bin wirklich ziemlich tollpatschig und ungeschickt und es vergeht kein Tag, an dem in dieser Richtung nicht irgendwas passiert, aber das ist einer der wenigen "Schwächen" an mir, über die ich lachen kann....

    Was ich damit sagen will...ich besitze in sportlicher Hinsicht nicht besonders viel Ehrgeiz und ich finde du siehst das alles zu verbissen.

    Mach Sport, wenn es dir Spaß macht..sicher ist Bewegung und Sport gut für die Gesundheit und die Fitness, aber du solltest es machen, weil du Lust drauf hast, nicht weil irgendein "Freund" dumme Sprüche klopft :smile: so.
     
    #4
    klatschmohn, 5 Juli 2007
  5. graue Maus
    graue Maus (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    88
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich glaube schon, dass deine jetzige Unbeweglichkeit und Ungeschicklichkeit daran liegt, dass Du als Kind kein Sport getrieben hast.

    Aber ich glaube auch, dass jetzt noch etwas daran ändern kannst (und solltest). Es ist alles eine Frage des Trainings.
     
    #5
    graue Maus, 5 Juli 2007
  6. Gucky
    Gucky (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    279
    101
    0
    Single
    Vieles muss geübt werden, wenn man nicht gerade Naturtalent ist. Viele können z.B. heutzutage nicht mehr rückwärtslaufen ohne nach hinten zu gucken.
    Eine Ball zu fangen, zu treffen etc. bedarf auch ein gewissen Übung, dein Auge muss den Ball erfassen und dein Gehirn voraussagen wo er eintreffen wird, welcher Muskel muss wie drauf reagieren etc., das muss man üben - einige mehr andere weniger. Normalerweise macht man das gar nciht bewußt sondern nebenbei.
     
    #6
    Gucky, 5 Juli 2007
  7. chrisdamathepro
    Verbringt hier viel Zeit
    40
    91
    0
    Single
    ich finde man kann schon relativ pauschal sagen, dass leute die als kind viel sport gemacht haben, über eine bessere koordination und mehr geschicklichkeit verfügen als andere.
    im sportunterricht in der schule ist das immer krass aufgefallen.
    entweder gute sportler oder absolute nieten.
     
    #7
    chrisdamathepro, 5 Juli 2007
  8. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Für mich hört sich das eher nach ner hypotonen Muskulatur an und nem Fall in der in der Kindheit eventuell die Ergotherpie hätte statt finden sollen (vorallem, da du soviel von koordination redest).
     
    #8
    Tinkerbellw, 5 Juli 2007
  9. Limi
    Verbringt hier viel Zeit
    353
    101
    0
    Single
    mach das doch einfach, ist ne gute idee.
    und mal ganz ehrlich:
    bei Männern finde ich komplette Unsportlichkeit, also in seinem Leben noch nie Sport gemacht zu haben, wirklich ein bisschen unattraktiv..
     
    #9
    Limi, 5 Juli 2007
  10. haeschen007
    Verbringt hier viel Zeit
    1.409
    121
    0
    vergeben und glücklich

    Ja das find ich auch.
    Allerdings denke ich auch das man das auch wenn man schon älter ist auch noch lernen kann. Es wird wahrscheinlich länger dauern als als Kind aber es lohnt sich auf jeden Fall.
     
    #10
    haeschen007, 5 Juli 2007
  11. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey.
    Also nun muß ich auch eine Lanze brechen.
    Ich habe als Kind Fußball spielen müßen (Mamas Anweisung) und habe so früh es ging aufgehört.
    Der Sport hat mir keinen Spaß gemacht und ich konnte ihn auch nur mäßig.
    Hauptsächlich habe ich darin aber keinen Sinn gesehen und es daher gehasst.
    In der "Jugend" habe ich dann Tauchsport gemacht, also richtig Kondition/Ausdauer und so weiter.
    War ich auch normal dabei, aber mußte aufgrund eines Unfalls aufhören.
    Heute mache ich keinen Sport mehr, möchte aber wieder anfangen.
    Jedoch bin ich trotz teils Grobmotoriker und denke, dass es teils halt so ist.

    @ topic
    Dass die Mädels dich nicht mögen kenne ich.
    Ich habe Schulsport immer gehasst weil mir die meisten Spiele dort zu doof waren.
    Badminton war ja okay, aber der Rest war voll daneben für mich.
    Mittlerweile fragt aber kein Mädchen mehr nach Sport,
    auch meine Ex-Freundin hat mich unsportlich gemocht.
    Also diese Phase geht vorbei.
    Und quer Beet zu trainieren halte ich für schwierig.
    Du willst ihn übertrumpfen und mußt einige Jahre aufholen.
    Geb dir einfach Mühe und lache über die Sachen wenn mal was daneben geht.
    Und sonst mach Sport der dir Spaß macht.
    Den "Freund" kannst du getrost vergessen, sag ihm dass es dich kalt läßt. Vielleicht kannst du besser zuhören/reden/rechnen/schreiben als er? Schließlich hat jeder seine Talente.
    Die einen sind sportlich und haben Spaß dran, die anderen halt weniger.


    Gruß
     
    #11
    Ostwestfale, 5 Juli 2007
  12. einTil
    einTil (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.888
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Simples Training wäre zum Beispiel: Such dir einen Wald und laufe auch mal abseits der Wege (nicht in der Jagdsaison :zwinker:) schnell durch. Über Äste springen, um Bäume rum, über Gräben...

    Wenn du mehr der Stadtmensch bist, kannst du auch anfangen, das ganze in der Stadt zu machen. Spring auf jede Mauer, die du findest, Geländer kann man auch kreativ nutzen (drüberspringen, als Barren verwenden, drauf balancieren) etc. In der Stadt nennt sich das übrigens "Parcour", wenn du da mal nach googlen willst. Sieht im Endstadium (wenn man das dann kann) sehr cool aus (und kommt bestimmt auch bei Frauen an *gg*).
     
    #12
    einTil, 5 Juli 2007
  13. Kölscher
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    nicht angegeben
    Ich habe als Kind bis in die Teenagerzeit Leichtathletik gemacht, im Verein und regelmäßig an Wettkämpfen teilgenommen, trotz allem bin ich in deinen genannten Dingen (Kicker, Billard etc.) die absolute Niete.
    Stören tut mich das nicht, weil ich auch als Verlierer bei so einem Spiel meinen Spass habe. Jeder hat irgendwo seine Stärke und die solltest du bei dir suchen und dann die Lästerbacken auf einen "Wettstreit auf deinem Boden" einladen.
    Wenn du in der Richtung nichts hast, such dir etwas, was dir Spass macht und trainiere darin. Ich hab in den letzten Jahren zig Sachen ausprobiert. Vieles hat mir net gefallen und das mach ich auch net mehr, anderes macht Spass und ich bin mitlerweile recht gut drin.
     
    #13
    Kölscher, 5 Juli 2007
  14. caro84
    caro84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich glaube nicht, dass du da in nächster Zeit viel dran ändern kannst. Sowas geht ja nicht von heute auf morgen. Es ist ja auch eine Frage der Motivation, wenn man keinen wirklichen Spaß daran hat, wird es meistens nichts. An deiner Stelle würde ich mir da keinen Kopf drüber machen. Wenn du halt keine Sportskanone bist, dann laß die anderen doch denken, ws sie wollen.
    Ich selber war auch immer eine der größten Sportkrampen, die man sich vorstellen konnte. Mannschaftsspiele habe ich extrem gehasst. Mir war das immer viel zu bescheuert wie alle anderen hysterisch kreischend einem Ball hinterher zu laufen. Ob unsere Mannschaft beim Schulsport nun gewonnen oder verloren hat-das war mir immer total Bockwurst. Geräteturnen war jedoch noch schlimmer. Dafür hatte und habe ich eine bessere Kondition/Ausdauer zum Beispiel beim Joggen oder Radfahren. Und das finde ich auch wichtiger.
     
    #14
    caro84, 5 Juli 2007
  15. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Vielleicht deshalb, weil in der Leichtathletik völlig andere Dinge gefordert werden als bei "Geschicklichkeitsspielen" wie Kicker oder Billard. :zwinker:

    @topic: Ich würde auch sagen, du mußt nicht gleich überall gut werden. Überleg dir lieber mal, was für eine Sportart dir Spaß machen würde, in welche Richtung es gehen soll. Bist du eher der Typ für Ball-/Geschicklichkeitssportarten oder mehr für Ausdauer und Kondition? Brauchst du einen "Spielanreiz" oder reizt dich Bewegung an sich? Geht es dir in erster Linie darum, Kondition zu entwickeln, oder möchtest du einfach nur dich irgendwie nicht mehr "blamieren"?

    Ich muß nämlich sagen, ich habe als Kind sehr wohl viel Sport gemacht (Ballett, Schwimmen, Handball, später dann noch Tischtennis), und in Dingen wie Leichtathletik oder Geräteturnen war ich trotzdem immer eine absolute Null. Da fehlte mir aber auch der Ehrgeiz in jeder Hinsicht. Bei allem, was mit Bällen und Ballgefühl zu tun hatte, war ich dagegen ziemlich gut. :smile: Sport in der Kindheit heißt also nicht automatisch, daß man in jeder Sportart eine gewisse "Grundlage" hat, vieles hat durchaus mit Interesse und Training zu tun (allerdings bezweifle ich, daß ich - Training hin oder her - jemals im Weitsprung oder 100-m-Sprint zu guten Ergebnissen gekommen wäre *lol*).

    Um mit Sport anzufangen, ist es grundsätzlich nie zu spät. Und gerade Dinge wie Dart, Bowling oder Billard lassen sich ja üben. Dann ist man eben eine Weile immer der Schlechteste in der Gruppe - irgendwann wird man auch besser. Aber da muß man durch. Ich glaube nicht, daß es ein "grundsätzliches" Koordinations-/Geschicklichkeitstraining gibt, das einen für alle Sportarten in der Richtung befähigt.
     
    #15
    Sternschnuppe_x, 5 Juli 2007
  16. Max-ist-gut
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    17
    86
    0
    Single
    Ich glaube sogar in Kondition & Muskelkraft bin ich ihm ein wenig vorraus.. Heute beim Fahrradfahren den Berg rauf ist er völlig abgekackt.. so (scheiss)nett wie ich bin hab ich natürlich nix gesagt.. ( obwohls schon lustig war wie sich der digge am fahrrad abreagiert hat und kaum weitergekommen is :grin: ).. Ja, Fahrradfahren, und gelegentlich Schwimmen mach ich sowieso, und in Basketball bin ich nicht schlecht, sprich ich treffe "normal" Körbe^^! Werde mich jetzt aber bald an Golf, Bowling und Billiard ranmachen.. klar, es geht mir hauptsächlich um den Spaß und das beieinandersein wenn man nen chilligen abend innem billiardcenter macht, aber wenn ich die Kugel nichtmal richtig treffe ( nur manchmal :engel: ) isset kein richtiger fun mehr für mich.. danke für eure Tipps&zeit, die ihr für diesen thread aufgeopfert habt, hat mir geholfen dankee :zwinker:

    lg max
     
    #16
    Max-ist-gut, 6 Juli 2007
  17. DerKönig
    DerKönig (35)
    Benutzer gesperrt
    646
    0
    0
    Single
    Ich würde mal grob behaupten mindestens 50% Ungeschicktheit in Sportsachen sind Veranlagung.
     
    #17
    DerKönig, 6 Juli 2007
  18. desh2003
    Gast
    0
    Ich weiss nicht, ob ich als Kind auch so schlimm war; aber das, was man bei Kindern schon alleine sieht... oh mein Gott. Man versucht einfache Sachen zu machen z.B. Purzelbaum ...und man muss froh sein, dass manche sich den Hals nicht dabei brechen.
    Man kann da noch weitergehen: Wenn man sojemanden einen einfachen Judowurf erklärt, muss man sich wegen dem Unvermögen an Sensorik, Verarbeitung und Bewegungsablauf Sorgen um die Gesundheit des Übungspartners machen. Zusätzlich reflektieren die zum großen Teil auch nicht, dass sie die Sachen falsch machen und was sie ihrem Partner zufügen (können). Und das ist bei immer mehr Kindern der Fall. Die Kinder, die da einen natürlichen Bezug zu haben, sind in der Minderheit, wenn man viel Glück hat sind es 2 pro Übunggruppe.
    Off-Topic:

    Nebenbei bemerkt hab ich mich noch nicht über sonstige fehlende Erziehung ausgelassen, sondern nur über motorische Voraussetzungen...


    Die restlichen sind ankonditionierte Bewegungslegastheniker; Koordination und komplexe Bewegungsabläufe Fehlanzeige. Meiner Meinung nach werden da Fehler in der (frühesten) Kindheit gemacht.
     
    #18
    desh2003, 8 Juli 2007
  19. Joppi
    Gast
    0
    Wer mit einem Ball aufgewachsen ist, kann damit natürlich auch gut umgehen. Und wer weiß, wie er mit seinem Körper umgehen muss, kann ihn auch gut einsetzen. Wenn du das als Kind nicht lernen konntest, war das auf jeden Fall nicht deine Schuld.

    Natürlich kannst du da jetzt noch was daran ändern. In deinem Alter würde ich mir eine Sportart aussuchen, bei der du relativ schnell Erfolge sehen kannst, da du sonst schnell die Motivation verlierst. Hast du keinen Spaß daran, wirst du es schnell wieder aufgeben. Vielleicht hat dein toller Freund auch Lust mir dir zu spielen. Vergiss nie, dass es toll ist einen Freund zu haben, der etwas besser kann als du. Er kann dir nämlich zeigen, wie man es erlernt und wenn es dein Freund ist macht er das sicherlich auch :zwinker:
     
    #19
    Joppi, 9 Juli 2007
  20. flip1977
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    3
    Single
    Ich glaube es liegt noch mehr am Unvermögen der Sportlehrer, wo alle Kinder über einen Kamm geschert werden. Dann kriegt man halt den Eindruck unsportlich zu sein.

    Im freien bin ich auch Bäume geklettert, rum balanciert und den ganzen Quatsch den man macht.

    Mittlerweile denke ich mal ich bin koordinativ ganz gut, hängt evtl vom Bezugssystem ab. Doch wenn man über zwei Jahre immer wieder wechselnde Übung auf dem Kreisel oder anderen wabbeligen Unterlagen macht, muss man sich darin üben. Große Muskeln habe ich trotzdem nicht gekriegt, was soll's.
     
    #20
    flip1977, 9 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ungeschicktheit wegen keinem
Mausibiene
Lifestyle & Sport Forum
24 Juni 2013
43 Antworten