Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ungewollt schwanger!

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Sarah23, 16 Februar 2009.

  1. Sarah23
    Sarah23 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    102
    101
    0
    Verlobt
    Hallo beisammen,

    ich muss mir hier und jetzt was von der Seele schreiben, sonst verzweifel ich noch.

    Letzten Freitag habe ich erfahren, durch einen Schwangerschaftstest, dass ich schwanger bin. Meine Periode ist seit über einer Woche überfällig.....:cry:

    Zu meiner Lebensituation: Ich bin vergeben, wollen dieses Jahr heiraten, habe einen festen Job, fangen an Haus zu bauen und nun kommt eine ungeplante und ungewollte Schwangerschaft dazu.
    Ich muss sagen, ich freue mich kein bisschen. Im Gegenteil, ich bin total verwirrt und überfordert mit der Situation.

    Meine Eltern und seine Eltern und Bekannten machen mir das Leben auch nicht leicht.
    Ich soll jetzt auf die schnelle heiraten, was ich aber nicht will, soll am besten noch mein Pferd verkaufen,was ich auch keinesfalls tue und überall werde ich mit Ratschlägen zugemüllt, die ich nicht hören will.

    Ich weiß nicht, ob ich zu ihm in sein Elternhaus ziehen soll, bis unser Haus fertig ist, weiß nicht, was ich mit meinem Pferd in der Zwischenzeit machen soll, verkaufen kommt nie in Frage.
    Reiten darf ich lt. FA solange, wie es mir guttut, also momentan noch kein Problem.
    Ich weiß nicht, wie und wann ich heiraten soll....weiß nicht ob ich mit dem Baby klar komme. Ich habe jetzt schon Panik vor dem dicken Babybauch und der Gewichtszunahme....und überhaupt macht mich das alles nur noch fertig.

    Die Schwangerschaft kam durch eine Kondompanne zustande. Da ich die Pille nicht vertrage, bin ich zu npf übergewechselt. Wir verhüten daher mit Kondomen. Und jetzt hab ich den "Salat" hier. Sorry, machen werden denken, ich bin eine schlechte Person, weil ich so über die Schwangerschaft schreibe, aber ich bin einfach nur total überfordert und weiß gerade nicht, was ich tun soll und was nicht. Könnte nur heulen....:cry:

    LG
     
    #1
    Sarah23, 16 Februar 2009
  2. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Hallo und herzlich willkommen hier!

    Nein, du bist kein schlechter Mensch! Das ist doch eine komplett neue Situation in die du jetzt gekommen bist! Und dass das einen erstmal überfordert ist klar!

    Schau mal in den Schwangerschaftstagebüchern, da ist MamaMarple und Miss Marple ist auch ungewollt schwanger geworden und lernt jetzt sich an das Baby im bauch zu gewöhnen!

    Du schreibst ihr wollt heiraten? Nur wegen dem baby oder war es acuh so geplant!

    Ihr müsst jetzt keine voreiligen Schlüsse tun, ihr habt immerhin einige Monate Zeit! Auch eure Wohnsituation müsst ihr nicht sofort regeln! Wie wohnt ihr denn jetzt? Wie hattet ihr das ohne Baby vor?

    Dein Pferd musst du ganz sicher nicht verkaufen, warum auch?

    Vielleicht hilft es dir, einen Termin in einer Beratungsstelle zu machen? Habt ihr vor, das baby zu behalten, oder steht auch eine Abtreibung im Raum?

    Versuche ertsmal kalr zu werden im Kopf, mit den ganzen vielen Dingen, hole dir einen Arzttermin und rede mit deinem freund... weiß der es denn schon?

    Wir sind hier für dich da, können dir aber nur Tips geben, keine Entscheidungen für dich treffen, wir werden aber versuchen dich auf deinem Weg zur Mutter zu begleiten, wenn du es denn dann möchtest!

    Ich wünsche dir erstmal alles GUte!
     
    #2
    User 35546, 16 Februar 2009
  3. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Also erst mal gaaaaaaaanz ruhig :smile:

    Ich hab da ein paar Fragen:
    Willst du das Kind denn behalten?
    Das Haus wird dieses Jahr fertig?
    Wo wohnst du denn zur Zeit und warum überlegst du ob du in sein Elternhaus ziehen sollst?
    Kann sehr gut verstehen das du dein Pferd nicht abgeben willst, ich bin selber Pferdenärrin und würde das auch nicht tun.
    Vielleicht ne Reitbeteiligung, wenn du nicht mehr reiten kannst?
    Und lass dich nicht von nervigen Verwandten und bekannten vollsülzen. Denen würd ich klipp und klar sagen, das du im Moment eh durch den Wind bist und erst mal deine Gedanken ordnen musst, aber wenn du Hilfe oder Ratschläge brauchst, dann meldest du dich schon von alleine.

    Achja, und heiraten kann man auch nächstes Jahr noch wenn das Kind da ist und sich alles beruhigt hat.
     
    #3
    User 75021, 16 Februar 2009
  4. Sarah23
    Sarah23 (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    102
    101
    0
    Verlobt
    Hallo Ihr beiden,

    danke für die lieben Worte.

    Also, ich wohne in meiner eigenen 70 qm2 Wohnung, er bei seinen Eltern, ca. 7 km weg von mir. Er hat sozusagen ne eigene Wohnung daheim.
    Das Haus ist in Planung und wir fangen dieses Jahr an, wird also wahrscheinlich nächstes Jahr fertig.
    Heiraten wollten wir auch ohne Baby. Also da war schon vorher die Rede.
    Eine Reitbeteiligung für mein Pferd ist fast nicht machbar...sie ist extrem zickig und auf mich fixiert und die letzten 3 RB´s hat sie mit Pauken und Tropeten vergrault, durch buckeln, durchgehen, etc. Bei mir ist sie immer lammfromm und hat mich in den 4 Jahren noch nie abgesetzt. Sie ist eben ein reines Sarah-Pferd. :smile: Da muss ich mir was anderes einfallen lassen.

    Wir wollten eigentlich dieses Jahr standesamtlich und nächstes Jahr kirchlich heiraten. Nur meine Eltern machen mir die Hölle heiß, ich soll dieses Jahr im kleinen Kreise kirchlich heiraten, was ich aber nicht will. Von allen Seiten wird mir vorgeschrieben,dass ich jetzt sofort heiraten soll, nur wegen dem Kind. Ich muss sagen, dass ich mittlerweile gar keine Lust mehr habe, zu heiraten, nur weil ich ein Kind bekomme.....

    Eine Abtreibung kommt nicht in Frage, das könnte ich nicht.
    Aber bis wann sollen denn die Muttergefühle kommen und die Freude?
    Momentan kann ich mich gar nicht freuen und ich hab jetzt schon panische Angst vor dem dicken Bauch. Und vor allem, dass ich nach der Geburt die Kilos nicht mehr runterbekomme....:cry:
    Ebenso, was mach ich mit der Arbeit? Mein Chef fällt in Ohnmacht, wenn ich es ihm sage....

    Ich weiß auch nicht, wie ich mich genau verhalten soll, was soll ich essen, was nicht? Den FA Termin hab ich erst am 02.03.
    Das ich das Rauchen aufhören muss, ist mir klar. ich habe es seit Freitag eh schon eingeschränkt. Ist gar nicht so leicht. :schuechte

    Momentan ists einfach zu viel...und von meinen Eltern kann ich auch keine Unterstützung erwarten, eher nur Gebote und Verbote....:flennen:
     
    #4
    Sarah23, 16 Februar 2009
  5. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Oh, ich kann das so gut nachvollziehen.... :knuddel_alt:

    Der positive Test schmeißt von einer Sekunde auf die andere alle Planungen über den Haufen und es ist völlig klar, dass dich das anfangs total überfordert.
    Es ist dann ganz schwer, überhaupt irgendwie nach vorn zu schauen, das Positive an der Situation zu sehen und Lösungen für die Probleme zu erkennen.

    Ich hab die ersten Wochen die ganze Zeit gewartet, aus diesem Alptraum aufzuwachen und es gab Momente, da hab ich mir eine Fehlgeburt regelrecht herbeigesehnt. Inzwischen ist es etwas besser, aber wirklich fassbar und real ist das Kind in meinem Bauch auch jetzt nicht.
    Nein, du bist nicht schlecht, weil du so schreibst. Das ist völlig normal.

    Deine Lebenssituation ist aber so schlecht nicht. Ihr habt beide eine abgeschlossene Ausbildung und einen festen Job, das ist viel wert und viele haben diese Basis nicht.
    Ihr wollt heiraten, daher nehm ich mal an, dass die Beziehung stabil und glücklich ist - auch das haben längst nicht alle, die ungeplant schwanger werden.
    Ihr seid gerade am Bauen, das ist zwar eine immense finanzielle und nervliche Belastung, aber ich nehm mal an, eure finanzielle Gesamtsitution kann nicht so übel sein, wenn ihr so jung baut.

    Lass dich von deiner Familie nicht unter Druck setzen. Ob ihr während der Schwangerschaft heiratet oder erst wenn das Kind da ist, macht doch keinen wirklichen Unterschied. Andererseits, wenn ihr eh noch dieses Jahr heiraten wollt, brecht ihr euch auch keinen Zacken aus der Krone, wenn ihr das um zwei, drei Monate vorzieht und damit die ganze Sippe glücklich macht. Die Entscheidung liegt da ganz allein bei dir/euch.

    Was das Pferd betrifft - kannst du dir nicht eine Reitbeteiligung suchen, die dich auch bei der Pflege etc unterstützt? Wenn es finanziell nicht nötig ist, das Pferd zu verkaufen und es lediglich um den Faktor Zeit und Belastung durch das Tier geht, wäre das doch eine gut Möglichkeit?
    Die Schwangerschaft verläuft bei jeder Frau anders, aber es wird jetzt und erst recht wenn das Kind da ist, Tage geben, wo du einfach nur fix und alle bist und heilfroh, wenn dich jemand mit dem Pferd unterstützt. Unterschätz das nicht.

    Was sagt eigentlich dein Freund dazu? Wie steht er zu dieser Schwangerschaft? Ist er noch komplett geschockt oder kann er ein bisschen nach vorne schauen und dich unterstützen?
     
    #5
    Miss_Marple, 16 Februar 2009
  6. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Ich denke, du bist alt genug, selber entscheiden zu können und das solltest du auch tun... deine Eltern haben dir in dieser Hinsicht garnichts zu sagen!

    Heiratet so, wie ihr es geplant habt, dieses Jahr Standesamt und nächstes Jahr Kirche (könnte man ja vielleicht mit der Tuafe zusammen planen :zwinker: )

    Was sagt denn dein Freund?

    Fangt ruhig an euer Haus zu bauen, wollt ihr viele Eigenleistungen machen, dann könnte es für dich natürlich schwer werden!

    Vielleicht kann er eher zu dir ziehen, wenn das Baby kommt? 70qm sind doch ausreichend.

    Hast du einen Vollzeitjob? Als was arbeistest du? Und dein Chef muss es so oder so akzeptieren, aber jetzt brauchst du es ihm noch nicht zu sagen, außer du hast einen schweren Job mit Schichtarbeit etc.!!

    Wann die Muttergefühle kommen ist bei jedem anders... lass dir Zeit, ich denke es kommt irgendwann, wenn der Bauch wächst, wenn du dein baby fühlst... wenn du auch im Kopf freier bist als jetzt!

    Mach dir keinen Stress!
     
    #6
    User 35546, 16 Februar 2009
  7. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Ich bin jetzt 9. Woche und warte noch drauf...


    Vor den Kilos fürchte ich mich auch, vor den Streifen, den Hängetitten, dem Haarausfall nach der Geburt.... Einfach vor allem, was passieren kann, aber längst nicht so kommen muss. Mich erschreckt zum Beispiel auch die Vorstellung, dass ich mir gegen Ende der Schwangerschaft nicht mal mehr die Beine selbst rasieren kann oder die Füße eincremen... Oder dass ich meinen Sport aufgeben muss, weil ich nie mehr in Form komme. Eigentlich alles ziemlich irrationale Ängste, aber sie sind halt da.
    Was machst du denn beruflich? Warum sollte dein Chef in Ohnmacht fallen? Niemand ist unersetzbar und du bist ja noch über ein halbes Jahr da. Willst du hinterher wieder arbeiten, dir die Elternzeit mit deinem Mann teilen - habt ihr euch da schon Gedanken gemacht?

    Vom Rauchen abgesehen, würde ich sagen, mach möglichst normal weiter und hör auf deinen Körper. Wenn du müde und erschöpft bist, sieh zu, dass du etwas mehr Ruhe bekommst als sonst, notfalls lass dich ein paar Tage krank schreiben.
    Ausgewogene Ernährung ist natürlich wichtig, aber mach keine Religion draus. Kein rohes Fleisch, keine Rohmilchprodukte, ansonsten ist so ziemlich alles erlaubt. Viel Frischkost halt und genug trinken, damit der Kreislauf nicht schlapp macht. Eventuell beim Kaffee langsam machen, aber das hat sich bei mir von selbst erledigt, ich muss schon vom Geruch brechen :zwinker:
    Du kannst alles machen, was du sonst auch tust, auch Reiten und Sport, solange du dabei auf dein Körpergefühl hörst. Das meldet sich ziemlich deutlich, wenn es zuviel wird.
     
    #7
    Miss_Marple, 16 Februar 2009
  8. Sarah23
    Sarah23 (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    102
    101
    0
    Verlobt
    Hallo Miss Marple und Lillaja,

    @Miss Marple: Deine Situation hab ich auch schon gelesen, Du bist ja in einer ähnlichen wie ich....:knuddel: dann kannst Du ja gut nachempfinden wie ich mich fühle.
    Ja, ich muss zugeben, ich warte auch noch jeden Tag darauf, dass meine Periode einsetzt oder eine Fehlgeburt eintritt.....:ratlos: ich fühle mich auch wirklich mies, weil das Baby nicht verdient hat, aber ich kann nicht anders, die Gefühle sind da. Wenn es nicht so plötztlich passiert wäre, dann könnte ich auch anders empfinden.


    Mein Freund freut sich total und ist auch total aus dem Häuschen. Er unterstützt mich voll und ganz.
    Die finanzielle Lage ist soweit ganz ok. Das Haus wird natürlich nicht auf einmal fertig, das ist klar, aber zumindest soweit, dass wir im Erdgeschoss einziehen können, für mehr reicht auch das Geld nicht.

    Klar bin ich alt genug, selbst zu entscheiden, aber von allen Seiten wird man von der Familie bombadiert, wie ich die Hochzeit abhalten soll, wie ich das Leben leben soll, etc.. Das nervt echt so dermaßen,dass ich schön langsam die Schnauze so voll habe, dass ich am liebsten auswandern möchte. Immer das unter Druck setzten....was hab ich nur für eine Familie?!

    Ich arbeite vollzeit in einem Büro (45 Stunden Woche). Meinen Chef möchte ich es bald sagen, damit wir da eine Lösung finden.
    Ebenso bin ich auch viel auf Ausstellungen unterwegs, was ich dann ja auch nicht mehr machen kann. Mein Chef wird soweit in Ohnmacht fallen, da ich die "Schwangerschafts" Vertretung für seine Frau bin und ich ab November diesen Jahres alleine in der Filiale sein werde bzw. wäre. Und jemanden als Ersatz in der kurzen Zeit zu finden, der meinen Job macht, ist schwierig....

    Zum Thema Reitbeteiligung, da werde ich mir was einfallen lassen die nächsten Wochen, vielleicht finde ich ja doch jemanden.....wenns soweit ist.

    Ebenso weiß ich nicht, wie dann das arbeiten nach der entbindung aussieht?! ich hab ja auch niemanden, der aufs Kind aufpasst....Momentan rast mir alles mögliche durch den Kopf....:kopfschue
     
    #8
    Sarah23, 16 Februar 2009
  9. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Hey, dass dein Freund sich freut ist doch schon mal super! Das hilft ungemein, wirst sehn.

    Hast du dich mal über das Elterngeld informiert? Es gibt auch einen eigenen Thread dazu, ansonsten einfach mal googeln.
    Je nachdem wie eure Ansprüche sind, kann das reichen und du(dein Mann) kannst das erste Jahr komplett zu Hause bleiben oder Teilzeit arbeiten. Kindergrippen nehmen auch schon sehr kleine Kinder, du müsstest dich nur rechtzeitig um einen Platz kümmern. Manche Städte gewähren auch einen recht guten Betreuungskostenzuschuss.

    Können die Großeltern nicht wenigstens stundenweise auf das Kleine aufpassen? Stehen sie der Sache wirklich so ablehnend gegenüber? Tanten, Onkel, Urgroßeltern?
    Ich muss sagen, was das angeht, hab ich richtig Glück. Finanziell und beruflich ist die Situation bei uns zwar etwas schwieriger, aber die Familie freut sich total und wir haben genug Betreuungsmöglichkeiten.
     
    #9
    Miss_Marple, 16 Februar 2009
  10. SeatCordoba
    Verbringt hier viel Zeit
    2.604
    123
    7
    Verheiratet

    Ich weiss es klingt krass, aber mein Sohn ist jetzt 5 Wochen alt und ich hab sie immernoch nicht. :geknickt:
     
    #10
    SeatCordoba, 16 Februar 2009
  11. Sarah23
    Sarah23 (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    102
    101
    0
    Verlobt
    Hm, Betreuungstechnisch siehts bei uns ganz schlecht aus. Meine Eltern wohnen 30 km weg und haben eine sehr große Landwirtschaft, also keine Zeit zum Babysitten und seine Eltern sind zu alt. Seine Mutter ist 65 und sein Vater 73. Die schaffen das nervlich nicht mehr.
    Aber im Nachbardorf ist eine Kindergrippe, da kann man die kleinen ab 1 Jahr zur Betreuung abgeben....wie es mit Elterngeld usw. aussieht, damit muss ich mich noch befassen.
     
    #11
    Sarah23, 16 Februar 2009
  12. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    so schlecht ist deine/eure Situation doch garnicht :smile:
    Lass dir von niemandem was einreden und mach alles so, wie es sich für dich richtig anfühlt.
    Wegen dem Pferd: du brauchst nicht unbedingt eine RB. Wenn dein Pferd z.B. im Offenstall steht oder/und täglich reichlich Koppel zur Verfügung hat, kann es sich ja selbst nach Lust und Laune bewegen. Dann bräuchtest du nur jmd der um die Geburt herum einen Blick auf dein Pferd wirft, falls mal was sein sollte...
     
    #12
    Malin, 16 Februar 2009
  13. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Hi und willkommen hier!

    Also erstmal schlage ich vor, dass du dich beruhigst und deine Verwandten mal 3 Wochen nicht siehst und hörst. Sag ihnen allen ruhig ins Gesicht, dass es deine Entscheidung ist, wann du heiratest und ob überhaupt, wenn du sie ärgern willst, dann sag dass ihr garnicht heiratet, dann sind sie sicher still. Wenn du deine Wohnung weiter finanzieren kannst, würde ich sie behalten. 70qm klingt richtig groß, das reicht doch fürs Kind und dich und dein Verlobter kann doch auch zu euch ziehen, wenn du lieber nicht im Schwiegerelternhaus wohnen willst für den Übergang. Dem Kind wird vollkommen egal sein, wo es anfangs wohnt, solange es bei Mama ist :smile:

    Du willst das Kind behalten, das ist doch schonmal schön. Wegen der Muttergefühle: da gibt es keinen Tag X an dem es "klick" macht und tadaaa, da sind sie. Das kommt mit der Zeit. Ich habe da auch drauf gewartet, man liest immer ganz kitschig, dass die Frau beim Ultraschall in Tränen ausbricht, aber das gabs auch alles nicht. Kann sein, dass es bis zur Geburt dauert, das schleicht sich langsam ein.
    Und nur weil du dich (noch) nicht auf das Kind freust, heißt das ja nicht, dass du eine schlechte Mutter wirst.

    Deine Zicke (ich nenn sie mal so) *g* kannst du reiten solange deine FÄ nichts dagegen hat und solange du selbst keine Beschwerden davon bekommst. Je dicker der Bauch wird, desto mehr wirst du nur noch Schritt reiten können, sonst hüpft der Bauch zu arg und die Plazenta könnte sich ablösen. Wenn deine Stute deinem Kind gegenüber friedlich ist, kannst du das ja dann auch mitnehmen, Stallarbeit ist im Tragetuch oder der Bauchtrage kein Problem, vielleicht geht auch Schrittreiten, doller würde ich es nicht treiben. Oder du nutzt die Schwangerschaft um sie einzufahren und kannst sie dann ab dem 7-8. Monat anspannen. Kutsche fahren ist super mit Kind :smile: (und wenn du hier in der Nähe wohnen würdest, würde ich mich um sie kümmern wenn du nicht kannst, mit Zicken habe ich Erfahrung :smile: )

    Um Kinderbetreuung solltest du dich am besten schon in der Schwangerschaft kümmern, dann hast du die besten Chancen, einen Platz zu bekommen.
     
    #13
    User 69081, 16 Februar 2009
  14. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    :zwinker: Ihr Lieben... da es jetzt shcon 2x vorkam... es heißt KinderKRIPPEN :tongue:

    Mhm... dass du Schwangerschaftsvertretung für seine Frau bist ist natürlich nicht so fein, aber lässt sich jetzt nicht mehr ändern. Ich finde es fair, wenn du es ihm dann doch bald sagts, eventuell lässt sich noch jemand finden! Anosnsten könntest du auch in der Elternzeit stundenweise arbeiten!

    Aber bis du sowas entscheiden musst hast du noch viel Zeit! Aber ehrlich deinem Chef gegenüber solltest du sein!
     
    #14
    User 35546, 16 Februar 2009
  15. Sarah23
    Sarah23 (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    102
    101
    0
    Verlobt
    Hallo Engelchen,

    vielen lieben Dank für Deinen netten Beitrag.
    Das mit dem Finanziellen muss ich natürlich jetzt mal abklären, was ich von wem bekomme und wie lange. Ein Jahr bekomme ich ja Elterngeld, nur wie es dann weitergeht?
    Meine Zicke werd ich weiterhin selbst finanzieren, und wenn dann hab ich auch nen Offenstallplatz in Aussicht. Das geht schon irgendwie. Sie ist ja ziemlich pflegeleicht, so wie Ponies eben sind.

    Kutsche fahren wäre wirklich was für sie,aber ich hab leider keinen Sulky oder ähnliches....wahrscheinlich werd ich mich aufs spazierengehen und longieren reduzieren.
    Nach der Geburt werde ich sicherlich ab und an wieder zum reiten kommen, vor allem im Sommer, wenn mein Mann dann auchmal aufpassen kann. Das haben wir jetzt schon abgeklärt. Oder Baby kommt halt mit in den Stall. Meine Stute ist zum Glück sehr kinderlieb.:smile:

    LG

    Ich habe ja am 02.03. einen Termin beim FA. Wenn dann alles klar ist und der Arzt sagt, es passt alles, dann sag ich´s meinem Cheffe! Freuen wirds ihn nicht, aber was hilft es. Vielleicht klappts ja mit stundenweise arbeiten, wenn dann mein Mann daheim ist. Also Freitags und Samstags....

    LG
     
    #15
    Sarah23, 16 Februar 2009
  16. 2Moro
    2Moro (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.138
    123
    15
    nicht angegeben
    Hab bisher nur ein bisschen mitgelesen und wollte erstmal sagen: Herzlichen Glückwunsch! Ihr schafft das schon

    Und zu dem FA Termin. Warum hast du erst einen am 2.3.? Das ist ja noch lange hin. Hattest du den Termin sowie so schon, oder wollten die dich nicht früher dran nehmen? Ich denke, wenn du ihn schon hattest, bevor du wusstest, dass du schwanger bist, kannst du hingehen und dir einen früheren Termin besorgen.

    Ich wünsche dir alles Gute für die Schwangerschaft und die Zeit danach!
     
    #16
    2Moro, 16 Februar 2009
  17. Sarah23
    Sarah23 (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    102
    101
    0
    Verlobt
    Hallo 2Moro,

    Danke!
    Den Termin hab ich mir erst geben lassen.
    Mein FA meinte, es eilt ja nicht so! Solange ich mich gut fühle, ist alles in Butter. Der Termin ist ja schon in 2 Wochen und er meinte auch, dann sieht man schon was am Ultraschall. Wenn es mir jetzt dann schlechter gehen sollte, also ständiges Erbrechen oder Bauchschmerzen, dann sollte ich sofort kommen.

    LG
     
    #17
    Sarah23, 16 Februar 2009
  18. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    2Moro: ich glaube sie war schon einmal bei der FÄ, sie schrieb ja, dass die nichts gegen das Reiten hätte :hmm:

    Off-Topic:
    Was für ne Rasse ist die Zicke denn? Sulkys gibts u.U. auch gebraucht ganz günstig, oder du baust dir selbst was aus einer alten Schubkarre oder so :cool1:

    Ein Offenstallplatz ist super, wahrscheinlich auch günstiger als ein Boxenplatz oder wo steht sie bisher? Da hat sie auch die Bewegung die sie braucht. Allerdings, aus eigener Erfahrung, wenn das Baby da ist, solltest du dennoch wenigstens einmal die Woche hingehen oder jemand anderes hinschicken. Die Ponys die ich gepflegt hatte wurden später sehr verwildert und menschenscheu, als die Besitzerin nur noch zum Füttern und niemand mehr zum reiten/führen/longieren kam.
     
    #18
    User 69081, 16 Februar 2009
  19. Sarah23
    Sarah23 (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    102
    101
    0
    Verlobt
    Hallo Engelchen,

    sie ist ein Huzule, wenn Dir das was sagt.
    Ja klar, öfter als einmal die Woche möchte ich sie schon pflegen bzw. was machen mit ihr.Dafür hänge ich zu sehr an ihr.Sind ja auch nur 5 km bis zum Stall.Jetzt bin ich jeden Tag im Stall und kümmere mich und das schon die letzten 4 Jahre, da gabs noch keinen Tag wo ich nicht bei ihr war.
    Sie steht in Vollpension, 130 EUR im Monat. Koppel und Paddock sind auch dabei.
    Sie ist auch das optimale Kinderpony, lieb beim reiten und bei Kindern im Umgang auch. Bei Erwachsenen zickt sie schon eher rum. :grin:
    LG
     
    #19
    Sarah23, 16 Februar 2009
  20. sweet-kathy
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    93
    0
    Es ist kompliziert
    Erstmal Herzlichen Glückwunsch!!!

    Wie wäre es denn wenn du auch nen Schwangerschaftstagebuch schreibst ?? Ist bestimmt interessant noch
    mehr Tagebücher zu lesen von dennen wo das Kind noch nicht gewohlt ist ud man noch keine Muttergefühle hat.
     
    #20
    sweet-kathy, 16 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ungewollt schwanger
Neko-Neko
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
31 Januar 2009
12 Antworten
Shawn
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
26 Februar 2008
17 Antworten
Test