Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

ungewollt schwanger!

Dieses Thema im Forum "Stammkneipe" wurde erstellt von leer, 6 Februar 2005.

  1. leer
    leer (52)
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    101
    0
    Verheiratet
    Hallo liebe user.
    Wir sind in einer furchbaren lage und ich bitte euch uns zu helfen.

    Wir sind jetzt schon 15 Jahre glücklich verheiratet, um die 40 und führen eine Ehe ohne Streit ohne hass. Einfach perfekt.
    Um hier nichts unnötiges erzählen zu müssen, komme ich gleich auf den Punkt.
    Heute abend bat mich meine Frau unter Tränen, mit mir sprechen zu dürfen.
    Sie erzählte, dass sie schwanger ist. Der Vater ist einer ihrer langjährigen Freunde ( Ich möchte hier nur einmal ausdrücklich erwähnen, dass es keine sexuelle Freundschaft war, sondern eine Kumpelschaft.) Irgendwann Abends muss sie wieder bei ihm gewesen sein - Ich war geschäftlich 300 km entfernt - und irgendwie ist es dann passiert.

    Da sie noch ihre Blutungen bekam und er einen Kondom benutzt hatte, machte sich keiner Gedanken darüber. Vor zwei Wochen war sie wegen weiß ich was beim Arzt und erfuhr dass sie im 5ten Monat schwanger ist und eine Abtreibung jetzt zu spät ist.

    Das Problem ist: Sie ist meine Frau und Sie liebt den anderen nicht. Er ist nur ein Kumpel. Aber sie kann das Kind nicht mehr abtreiben. Und ich will nicht mit ihr und einem fremden Kind zusammenleben.

    Ich nehm ihr diesen Fehltritt wegen dem einmal fremdgehen NICHT übel.
    Aber ich will sie behalten und sie will mich behalten. Sie will bzw kann aber das Kind nicht abtreiben.

    Kann uns bitte irgendjemand helfen wie wir weiter verfahren können. Finanziell würde das das Aus für uns bedeuten. Es ist so furchbar für uns. :cry:


    Nachtrag 5 Monate später
    Mittlerweise hat sich das Blatt zum guten gewendet. Wer also irgendwelche Beiträge dazuschreiben möchte, sollte erst Alles durchlesen, bevor er irgendwelche unkorrekten Hinweise / Bemerkungen dranhängt! Danke

    Auf Seite 14 findet die Geburt statt !! [​IMG]
     
    #1
    leer, 6 Februar 2005
  2. Bikkje
    Meistens hier zu finden
    1.079
    133
    47
    Single
    Also zuersteinmal finde ich es klasse, dass du dich so darum bemühst. Es ist denke ich bei euch wichtig, dass ihr eine Beratung aufsucht um das in den Griff zu bekommen. Aber ein Kind abzutreiben wäre meiner Ansicht nach auch nicht ok. Wie gesagt eine Eheberatung denke ich ist sinnvoll. Desweiteren kannst du vielleicht dadurch auch lernen mit dem kind zu leben und es lieben lernen. Das schlimmste fürs kind ist allerdings wenn es einen "Vater" hat das ihn nicht liebt. Und das kind musst du bedenken kann nichts für diese Umstände und wird für diese auch nie etwas können. Vielleicht kannst du es wirklich als dein kind akzeptieren wenn du es dir vor augen hälst. Wie gesagt großes lob an dich.
    Ich hoffe dass ich dir helfen konnte
    MB
    Bikkje
     
    #2
    Bikkje, 6 Februar 2005
  3. Kleines
    Kleines (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Erstmal finde ich es super wie du zu deiner Frau stehst..

    Vielleicht is das Kind ja doch von dir und nicht von dem anderen.. Kann doch auch möglich sein... Hast du daran schonmal gedacht?
    Macht doch einen Vaterschaftstest..
     
    #3
    Kleines, 6 Februar 2005
  4. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Hmm, da tauchen bei mir einige Fragen auf..

    1. Will deine Frau das Kind?
    2. Könntest du dir vorstellen zu lernen mit dem Kind umzugehen (durch eine Therapie z.B.)

    Bikkje hat recht, nichts ist schlimmer für ein Kind als einen leiblichen Vater, der nur auf dem Papier steht und einen "anderen" Vater, der sich nur um es kümmert, weil er muss.

    Entweder ihr gebt das Kind nach der Geburt zur Adoption frei oder DU musst damit klar kommen, dass es nicht von dir ist. Die dritte Möglichkeit wäre die Trennung, aber das wollt ihr ja wohl beide nicht.
     
    #4
    User 505, 6 Februar 2005
  5. Bikkje
    Meistens hier zu finden
    1.079
    133
    47
    Single
    und vor allem, wenn du dich dazu entschließt es mit großzuziehen, denke dran "deinem" kind den Seitensprung, der dir missfallen ist, spühren zu lassen, also es an dem kind auszulassen. Es ist nicht einfach, aber ich denke du kriegst das hin und das kind wird dich lieben als wärst du der richgtige vater. Ein Vater wird durch weit mehr ausgemacht, als nur durch das spenden einer samenzelle. Ein Vater ist für sein kind immer da, liebt es, tröstet es, etc. und das schaffst du denke ich. Alles Gute
    Bikkje
     
    #5
    Bikkje, 6 Februar 2005
  6. december
    december (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    887
    101
    0
    in einer Beziehung
    Zustimm! Bin selbst "so ein Kind" und es kann mit diesem Umstand soviel einher gehen...
    Also überlegt es euch ob ihr es schafft das Kind wie euer eigenes gemeinsam groß zu ziehen oder gebt es in Pflege- oder in eine Adoptionsfamilie.
     
    #6
    december, 6 Februar 2005
  7. leer
    leer (52)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    156
    101
    0
    Verheiratet
    Danke Leute. Es rührt mich tiefst wie ihr mich zu unterstützen versucht.
    Punkt 1: Der wirkliche Vater lebt 500km von uns. Sicherlich will er das das Kind bei ihm aufwächst.
    Punkt 2: Ich bin mir 100% sicher, dass meine Frau nie reif für die Erziehung eines Kindes ist. Aufgrund ihrer sehr strengen Eltern / Erziehung, ist sie selber noch ein Kind.
    Punkt 3: Das Kind ist 1000% nicht von mir. Aufgrund der unter Punkt2 genannten Gründe wird man verstehen, wenn ich sage, dass ich seit 5 jahren keinen Sex mit ihr gehabt hatte! ( Ich weiß, es wird keiner verstehen, aber es war mit Sicherheit die richtige Entscheidung. Bitte keine weiteren fragen darüber)
    Punkt 4: Meine Frau will das Kind auch nicht. Wäre das Kind im 3ten Monat würde sie es auf jedenfall abtreiben, aber es ist im 5ten. Sie hat schon überlegt ob sie nach Thailand oder Frankreich gehen sollte um es "illegal" abzutreiben.
    Andererseits ist sie sich bewußt, dass es jetzt schon "lebt" und es in diesem fall Mord wäre...
    Punkt 6: Finanziell stehen wir gerade ganz unten. Wir schaffen beide um unser haus abzuzahlen. Ein Kind bei uns aufzunehmen ist völlig ausgeschlossen

    Noch einmal: Es ist nicht mein Kind!!!
     
    #7
    leer, 6 Februar 2005
  8. Bikkje
    Meistens hier zu finden
    1.079
    133
    47
    Single
    Also ganz einfach. Das Sorgerecht fürs Kind liegt sowieso in erster linie bei der mutter. Das Jugendamt wird sicher auch befürworten wenn ihr jetztiger Lebensgefährte es mit groß´zieht und der andere vielleicht als ne art onkel durchgeht denke ich. Zwitens ein Mensch wächst mit seinen Aufgaben. Glaube mir deine Frau wird auch wachsen und zusammen werdet ihr es schon schaffen. Ich bin gerne babysitter *gg*. Hab nen patenkind was mich sehr oft erfreut, also ein kind ist auch etwas wunderbares! :smile:

    ps. habt ihr schon testen lassen ob das kind gesund ist. Im falle einer Behinderung könntet ihr reintheoretisch das kind auch noch abtreiben :frown:!
    Wenn ihr beide das kind wirklich nicht wollt, dann gebt doch die Pflegschaft in die Hände des erzeugers, auch wenn ich es schade und schlimm für das kind fände ohne mutter aufwachsen zu müssen. Oder gebt es zur adoption frei!!
     
    #8
    Bikkje, 6 Februar 2005
  9. Ike
    Ike (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    559
    103
    3
    Single
    Was das finanzielle angeht könnte man ja den leiblichen Vater in die Pflicht nehmen. -> Unterhalt

    Und was spricht dagegen, dass er das Kind dann zu sich nimmt? Hat er eine Frau/Familie? Wie sind seine Finanzen?
     
    #9
    Ike, 6 Februar 2005
  10. leer
    leer (52)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    156
    101
    0
    Verheiratet
    @ Bikkje: Glaubst du im ernst, ich dulde hier ein Kind von einem fremden mann?
    Ich kenne den Typ. Er ist einer, der sicherlich nie eine Frau bekommen würde, alleine lebt, von seinen Eltern versorgt wird und seine Urlaube meist in Thailand verbringt. Und in so einen verliebt sich meine Frau :mad:
    Was seine Finanzen betrifft, kann ich nichts sagen. Und selbst wenn er das Kind will, meine Frau will es auch....

    Ich werde es jedenfalls nicht hier behalten.
    Des weiteren wohnen wir hier in so einem Läster-Oma-Dorf. Aber das ist im Moment noch nicht mein Problem...
     
    #10
    leer, 6 Februar 2005
  11. december
    december (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    887
    101
    0
    in einer Beziehung
    Wenn es die Möglichkeit gibt das der leibliche Vater des Kindes es zu sich nimmt und ihr euch beide sicher seit das ihr es nicht wollt, warum regelt ihr das dann nicht so und überlasst ihm das alleinige Sorgerecht?
     
    #11
    december, 6 Februar 2005
  12. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Irgendwie höre ich ein bißchen viel "ich" in dem Thread..

    Wenn deine Frau das Kind behalten will und du es nicht dulden willst/kannst, ist der Käse doch gegessen, oder?
     
    #12
    User 505, 6 Februar 2005
  13. Bikkje
    Meistens hier zu finden
    1.079
    133
    47
    Single
    Ich dachte deine Frau will es nicht?! Was denn nu?
     
    #13
    Bikkje, 6 Februar 2005
  14. leer
    leer (52)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    156
    101
    0
    Verheiratet
    Meine Frau ist halt - wie gesagt - noch ein Kind. Sie wird das Großziehen eines Kindes nicht durchhalten. Sie wills immer allen recht machen. Mir, dem Vater, Ihr, dem Kind. Und begreift einfach nicht, dass das nicht geht.

    Ich gebe zu: Das Problem kenne ich gerade seit 4 Stunden und weiß z ZT auch noch gar nicht, wo ich das hinordnen soll. Vielleicht habe ich morgen einen klareren Kopf
     
    #14
    leer, 6 Februar 2005
  15. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Deine Frau ist um die 40. Sie darf nicht nur eine Waschmaschine kaufen oder einen Handyvertrag abschließen, sondern auch ein Kind groß ziehen. Und wenn sie dieses Kind haben will, wirst du nicht viel dagegen machen können. Und sie wird auch Hilfe bekommen, wenn sie die will.


    Allerdings würde es mich sehr interessieren, warum du von einer 40jährigen Frau als ein Kind sprichst. Ist sie geistig behindert?
     
    #15
    User 505, 6 Februar 2005
  16. Bikkje
    Meistens hier zu finden
    1.079
    133
    47
    Single
    sie muss doch net geistig behindert sein damit sie einfach sich wie ein kind verhält oder? Bzw. vielleicht kann sie einfach keine verantwortung übernehmen und er will das mit dem sie ist noch nen kind etc. ausdrücken :smile:.
     
    #16
    Bikkje, 6 Februar 2005
  17. leer
    leer (52)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    156
    101
    0
    Verheiratet
    Nun gut: das gehört zwar nicht hier rein, aber der Ehrlichkeit wegen will ich es trotzdem erklären:

    Sie ist eine Thailänderin. Ihr Vater ist ein hoher Polizeioffizier.
    Sein Stolz und seine Eitelkeit führte ihn dazu, dass er sie sehr streng erzog.
    Sie musste den ganzen tag zuhause sitzen und lernen wegen einem guten Schulabschluss. Da in thailand die Prostitution sehr groß geschrieben ist, durfte sie nie mit Gleichaltrigen zusammen sein und schon gar nicht mit Jungens. Um 18h musste sie daheim sein. Die einzige Freunde der damals 25 jährigen waren 7, 8, 9 jährige Nachbarskinder. Und logischerweise verhielt sie sich so wie diese.
    D.h. Benjamin Blümchen kasetten hören, mit Puppen spiele usw.
    Sie sah nicht nur so aus wie eine 14 jährige, sondern ihr Körper war auch so gebaut wie der einer 14 jährigen. Als ich sie mit 27 heiratete war sie noch Jungfrau. Beim Sex hatte sie aber immer starke Schmerzen, ihre Blutungen kamen total unregelmäsig und die Pille vertrug sie nicht. Also liesen wir es.
    In den vielen jahren mit mir hat sie viel gelernt. Sie spricht gutes Deutsch, ist ab und zu Übersetzerin bei der Kripo und in anderen Thaiproblemen und ist hier glücklich. So und so oft ging sie alleine nach Thailand und kam immer wieder zurück. Geld hatte sie nie von mir verlangt, sonder hart gearbeitet. Streit gab es in unseren 15 Jahren kaum. Am Anfang wegen der neuen Umgebung schon. Aber das wars dann.
    Jeder der sie kannte mochte und verehrte sie. Und beneidete mich. Und ich pflegte unsere liebe wie nie etwas zuvor.
     
    #17
    leer, 6 Februar 2005
  18. Ine
    Ine
    Gast
    0
    also ich verstehe jetzt immer noch nicht, ob sie das kind will oder nicht.
    wenn sie sich schon überlegt, illegal abzutreiben, will sie das kind ja nicht, oder doch?
    und wieso macht ihr es nicht so, wie schon einige vorgeschlagen haben - gebt ihm doch das kind?
    und wieso hat sie mit dem mann geschlafen, wenn es ihr doch weh tut?
    außerdem verstehe ich nicht, wieso du erst schreibt, dass sie nicht in den mann verliebt ist, und dann im nächsten post das gegenteil behauptest.
     
    #18
    Ine, 6 Februar 2005
  19. leer
    leer (52)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    156
    101
    0
    Verheiratet
    Also wie ich soeben erfahren habe, hatte sie schon etliche Ärzte, Frauenhäuser, Psycholgen, Psychiater usw. gefragt.
    Alle sind zum Ergebnis gekommen, dass eine Abtreibung in der 5ten Monat vielleicht sogar für die Frau sehr gefährlich sein kann.

    Auch stand der Gedanke schon da, das Kind den Eltern in Thailand zu geben. Geld haben die genug und freuen würden die sich auch.
    Jetzt aber sind da die " zwischenzeitlich eigetretenen" Muttergefühle meiner Frau, die ja das baby schon strampeln gesehen hat. mit Händchen usw...

    Wie schon gesagt: Sie will mich behalten, will das Kind behalten, möchch das und jenes und begreift einfach nicht, dass das nicht geht ...

    Ach übrigens: Wessen Nachnamen bekommt das Kind in so einem fall, wenn es geboren wird?
     
    #19
    leer, 6 Februar 2005
  20. Ine
    Ine
    Gast
    0
    du hast ja jetzt gar nicht auf meine fragen geantwortet...

    also wenn sie das kind behalten will, wirst du da nicht viel machen können.
    ich hoffe, du setzt sie jetzt nicht unter druck und versuchst, sie in deinem sinne zu beeinflussen. es wäre sicher nicht einfach für dich, ein fremdes kind groß zu ziehen, aber ich denke jetzt einfach mal, wenn du sie wirklich liebst, nimmst du das für sie in kauf...

    weiter könnte ich mir vorstellen, dass sie, wenn du sie vor die wahl stellst, sich eher für das kind entscheidet als für dich. bist du ganz sicher, dass du das kind nicht doch lieben könntest?
     
    #20
    Ine, 7 Februar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten