Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

unglücklich/e Geliebt/e

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von popperpink, 22 Juli 2005.

  1. popperpink
    popperpink (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    950
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    ich bin noch neu hier, und habe gleich ein Problem zu erzählen,

    Vor vier Jahren lernte ich einen sehr netten Mann kennen, der mir
    gleich unheimlich gut gefiel- davor war ich zwei Jahre solo. Ich lernte ihn
    kennen und drei Wochen später lud er mich zum Eisessen und ins Kino ein.
    Eis hab ich zwar keins bekommen- dafür aber einen Freund, ihn.

    Das Problem war und ist- er ist verheiratet und hat einen kleinen Sohn.

    Bitte nicht jetzt das Übliche "Ach so einer ist das, ist die dumm, der trennt sich nie..." denken- die Phasen habe ich alle durch. Ich weiß auch durchaus, dass er sich nicht trennen wird- sie droht ihm bei jedem kleinen Streit damit ihm den Sohn zu entziehen. Deswegen wird er bleiben. Sein Kleiner ist das allerwichtigste in seinem Leben, und das verstehe ich.

    Ich bin mir sicher, dass er sehr viel für mich empfindet- wir haben den schieren Wahnsinn an Problemen und Katastrophen hinter uns, haben wir
    alles gemeistert- bloß uns als Freunde trennen, das schaffen wir beide nicht.
    Ich kann es auch kaum beschreiben, es ist ein Gefühl als würden wir irgendwie zusammen gehören und gleichzeitig sind alle und auch wir selbst irgendwie gegen uns.

    Ich weiß auch, dass er wohl nicht die große Liebe meines Lebens ist- aber ich liebe ihn als Menschen unglaublich heftig. Mit ihm als Mann habe ich öfters Probleme- aber in seinem Herzen ist er ein ganz wundervoller Mann, den ich nicht einfach mal eben verlassen kann. Ich habe es hunderte Male versucht,
    ich schaffe es nicht. Ich sehe ihn an und in mir krampft sich alles zusammen wenn ich mir versuche vorzustellen, dass ich ihn nie wieder sehe.

    Ist es irgendjemand auch schon mal so ergangen, dass man genau weiß es ist nicht gut und nicht richtig- aber man kann einfach nicht gehen?
    Dass man das gefühl hat so zwischen Mensch und Mann an sich unterscheiden zu können? Oder auch Mensch/Frau? Geht das? So fühlt es sich an. Verlass ich den Mann, sind wir beide zu verletzt um noch weiter "Freunde" sein zu können.

    Ich finde eigentlich, ich habe da jemanden ganz Wundervollen getroffen, dadurch dass wir zusammen kamen haben wir alles kaputtgemacht. Das wäre eine wunderschöne Freundschaft geworden, wieso scheint das so unmöglich?

    Mir fehlt soviel in unserer Beziehung, ich denke sogar wenn ich mich einsam fühle an jemand anders, jemand den ich das letzte mal vor 5 Jahren gesehen habe, jemand in den ich alles hinein interpretiere was mir fehlt und ich mir so sehr wünsche. So unglücklich macht mich das, dass ich mir schon imaginäre Traum-Männer vorstelle. Aber ich weiß keinen Ausweg.

    Bitte seid nicht so hart im Urteil, uns allen geht es schlecht dabei. Seine Frau hatte auch schon eine Affäre. Warum sie ihn trotz allem behalten will?
    Sie haben mit 18 geheiratet und sind seit über 12 Jahren zusammen, da ist erstmal viel Gewohnheit dabei und zweitens glaube ich, dass sie ihn mal furchtbar geliebt hat und er sich wie der letzte Ar*ch ihr gegenüber verhalten hat (das weiß er auch und hat es selbst zugegeben)- jetzt scheint sie rächen zu wollen, wo sie nicht mehr so viel für ihn übrig hat.

    Er sagt auch er würde nicht akzeptieren, wenn sie mit einem anderen Mann zusammenzöge und der neue Mann sein Kind erziehen würde. Wenn ich Kinder hätte, ich würde auch alles dafür geben, mein Kind selbst aufziehen zu können. Hierzulande ist es ja beinahe keine Frage, ob Vater oder Mutter das Kind bekommen. Obwohl ein Vater dasselbe Gefühl hat für sein Kind wie eine Mutter. Und dass er sagt, er würde das nicht akzeptieren macht es natürölich auch schwierig für seine Frau neu anzufangen. und so piesacken sie sich alltäglich in ihrem kleinen Teufelskreis, und ich steh am Rand und hab Feuer gefangen.

    Ich würde ihm so gerne helfen- eigentlich dachte ich dass es für jedes Problem eine Lösung gibt- aber ich fühle mich so hilflos. Wenn ich ihn verlassen würde, hätte ich das Gefühl ihn im Stich zu lassen und damit könnte ich wohl auch nicht glücklich sein... es ist so auswegslos.

    Letzte Woche hatten wir mal wieder so ein Grundsatz-Gespräch, es endet damit dass wir anfangen zu weinen weil wir nicht weiter wissen. Und dann muss ich ihn den Arm nehmen und kann nicht gehen.

    Aus Desinteresse beendet
     
    #1
    popperpink, 22 Juli 2005
  2. ankchen
    Gast
    0
    ....
     
    #2
    ankchen, 22 Juli 2005
  3. popperpink
    popperpink (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    950
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hm, ich fürchte nur -weiß nicht mal was ich fürchte?

    Fürchte ich dass es noch vier Jahre geht- oder dass es das nicht tut...
     
    #3
    popperpink, 22 Juli 2005
  4. popperpink
    popperpink (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    950
    101
    0
    vergeben und glücklich
    nicht ein mensch da?

    warum antwortet denn eigentlich keiner- das würde mich schon mal interessieren- ist der text zu lang?
     
    #4
    popperpink, 23 Juli 2005
  5. Toni
    kurz vor Sperre
    376
    0
    0
    nicht angegeben
    Nach deinen Äußerungen zuurteilen, bin ich mir ziemlich sicher, dass du diesen Mann über alles liebst und er vielleicht der Mann in deinem Leben ist. Wäre dies nicht so, würdest du nicht in jedem zweiten Satz erwähnen, was er doch für ein wunderbarer Mann und Mensch ist.
    Ich glaube auch, dass er dich auch liebt. Ich schließe dies aus deinem letzten Satz in deinem Ausgangsposting, wo du erwähnst, dass ihr euch beide weinend in den Armen gelegen habt.
    Ich finde es gibt kein besseres Zeichen für wahre Liebe, als sich in den Armen zu liegen und beide Partner weinen gleichzeitig. So etwas hört man sehr selten bzw. ich habe so eine Art des Liebesbeweises noch nie erlebt oder gehört.
    Meiner Meinung nach gibt es keine eindeutigere Geste die auf eine tief sitzende Liebe hindeutet, als das zusammen Weinen und in den Arm nehmen.
    Sei froh, dass du so jemanden gefunden hast.
    Ich denke du liebst ihn und er dich auch, doch bin ich auch der Meinung, dass er sich jetzt von seiner Frau trennen sollte. Eure Beziehung dauert nun vier Jahre und nun wäre es vielleicht an der Zeit zusammen zu ziehen. Dies solltest du ihm auch deutlich machen. Vielleciht ergibt sich dann ja auch Weiteres.
     
    #5
    Toni, 27 August 2005
  6. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Tja, eigentlich habe ich dazu ja schon etwas gesagt, nur nicht hier .... also ich find´s problematisch, daß Du die Unterscheidung zwischen Mensch und Mann machst. Auf diese Weise kommst Du weder vor noch zurück, und für ihn ist es natürlich relativ unproblematisch, sich neben einer "eigentlich unglücklichen" Ehe eine Ersatz-Frau warm zu halten. Es ist gleichermaßen lustig wie traurig immer wieder zu sehen wie Menschen sich im Kreis drehen und nie wirkich vom Fleck kommen. Solange sich nicht wirklich etwas ändern soll, wird sich eben auch nicht wirklich etwas ändern, Hübsche .... :knuddel:

    Das Gefühl keine Zukunft zu sehen und trotzdem nicht aus einer furchtbaren Beziehung aussteigen zu können weil man gute Gründe hat die dagegen sprechen kenne ich selbst auch, ich habe nicht vergessen wie das ist. Und tatsächlich gab es da auch mal eine Frau, die unbedingt mehr wollte als nur gute Freunde - daran ist es zerbrochen, denn ich hab nicht eingesehen, fremd zu gehen bloß weil das meine Ex auch macht. Es ist falsch und würde dadurch nicht besser. Bei mir hat es das Ende vom Ende nur ein bißchen aufgeschoben ; ich wußte hinterher umso deutlicher, daß es so nicht weitergehen konnte. - Dir und Deinem Freund macht es aber nichts aus, fremd zu gehen ; der eigentlich größere Haken ist eher daß Du von dem Gedanken beseelt bist, ihm unbedingt helfen zu müssen bzw. ihm helfen zu können.
    Es ist aber nicht Dein Job, das zu tun, es ist generell auch nicht Aufgabe von Freunden sich gegenseitig zu helfen, find ich. Sie können sich stützen, Trost spenden, mal vereinzelt in Krisenzeiten füreinander da sein - aber sie sind eben nicht dafür da, den Anderen aufzubauen wenn er nicht mehr weiß wo es lang geht. Dafür gibt es Therapeuten, Sozialarbeiter, Psychiater, .. Aber weil du ihn nicht loslassen kannst, ist da auch nur sehr wenig übrig, was man Dir raten kann.
    Hat sich die Situation denn inzwischen etwas aufgehellt ?


    Eigentlich fehlt Dir ein liebevoller Partner, bei dem Du mal im Mittelpunkt stehst, nur traust Du Dich das nicht so direkt rüber zu bringen. Du hast es wirklich nicht nötig Dein kleines, vorlautes, freches, popperpinky-farbenes Licht unter einem Schemel zu verstecken, denn eigentlich könntest Du verdammt attraktiv sein - würd ich mal so vermuten - leider bist Du mit jemandem, der Dir am Herzen liegt, viel zu beschäftigt um Dich finden zu lassen, auch wenn Du selbst merkst daß du dabei zu kurz kommst.
     
    #6
    Grinsekater1968, 27 August 2005
  7. Toni
    kurz vor Sperre
    376
    0
    0
    nicht angegeben
    Ich finde deine Meinung ganz schön hart.
    Freunde sind gerade dazu da, einem zu helfen.
    Tun sie dies nicht, braucht man auch keine Freunde.

    Habe dies in popperpinks Augangsposting nicht gelesen.
    Wenn das stimmt, schließe ich mich Grinsekaters Meinung an.
     
    #7
    Toni, 27 August 2005
  8. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben

    Interessanter Standpunkt. Nein, ehrlich - Freunde sind dafür da um miteinander Spaß zu haben, um auszugehen und um zu sehen wie schön das Leben ist wenn man nicht allein ist - trösten ist ja ausnahmsweise noch ok, aber als Lebenshilfe möchte ich keinen meiner Freunde belasten. Das würde die Freundschaft unter Umständen sprengen, weil gewisse Unterschiede in den Ansichten eben doch vorhanden sind. Freunde fragt man nicht um Rat, das geht einfach zu weit, finde ich. Man kann den Steuerberater um Rat fragen, oder den Anwalt, oder den Arzt - aber nie einen Freund, der ist dafür einfach zu wertvoll, im Fall einer Enttäuschung dann auf ihn loszugehen.
     
    #8
    Grinsekater1968, 27 August 2005
  9. Shakker
    Shakker (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    101
    0
    nicht angegeben
    Also solange es allen gut geht, ist alles super - aber wenn einer mal Probleme hat wird er halt abgeschoben und man sucht sich neue Freunde? Komische Einstellung die Du da hast :kopf-wand :schuettel
     
    #9
    Shakker, 27 August 2005
  10. gad-jet
    gad-jet (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    770
    101
    0
    Single
    Gegeben der heutigen Situation: Was wäre deine Wunschvorstellung, was passieren sollte, damit du wieder glücklich bist? Was wäre deine persönliche Lösung für das problem in deiner persönlichen Welt?
    Dass die Frau verschwinden würde und er mit dem Kind zu dir zieht? Dass er ohne Kind glücklich sein könnte und nur mit dir zusammen ist?
     
    #10
    gad-jet, 27 August 2005
  11. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Ziemlich dümmliche Deutung meiner Worte.
    Wer lesen kann ist im Vorteil. :rolleyes2
     
    #11
    Grinsekater1968, 27 August 2005
  12. Toni
    kurz vor Sperre
    376
    0
    0
    nicht angegeben
    Habe leider keine Zeit ausführlich auf deinen Standpunkt einzugehen.
    Du sagst, man braucht Freunde um nicht alleine im Leben zu sein.
    Bei deiner Definition von Freundschaft ist man jedoch alleine im Leben!!!!!

    Um Spaß zu haben, kann man auch einfach in eine Kneipe gehen und einen Fremden anquatschen,man unterhält sich dann, hat Spaß und geht dann alleine nach hause. Nächstes Wochenende sucht man sich dann einen Neuen zum Spaß haben.
    Genauso kann man es ja dann auch sexuell machen.Jedes Wochenende eine andere Person im Bett.

    Bei deiner Definition von Freundschaft kriege ich Angst, bitte nicht persönlich nehmen, ich schätze deine sonstigen Beiträge sehr.
     
    #12
    Toni, 27 August 2005
  13. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Man ist IMMER allein im Leben. Du bist allein auf die Welt gekommen und Du wirst genauso alleine diese Welt verlassen. Und die Zeit dazwischen kann man entweder an Einsamkeit eingehen oder eine Menge Spaß haben, wenn man gute Freunde hat. Aber auch mit den besten Freunden der Welt heißt es trotzdem immer noch, daß man in schwierigen Zeiten alleine und von selbst wieder auf die Beine kommen muß (denn dafür sind Freunde nach meiner Ansicht einfach nicht da). Das ist doch wirklich nicht so schwer zu verstehen.
     
    #13
    Grinsekater1968, 27 August 2005
  14. Shakker
    Shakker (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    101
    0
    nicht angegeben
    Hm, kann sein, dass ich bei dem grellen Blau was überlesen habe :link:


    In meiner Vorstellung sind Freund halt für mehr da, als nur Spaß zu haben. Ich finde es ganz natürlich, dass man bei Problemen um Rat fragt, oder auch um Rat gefragt wird. Sicherlich ist es richtig, dass man die Sache im Kern selber regeln muss, aber mit Unterstützung geht da vieles wesentlich einfacher. Du sagst ja, dass Du niemanden belasten willst, aber wie sieht es denn aus, wenn jemand auf Dich zukommt? Schickst Du den dann gleich weiter zum Arzt, Anwalt und was Du noch so aufgelistet hast? Kann ich mir ehrlich gesagt bei meinen Freunden nicht vorstellen. Aber gut, ist hier auch eigentlich nicht das Thema des Threads, von daher müssen wir das auch nicht vertiefen.
     
    #14
    Shakker, 27 August 2005
  15. popperpink
    popperpink (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    950
    101
    0
    vergeben und glücklich
    entschuldigt ich sehe gerade erst dass überhaupt noch wer geschrieben hat,
    seit gestern ists aus. mehr kann ich momentan nicht sagen, ausser dass alles scheiße ist.
     
    #15
    popperpink, 31 August 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - unglücklich Geliebt
askim23
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Oktober 2016
1 Antworten
tf1975
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 September 2016
9 Antworten
Papa15
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 April 2016
6 Antworten