Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

unglücklich wegen seiner familie...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von die_henne, 25 Dezember 2004.

  1. die_henne
    Gast
    0
    hallo!
    es wär voll schön, wenn ihr mir weiterhelfen könntet!(sorry, der text ist etwas lang geworden!)
    ich bin jetzt seit 1,5 jahren mit meinem freund(beide 17-fast 18, wohnen (leider) noch zu hause) zusammen und liebe ihn wirklich und könnte so glücklich sein IHN gefunden zu haben- eigentlich.
    uneigentlich bin ich aber kreuzunglücklich und weiß nicht mehr so recht weiter. das problem ist seine familie, vor allem seine mutter. bei ihnen ist die familie voll die hierarchie. seine mutter bestimmt und alle haben zu kuschen und sie hängt voll an ihm(einzelkind). erst dachte ich sie hasst mich, aber jetzt denke ich, dass es ncihts persönliches ist, sondern dass sie angst hat dass ich ihn ihr wegnehme und sie deshalb eiferüchtig ist. wir haben beide leider wenig zeit und können uns deshlab nur in den ferien und an wochenenden sehen, aber da seine mutter wg der arbeit nur am wochenende zuhause ist geht das nur sehr selten und in den feriern sehe ich ihn auch so gut wie nie!!!! immer steht sie im weg, wenn wir telefonieren muss er aufhören, wenn sie ins zimmer kommt etc. ich verstehe sie ja auch, er ist fast alles was sie hat und sie sieht ihna auch so wenig- aber ich geh da ein!!! ich fühle mich wie der letzte dreck, der immer darauf wartet, wenn mal ein platz frei wird und die reste bekommt!!!!! :frown:
    andere fahren sogar mal zusammen in den urlaub und wir können fast immer nur eine nacht beieinander sein und müssen uns am nächsten morgen um 11uhr wieder "trennen"!!!!!

    so kann ich nicht mehr weiterleben: entweder er nabelt sich allmählich von seiner mutter ab, wie es dem Alter entspricht oder ich muss die Beziehung beenden!
    was soll ich denn machen, mit ihr reden ist absolut unmöglich und, auch wenn ich weiß, dass es auf dauer dann besser wäre, befürchte ich, dass sich mein freund nicht gegen sie entscheiden kann- und oder will! dabei liebt er mich auch ganz sicher über alles- warum kann man denn nicht glücklich sein, obwohl man sich über alles liebt????

    wisst ihr was ich machen könnte? ihn vor diese entscheidung stellen?! so richtig überzeugt bin ich davon irgendwie noch nicht!

    vielen, vielen dank, an alle die mir irgendwie helfen können!!!!!
     
    #1
    die_henne, 25 Dezember 2004
  2. kanuffel
    kanuffel (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    83
    91
    0
    vergeben und glücklich
    hi, das hört sich ätzend an, du hast kaum was von ihm. allerdings würd ich ihn nicht sofort vor eine entscheidung stellen, weil so schnell kann er an seiner mutter auch nix dran ändern, selbst wenn er wollte. wahrscheinlich engt ihn das auch ziemlich ein und er würd gern mehr ungestört und freier seine zeit mit dir verbringen. hast du ihn schon mal drauf angesprochen? was hat er gesagt? ich denke mal das er das genauso sieht wie du. wenn nich, solltest du ihm das auf jeden fall klar machen, sonst kommt ihr nich weiter. wenn er eure Beziehung nich so extrem belasten möchte, sollte er auch den mut dazu haben, sich mal gegen seine mutter aufzulehnen und mit ihr drüber zu sprechen. auch zu seinem eigenen wohl. wenn ihr was ändern wollt, solltet ihr zusammen überlegen wie, denn er weiss bestimmt besser wie seine mutter auf einzelne sachen reagiert. ich weiss nich genau wie seine mutter is, deswegen kann ich nich sagen, ob du mit ihr reden solltest...wenn ja, solltest du vorher auf jeden fall rat von deinem freund einholen.
    ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.
    wenn mir noch was einfällt, schreib ich wieder :schuechte
     
    #2
    kanuffel, 25 Dezember 2004
  3. Sharky
    Gast
    0
    er kann doch einfach zu dir kommen, dann ist seine mutter nicht da.
     
    #3
    Sharky, 25 Dezember 2004
  4. die_henne
    Gast
    0
    danke euch beiden, dass ihr mir geantwortet habt!!
    natürlich könnte er einfach zu mir kommen, aber er wohnt auf einem kaff wo am wochenende gar kein bus fährt und wenn seine mutter doch mal nen "aussetzer" hat und ihn zu mir bringen sollte, holt sie ihn am nächsten morgen früh ab, einfach so, behauptet sie hätte was vor und abends erzählt er mir sie haben eh nix gemacht... wir müssen halt wenn, dann immer früh aufstehen und so kann man gar nicht entspannen- und solche treffen sind leider auch shcon so selten :frown:

    wie gesagt, mit seiner mutter zu reden ist total für die katz- SIE hat immer recht, ER ist ihr sohn und hat nichts zu sagen oder zu kritisieren!! total runterreden will ich sie aber auch nicht, MANCHMAL(!!!!) ist sie ganz nett- aber eben nur manchmal und auch nur so lange mein freund und ich nicht allein sind(ich kann bei ihm schon gar nicht mehr einschlafen, weil man ständig davon ausgehen muss, dass sie ins zimmer gestürmt kommt und wegen irgendeinem imaginären grund sauer ist...(nur mal so als bsp. am rand...<-- gibts viele von)), sondern sie dabei ist und den ton angeben kann.

    könnt ihr mir denn einen tipp geben, wie ich die ganze sache angehen soll? ihn so knallhart vor die entscheidung zu stellen ist wahrscheinlich wirklich eher unvorteilhaft für mich. er fühlt sich in seiner position auch nciht wirklich wohl, aber er sagt mir immer, wenn ich ihm sage, er soll halt mal "nein" sagen zu seiner familie sagen(auch wenns nicht um uns gibt), dass das halt nicht geht. er meint seine familie sei kompliziert und dieses machtgefüge könne er nciht einfach angreifen, dann würde zuhause der krieg ausbrechen!!!! er ist(seiner meinung nach??) selbst in einer ausweglosen situation. er liebt mich wohl wirklich und ich ihn auch- ich würd so gern mit ihm zusammen bleiben...
    wie gesagt, für mich muss sich dringend was ändern- ich halt das nicht mehr aus. aber wie bringe ich ihn denn dazu, sich von seiner familie wie ein fast erwachsener mann abzunabeln?? geht das überhaupt, wenn er selbst denkt es geht nicht?? bitte, bitte gebt mir doch einen rat wie ich das angehen soll!!!!
     
    #4
    die_henne, 25 Dezember 2004
  5. Schnuckl20
    Schnuckl20 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    593
    103
    2
    nicht angegeben
    Ich denke, es ist die Aufgabe deines Freundes mit seiner Mutter zu reden. Er ist schließlich der Sohn und sollte mal auf den Tisch hauen wenn er was ändern will. Es hört sich irgendwie so an, als würde er sich nicht trauen und du müsstest jetzt mit ihr reden.
    Ich finde es aber nicht angebracht, dass du das klären musst.
    Sag ihm, was du anders haben möchtest. Wenn er das nämlich wirklich auch will, dann wird er ihr das sagen müssen.
    Ihr seid schon lange genug zusammen, solange er das mit sich machen lässt, wird die Mutter weiterhin ihren Willen durchsetzen.
     
    #5
    Schnuckl20, 25 Dezember 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - unglücklich wegen seiner
askim23
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Oktober 2016
1 Antworten
Papa15
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 April 2016
6 Antworten
Zauberkind
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 April 2016
1 Antworten
Test