Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Unglaublich. Oder: Auch die Polizei macht Fehler.

Dieses Thema im Forum "Stammkneipe" wurde erstellt von Dr-Love, 1 Juli 2009.

  1. Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    9
    nicht angegeben
    Nun denn :kopfschue
     
    #1
    Dr-Love, 1 Juli 2009
  2. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Da sieht man es halt wieder. Recht und Gerechtigkeit haben nicht viel miteinander zu tun. :kopfschue
     
    #2
    Subway, 1 Juli 2009
  3. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    Der Verdacht an sich ist m.M. nicht mal verwerflich - das weitere Vorgehen zeugt allerdings von Unwissenheit und einfach nur Pech.

    Das die Uhren geklaut wurden damit kann man meinetwegen nicht rechnen - aber zumindest sorge ich dafür das Wertgegenstände dieser Art sicher bzw. versichert versandt werden - und das hätte zumindest auch die Polizei wissen müssen!
    (Gibt es für so etwas bei Polizisten keine "Berufshaftplfichtversicherung" die für solche Pannen einspringen könnte o.ä.?)

    Das mit den "dazugesteckten" Echtheitszertifikaten möchte ich nichtmal jemanden als Leichtsinn anlasten...

    Meiner Meinung bestünde zumindest eine moralische Verpflichtung den Schaden zu begleichen! - wer weiß ob da nicht eine ganze Existenz ruiniert wird!
     
    #3
    brainforce, 1 Juli 2009
  4. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Die Geschichte ist schon etwas älter, habe ich vor mindestens einem Jahr mal im Tv gesehen, da hat er auch ein Interview gegeben, war recht interessant. :engel: :engel:

    Ansonsten: Was soll man sagen? Es ist klar, dass auch Polizisten Fehler machen aber ich finds halt ziemlich krass, wie er jetzt dasteht so ganz ohne Schadensersatz. Er MUSSTE ja die Zertifikate miteinpacken und es musste schnell gehen, meinte zumindest die Polizei!
     
    #4
    User 37284, 1 Juli 2009
  5. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.855
    598
    5.377
    nicht angegeben
    Hab die Reportage auch neulich gesehen... krass, vor allem das anschließende Gerichtsurteil... und man kann nichts machen!
     
    #5
    BrooklynBridge, 21 Juli 2009
  6. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Dass die Polizei mal einen Fehler macht, ist einfach nur menschlich.

    Was das Gericht hier entschieden hat, ist aber einfach nur krank! - Hier wird durch einen Fehler der Polizei wohl einfach so die Existenz des völlig unschuldigen Uhrenhändlers in erhebliche Gefahr gebracht. - So etwas zeigt nur mal wieder, dass es auch um Deutschland in Sachen Rechtsstaatlichkeit nicht besonders gut bestellt ist.
     
    #6
    User 44981, 21 Juli 2009
  7. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Dass die Polizei Fehler macht, ist menschlich. klar.

    Was du sonst schreibst, ist Mist.

    Wenn ich einen Schaden habe, muss ich ihn nachweisen. Kein Nachweis - Kein Schadensersatz. So einfach ist das (Ansonsten verklage ich dich jetzt wg. seelischer Grausamkeit auf 1 Mio € Schadensersatz ....).

    Das

    "Da keine Dokumente, die den Wert und die Echtheit der Uhren bewiesen, vorhanden seien, fehlt jeglicher Anspruch auf Schadenersatz."


    macht mich nämlich stutzig.

    Der Händler hatte keinen Nachweis ? nicht einmal vom Liferanten/Hersteller ?
    Seeeeehr merkwürdig ...
     
    #7
    waschbär2, 21 Juli 2009
  8. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Ach waschbär, Du bist aber wieder kleinlich. :rolleyes: Würdest Du etwa eine Rechnung + Barbeleg aufheben wenn Du als Händler für schlappe zigtausend Euro Uhren kaufst?

    Braucht doch kein Mensch.

    Ich finde es schlimm wen gerade solche Leute leiden, die dem Staat ja im Fall des Verkaufs noch Geld geschenkt hätten, denn er hätte ja die gesamten Einnahmen versteuern müssen/wollenn wenn er keine Rechnung hat.

    Bankbeleg gibt es auch keinen, denn wegen solcher Peanuts würde ich auch nicht überweisen. Das zahlt man einfach bar aus der Portokasse.

    Ach, der arme Kerl, wie schlecht dieser Staat doch ist.
     
    #8
    metamorphosen, 21 Juli 2009
  9. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Wenn die Polizei die entsprechenden Nachweise gleich mit vernichtet, bzw. verschlampt, ist daran aber sicherlich nicht der Uhrenhändler, sondern die Polizei schuld.

    Es kann einfach nicht sein, dass ein Polizeiirrtum eine Existenz bedroht, obwohl es aufgedeckt wurde!
     
    #9
    User 44981, 21 Juli 2009
  10. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Jetzt mal ganz ehrlich und sachlich, die Existenz des "Uhrenhändlers" war vielleicht auch durch das Ermittlungsverfahren bedroht. Vielleicht ist er auch heilfroh dass die beiden Wertpakete verschwunden sind?

    Wieso sollte er Schadensersatz bekommen wenn er den rechtmäßigen Besitz und die Echtheit nicht beweisen kann? :eek:

    Nur bei 4 der Uhren gibt es einen Hinweis auf Echtheit, denn die tauchen in einem Verzeichnis für gestohlene Uhren bei Rolex auf. Da sind logischerweise nur echte Uhren geführt. :zwinker: Aber genau bei diesen behauptet der Händler ja dass sie gar nicht aus seinem Besitz stammen. :rolleyes: Wenn es nicht seine waren, warum sollte er dann Schadensersatz dafür bekommen? Wäre doch unlogisch.

    Wenn andere Uhren im Paket waren und der Beamte sich bei vier Seriennummern verschrieben haben sollte, kann ja sein, dann fehlt wieder der Hinweis auf Echtheit.

    Klar hat die Polizei einen Fehler gemacht weil sie die Uhren in zwei Wertpaketen verschickt hat, die zwar bis je 25.000 Euro versichert waren, aber die Post Uhren und Schmuck ausdrücklich ausschließt. :zwinker: Da hätte jemand genauer in die Beförderungsbedingungen schauen müssen. Aber die Post zahlt halt so oder so nicht für Ware deren Wert nicht bewiesen ist, daher ist das in der Praxis unerheblich.
     
    #10
    metamorphosen, 22 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Unglaublich Polizei macht
Fireball12
Stammkneipe Forum
29 Juli 2012
23 Antworten
Test