Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • streethawk
    Benutzer gesperrt
    235
    0
    2
    nicht angegeben
    28 Mai 2006
    #1

    Uninteressant und primitiv weil man(n) nicht liest???

    Hi Mädels,

    wollte nur mal von euch wissen, ob ein Kerl, der keine Romane und sowas liest, auch gleich für euch uninterressant und ungebildet ist.

    Ich bin nämlich so ein Mensch. Klar lese ich; das beschränkt sich aber auf die National geographic und den Stern. (Sorry für die Schleichwerbung)
    Und nun mußte ich mir schon von mehreren seiten anhören, daß ich deswegen uninteressant für die Damenwelt bin.
    Stimmt das, oder nicht??

    Danke für eure antworten
     
  • User 22949
    Verbringt hier viel Zeit
    1.549
    123
    1
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2006
    #2
    Mein Freund ließt nix außer ab und zu im Internet und seine Bücher fürs Studium :zwinker:
    hab ich aber kein Problem mit.
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    28 Mai 2006
    #3
    Ungebildet nein, primitiv nein, uninteressant schon ein wenig, den Partner suche ich mir danach allerdings nicht aus.
    Ich selbst lese ca. 3 Bücher pro Woche, meistens historische Romane und möchte jemanden, der sich mit mir drüber unterhalten kann, mir auch mal Bücher empfehlen etc. Mir ist Lesen sehr wichtig.
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2006
    #4
    Ein Partner, der nicht gerne liest, käme für mich nicht in Frage. Aber primitiv oder ungebildet würde ich so jemanden nicht zwangsläufig nennen, man kann sich ja auch anders bilden. Aber uninteressant schon, ja. Da lägen für mcih die Interessen zu weit auseinander, als dass das funktionieren würde, denn die Liebe zur Literatur spielt eine große Rolle in meinem Leben.
     
  • streethawk
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    235
    0
    2
    nicht angegeben
    28 Mai 2006
    #5
    Ok, Ok...gemeinsame Interessen sollte man schon haben, das ist ja ganz klar.
    aber ich finde es schon ein wenig traurig, daß man als Nicht-Leser fast gar keine Chance bei interessanten Mädels hat
     
  • User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.809
    168
    315
    Single
    28 Mai 2006
    #6
    das das stimmt wag ich zu bezweifeln!ich lese sehr sehr viel und hab keine chance bei der frauenwelt!
     
  • sarkasmus
    Gast
    0
    28 Mai 2006
    #7
    ***********************
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2006
    #8
    Ja, eine Garantie ist es nicht, dass man dadurch als interessant gilt. ;-) Wenn man Pech hat, gilt man als Extremleser sogar wiederum als langweiliger Bücherwurm, der die Welt nur in Buchstaben und Papier kennt. Interessant ist die Mischung aus jemandem, der gerne und viel liest, (vielleicht auch selber schreibt) und trotzdem Sinn für das praktische Leben fernab der Theorie hat.
    Und selbst das ist wieder keine Garantie - aber ein Patentrezept gibt's da ja eh nicht ...
     
  • User 34612
    User 34612 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.356
    398
    4.158
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2006
    #9
    Ich drücke es mal andersrum aus: ich merke schon, wenn jemand viel liest. Zum einen ergeben sich vielfältige Gesprächsthemen und zum anderen wirkt sich das schon aufs Allgemeinwissen aus.
    Selbst lese ich auch recht viel, soweit es meine Zeit erlaubt.
    Das heißt aber nicht, dass ich Leute, die nicht gern lesen für uninteressant halte.
     
  • Jolle
    Jolle (30)
    Meistens hier zu finden
    2.940
    133
    59
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2006
    #10
    Ob mein Partner liest oder nicht ist mir ehrlich gesagt völlig schnuppe. Wahrscheinlich weil ich selbst ehr wenig lese :zwinker: Wenn ich Bücher anfange zu lesen dann hab ich nach den ersten paar Seiten meist keine Lust mehr und bin gelangweilt. Es gibt n paar Bücher die hab ich so durchgelesen weil ich so gefesselt war. Na ja, aber ob mein Partner nun liest oder nicht, das ist mir egal.
     
  • cooky
    cooky (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    848
    101
    0
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2006
    #11
    Es geht nicht so arg darum, was irgendjemand dann (nicht) gelesen hat... sondern eher um das Verständnis.
    Wenn ich 2 Tage in Ruhe gelassen werden will, weil ich unbedingt dieses eine Buch fertig lesen will ... kann das jemand nachvollziehen, der noch nie ein Buch angefasst hat? Meine Erfahrung = nicht so richtig.

    Als Nicht-Leser sollte man also schon tolerant sein und sich wenigstens ein bißchen reinversetzen können.

    Ansonsten finde ich, ob jemand viele Bücher liest oder nicht hat nicht mit Bildung zu tun. Man kann auch sehr viel Wissen aus Zeitungen und (vor allem!!!) Praxis gewinnen.

    Außerdem: lieber jemand, der gar nichts liest als jemand, der schlechte Bücher liest.
     
  • Angel_Hof
    Angel_Hof (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.178
    123
    1
    nicht angegeben
    28 Mai 2006
    #12
    mein Schatz liest auch nur Spiegel etc... is auch net weiter schlimm...
    lese ja selber nimmer sehr viel:ratlos:

    LG Angel_Hof
     
  • Golden_Dawn
    Verbringt hier viel Zeit
    1.627
    121
    0
    nicht angegeben
    28 Mai 2006
    #13
    ....
     
  • Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2006
    #14
    naja nicht lesen definiere ich mal als nichts lesen. also sich nur vor den fernseher haun, nur saufen was weiß ich. wer nichts ließt ist ungebildet und primitiv, und zumeist auch uninteressant.

    aber ob du jetzt national geografic ließt fachbücher sachbücher oder belletristik bleibt jedem überlassen, solang man nur irgendwie sich über die dinge informiert die einen interessieren und aktiv versucht sich zu bilden oder zu lernen, ist man auch nicht primitiv.
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    28 Mai 2006
    #15
    Die Stunden die ich am Wochenende besonders genieße sind unter anderem die in denen wir auf unserem großen Bett rumliegen und beide in unsere Bücher vertieft sind :herz:

    Bin ne Leseratte und mir isses auch irgendwie wichtig beim Freund.
     
  • CKOne
    CKOne (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    193
    101
    0
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2006
    #16
    :ratlos: Wow ... und wieviel kannst Du die merken? :tongue:

    Also ich habe leider wenig Zeit zum lesen.. Meistens gelingt mir das nur in Bus&Bahn (auf dem Weg von und zur Arbeit). wirklich lang und flüssig ist das daher nicht. In der Regel befasse ich mich mit Fachbüchern -zeitschriften. populärwissenschaftliche Bücher sind auch ganz gut... ebenso natürlich wissenschaftliche Zeitschriften. Die sind für Bus&Bahn besser geeignet, da man sich von Artikel zu Artikel vorarbeiten kann.

    Meine letzten Romane waren die von Winnetou und Old Shatterhand :grin:

    Ich glaube daher nicht, dass man uninteressant und primitv ist, nur weil man nicht (wenig) liest. Viele haben einfach keine Zeit. Zudem gibt es Themenbereich / Rubriken die mich nun gar nicht interessieren und auch die Leser deswegen nicht interessander machen. Jemand der Rosamunde Pilcher liest hat einen schweren Stand :smile:

    Edit: Es heißt, dass Lesen den Horizont erweitert. Ja, das tut er... Allerdings kommt es da stark auf das an, WAS gelesen wird. Meiner Meinung nach trifft dies auf Romane nur bedingt zu.
     
  • concept
    Benutzer gesperrt
    721
    0
    0
    nicht angegeben
    28 Mai 2006
    #17
    Ich äußere mich jetzt einfach mal als Mann. :schuechte

    Ne Frau die nicht liest ist für mich ziemlich uninteressant, da der Horizont solcher Menschen in der Regel sehr begrenzt ist und ich mich auch mal über Dinge unterhalten will, die über Mode und Fernsehen hinausgehen.

    Off-Topic:
    Ich muss grade für die mündliche Abi Prüfung Faust II lesen und habe langsam das Gefühl, dass man dafür Mythologie/Geschichte und Philosophie studiert haben muss. :flennen: :flennen: Ich fand Faust I so toll, dass ich mir für die Prüfung Faust II vorgenommen hatte und das habe ich jetzt davon. :angryfire Ich könnte mir in den Arsch treten! Hoffentlich kommt das nicht dran
     
  • Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2006
    #18
    faust 2 ist verdammt schwer zu verstehen. ich war den teil im theater das war schon einigermasen unverständlich. nun viel glück dann für deine prüfung.
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    28 Mai 2006
    #19
    Ich bin lesesüchtig und habe tausende von Büchern. Ein Mann, der nicht gerne liest passt absolut nicht zu mir und ist für mich uninteressant.
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    29 Mai 2006
    #20
    ich lese absolut rein gar nichts, keine Bücher, keine Zeitschriften und keine Zeitung....

    Ich habe ein gutes Allgemeinwissen und ich möchte auch mal behaupten, dass ich intelligent bin :cool1:

    Fazit: Nur weil man nichts liest heißt das nicht, dass man dumm ist, sondern in vielen Fällen einfach nur, dass sein Interessenbereich ganz woanders liegt!

    Hättest eine Umfrage machen sollen!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste