Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Universum - Enstehung?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Nudl, 4 Mai 2005.

  1. Nudl
    Gast
    0
    Hallöchen und mahlzeit :smile2:

    Ich weiss,es ist ein sehr sehr heikles Thema, doch es beschäftigt mich total.
    Jedesmal wenn ich zu viel drüber nachdenke, bereitet mir das Gänsehaut.

    Also es ist klar, wir haben ein Universum. Doch woher kommt das? Das kann doch nciht einfach mal so eben herkommen? Und was ich gar ned verstehe, es ist unendlich? ALLES hört irgendwo auf! Das gibts ned, unendlich...
    Und dann das richtig gruselige: Schwarze Löcher. Was passiert wenn man hineingerät? Man kommt ins NICHTS? was ist das nichts? Wird man zerquetscht?

    Mich beschäftigen auch noch phänomene wie zb Beamen und das Bermudadreieck.

    Gibts vielleicht zu diesen Themen Bücher, Erklärungen, Seiten oder ähnliches?
    Ich finde das echt toal interessant, liege oft im Sommer einfach so unter dem Sternenhimmel und staune. Darüber, dass die Sterne die ich sehe, schon ewig verglüht sind, und ich sie trotzdem noch sehe. Darüber dass es da draußen Dinge gibt, die wir nicht verstehen.
    Das es wahrscheinlich purer Zufall war, dass hier auf der Erde Leben gedeiht.
    Ich denk mir, dass einfach irgendetwas auf dieser Welt war, wo die Bedingungen und alles gepasst haben, da hat sich dieses Etwas weiter und weiter entwickelt, vermeehrt, Zellen gespaltet etc...

    Wär wirklcih super ein bisschen darüber zu diskutieren, eigene meinungen, eigene Erfahrungen und so :zwinker:

    LG Tamara
     
    #1
    Nudl, 4 Mai 2005
  2. abenteurer67
    0
    Ein Landsmann von Dir hat da mal einiges drüber geschrieben. Komm grad' nicht auf den Namen.
    Zweistein? Einfels? So ähnlich ... :grin:

    Sehr zu empfehlen, da einigermaßen verständlich geschrieben (fordert trotzdem einiges an Vorstellungsvermögen und Gehirnschmalz):

    Steven Hawkink: Eine kurze Geschichte der Zeit.

    Unbedingt lesen, wenn Dich das Thema Raum und Zeit interessiert!

    Zum Thema Entwicklung der Erde kenne ich ein ziemlich altes Buch, keine Ahnung ob es schon neuere und bessere gibt:

    Hoimar Von Dithfurt, Im Anfang War Der Wasserstoff

    Viel Spaß beim Lesen!

    Gruss,
    Abenteurer
     
    #2
    abenteurer67, 4 Mai 2005
  3. Ken Guru
    Gast
    0
    "Size matters all"

    "Und nun fing der Mann in Scharz an zu sprechen.
    Das Universum (sagt er) enthält ein Paradoxon, das so groß ist, dass der end-
    liche Verstand es nicht begreifen kann. So wie das lebende Gehirn sich kein
    nichtlebendes Gehirn vorstellen kann - auch wenn es denken mag, es könnte -
    so kann der endliche Verstand nicht das Unendliche begreifen.

    Die prosaishe Tatsache der Existenz des Universums allein besiegt den Prag-
    matiker und den Zyniker gleichermaßen. [...] neues Wissen führt stets zu
    noch ehrfurcht gebietenderen Geheimnissen. Größeres physiologisches Wissen
    über das Gehirn verringert die Möglichkeit, dass die Seele existiert, doch die
    Natur der Suche macht sie dagegen wahrscheinlicher. Verstehst Du? Aber
    natürlich nicht. Du bist von deiner eigenen romantischen Aura umgeben, du
    liegst jeden Tag Wange an Wange mit dem Gewöhnlichen Doch jetzt näherst
    du dich den Grenzen - nicht des Glaubens sondern des Verstehens. Du stehst
    der umgekehrten Entropie der Seele gegenüber.

    Doch zum Prosaischeren:

    Das größte Geheimnis, welches das Universum bereit hält, ist nicht das Leben
    sondern Größe. Größe umfaßt das Leben [...] Das Kind, für das Wunder nichts
    ungewöhnliches sind, sagt: Vater, was ist über dem Himmel. Und der Vater
    sagt: Das schwarze Weltall. Das Kind: Und über dem Weltall. Der Vater: Die
    Milchstraße. Das Kind: Über der Michlstraße. Der Vater: Eine andere Galaxis.
    Das Kind: über den anderen Galaxien. Der Vater: Das weiß niemand.

    Siehst Du? Größe besiegt uns. Für den Fisch ist der See, in dem er lebt, sein
    Universum. Was denkt der Fisch, wenn er am Maul durch die silberne Grenze
    der Existenz gerissen und in ein neues Universum befördert wird, in dem die
    Luft ihn ertränkt und das Licht blauer Wahnsinn ist? Wo große Zweibeiner
    ohne Kiemen ihn in eine stickige Kiste stecken, ihn mit feuchtem Tang
    bedecken und sterben lassen?

    Oder man könnte die Spitze eines Bleistiftes nehmen und sie vergrößeren.
    Dabei kommt man an den Punkt, wenn einem eine erstaunliche Erkenntnis auf-
    geht: Die Bleistiftspitze ist nicht fest; sie besteht aus Atomen, die wirbeln
    und kreisen wie eine Billion dämonischer Planeten. Was uns fest erscheint, ist
    in Wahrheit nur ein loses Netz, das von der Schwerkraft zusammengehalten
    wird. Schrumpft man auf die richtige Größe, dann werden die Entfernungen
    zwischen den Atomen zu Meilen, Abgründen, Äonen. Die Atome selbst
    bestehen aus Atomkernen und kreisenden Protonen und Elektronen. Man
    könnte noch weiter hinabgehen, zu den subatomaren Teilchen. Und wozu
    dann? Tachyonen? Nichts? Selbstverständlich nichts. Alles im Universum
    leugnet das Nichts; es ist unmöglich an ein Ende der Dinge zu denken.

    Wenn du bis zur Grenze des Universums fallen würdest, würdest du ein Schild
    mit der Aufschrift SACKGASSE finden? Nein. Du könntest etwas Hartes und
    Rundes finden, wie ein Kücken das Ei von innen sehen mag. Und wenn du
    dich durch diese Hülle hindurchpicken würdest, welches gewaltige und
    reißende Licht würdest du erblicken, das durch dein Loch am Ende des Raumes
    hereinscheint? Könntest Du hindurchsehen und feststellen, dass unser
    gesamtes Universum nichts weiter ist als ein Atom in einem Grashalm?
    Könntest du zu dem Gedanken gezwungen werden, daß du eine Unendlichkeit
    von Unendlichkeiten vernichtest, wenn du einen Halm verbrennst? Daß die
    Existenz nicht zu einer Unendlichkeit reicht, sondern zu einer unendlichen Viel-
    zahl von Unendlichkeiten? [...] Bedenke, wie winzig uns diese Vorstellung
    macht [...] Wenn ein Gott über das alles wacht, ermißt Er dann tatsächlich
    Gerechtigkeit für eine Rasse von Insekten in einer Unendlichkeit von Insekten-
    rassen? Sieht er den Sperling stürzen, wo der Sperling doch weniger ist als
    ein Wasserstoffatomm, das alleine in den Tiefen des Alls schwebt? Und wenn
    Er ihn sieht... wie muß dann die Natur eines solchen Gottes sein? Wo wohnt
    Er? Wie ist es möglich, jenseits der Unenedlichkeit zu leben? Denke an den
    Sand der Mohainewüste [...] und stelle dir eine Billion Universen vor - nicht
    Welten sondern Universen - die sich in jedem einzelnen Sandkorn der Wüste
    befinden; und in jedem Universum eine Unendlichkeit anderer Universen. Wir
    ragen mit unserem erbarmenswerten Grashalmvorteil über diese Universen
    auf; und du könntest mit einem einzigen Stiefeltritt eine Milliarde Milliarden
    Welten in die Dunkelheit treten, eine Kette, die niemals vervollständigt wird.

    Größe [...] Größe..."

    Aus: Schwarz, Deutsche Version von "The Dark Tower I: The Gunslinger", Stephen King, Seite 219ff der Ausgabe von 1994, Heyneverlag.


    Ich persönlich denke immer, so wie in Men in Black gezeigt, wird es schon
    irgendwie sein, anders macht es für mich keinen Sinn. Und ich denke, da ist
    ein Restaurant, am Ende des Universums :zwinker:

    LG
     
    #3
    Ken Guru, 4 Mai 2005
  4. re_invi
    Gast
    0
    der text ist klasse zu lesen und regt zum nachdenken an :grin:

    ich habe mal in einer sehr interessanten doku, ich glaube es war etwas über die stringtheorie im ndr oder so, eine theorie gehört, die besagt, dass der urknall folgendermaßen entstanden sein kann: wir denken in 3 geometrischen dimensionen, dabei gibt es ja im prinzip unendlich viele geometrische dimensionen, wir können es uns nur sehr schwer vorstellen. für einen 4dim raum geht das noch, aber bei mehr siehts düster aus. jedenfalls könnte es sein, dass unser universum eine 4dim ebene, also ein 3dim raum ist (das ist ja alles "abwärtskompatibel", der körper muss dann jeweils nur eine geometrische ebene höher gestuft werden), also eine 4dim ebene ist, die aber eher einer mebran gleich. die forscher nennen die teile "branes", vllt abgeleitet von "membrane" (membran) und "plane" (ebene). jdf kann der urknall von einem zusammenstoss zweiser solcher branes passiert sein, da sie ja nicht eben sind, sondern "wabbern". da gabs im fernsehen ne gute animation, so dass man sich das vorstellen kann. durch den zusammenstoss zweier ebenen im 4dim raum, entsteht auf dieser brane energie, die sich kreisförmig in der ebene ausbrietet. im 3dim raum siehst du das also (den kreis eine geometrische ebene höher) als "energiekugel", die sich in alle richtungen ausbreitet. so könnte jdf der urknall entstanden sein. die forscher können ja bis zu 1sec nachdem urknall zurück blicken, aber den urknall an sich nciht erklären, das liegt einfach außerhalb des denkbaren. jdf könnte es sein, dass dieser brane ja schon vorher ein ganzes universum beherbergte und evtl weit aus intelligenteres leben, oder gar kein leben existiert hat. das sind aber alles spekulationen.

    ich pers. find die brane theorie plausibel, allerdings stellt sich da die nächste frage: wo zum teufel kommen die branes her? :what:

    man kann das problem nie beantworten, da jede beantwortung unter dem versuch der bestimmung eines determinierenden faktors das problem höchstens auf eine höhere ebene portiert.

    und was lernen wir daraus? raum und zeit sind verdammt relativ.

    inv_

    edit: jaja ich mach das quote ja schon weg :tongue:
     
    #4
    re_invi, 4 Mai 2005
  5. abenteurer67
    0

    Aber deshalb mußt Du ihn doch nicht komplett zitieren ????
    Wenn man ihn zweimal lesen will, kann man das doch auch so :rolleyes2
     
    #5
    abenteurer67, 4 Mai 2005
  6. Nakoruru
    Nakoruru (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    327
    101
    0
    vergeben und glücklich
    zum bermudadreieck:

    das ist alles voll ein schwindel die leute wollen nur in irgendeiner weise geld machen, die da behaupten. es wurde zum beispiel mal behauptet dass ein sogenannter martin marine (pilot) ein funkspruch abgegeben hat :" wir wissen nicht wo westen ist. Alles ist verkehrt. .....seltsam.... wir haben keine richtungsgefühl mehr - sogar der ozean sieht nicht so aus, wie er eigentlich sollte."
    als diese aufzeichung kontrolliert wurde, stellte sich heraus das so eine aussage nicht vorhanden war.

    Sagt ein Auto, dass das verschwinden eines schiffes ungeklärt ist, so möchte er den leser denken lassen, es wäre auf mysteriöse weise verschwunden - allerdings bedeutet das nur, dass zu wenig informationen vorhanden sind umd die genaue ursache herauszufinden.
     
    #6
    Nakoruru, 6 Mai 2005
  7. shabba
    Gast
    0
    toller text. ich liebe king.

    was dir frage angeht: da kann ich dir nicht helfen. nur die antwort, auf "life, the universe..and everything"...die ist 42 :tongue:.

    Noch nicht gelesen? Dann aber 'ran :smile:

    Gruß,
    shabba
     
    #7
    shabba, 6 Mai 2005
  8. Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Zum schwarzen Loch:
    Zerquetscht wirst du vermutlich nicht, eher zerrissen.
    Erstmal würden außenstehende dich unendlich langsam fallen sehen, denn aufgrund der allg. Relativitätstheorie vergeht die Zeit in der Nähegroßer Massen langsamer. Du selbst würdest davon nichts mitbekommen, weil du ja auch langsamer denkst.
    Eventuell haben schwarze Löcher feste Kerne, sodaß du irgendwo aufprallen würdest, vielleicht haben sie auch irgendwas anderes. Egal.
    Je näher du an das Loch kommst, desto stärker zieht es dich an. Und weil das nunmal ein schwarzes Loch ist, wird die Gravitation so plötzlich dermaßen stark, daß der dem Loch zugewanndte Teil von dir stärker angezogen wird als der dem Loch abgewegndete teil. Somit wirkt die Kraft nicht mehr gleichmäßig, und irgendwann wird es dich zerreißen, weil die Kraft so stark ist...
     
    #8
    Event Horizon, 6 Mai 2005
  9. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    Wo hast du das denn her? Im Bermudadreieck gibt es am Meeresboden große Vorkommen von Methaneis. Gibt es nun ein Seebeben (wenn auch vielleicht nur ein kleines), dann bricht das Methaneis auf und große Methanblasen können aufsteigen. Befindet sich nun gerade ein Schiff darüber, oder eben in der Luft darüber ein Flugzeug, dann kann es sinken bzw. abstürzen (einmal, weil sich der Auftrieb verringert und im anderen Fall wegen der Turbulenzen). So kenne ich das zumindest...
    Das mit den Schwarzen Löcher wurde ja schon gut erklärt; der Ursprung des Universums ist etwas, das würde man es verstehen und in einer schlüssigen Theorie präsentieren können, einem über Nacht eine Garantie auf den Nobelpreis und einen Platz im Physiker-Olymp bescheren würde. :zwinker: Es gibt viele Ansätze, Theorien usw., um Teilaspekte zu beschreiben-aber die letzte Wahrheit kennt keiner, und es ist fraglich, ob die überhaupt jemals jemand kennen wird. Und ob das Universum endlich ist oder nicht, das ist soweit ich weiß auch noch nicht wirklich geklärt-oder hab ich da was verpasst? :ratlos:
    Um das "Beamen" (Physiker nennen das "Teleportation") zu verstehen, muss man schon einige Grundlagen der Quantenmechanik drauf haben-das ist ja auch ein ziemlich neues Gebiet, das an der Spitze der Grundlagenforschung steht. Ein ebenso faszinierendes neues Gebiet ist die Quanteninformatik bzw. Quantenkryptografie-darüber konnte man auch in den letzten Ausgaben der "Spektrum der Wissenschaft" einiges lesen. (die Zeitschrift kann ich dir durchaus empfehlen, da wird moderne Wissenschaft einem recht breiten Publikum erläutert)
    PS: Ich weiß ja nicht, ob du Abi machst und später studieren willst, aber falls ja: du scheinst gute Voraussetzungen zum Studium von Physik/Astronomie zu haben-allerdings solltest du mit Mathe dann auch nicht auf Kriegsfuß stehen...
     
    #9
    Dirac, 6 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Universum Enstehung
ni_hau
Off-Topic-Location Forum
13 August 2011
12 Antworten
HyperboliKuss
Off-Topic-Location Forum
20 Mai 2010
73 Antworten
Party_Girl
Off-Topic-Location Forum
6 April 2009
104 Antworten
Test