Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Unkontrollierte Wutanfälle

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Irrwisch, 28 März 2009.

  1. Irrwisch
    Irrwisch (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    157
    103
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Leute!
    Mein Problem ist, das ich irrsinnig schnell wütend werde und wenn man mich dann noch länger reizt es zu diesen Wutanfällen kommt.

    Heute in der Früh z.b. habe ich gerade eben mein Handy so stark gegen die Wand geworfen das der Bildschirm gesplittert ist :geknickt: .
    Oder ich bin so wütend auf mich selber das ich ritze etc.
    Nach so einer Aktion bin ich dann immer entspannter (das mit dem Handy tut mir scon sehr leid). Es ist einfach so, ich werde wütender und wütender und dann muss ich was tun was diese ganze wut raus lässt.
    Nur wenn ich was "normales" tu regt mich dies noch mehr auf.


    Ich weiß einfach nciht was ich tun soll, das kann so doch ned weiter gehen. Vielleicht hat wer ein paar Tipps,wäre nett.

    mfg Irriwsch
     
    #1
    Irrwisch, 28 März 2009
  2. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Wenn du eine Handyversicherung hast bekommst du es sicher ersetzt :zwinker:


    Wäre gut zu wissen warum du denn wütend bist/wirst? Du stehst also auf in der Früh und dann? Ist irgendwas passiert? oder kotzt dich der Tag von vorn herein schon an??

    Übrigens kenni ch das mit Handy am Boden werfen. Hab ich mit meinen Handys auch oft gemacht aber die waren dann immer kaputt also bringts das nicht wirklich. ;-) Wenn du schon was werfen willst dann nimm was anderes zb ein Kissen oder sowas.

    Liebe Grüße

    PS: Was das ritzen angeht...Das kenni ch auch. Bringts aber auch nicht wirklich. Dir gehts zwar nachher besser, zumindest glaubst du das, aber es kommt ja immer weider vor. Es bliebt nicht bei dem einem Mal! Damit würd ich aufhören! Falls du es alleine schaffst!

    (sorry für die Rechtschreibfehler - bin müde)
     
    #2
    capricorn84, 28 März 2009
  3. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Was man gegen Wutanfälle machen kann weiß ich leider nicht, die hatte ich nie. Aber wenn ich früher wirklich sauer war (meistens auf mich selbst weil ich irgendetwas verbockt hatte) hat es mir geholfen auf mein Kopfkissen einzuschlagen. Das gibt wunderbar nach was dazu führt, dass man nach wenigen Schlägen ko ist und der Ärger abklingt.
     
    #3
    happy&sad, 28 März 2009
  4. User 10802
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.083
    348
    4.777
    nicht angegeben
    Hi.

    Die Fragen die schon Capricorn gestellt hat, würden mich auch interessieren. Und wie of kommt das bei Dir vor? Bist Du ansonsten zufrieden mit Dir und Deinem Leben?

    Mit dem Ritzen würde ich auch sofort aufhören, falls möglich. Gibt es keine anderen Wege für Dich, um Dich aus diesem Zustand zu befreien?

    Versuch doch einmal wenn diese Wut hochkommt einfach sofort rauszugehen und ne Runde zu joggen/rennen, zum Beispiel. In der Therapie solcher Verhaltensweisen nutzt man manchmal auch zur Unterstützung solche "Tricks" wie extra-scharfes Chili-Pulver als Ersatz für's Ritzen. Statt dem Schnitt, etwas Pulver in den Mund und brennen lassen. Ist aber natürlich auch nur eine Übergangslösung.

    Normalerweise liegt die endgültige Lösung für solche Probleme aber tiefer. Die Frage ist ja auch: warum reagierst Du so? Woher kommt die Wut? Der Kontrollverlust? Da kann Dir wahrscheinlich echt nur ein Therapeut helfen.

    Lg,
    Brainie
     
    #4
    User 10802, 28 März 2009
  5. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.688
    598
    7.632
    in einer Beziehung
    lächel. oder lache. über dich selber, weil du dich in deinem gefühl so hilflos verfängst, ihm ausgeliefert bist. weils lächerlich ist. glaub mir, das hilft :zwinker:
     
    #5
    Nevery, 28 März 2009
  6. diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.198
    198
    838
    in einer Beziehung
    Kauf dir doch einen sandsack und ein paar Boxhandschuhe und wenn du wütend wirst kloppst du 5 minuten dagegen. Das wäre ne gesündere Art deine wut abzubauen:smile:
     
    #6
    diskuswerfer85, 28 März 2009
  7. Irrwisch
    Irrwisch (24)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    157
    103
    0
    vergeben und glücklich
    Danke für die raschen Antworten! :smile2:

    Meistens werde ich wütend unter Tags wegen meinem Freund, weil wir streiten oder schon wieder irgentetwas ist...
    Und aus jedem schlechten Tag, folgt ein schlechtern Morgen, weil ich mich immer mehr Frag warum ich morgen überhaupt aufstehen soll wenn der Tag sowieso immer so wird etc.
    Das ging jz ne Weile so bis ich die Woche Montags wirklich nicht aufgestanden bin etc.




    So zu dem ritzen. Ich kenne es schon sehr gut, von früher.
    Vor ca.2 Jahren begann ich auch zu ritzen, aber aus anderen Gründen, kam dann in Theraphie und dann ging es wieder.
    So ca. 1 Jahr 1 1/2 Jahre gings dann gut.
    Einmal ein ausrutscher, dachte einmal wäre okay, ich machs nicht wieder.
    Doch leider ists nicht dabei geblieben, dann nach 2 Wochen wieder etc. also imemr öfter in kürzeren abschnitten.
    Und jetzt sitzt ich wieder mit dem Problem da.



    Wie oft kann ich nciht pauschalisieren, kommt drauf an wie oft es dazu Anlässe gibt.
    Aber paar mal in der Woche schon.

    Ob ich zufrieden mit meinem Leben bin? Naja, das kann ich schwer sagen.
    Manchmal denke ich:"jah genau hier möchte ich jz sein" und versuche den Moment zu genießen, doch meistens ist alles ein Krampf.
    Ich bin unzufrieden mit der Schule,ich könnte sie schaffen,bzw tue dies auch.Aber anscheinend um den anderen Leuten zu "zeigen" wie sehr es mich ankotzt lasse ich mich in manchen Fächern mit Absicht fast durch fliegen. Ich weiß, es schadet nur mir, ich weiß nicht warum ich das tue,aber da kann ich auch nicht anders, da bin ich auch wütend und da blockiert sich alles.

    Ich wirke anscheinend auf andere ziemlich Verantwortungsbewusst, das auch manchmal Erwachsene zu mir sagen "Irrwisch wird schon aufpassen das keiner zuviel trinkt" (vor ner Party). So etwas passiert mir immer öfter, ich will es einfach nicht, ich möchte genauso "dumm" wie die anderen sein, aber selbst die anderen sehen mich als "Verantwortliche".
    Und bei dem Abend kam dann raus das ich diejenige war die stock besoffen war...ich war so wütend das ich nichtmal mehr auf mich selber aufpassen wollte.



    Ins Kopfkissenschlagen bringt bei mir leider nichts :geknickt: .Weiß ich nciht warum, ich habe das zwar schon das ich mich ins Bett hau und wütend um mich schlage, aber es ist nie genug.


    mfg Irrwisch
     
    #7
    Irrwisch, 28 März 2009
  8. User 10802
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.083
    348
    4.777
    nicht angegeben
    Uh... das klingt ja gar nicht gut. :kopfschue Wie siehst Du das mit den Streits im nachhinein? Sind das "berechtigte" Konflikte oder streitet ihr über Kleinigkeiten und Du fühlst selbst dass Du aus teils irrationalen Gründen überreagierst und bereust es später? Suchst Du manchmal Streit, spürst Du manchmal das Befürfnis nach Distanz?

    Hast Du die Therapie abgebrochen weil Du gedacht hast "jetzt ist's ok" oder hat Dein Therapeut hat gesagt Du brauchst nicht mehr zu kommen?

    :eek: Deine Verhaltensweisen kommen mir aus meinem Umfeld bekannt vor... Aber ehrlich gesagt bin ich da auch übersensibilisiert, will das hier jetzt nicht öffentlich ausbreiten und auch nicht auf gefährlichem Halbwissen basierende Theorien in die Welt werfen. Ich will Dich nicht noch weiter verunsichern und bin auch kein Therapeut. Aber ich empfinde das was Du hier schreibst als ziemlich alarmierend und würde Dir dringend empfehlen, wieder einen Therapeuten aufzusuchen.

    Wenn Du trotzdem Fragen hast oder drüber reden willst, kannst Du Dich per PM bei mir melden.
     
    #8
    User 10802, 28 März 2009
  9. Irrwisch
    Irrwisch (24)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    157
    103
    0
    vergeben und glücklich
    Die Streits im nachhinein tun mir schon leid aber es regt mich immer noch auf dann das er dann weider "angefressen" ist und von mir aus zu ihm kommen muss damit wieder alles passt, er die iniative nie ergreift.

    Apuh ob es berechitge sind kann ich nicht sagen.

    Jah manchmal suche ich Streit, einfach um alles raus zu lassen und er soll spüren was los ist. Ich wünsch mir auch einfach mehr aufmerksamkeit.
    Und ja ich habe auch shcon darüber geredet, bzw wollte nohc mehr darüber reden. Aber bringt jah alles nix.

    Der Therapheut hat gesagt ich wäre fertig. Ich fühlte mich jah auch besser.



    Das hatte ich jah auch vor. Nur das "beste" ist durch meine "tolle Schulausbildung" habe ich keine Zeit dafür -.- .
    Ich komme täglich um 5 heim und der Therapheut ist auch nciht um die Ecke.
    Das ist wirklich zum Verzweifeln.
     
    #9
    Irrwisch, 28 März 2009
  10. User 10802
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.083
    348
    4.777
    nicht angegeben
    Zu den Streits würde ich empfehlen, mal einen Gang zurückzuschalten und versuchen ihnen bewußt ein Stückchen aus dem Weg zu gehen - man streitet sich ja auch gerne mal ein und schaukelt sich so hoch, daß ne fallende Nadel genügt um zu explodieren. Lieber einfach mal den ersten Impuls unterdrücken und aus dem Raum gehen, versuchen wieder runterzukommen und evtl später, wenn man sich beruhigt hat darüber zu reden.

    Wenn es Grundsatzprobleme in der Beziehung gibt, könntest Du auch versuchen Deinem Freund zu diesem Thema einen Brief zu schreiben. Das hat den Vorteil, dass man etwas reflektierter an die Sache herangehen kann und so wahrscheinlich besser rüberbringen kann, was man erwartet, fühlt und will.

    Kopf hoch, nicht verzweifeln! Man kann da wieder rauskommen! :smile: Aber wenn es nicht besser wird, solltest Du, Schule hin oder her, wieder in Therapie gehen, auch wenn's maximal nervt und Kraft kostet. Wenn's Dir auf Dauer so geht ist das ja auch kein Zustand und wirkt sich negativ auf die schulischen Leistungen aus.
     
    #10
    User 10802, 28 März 2009
  11. Fluxo
    Ibiza
    829
    113
    73
    nicht angegeben
    Hey, ich schreib einfach mal was mir da so durch den Kopf geht..

    In früheren Jahren hatte ich unter anderem mit Roid Rage, usw. zu kämpfen - da hat es mir geholfen, wenn ich mir gesagt hab "Hey, das bist nicht du, der gerade so austicken will! Das möchtest du nicht!". Sport war damals zwar ein Ventil für die Aggressionen, aber zumindest bei mir keines das Groß genug gewesen wäre. Deswegen bin ich das eben anders angegangen....

    Wie wäre es, wenn du dich in dem Moment wo du wütend wirst fragst "Was macht mich gerade so wütend? Will ich so sein? Was würde ich mir selbst als bester Freund raten?"? Sich einfach mal bei ´ner Zigarrette (nicht das du jetzt zum Raucher werden sollst :grin: ) hinsetzen, kurz aus dem Geschehen aussteigen & versuchen es von außen zu beobachten.

    Die Sache mit dem Ritzen ist jetzt halt so & du weißt, dass dir der Weg nicht so liegt, was dich wurmt - damit hast du schonmal ´ne ziemlich gute Basis um dir selbst zu helfen.

    Nur wegen der Schule würde ich mich nicht von einem Termin beim Therapeuten abhalten lassen! Es gibt immer irgendwie einen Weg - ich krieg das gerade auch unter einen Hut :zwinker:

    Alles Gute,
    Fluxo
     
    #11
    Fluxo, 28 März 2009
  12. spätzünder
    Benutzer gesperrt
    1.337
    0
    95
    Single
    Au weia. Das sieht wirklich nicht gut aus bei dir. Aber ich kenne das. Ich habe früher zwar nicht geritzt, aber bekam leicht Wutanfälle, dass ich geschrien habe, Sachen zerstörte etc.. Solche Selbst- und Fremdzerstörung ist aus meiner Sicht die Folge von ungelösten Problemen und hoher Frustration, die bei mir aus meinem Perfektionismus resultierte.

    Du selbst scheinst generell unzufrieden zu sein, auch damit, wie dich die Leute sehen und dass sie zu viel Verantwortung auf dir abladen. An deiner Stelle würde ich mir wieder einen Therapeuten suchen, und mich mal so richtig auskotzen bei ihm. Das, was du jetzt machst, kann geradezu auf Suizid hinauslaufen.
     
    #12
    spätzünder, 28 März 2009
  13. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Mein Rat wäre: Geh wieder in Therapie. Ritzen ist keine Sache, die man mit ein paar guten Ratschlägen aus dem Form abstellen kann. Du warst selbst deswegen in Therapie, solltest das also wissen.

    Die Therapie hat damals gewirkt, jetzt kam ein Rückfall und inzwischen ist es für dich wieder normal, dass du dich regelmäßig ritzt. Demnach würde ich wieder zur Therapie gehen...
     
    #13
    Subway, 28 März 2009
  14. NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    842
    103
    22
    vergeben und glücklich
    Wenn du wieder ritzt geht es dir definitiv NICHT besser und das wird jeder Therapeut so sehen.
    Ich hab selbst jahrelang geritzt und von selbst kann man da nicht wieder aufhören, zumal wenn man es schon lange macht und es als "Ausweg" für sich gefunden hat. Ich hab dann auch immer gedacht, lieber ritzen, als den Ärger an meiner Familie, meinem damaligen Freund, meinen Freundinnen auslassen... Aber im Endeffekt ist es der falsche Weg.
    Du solltest dich dringend wieder in therapeutische Behandlung begeben, dass wäre jetzt erstmal sehr sehr wichtig!!!
     
    #14
    NikeGirl, 28 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten