Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.546
    248
    1.856
    Verheiratet
    2 März 2010
    #1

    "Unmoralische" berufliche Tätigkeiten?

    Gäbe es Tätigkeiten oder Berufe, die ihr aus moralischen Gründen ablehnen würdet, bzw. bestimmte Firmen/Organisationen, für die ihr aus moralischen Gründen niemals arbeiten würdet, auch wenn das bedeuten würde, dass ihr ansonsten arbeitslos wäret?

    Falls es solche Tätigkeiten oder Firmen gibt, begründet doch das moralische "Problem".
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.986
    398
    2.246
    Verheiratet
    2 März 2010
    #2
    Von denen die legal operieren dürfen, würde ich wohl sämtliche Kirchen und Sekten ablehnen. So etwas möchte ich nicht unterstützen und demnach würde ich dort nicht arbeiten.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    2 März 2010
    #3
    In einer Metzgerei könnte und wollte ich nie arbeiten. Bin seit 15 Jahren Vegetarier und könnte damit nie umgehen.
     
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.126
    248
    1.716
    Verheiratet
    2 März 2010
    #4
    Tabakindustrie, Waffenproduktionsfirmen, Bundeswehr, McDonalds, Müller, Weihenstephan, FDP, CDU/CSU und die BILD-Zeitung - ach und wahrscheinlich noch viele andere mehr, da müsste ich mich aber genauer informieren :zwinker:.


    Ich möchte prinzipiell nicht für eine Firma arbeiten, die politische, soziale und ökonomische Ziele verfolgt, die ich selbst stark ablehne.
     
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    2.546
    248
    1.856
    Verheiratet
    2 März 2010
    #5
    Wieso ist die Weihenstephaner Brauerei bzw. Molkerei moralisch bedenklich? Hab ich da was verpasst? Ich dachte immer, das wäre ein ganz normales Unternehmen in (bayerischem) Staatsbesitz? Würde mich echt mal interessieren, was mit denen los ist.... Hab früher, als ich in München lebte, ab und zu schon deren Bier getrunken bzw. Weihenstephaner Milch, Butter etc. gekauft.....:-(. Hm, gabs da inzwischen irgendeinen Skandal oder sowas, oder haben die den Besitzer gewechselt?
     
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.126
    248
    1.716
    Verheiratet
    2 März 2010
    #6
    Nein, die ist nicht mehr staatlich, sondern wurde von Müller aufgekauft...
     
  • Riot
    Gast
    0
    2 März 2010
    #7
    Da gilt das gleiche wie bei der Molkerei Müller.

    Was für mich als Abeitgeber nicht in Frage kommt:
    - Seitensprungagenturen :grin:
    - Metzgerei (wobei ich es nicht schlimm finde, wenn jemand dort arbeitet [wie ich es bei den Seitensprungagenturen tue], aber ich persönlich könnte das eben nicht)
    - Prostituierte
    - Bundeswehr
    - Waffenproduktion
    - für irgendwelche Parteien
    - für Kirchen oder Sekten
    - im Zooladen oder Baumarkt, wo lebende Tiere verkauft werden
    - im Tierversuchslabor
    - Drückerkolonnen, die auf der Straße stehen und einem Sachen (vorzugsweise Abos) verkaufen wollen
    - im Callcenter
    - für Procter&Gamble arbeiten
    - fürs "Reality TV" arbeiten und pseudorealistische "Dokus" über Leute drehen, damit diese möglichst asozial rüberkommen
     
  • Parachute
    Gast
    0
    2 März 2010
    #8
    ----
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.986
    398
    2.246
    Verheiratet
    2 März 2010
    #9
    Off-Topic:
    Und was macht Müller-Milch so dubios?
     
  • drusilla
    Verbringt hier viel Zeit
    1.079
    123
    14
    vergeben und glücklich
    2 März 2010
    #10
    Ich schließe mich an. :smile:

    Callcenter wär allerdings ok, wenn's nur Befragung ist und kein Verkauf.

    Außerdem hätte ich ein gewisses Problem mit Firmen, die Tierversuche machen.
     
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    2.546
    248
    1.856
    Verheiratet
    2 März 2010
    #11
    Danke für den Hinweis, dass Weihenstephaner inzwischen zu Müllermilch gehört. Hab ich nicht gewusst. Naja, hab von denen sowieso schon seit Ewigkeiten nichts mehr gekauft...hier in Tirol gibts andere Molkereien.

    Noch eine Frage: Aber für die Bierbrauerei "Weihenstephan" gilt das doch nicht oder ist das der gleiche "Laden"?
     
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.126
    248
    1.716
    Verheiratet
    2 März 2010
    #12
    Off-Topic:
    Die unterstützt die NPD mit Spenden...
     
  • Riot
    Gast
    0
    2 März 2010
    #13
    Off-Topic:
    Ja, das stimmt, allerdings würde ich auch das nur im absoluten Notfall (drohende Arbeitslosigkeit) machen, da man dort meist weder am Telefon noch vom Arbeitgeber nett behandelt wird (habe selber mal probegearbeitet).

     
  • Ört
    Ört (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    879
    103
    7
    nicht angegeben
    2 März 2010
    #14
    Ich würde nie für Wiesenhof arbeiten.
     
  • Riot
    Gast
    0
    2 März 2010
    #15
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.126
    248
    1.716
    Verheiratet
    2 März 2010
    #16
    Nein, die sind noch staatlich.
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.986
    398
    2.246
    Verheiratet
    2 März 2010
    #17
    Off-Topic:
    Das war doch nur ein Gerücht, zumindest hab ich keine Fakten darüber gefunden:
    Unternehmensgruppe Theo Müller ? Wikipedia
     
  • Riot
    Gast
    0
    2 März 2010
    #18
    Off-Topic:
    Ich habe keine Quelle dazu, aber meine Mutter boykottiert Müller auch schon seit sicher 15 Jahren, damals waren wohl die Arbeitsbedingungen dort ganz miserabel?! Ich weiß es nicht, aber das hat sie mir damals erzählt. Mir reicht aber auch die Gentechnik, um auf Müller zu verzichten.
     
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    2.546
    248
    1.856
    Verheiratet
    2 März 2010
    #19
    Ich würde übrigens folgende Tätigkeiten nicht ausüben bzw. für folgende Firmen nicht arbeiten, selbst wenn das Arbeitslosigkeit bedeuten würde:

    - Kriegswaffenproduzent (wobei das bisweilen bei Großkonzernen schwierig ist, wenn die z.B. auch eine Rüstungsfirma besitzt oder der Rüstungsindustrie zuliefert, siehe z.B. Daimler-Benz etc.)

    - FDP und CDU/CSU sowie angeschlossene Stiftungen

    - Rechtspopulistische bzw. -radikale Parteien und Organisationen

    - Investmenbanking bzw. typische dementsprechende Finanzinstitute wie z.B. Goldman-Sachs etc.

    - diverse "große" Unternehmensberatungen (z.B. McKinsey, Accenture, Roland-Berger etc.), "Outplacementberatung"

    - Werbeagenturen (ich würde nur für Produkte werben wollen, die ich gut finde)

    - Zeitung oder Verlag, die eine bestimmte politische Meinung vertritt, die sich nicht mit meiner deckt
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.986
    398
    2.246
    Verheiratet
    2 März 2010
    #20
    Off-Topic:
    Das Genfutter bekommen ja die Kühe, davon ist der Milch ja nichts anzumerken.

    Nene... von Müller gibt es einfach zu leckere Sachen, als dass ich sie wegen so Dingen boykottieren würde. :grin:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste