Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

unnahbar & geheimnisvoll oder locker & easy?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von shegogo, 6 November 2003.

  1. shegogo
    Gast
    0
    jungs!!
    was zieht euch eher an, mädels die irgendwie unnahbar sind und irgendwie "geheimnisvoll" wirken, oder offene mädels die ganz locker sind und mit denen ihr euch super leicht und locker unterhalten könnt?
    würd mich ma interessieren.
     
    #1
    shegogo, 6 November 2003
  2. chicka
    Gast
    0
    sei du selbst! *gg*
    ich glaub jeder steht auf was anders.
     
    #2
    chicka, 6 November 2003
  3. (¯`·Anubis·´¯)
    Verbringt hier viel Zeit
    333
    101
    0
    vergeben und glücklich
    sehr aufgeschlossen wirkt schlampig (i.s.v. nuttig) und unnahbar und geheimnisvoll lässt euch unerreichbar wirken und die interesse sinkt.

    sein du selbst das stehen wir drauf sei einfach so wie du immer bist denn gestellt wirkt oft übertrieben und das ist entwerder abtörned oder lässt einem als "überflüssig" erscheinen.

    es ist wirklich das beste ganz normal zu sein.


    -anubis
     
    #3
    (¯`·Anubis·´¯), 6 November 2003
  4. shegogo
    Gast
    0
    klar bin ich ich selbst!!
    die frage ist nur, ob es gut kommt, wenn ich dem typen, den ich haben will, zu viel von meinen gefühlen offenbare. irgendwie hab ich das gefühl, immer wenn ich mich a bissl zurückziehe, lockt es ihn raus. und da ich ein klares ziel habe, kann ich mir doch überlegen, wie ich ihn am besten um den finger wickle, oder?
    hey ist auch nur halbernst...
     
    #4
    shegogo, 6 November 2003
  5. shegogo
    Gast
    0
    naja aber "sei du selbst" heisst bei mir über alles TOTAL offen zu reden und das ist nicht immer der beste tip leute...
     
    #5
    shegogo, 6 November 2003
  6. chicka
    Gast
    0
    uh keine ahnung. ich bin ziemlich schlecht beim tricksen ..meistens tu ich es einfach ohne darüber gedanken zu machen ob es gut ankommt oder irgendwas.
    das funkt immer und du wirst dann auch spaß haben wenn ihr was gemeinsam macht *winks*
     
    #6
    chicka, 6 November 2003
  7. shegogo
    Gast
    0
    chika ja klar, ich ja auch, aber ich kann ihm ja wohl so völlig aus heiterem himmel, wo wir echt nur freunde sind und auch das erst seit kurzem, schlecht gestehen dass ich tag und nacht nur noch an ihn denke! das ist ja mein problem, dass ich wenn es um ihn geht eben NICHT mehr ich selbst sein kann, weil ich halt normalerweise total offen und ehrlich bin und sofort alles sage was ich denke. wenn ich aber mit ihm zusammen bin, sind meine gedanken so ... naja eindeutig in eine richtung gehend, dass "ich selbst sein" bedeuten würde, sozusagen ... ja über ihn herfallen. das wäre dann so aus heiterem himmel doch eher abschreckend denke ich.
     
    #7
    shegogo, 6 November 2003
  8. chicka
    Gast
    0
    hmm..da hast du aber recht.
    an deiner stelle würd ich mit meinen gefühlen auch nicht so umgehen indem ich ihm gleich alles sag. werd einfach aufpasse dass ich nicht zu viel zeig..aber d.h. auch nicht, dass ich mich zurückziehe.. oi oi.. ich richte mein verhalten meistens danach, ob er auch interesse hat. weil sonst würd ich meine energie und zeit nicht so einfach investieren..und lieber früher als später..
     
    #8
    chicka, 6 November 2003
  9. Winkelmesser
    Verbringt hier viel Zeit
    193
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Naja, ich mag es NICHT, wenn mich meine Angebetet ignoriert oder sich irgendwie wichtig tut. Es sah eigentlich ganz gut aus für uns beide, dann habe ich sie letztens eingeladen und sie meinte: "Hmm...ja...naja...ok, von mir aus". Sieht für mich ja so aus (oder soll so aussehen), als hätte sie ja soviel zu tun. Es ging soweit, das sie meinte, sie müsse jetzt los, als ich sie einmal angesprochen habe. (In anderen Situationen war es wieder wunderbar, naja, Mädels halt :smile: ). Mit dem Ergebnis, das ich ihr gegenüber die Lust/den Mut/die Motivation verloren habe (obwohl ich sie immer noch liebe).

    Das hat mich ziemlich demotiviert. Ich sage nicht, das man in jeder Situation und in jeder Gelegenheit aufeinander zustürmen muss (z.B. bei mir Pause auf dem Schulhof) oder sofort alles nach derjenigen welchen richten muss, aber wenn ich es dann doch mal unter Herzklopfen und Zitteranfällen ( :smile: ) übers Herz bringe, sie anzusprechen, dann fände ich es wunderschön wenn sie mich anlächelt und mir mit einem netten "Ah, hi, hallo" zeigt, das sie nicht genervt ist von mir oder überlegen muss, ob sie jetzt mit mir redet. Je nach Stimmung zwischen euch beiden fände ich auch ein "Schön dich zu sehen" oder "Ich vermisse die Gespräche mit dir" oder "Mit dir redet es sich schön" nicht zu aufdringlich. Was ich dagegen nicht so gut finde, ist wenn sie gleich mit schweren zwischenmenschlichen Problemen käme ("Meine Mutter macht mich fertig"). Sowas muss sich im gespräch Entwickeln.

    Jeder will doch gemocht werden. Unnahbarkeit finde ich nicht angenehm ("hey, mal rausfinden, warum sie mich ignoriert"), ich mag es, wenn man mich zumindest für voll nimmt. Zu einfach musst du es ihm ja deswegen auch nicht machen. :smile:
     
    #9
    Winkelmesser, 6 November 2003
  10. Carlo
    Verbringt hier viel Zeit
    330
    103
    2
    nicht angegeben
    Also ich kann meine "Karriere" in dieser Hinsicht in zwei Hälften einteilen.

    Früher haben mich offene Mädchen nicht die Bohne interessiert. Ich hatte ein unglaubliches Gespür, mir die unnahbaren, harten Brocken rauszufischen, ich war echt spitze da drin! Und es war nicht "vorgespielte" Unnahbarkeit, sondern echte Problemfälle. Ich hab mich tierisch reingesteigert, und in ein paar Fällen jweils über eine intensive lange Freundschaft (NICHT Beziehung!) die Mädels überhaupt wieder dazu gebracht, sich selbst zu vertrauen und denn Männern auch. Und dann waren sie weg...mit Mr.X

    Hat lange gebraucht, bis ich da ein Muster erkannt hab. Ich hab verstanden, dass Liebe symetrisch ist, und auch das Interesse aneinander halbwegs symetrisch und "im Takt" sein muss. Plötzlich fand ich es phaszinierend und auch sehr beeindruckend, wenn Frauen auf jegliche SPielchen verzichtet haben, sichj aus der Deckung getraut haben und einfach im gleichen Tempo wie ich aufenader zu gegangen sind. Und dann hab ich meine jetzt fast 6 Jahre mit mir lebende Parterin getroffen...völlig krampffrei, schmerzfrei und ohne Spielchen - himmlisch!

    Ich war glaub ich ein ganz schöner Idiot in den Jahren davor...
     
    #10
    Carlo, 7 November 2003
  11. Kexi
    Kexi (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    918
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass die Burschen sich zwar gerne mal für eine Nacht diejenige schnappen, die offen ist und sich nicht verschließt, aber für längere Sachen ist es doch so, dass sie die wollen, um die sie in gewisser Weise ein wenig kämpfen müssen...
    Obwohl ich schon meine, dass du zu arrogant und unnahbar auch nicht sooo gut ankommt, man muss eben eine geeignete Mischung finden...
     
    #11
    Kexi, 7 November 2003
  12. Lurker03
    Gast
    0
    mädchen die so sind, wie sie sind.
     
    #12
    Lurker03, 7 November 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - unnahbar geheimnisvoll locker
Nyuu
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Februar 2013
6 Antworten
willnamennichtnennen
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Januar 2012
7 Antworten
marduk
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 Dezember 2011
4 Antworten
Test