Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Unordnung

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Manja, 14 Mai 2003.

  1. Manja
    Gast
    0
    Hi,

    erst mal das übliche : ich lese schon länger interessiert mit und möchte nun auch mal etwas loswerden....

    Also:
    ich habe ein riesiges Problem damit, daß mein Freund ein riesen Schwein ist, was die Ordnung betrifft.
    Er lässt alles stehen und liegen wo er geraden geht, d.h. man kann jeden Tag die Kleider einsammeln und Geschirr, Joghurtbecher und Essensreste aus den Regalen und von den Tischen pflücken. Das nervt mich an!!!!!!!!
    Ich weiß, die Frau war bei den Neandertalern der Sammler und der Mann hatte wichtigeres zu tun als Ordnung zu halten, aber das ist ein abgedroschener Spruch, den ich nicht mehr hören kann. Und das Beste ist, man bekommt auch noch vorgeworfen, man hätte einen Putzwahn, wenn man meckert, weil alles liegenbleibt.

    Habt ihr auch solch ein Problemchen mit eurem Partner??? Und wenn ja, habt ihr ihn vielleicht umerzogen und könnt mir Tips geben (langsam verliere ich die Hoffnung)????

    Danke im Voraus
     
    #1
    Manja, 14 Mai 2003
  2. Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.681
    121
    0
    nicht angegeben
    Also ich gehe mal davon aus, daß Ihr zusammenwohnt.
    Du machst es ihm ja auch einfach und räumst ihm schön brav hinterher. Er weiß daß und warum sollte er selber was tun.
    Wenn Du Dich dazu überwinden kannst, würde ich einfach den ganzen Mist liegenlassen. Nicht nur für einen Tag, sondern schon eine gewisse Weile. Das hört sich jetzt vielleicht ein wenig eklig an, aber anders wirst Du ihn nicht zu packen kriegen. MIt Reden wirst Du nur erreichen, daß er vielleicht ein paar Tage hilft und dann wieder in seinen Trott zurückfällt. Gibt es aber irgendwann kein sauberes Geschirr mehr im Schrank und auch keinen freien Platz mehr auf dem Tisch wird er vielleicht mal selber einen Handschlag machen.
     
    #2
    Speedy5530, 14 Mai 2003
  3. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    hihi, ich glaub dann müßte man mich umerziehen! :grin:

    obwohl ganz so extrem bin ich glaub ich nicht! bei mir fliegen zwar auch die klamotten auf den boden, aber die dreckwäsche wandert sofort in den wäschekorb und der rest wird spätestens nach ein paar tagen, meistens sind es nur 2 wieder in den schrank geräumt! allerdings schaffe ich es meistens schon meinen kram auf nen stuhl zu schmeißen, mittlerweile! teller und so weiter wandern eigentlich immer beim nächsten gang in die küche direkt wieder mit, und essensreste laß ich schon mal gar nicht rumliegen!

    meinen freund regt meine unordnung auch immer auf, allerdings finde ich das ich mich da schon gebessert hab, schließlich meckert er auch schon gar nicht mehr! außer über meinen schreibtisch, über den meckert er ständig, aber das ist mein reich, da liegt halt alles in meiner ordnung drauf rum, uniunterlagen, sonstige schreibsachen, darauf beschränkt es sich auch größtenteils! und er braucht mienen schreibtisch eh nie :grin: hihi, ich glaub da kann man mich nicht umerziehen, das ich den richtig aufräum, denn spätestens am nächsten tag, sobald ich wieder gelernt hab, sieht er wieder genauso aus, wie vor dem aufräumen!

    also tips kann ich dir da nun echt nicht geben, aber nimm doch mal den ganz harten kurs und laß alles immer stehen und liegen, denn irgendwann wird es ihn selber nerven, zumindest ist es bei mir so! du räumst ihm ja hinterher und dadurch machst du es ihm doch sehr bequem alles stehen und liegen zu lassen, denn er weiß ja, das es einer wegmacht! das wär das einzige was ich idr dazu raten könnte!
     
    #3
    twinkeling-star, 14 Mai 2003
  4. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Ich geh jetzt auch mal davon aus, dass ihr zusammen wohnt.

    Alles liegen lassen ist gut- reicht aber wahrscheinlich nicht, weil unordentliche Menschen sich häufig nicht an ihrer Unordnung stören. Da muss man schon etwas drastischer werden... bei Kindern wendet man da häufig die sogenannten logischen Folgen an, und damit kann man auch erwachsene Menschen ganz gut "erziehen". :zwinker:

    Lass alles liegen und nutze die logischen Folgen, die sich daraus ergeben, voll aus.
    Das heißt:
    -Die Wäsche, die nicht an ihrem Platz im Wäschekorb ist, wird auch nicht gewaschen.
    -Wenn die Küche mit dreckigem Geschirr vollgestellt ist, kannst du dort nicht kochen- schon allein, weil es dich anekelt.
    -Wenn seine Sachen rumliegen und dir im Weg sind, kannst du sie ruhig wegräumen- an einen Platz, den du als geeignet dafür ansiehst. Wenn er sie dann nicht wiederfindet, ist es sein Problem.

    Wenn das noch nicht drastisch genug ist:
    Schlag ihm einen Kompromiss vor - er muss nichts wegräumen, du aber auch nicht. Wenn er drauf eingeht, räumst du wirklich den ganzen Tag lang nichts weg - am Abend ist die WOhnung gewöhnlich so sehr im Chaos versunken, dass man absolut nichts mehr vernünftig machen kann. Auf dem Sofa häuft sich die Bügelwäsche (->das war's mit Fernsehen), der Tisch ist nach dem Mittagessen nicht abgedeckt (->das war's mit Abendessen)... das funktioniert nur, wenn dein Freund kein übermäßig ausgeprägtes Ehrgefühl hat, aber dann funktioniert es auch richtig :zwinker:. Dann sieht er nämlich mal, was passiert, wenn du nicht aufräumst... wenn keiner aufräumt...
     
    #4
    Liza, 14 Mai 2003
  5. Manja
    Gast
    0
    Danke für die Tips erst mal

    Also zu der Liegenlassen-Sache muß ich folgendes sagen:
    Ich hab es ausprobiert und hab alles liegengelassen, so 3-4 Tage, aber was passierte nicht: er räumte nix weg weil ers ja nicht gemerkt hat.... Daß kein Geschirr zum essen mehr da war , hat ihn nicht gestört, er hat das essen in die Hand genommen, ist zu McD gefahren oder hat einfach gar nichts gegessen. Daß man sich nicht mehr wirklich fortbewegen konnte, störte ihn nicht, denn wenn man nicht muß, macht mans auch nicht.....
    Kurz und bündig, die einzige Folge der Aktion war, daß ich auf die Fresse geflogen bin, meine Schwester fast nen Infarkt bekam, als sie mich besuchte und ich infolge des Sturzes einen Wutanfall bekam und alles angeschrien hab, was sich bewegte......

    Hat für 2 Tage geholfen, Mann kann jetzt Handtücher nach dem Abtrocknen wegräumen aber alles andre bleibt liegen.....
    Und die Deckel der Joghurtbecher gehen nicht einfach vom Parkett ab, sag ich euch.....
     
    #5
    Manja, 14 Mai 2003
  6. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    ach du schande, da hast du ja ein wirklich extrem unordentliches exemplar mensch erwischt :grin:

    da würd ich auch die krise kriegen!

    dann würd ich glaub ich echt mal den tip von liza probieren, aufräumen, aber die sachen dahin räumen wo du es für richtig hälst und wenn er dann irgendwann nix mehr wieder findet, bzw keine anziehsachen mehr hat, müßte er zumindest mal aufhorchen und sich wundern! vielleicht hilft das ja! mich würd es tierisch nerven, wenn mein freund meine sachen wegräumt und ich plötzlich nix mehr wieder finde!
     
    #6
    twinkeling-star, 14 Mai 2003
  7. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    hach ja, ich bin auch so eine haussau....
    meine klamotten lass ich da liegen, wo ich sie ausgezogen hab (und dass kann überall sein....) die spülmaschine wird erst ausgeräumt, wenn das geschirr oben drüber sich stapelt.. teller von couchtisch wechgeräumt, wenn ich den fernseher nich mehr sehen kann...

    ich weiß nich warum ich so bin, ich bin einfach so.... wenn ich früher mein zimmer aufräumen sollte und mit strahlenden augen zu meinen eltern gekommen bin, weil ich so toll aufgeräumt habe, haben die bei der kontrolle die hände überm kopf zusammengeschlagen....

    mein mann hat mich so geheiratet, er weiß dass ich so bin und muss damit leben.... ich schätze mal, dass wirst du auch müssen.. oder du musst ihm mit ernsthalften konsequenzen, wie rausschmiss drohen
     
    #7
    Beastie, 15 Mai 2003
  8. ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.632
    123
    20
    Single
    Man man man spätestens nach zwei Tagen hätte ich auch die Schnauze voll davon. Ich würde mit rasschmiss drohen! Oder du bstellst ne Putzfrau, die er dann bezahlen kann, denn wenn es um das liebe Geld geht, wird er bestimmt hellhörig und macht auch mal was. Ansonsten Pater Beda (hoffe richtig geschrieben) freut sich über die Sachen.

    Wünsche dir viel Glück beim umerziehen.

    Mit freundlichen, privaten(!) und kommunikativen Grüßen

    Daniel
     
    #8
    ToreadorDaniel, 15 Mai 2003
  9. mausmaus
    Gast
    0
    Hallo erstmal!
    Als erstes muss ich einmal sagen, dass das bei mir genau umgedreht ist. Bei mir ist es nicht mein Freund sondern ich, die die Unordnung im Zimmer hat. Am Anfang hab ich immer extra für meinen Freund mein Zimmer aufgeräumt. Doch in letzter Zeit bin ich wieder schlampiger geworden. Er schimpft mich immer, weil bei ihm Zuhause sieht es immer schön im Zimmer aus. Ein nicht aufgeräumtes Zimmer törnt ihn auch irgendwie immer ab und er sagt dann auch zu mir: Bitte räum wenigstens erstmal vor dem Bett auf. Ich räum also lieber auf bevor wir keinen Sex mehr haben. Vielleicht hilft dir das ja. Sag ihm einfach das sein Zimmer dich abtörnt und vielleicht räumt er ja dann ein bisschen auf.
     
    #9
    mausmaus, 16 Mai 2003
  10. *BlackLady*
    0
    Wenn ihr zusammen wohnt, frage ich eine Freundin, ob du nicht eine Zeitlang bei ihr wohnen kannst und dann würde ich einfach ausziehen oder schmeiß ihn einfach raus!

    Ode ich würde (wie schon vorgeschlagen worden ist) eine Putzfrau einstellen, natürlich auf seine Kosten!

    Mit so einem Schwein würde ich jedenfalls nicht zusammen wohnen!
     
    #10
    *BlackLady*, 17 Mai 2003
  11. Luzi
    Gast
    0
    Die besten Vorschläge fand ich die von Liza oder eben Entzug. Sexentzug beispielsweise. Was glaubst du, wie schnell der da auf einmal wieder aufräumt! *g* Irgendwann wird es ihm wahrscheinlich auch zu teuer, sich immer das essen zu kaufen, dauernd seine Sachen zu suchen... probier's einfach! Und wenn alles nichts hilft, dann halt noch drohen...

    Oder.. du ignorierst ihn einfach. *g* Also du sagst ihm, dass du nichts mehr mit ihm zu tun haben will, bis er sich bessert. Und dann gehst du immer an ihm vorbei, als wäre er nicht da usw.. Das tut ganz schön weh :smile:
     
    #11
    Luzi, 17 Mai 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test