Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Unsere Wohnung ist unser "Kummerkasten"

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von MiniMe, 4 Oktober 2009.

  1. MiniMe
    MiniMe (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Erstmal vorweg: Rechtsberatung möchte ich nun keine, da haben wir den Mieterschutzbund :zwinker:
    Aber muss mir das einfachmal von der Seele schreiben...

    Mein Freund und ich haben Probleme mit unserer Wohnung und somit auch der Hausverwaltung.
    Wir sind vor 2 Jahren hier eingezogen und da wurde schon unten ein Loch im Holz des Erkers entdeckt.
    Gut, wurde notiert und sollte behoben werden. Nichts ist passiert.
    Da es aber bis dahin nicht wirklich schlimm war, war es uns irgendwann egal.

    Doch nach einem Jahr fing es dann auch noch an rein zu regnen. Genau dort, wo der Erker in der Hauswand befestigt ist.
    Das ist ein Jahr her.
    Wir mussten dem Vermieter hinterherrennen, dass mal Handwerker vorbeikommen.

    Es kamen 2 von 2 verschieden Firmen, da die Hausverwaltung vergessen hatten, wen sie beim ersten Mal geschickt hatten.
    Diesen haben sich aber nur "das Problem" angesehen und haben gesagt, was gemacht werden muss.
    Sie haben dann dort bescheid gesagt aber nichts ist passiert.

    Nun haben wir den Mieterschutzbund zur Hilfe, die haben eine Frist gesetzt, dass wir die Miete kürzen, wenn innerhalb eines Monats nichts in die Wege geleitet wird.
    Die Frist ist nun um und wir haben natürlich nichts gehört...

    Wir müssen also schon wieder den kompletten Winter mit ziemlichem Durchzug + Feuchtigkeit, Regen und somit verdammt hohen Heizkosten hier wohnen.

    Oder falls sich doch noch was tun sollte, müssten wir Tage lang fast an der freien Luft wohnen, da der Erker laut dem Handwerker fast komplett neu gemacht werden müsste...

    Ich will hier raus :cry::cry::cry:

    Aber der Mieterschutzbund meinte schon, wir würden praktisch nur mit einer Klage am Hals schnell aus der Wohnung kommen.

    Was würdet ihr machen?
    Klage riskieren und ausziehen oder noch weiter abwarten?

    lg
     
    #1
    MiniMe, 4 Oktober 2009
  2. SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    869
    103
    2
    nicht angegeben
    eindeutig klage riskieren und ausziehen. was habt ihr davon wenn ihr krank seid und geld zum fenster rauswerft. noch dazu stress durch den ärger...dann doch lieber zufrieden und nur ein wenig ärger um den sich anwalt und mieterschutzbund kümmern. zumal ihr mit so nem mangel doch gute chancen haben dürftet dass eine fristlose kündigung durchgeht...

    aber was ihr auch macht ich wünsche euch gute nerven
     
    #2
    SunShineDream, 4 Oktober 2009
  3. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Das ist keine Rechtberatung, sondern nur ein gutgemeinter Tipp:

    Wer Konsequenzen im Falle von Vertragsverletzungen ankündigt, der muss diese dann auch durchziehen, sonst macht er sich unglaubwürdig.
    Im eigenen Interesse sollte man den Angaben/Meinungen eines Miterschutzbundes nicht immer blind vertrauen, häufig begehen diese Mieterschutzbünde sehr grobe Verfahrensfehler, so dass eine scheinbar rechtssicher gemachte Mängelmeldung mit Fristsetzung zur Behebung so rechtssicher gar nicht ist...

    Wer eine Mietkürzung ohne anwaltliche Hilfe (eigener Anwalt, der einen per Vollmacht vertritt, kein Massenanwalt irgendeines Mieterbundes) durchzieht sieht sich häufig schneller fristlos gekündigt als ihm lieb ist.

    Ich würde mir daher alles nochmal genau anschauen, insbesondere prüfen ob der Vermieter (nicht irgendeine Hausverwaltung, sondern der Vertragspartner aus dem Mietvertrag) wirklich nachweisbar (Einschreiben mit Rückschein) über die Mängel in Kenntnis gesetzt wurde.

    Eine fristlose Kündigung durch dich wegen Mängeln ist übrigens praktisch aussichtslos, wenn die Mängel wirklich so schwerwiegend sind, dass die Wohnung unbenutzbar ist, dann ist allenfalls eine normale Kündigung und dann 100% Mietkürzung drin.

    Gruß
     
    #3
    Koyote, 4 Oktober 2009
  4. donmartin
    Gast
    1.903
    Im Extremfall ist die Wohnung nicht zu "bewohnen" wenn's zu zugig, kalt usw wird.

    Dann sollte der Mieterbund euch auch gesagt haben, dass ihr Anspruch auf ein Hotel / Ersatzwohnung habt, sollte es wirklich zum Extremsten kommen.

    Auf jeden Fall sollte geklagt werden. Und dann sieht zu, dass ihr dort rauskommt unter einhaltung Aller Regeln und Pflichten.

    Off-Topic:
    Wir haben damals noch über 1 Jahr nach behobenen Mängeln "Schadenersatz" zugesprochen bekommen.
    Wichtig war, das ALLES mit Fotos und Datum und schriftlich jede Kleinigkeit und auch Veränderung festgehalten wurde.
     
    #4
    donmartin, 4 Oktober 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Wohnung Kummerkasten
Effilinchen
Off-Topic-Location Forum
17 März 2016
70 Antworten
LikeStars
Off-Topic-Location Forum
13 Mai 2015
69 Antworten
LifeOo
Off-Topic-Location Forum
28 Dezember 2014
9 Antworten
Test