Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Unsicherheit in der Ausbildung

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Furzel86, 30 September 2007.

Stichworte:
  1. Furzel86
    Verbringt hier viel Zeit
    240
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo ihrs,


    wie ihr bereits wisst, habe ich Bulimie.

    Ich habe nun herausgefunden, was mit mir los ist und warum mich die Ausbildung wieder so zurückfallen hat lassen.

    Zur Erklärung: Ich bin schon lange in therapeutischer Behandlung und habe nun auch meinen zweiten Klinikaufenthalt hinter mir, der mir weitaus mehr als der letzte gebracht hat. Seitdem die Ausbildung im September begann, wurde der Druck, rückfällig zu werden immer größer, also die Flucht in alte Verhaltensweisen... Ich habe nicht wirklich verstanden, warum, auch wenn es banal ist: Ich bin total unsicher.

    Ich mache eine Ausbildung zur Industriekauffrau und muss dort in dieser Abteilung sehr selbstständig sein - von Anfang an. Ich hatte keine Ahnung, was ich zu tun habe, wie der Ablauf dort ist usw. Es hat sich leider aber auch keiner um mich gekümmert oder mir viel erklärt.

    Ich muss immer auf die Mitarbeiter zugehen und fragen, ob sie etwas für mich zu tun haben, denn von alleine kommt da selten jemand. Zudem sehe ich, wie viel die selber zu tun haben und dass sie nicht wirklich Lust haben, mir etwas zu erklären...Dann sollte man ja eigentlich auch noch interessiert sein und ganz ehrlich: Das bin ich! Nur ich kann es nicht so ganz szeigen, habe ich das Gefühl...Ich frage eigentlich immer, wenn ich etwas nicht verstehe und informiere mich im Internet über die Abteilung (ansonsten hätte ich auch jetzt nicht so einen Durchblick). Man sollte aber als Azubi auch nicht immer vor dem PC hängen und im I-net surfen (bei mir : sich informieren), aber was soll ich tun, wenn ich von jedem zu hören bekomme: "Wir haben gerade keine Arbeit!" Ich fühl mich fehl am Platze, bekomme keine fordernde Arbeit, ich kann nciht beweisen, dass ich es drauf habe und habe dahger auch Angst, uninteressiert oder blöd rüber zu kommen. Ich kriege auch kein Feedback, weder positiv noch negativ!

    Tja, und um diesen Druck, diese Unsicherheit abzubauen, kommt meine Krankheit und sagt mir: Wenn du jetzt einen Essanfall hast, geht es dir besser, dann kannst du morgen dort wieder hin.." So will ich das aber nicht , ich will diese Gedanken rund um die Arbeit am liebsten loswerden...Mich selbstsicher fühlen, wissen, dass ich es kann..etc

    Aber ich denke, ihr könnt mich verstehen, auch wenn ihr keine Essstörung habt.


    Ich freue mich auf eure Antworten!

    Lieben Gruß
     
    #1
    Furzel86, 30 September 2007
  2. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Mich würde mal interessieren, ob dein Arbeitgeber von deiner Krankheit weiß?

    Kannst du denn nicht mti den Leuten dort mal sprechen, gerade Feedback ist in der Ausbildung sehr wichtig, dass man eben auch mal Lob bekommt, denn nur dadurch kann man auch selbstsicherer werden. Genauso ist es, wenn man Tipps bekommt oder auch mal sieht, dass man fehler macht, man lernt ja daraus nur.

    Habt ihr sowas wie einen Ausbildungsleiter? Ansonsten würde ich einfach mal mit den Leuten dort reden und sagen, dass du Feedback bkommen möchtest, weil du ansonsten nicht weißt, ob du etwas richtig oder falsch machst.
    Du fühlst dich dann auch sicherlich schnell wohler und kannst dich etwas besser entspannen.
    Ich kenne mich mit Bulimiekranken nicht aus, von daher kann ich da nicht soviel dazu sagen aber kannst du nicht versuchen, das was du in der Therapie gelernt hast, etwas umzusetzen? Da ging es ja auch sicherlich um diese Gedanken "wenn ich jetzt einen Essanfall hab, geht es mir gleich wieder besser".
     
    #2
    User 37284, 30 September 2007
  3. Furzel86
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    240
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo San-dee,

    vielen Dank für deine Antwort.

    Die Leute, mit dene ich da in der Abteilung zu tun habe, wissen nichts von meiner Krankheit, allerdings die, die mich eingestellt haben. Aber auch wenn, auskennen tut sich damit keiner und sie würden mich deshlab auch nicht anders behandeln, will ich auch nicht.

    Ehrlich gesagt, habeich ein wenig Angst zu fragen, wie sei das finden, was ich tu, denn ich mache ja nichts, was irgendwie schwer ist und zudem bekomme ich ja am Ende der Ausbildungszeirt in dieser Abteilung eine Bewertung - darauf werden sie mich dann hinweisen.

    Ich möchte gefallen, ganz klar und ich weiß auch, was ich kann, nur kann ich es da schleht beweisen und wenn sie jetzt vielleicht sagen würden, dass ich desinteressiert wirke, dann müsst ich ja sagen, dass es nicht so ist, dass man aber auch das in dieser Abteilung nicht unter Beweis stellenn kann.

    Ich fühl mich dort wie das 5. rad am Wagen, das sie beschäftigen müssen.

    Hats du eine Ausbildung gemacht? Wie war das?

    LG
     
    #3
    Furzel86, 30 September 2007
  4. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich kann dich da verstehen! Ich habe auch eine Ausbildung gemacht und habe mich oft sehr unwohl gefühlt, bei mir war es so, dass ich z.b. in einer Abteilung immernur kopieren musste, den ganzen lieben langen Tag lang.
    Wo bleibt da irgendwie der Anreiz? Man steht nur da, langweilt sich und kopiert aber man kann ja auch nicht sagen "Ich möchte nicht kopieren, können Sie mir bitte eine andere Aufgabe geben?", da käme man sich schon etwas doof vor.

    Insofern kann ich dich sehr gut verstehen, als Azubi fühlt man sich oft irgendwie abseits, als das 5. Rad am Wagen, eben weil man auch niedriger gestellt ist als der Rest und oft aufgaben machen muss, die entweder überhaupt nicht anspruchsvoll sind oder auch zu schwer sein können.

    Ich denke aber, dass es bei mir insofern eine andere Situation war, als dass ich eben diese Krankheit nicht hatte. Bei dir ist ja quasi die Gefahr, dass du rückfällig werden könntest und das wegen deinem Job, verstehst du was ich meine?
    Wenn du wirklich das gefühl hast, es nicht schaffen zu können da jeden morgen glücklich hinzugehen und wenn du denkst, dass du wirklich aufgrund dessen rückfällig werden kannst (mh rückfällig ist ein blödes wort... inwiefern hast du denn die Bulimie im Griff?), dann musst du etwas ändern, z.b. mit deinem Chef reden, er muss ja den Leuten in den Abteilungen nicht Bescheid sagen, sondern kann sie auch einfach darauf aufmerksam machen, dass sie dir eben Feedback geben.

    Ich weiß nicht wie dsa bei dir ist mit den Bewertungen, aber bei uns sind da am Schluss alle in die praktische Endnote miteingeflossen, wenn das bei dir auch so ist, dann würde ich nämlich dennoch auf Feedback pochen, du musst ja wissen, was du falsch machst, sonst kannst du es nicht besser machen :smile:
     
    #4
    User 37284, 30 September 2007
  5. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.252
    218
    295
    nicht angegeben
    :knuddel:

    Auch wenn es schwer ist, versuch bitte, die Probleme bei der Ausbildung von Deiner Krankheit zu trennen.
    Sicher bist Du gefrustet, dass Dir niemand etwas zu tun gibt.
    Und das wirkt sich auf Deine Psyche aus.

    Aber es ist auch so, dass man am Anfang der Ausbildung einfach nichts weiss und auch nicht produktiv ist.
    Selbst nach 2 Diplomen und 3 Jahren Arbeitserfahrung musste ich mich nach einem Jobwechsel etwa ein halbes Jahr einarbeiten, bevor ich produktiv wurde - also etwas machen konnte, was andere wirklich nutzen können. Doch auch da wurde es letztendlich nicht verwendet, weil das Projekt umgestellt wurde.

    Dass die einfach nicths für Dich haben, ist blöd.
    Aber Du kannst auch nicht erwarten, dass Du von Anfang an die gleiche Arbeit wie sie machen kannst, und auch noch gleich gut.

    Kannst Du denn nicht mal mit Deinen Vorgesetzten reden?
    Ich meine jetzt nicht wegen Deiner Krankheit,
    eigentlich geht die das nichts an, solange es Deine Arbeit nicht behindert.
    Frag sie, ob sie Dir nicht etwas geben können,
    was sie mangels Zeit aufgeschoben haben (denn dann kann es auch nicth sonderlich dringend gewesen sein).
    Irgendeine Aufgabe, die sie bisher nie machen konnten.
    Du kannst Dich dann in "aller Ruhe" darin einarbeiten.
    Und wenn Du Kollegen fragen musst, dann frag sie!
    Das gehört dazu. Zu lernen, wer welche Themen betreut, wer Dir helfen kann usw.

    Bitte gib nicht auf!

    :engel_alt:
     
    #5
    User 35148, 30 September 2007
  6. Furzel86
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    240
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo ihr beiden,

    ach, ich hätte so gerne ein wenig mehr Selbstbewusstsein, denn die Ausbildung nagt natürlich daran. Wenn ich einfach sagen könnte: "Ich weiß, was ich kann. Ich habe ein festes Umfeld. Ich bin die, die ch bin und ich mag mich. Ich kann mich auch mögen, wenn andere sich nicht für mich interessieren."

    Ja, ihr habt Recht, eine Auszubildende kann am Anfang nichts tun und geht den meisten auf die Nerven. Aber es ist ja nicht, dass ich es bin, die denen auf die Nerven geht, sondern die Auszubildende an sich...
    Aber ich gehe ja alle paar Wochen in eine neue Abteilung, wo fast alöles wieder von vorne beginnt und dann?

    Ich habe eine Vorgesetzte, aber da hin gehen...oh je, nein

    Ich zieh das jetzt durch und ich hoffe, es gefällt mir irgendwann, was ich da sehe. Ich bin natürlich aich nicht gerade sicher, dass es das ist, was ich machen möchte, aber trotzdem...ich mach das jetzt. Ich wüsste auch nicht, wie ich herausfinden könnte, was ich machen möchte oder ob Industriekauffrau das Richtige ist. Aber 'aufgeben' käm sowieso nie in Frage...

    @san-dee:
    was hast du denn für eine Ausbildung gemacht? Wie gefällts dir jetzt?

    Ganz lieben Gruß an euch beide!:smile:
     
    #6
    Furzel86, 30 September 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Unsicherheit Ausbildung
Leobienchen
Kummerkasten Forum
8 Mai 2016
1 Antworten
NoOneEverLoved
Kummerkasten Forum
30 Januar 2016
3 Antworten
Escher01
Kummerkasten Forum
13 September 2015
2 Antworten
Test