Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Unsicherheit vorm nächsten Schritt/Ausziehen

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Ich_Tarne_Eimer, 29 August 2006.

Stichworte:
  1. Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit
    379
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Hey,
    ich möchte mal ein paar Erfahrungsberichte von Leuten die von zuhause ausgezogen sind.
    WEIL:
    Ich stehe gerade vor der Entscheidung für ein Studium und habe auch eins gefunden was sowohl meinen Interessen entgegenkommt wie auch der Möglichkeit es zu machen.
    Ich habe eigentlich immer darauf hingearbeitet studieren zu dürfen. Jezt wo ich aber kurz davor stehe kommen mir nur noch negative Sachen in den Sinn..
    Das Problem ist einfach, dass es ca. 3 St von zuhause weg ist und ich in Gedanken so alleine wäre, da Familie und Freunde ja erstmal kaum noch eine aktive Rolle spielen werden. Dass man sich so fühlt liegt natürlich nur daran, dass man erstmal keinen kennt.
    Dann die Zweifel, ob man mit der Situation zurecht kommt da man ja erstmal ganz auf sich allein gestellt ist usw.
    Es scheint mir so unrealistisch zu sein, jetzt,nachdem ich 16 Jahre in diesem meinem Zimmer gewohnt habe, in weniger als 5 Wochen in ein anderes zu ziehen und da auch zu blieben.
    Hattet ihr solche Gefühle damals auch, als ihr wg Beruf/Studium etc zum ersten mal von zu Hause ausgezogen seid?
    Sind meine Gedanken ganz normal oder hab ich gerade ein Problem?
    Wie habt ihr diese Gedanken überwunden oder wie habt ihr die positiven Dinge (endlich raus, neue Herausforderungen) in den Vordergrund gerückt?

    Vielen Dank für eure Antworten...

    Lg..
     
    #1
    Ich_Tarne_Eimer, 29 August 2006
  2. Isa87
    Verbringt hier viel Zeit
    396
    103
    5
    Single
    Hey,
    also das du dich so fühlst ist ganz normal!
    Ich bin auch vor ca. 5 Wochen ausgezogen um mein Studium anzufangen und das sogar nach Holland.
    Hab zwar einen Sprachkurs gemacht, aber verstehen tu ich noch sehr wenig und sprechen ist noch schwerer...
    OK, heute war der erste Tag wo ich wirklich mit Holländern geredet habe, aber irgendwie denke ich das ich mich niemals mit dennen verständigen kann :ratlos:
    Sonst war ich halt nur mit Deutschen, hab auch schon einige Freundschaften geknüft aber trotdem ist das nicht das gleiche wie zuhause....
    Vermisse alle immer noch total doll und war bis jetzt jedes WE zuhause und ich fahr auch 3 1/2 Stunden...
    Aber das brauch ich im Moment noch, sonst halt ich es hier nicht aus!
    Ich hoffe einfach das es bald leichter wird, ich denke wenn ich in Deutschland wäre, wäre es nicht so schwer...

    Versuch einfach positiv dran zu gehen, schließlich bleibst du in Deutschland und verstehst alle :zwinker:
    Am Anfang ist es einfach schwer!

    Lg, Isa
     
    #2
    Isa87, 29 August 2006
  3. Sunny81
    Sunny81 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    311
    101
    0
    Single
    :bier:
     
    #3
    Sunny81, 29 August 2006
  4. SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    869
    103
    2
    nicht angegeben
    Das schaffst du schon. Im studium lernst du ja ganz schnell neue leute kennen. Bin momentan auch am ausziehen, hab den vorteil schonmal ein jahr in der woche von zuhause weggewesen zu sein..und jetzt imemr erst so 22 oder 3 tage in meiner wohnung zu sein.
    Wenn du angst hast allein in einer wohnung zu sein und keinen anshcluss zu finden such dir am besten erstmal eine wg, oder ein zimmer in einem studentenwohnheim. da kennst du dann gleich leute, die dir auch ddie stadt zeigen können. Und 3 h fahrt ist ja nicht die welt, da kann man am wochenende ja problemlos nach hause.
    Und dass du angst vorm neuen unbekannten hast ist normal :zwinker: hab ich momentan übrigends auch, obwohl mein freund in der gegend wohnt wo ich hinziehe und wie gesgat shcon vorerfahrung im alleinsein hab :zwinker:
     
    #4
    SunShineDream, 30 August 2006
  5. Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    379
    103
    1
    Es ist kompliziert
    mhm, danke für die Antworten. Ich habe gerade seit langem mal wieder mit einem alten bekannten der seit 2 Semstern Studiert gesproche und ich denke es ist alles nur halb so wild...
    Werde meine Gedanken erstmal wegwerfen und mich nur darauf freuen..
    Vielen Dank an euch alle für die netten Antworten...

    *dannjetztmaleineWGsuchengeh* :grin: :grin:

    Lg...
     
    #5
    Ich_Tarne_Eimer, 30 August 2006
  6. kittie
    Verbringt hier viel Zeit
    222
    103
    1
    nicht angegeben
    ich bin vor nem jahr ausgezogen und 200km weg in ne stadt wo ich keinen kannte...es war das beste was ich tun konnte! bin in ne 2er wg gezogen, so ist man nicht ganz alleine... man lernt aber durchs studium so schnell leute kennen, dass man sich gar keine gedanken machen kann! freu dich einfach drauf und lass alles auf dich zukommen!
     
    #6
    kittie, 30 August 2006
  7. keep0r
    Verbringt hier viel Zeit
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    Du bist doch der, der in Siegen studieren wollte, oder?
    Hat sich das jetzt bestätigt? Gehst du definitiv dahin?
     
    #7
    keep0r, 30 August 2006
  8. Thorey
    Verbringt hier viel Zeit
    466
    101
    1
    offene Beziehung
    Ich werde irgendwann im September auch ausziehen und freu mich riesig darauf :smile:
    Irgendwie gehe ich einfach davon aus, dass alles gut klappen wird. Negative Gedanken schiebe ich momentan einfach in die Abstellkammer... :zwinker:
    Und wegen dem alleine sein: guck doch mal auf Seiten wie studivz.net oder studis-online.de . Ich bin dort schon auf haufenweise andere Leute getroffen, die ebenfalls neu dort sein werden und schonmal andere kennen lernen möchten. Geht ja fast allen so :smile:
     
    #8
    Thorey, 30 August 2006
  9. User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    Hi,

    diese Gedanken sind wirklich ganz normal. Es ist ja auch ein Unterschied, ob man in seiner Heimatstadt bleibt wo auch Freunde und Familie sind oder eben weit wegzieht wo man niemanden kennt. Wenn du dafür der Mensch bist und genügend Zeit und Geld dafür hast, würde ich dir ein Haustier empfehlen. Es ist einfach doof in eine leere Wohnung zu kommen und ganz allein zu sein, aber so ein kleines Tierchen kann da schon zu beitragen, das man sich nicht ganz so einsam vorkommt.

    Du solltest dich trotz dieser Gefühle nur nicht aufhalten lassen. Irgendwann kommt dieser Schritt so oder so.

    Ich bin mit 18 ausgezogen, 500 km weiter nach Trier. :smile:
     
    #9
    User 53338, 30 August 2006
  10. TNT17
    TNT17 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    381
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Naja mir ging es mal ähnlich, wobei das nicht so ganz arg ist.
    Wohne seit fast einem Jahr am Studienort. Allerdings bin ich nach knapp 50 Minuten zu Hause mit dem Auto.
    Erst wars dennoch komisch Freundin usw. zu hause zu lassen und nur am WE zurück zu fahren.
    Aber ich hab relativ schnell Kontakt mit anderen Studenten geknüpft und deswegen ließ sich das im Endeffekt auch aushalten.
     
    #10
    TNT17, 30 August 2006
  11. Mithridates80
    Verbringt hier viel Zeit
    59
    91
    0
    Single
    Ich bin vor einem Jahr wegen meinem Studium in eine andere Stadt gezogen - Entfernung 160 km.
    Am Anfang hatte ich schon auch sehr gemischte Gefühle, aber das hat sich innerhalb der ersten paar Wochen gelegt und mittlerweile gefällt es mir eigentlich sogar sehr gut, eine eigene Wohnung zu haben.

    Und an der Uni wirst Du sicherlich schnell Leute kennenlernen, die ebenso neu in der Stadt sind und da bietet es sich dann ja an, mal zusammen was zu unternehmen.

    Also Kopf hoch :smile:
     
    #11
    Mithridates80, 1 September 2006
  12. Tabea2
    Tabea2 (27)
    Benutzer gesperrt
    43
    0
    0
    nicht angegeben
    Ich hab auch eine eigene Wohnung. Meine Eltern sind vor ein paar Jahren bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückt, bin dann eine Zeit lang bei meinen Großeltern aufgewachsen und seit dem ich in der Ausbildung bin, habe ich eine eigene Wohnung.
    Klar ist nicht ganz zu vergleichen, weil ich bin ja nicht aus meiner Stadt weggezogen, so dass ich ja alle meine Freunde sehen kann, genauso wie meine Großeltern.
    Aber so eine eigene Wohnung bedeutet immer auch mehr Verantwortung zu tragen. Am Anfang war mir schon komisch als ich das erste mal ganz für mich einkaufen gegangen bin, hört sich zwar jetzt ultra blöd an, aber wenn die ganze Zeit vorher Oma immer eingekauft hat, dann ist das plötzlich schon eine Veränderung.

    Ich denke bei dir, dass du ja sicherlich nicht an deiner Uni damit alleine bist, so geht es bestimmt vielen im Ersten-Semester. Also wird das schon gut gehen, wünsch ich dir jedenfalls.
    Und ja, deine Ängste sind normal, die hat man immer, wenn man vor einer Veränderung steht. Ich würde es schlimm finden, wenn man dies nicht hätte.
     
    #12
    Tabea2, 1 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Unsicherheit vorm nächsten
Leobienchen
Kummerkasten Forum
8 Mai 2016
1 Antworten
NoOneEverLoved
Kummerkasten Forum
30 Januar 2016
3 Antworten
Escher01
Kummerkasten Forum
13 September 2015
2 Antworten
Test