Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • sad_girl
    sad_girl (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.719
    123
    3
    Verliebt
    18 Juli 2006
    #1

    unterdrückte nummer rauskriegen

    seit locker einem monat haben wir telefonterror. jemand ruft ständig an und sagt nichts. das mehrmals am tag. nur leider wird die nummer unterdrückt.

    wie könnte ich sie rauskriegen? und irgendwelche tipps diese lästige person loszuwerden??
     
  • concept
    Benutzer gesperrt
    721
    0
    0
    nicht angegeben
    18 Juli 2006
    #2
    Du kannst die Telekom beauftragen bei deinem Anschluss das "Identifizieren böswilliger Anrufe" zu aktivieren. Anschließend -> Anzeige erstatten.
     
  • sad_girl
    sad_girl (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.719
    123
    3
    Verliebt
    18 Juli 2006
    #3
    wie viel kostet das? oO
     
  • concept
    Benutzer gesperrt
    721
    0
    0
    nicht angegeben
    18 Juli 2006
    #4
  • sad_girl
    sad_girl (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.719
    123
    3
    Verliebt
    18 Juli 2006
    #5
    eigentlich hatten wir nicht vor noch geld für diesen idioten auszugeben...
    sonst gibt es keine möglichkeiten?
     
  • concept
    Benutzer gesperrt
    721
    0
    0
    nicht angegeben
    18 Juli 2006
    #6
    Hmm, wüsste sonst keine. Vielleicht drohen dass ihr ne Fangschaltung habt oder den Stecker ziehen.
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    18 Juli 2006
    #7
    Außer einer Fangschaltung bleibt dir da nichts übrig.
    Es gibt nämlich auch Anschlüsse, die technisch gar nicht in der Lage sind, ihre Nummern zu übermitteln. Dann ist es nicht "unterdrückt", sondern einfach nicht da.

    Das Problem ist aber auch, dass du nicht nachweisen kannst, wer von diesem Anschluß angerufen hat.

    Kostengünstig und auch sehr effektiv ist die "Trillerpfeifen-Methode"
    :zwinker:
     
  • concept
    Benutzer gesperrt
    721
    0
    0
    nicht angegeben
    18 Juli 2006
    #8
    Die bringt gar nichts! Das Telefon schneidet ab einer bestimmten lautstärke ab.
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.381
    133
    106
    Verwitwet
    18 Juli 2006
    #9
    Dem widerspreche ich :smile:
    Zumindest im Netz der T-Com wird die Nummer (d.h. ggf. halt nur die Nummer der Anlage, die konkrete Nebenstelle kriegt man nicht zwangsweise) immer übermittelt - und zwar bis zum HvT des Angerufenen. Erst dort wird die Übermittlung dann gesperrt wenn gewünscht.
     
  • Chabibi
    Chabibi (43)
    Sehr bekannt hier
    2.338
    168
    273
    in einer Beziehung
    18 Juli 2006
    #10
    Wie ist das denn bei analogen Anschlüssen, Kirby ? Ich dachte immer das da die Nummer in keinem Fall übertragen wird...
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.381
    133
    106
    Verwitwet
    18 Juli 2006
    #11
    Es gibt keine "analogen Anschlüsse" bei T-Com :zwinker:

    T-Net ist digital ab der "Vermittlungsstelle", auch hier wird bei jedem Anschluss die Nummer übertragen.

    Bei neuen Anschlüssen ist die Übermittlung zum Angerufenen standardmäßig "aktiviert", bei älteren Anschlüssen reicht ein Anruf bei der 0800/3301000 um das zu "aktivieren" (d.h. eigentlich das blocken zu deaktivieren).
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    18 Juli 2006
    #12
    Bist du dir da absolut sicher ? :zwinker:
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.381
    133
    106
    Verwitwet
    18 Juli 2006
    #13
    Wenn man mal von extremen Ausnahmen die vielleicht existieren mögen absieht - ja.
    Die Digitalisierung des Netztes müsste seit ca. 1999 abgeschlossen sein.
     
  • Ilenia
    Ilenia (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    563
    101
    0
    Verheiratet
    18 Juli 2006
    #14
    Eine Freundinn hatte das 4 Jahre lang
    Sie hatt sicher 5 mal die Nummer gewechselt,
    es hat oft nicht einmal eine Woche gedauert
    Bis Miss xy wieder anrief.
    Dann endtlich die Fangschaltung kosten weiß ich nicht mehr
    aber ich glaub so an die 150 - 200 Euro

    Um dann fest zu stellen das es ihre Ex beste Freundinn ist
    die mit ihrem Ex nun zusammen ist und auch auf ihre Tochter
    aufpasst....
    Echt krank!!:wuerg:
    Und Anzeigen bringt nichts weil die eh kein Geld hat
    und nichts zahlen könnte.:kopfschue
    Noch nicht mal die kosten der Fangschaltung.
     
  • User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    371
    101
    0
    nicht angegeben
    18 Juli 2006
    #15
    Afaik gibts in ganz D. keine analogen Anschlüsse mehr.
    Diejenigen, die glauben, einen analogen Anschluß zu haben, haben den nur bis zur Vermittlungsstelle
    http://de.wikipedia.org/wiki/Isdn
     
  • Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    18 Juli 2006
    #16
    Deine Kosten wird sie vielleicht nicht zahlen können, dennoch kann man Anzeige erstatten, oder? Es geht bei einer STrafanzeige nicht um die Deckung deiner Unkosten, sondern um die Bestrafung des Täters. Und da gibt es einige Methoden, auch wenn der Täter kein Geld hat.
     
  • Tami Flu
    Tami Flu (41)
    Benutzer gesperrt
    57
    0
    0
    vergeben und glücklich
    23 Juli 2006
    #17
    Die Nummer wird nicht vom anrufenden Apparat gesetzt. Das gäbe viel zu viele Spoofing-Möglichkeiten und wäre Quatsch.
    Die Nummer wird von der Netzinfrastruktur gesetzt, als Teil des Protokolls zum Verbindungsaufbau. Ob der anrufend Anschluss abei digital ist oder nicht, spielt überhaupt keine Rolle.

    Und seit einiger Zeit wurde selbst das analoge Telefon"protokoll" so erweitert, dass dem angewählten Apparat während des Klingelns schnell die Nummer des Anrufenden übermittelt wird. Es gibt Telefone, die nutzen das aus, andere (ältere) eben nicht.

    Aber grundsätzlich ist Rufnummernübertragung ein Feature, welches die Netzinfrastruktur ermöglicht und nicht die Apparate.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste