Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • 315
    315 (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    7
    26
    0
    vergeben und glücklich
    28 Juni 2010
    #1

    Unterleibsschmerzen nach dem Sex

    Hallo,

    meine Freundin hat fast jedes Mal nach dem Sex Unterleibsschmerzen. Solange ich ihr danach die Hand auf den Bauch lege ist es besser, aber sobald ich sie wegnehme, stöhnt sie vor Schmerzen auf. Was kann das sein.
    Es gibt auch Tage, an denen das nicht so ist, aber das ist eher selten.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Unterleibsschmerzen nach dem Sex
    2. Unterleibsschmerzen beim Sex
  • Luna.tic
    Luna.tic (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    145
    43
    3
    nicht angegeben
    28 Juni 2010
    #2
    Also ich hatte manchmal Schmerzen nach dem Sex, wenn er an den Muttermund gestoßen ist. Je nach dem wie heftig das war, tat das danach noch etwas länger weh.
    Im Zweifelsfall sollte sie mal zum Frauenarzt gehen und dem das Problem schildern.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.356
    898
    9.201
    Single
    28 Juni 2010
    #3
    Also das mit der Hand könnte eher vom Kopf her sein; also dass die Schmerzen dann weniger sind... Denn so viel medizinische Wirkung kann simples Handauflegen ja nicht haben. :zwinker: Aber ist ja trotzdem schön, dass es hilft.

    Hat sie die Schmerzen denn immer erst nach dem Sex oder schon währenddessen?
     
  • 315
    315 (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    7
    26
    0
    vergeben und glücklich
    28 Juni 2010
    #4
    Vielen Dank für die schnellen Antworten. In einem anderen Forum hatte ich die Fragen schonmal gestellt und seit Wochen keine Antwort bekommen.

    Beim Frauenarzt war sie natürlich schon, nur der sagt, es sei alles in Ordnung.

    Während des Sex hat sie auch manchmal Schmerzen, aber dann bin ich natürlich vorsichtig und dann geht es auch wieder oder wenn nicht, lassen wir es.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.356
    898
    9.201
    Single
    28 Juni 2010
    #5
    Achtet vielleicht mal drauf, in welcher Stellung die Schmerzen auftreten und ob es daran liegt, dass du dann grade sehr tief eindringst bzw. ob die Schmerzen wieder nachlassen, wenn du nicht ganz eindringst.
    Das spräche dann nämlich dafür, dass du an den Muttermund stößt.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    28 Juni 2010
    #6
    Hat sie die Schmerzen nur wenn sie einen Orgasmus hatte oder grundsätzlich während des Sex?
     
  • 315
    315 (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    7
    26
    0
    vergeben und glücklich
    28 Juni 2010
    #7
    Ich werde nochmal darauf achten, aber es tritt schon bei verschiedenen Stellungen auf.

    Auch unabhängig davon, ob sie einen Orgasmus hatte oder nicht.

    Was würde das denn bedeuten, wenn ich an den Muttermund stoße?
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.356
    898
    9.201
    Single
    28 Juni 2010
    #8
    Nichts schlimmes im Prinzip, aber es verursacht eben Schmerzen.
    Du müsstest dann einfach etwas mehr drauf achten, nicht ganz einzudringen bzw. nicht zu heftig zuzustoßen.
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.278
    398
    4.534
    Verliebt
    28 Juni 2010
    #9
    es gibt harmlose aber schmerzhafte innere blutergüsse, die nach 24 stunden oder manchmal auch mehr oder weniger verschwinden, meistens zieht es auch noch unterleibskrämpfe herbei.

    ist abe rnix schlimmes, gewöhnt man sich drann, ist meist auch nur bei tiefen stößen vorallem bei doggy so, auch abhängig von der hormonlage, erfahrung und tagesform der frau.

    wärme und evt. magnesium sollten helfen.:zwinker:
     
  • 315
    315 (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    7
    26
    0
    vergeben und glücklich
    28 Juni 2010
    #10
    Wärme würde ja für das mit der Hand sprechen.

    Ja aber müsste dann da nicht der Frauenarzt was sehen? Sie hat das ja nicht erst seit gestern.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.356
    898
    9.201
    Single
    29 Juni 2010
    #11
    Nein da sieht der FA normalerweise nichts. Wenn überhaupt Verletzungen entstehen, dann heilen die Gott sei Dank auch schnell wieder.
    Es kann z.B. auch zu sog. Kontaktblutungen kommen, wenn ein winziges Äderchen platzt. Nicht schlimm und auch schnell wieder vorbei. :zwinker: Also wenn das mal vorkommen sollte, dann bitte keine Panik kriegen!

    Und auch die Blutergüsse sind nach 1-2 Tagen wieder weg, wenn sie überhaupt erkennbar sind.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • 315
    315 (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    7
    26
    0
    vergeben und glücklich
    29 Juni 2010
    #12
    Ja aber kann man da nicht generell etwas gegen unternehmen? Vorbeugen?
     
  • 315
    315 (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    7
    26
    0
    vergeben und glücklich
    5 Juli 2010
    #13
    Keiner ne Idee? Kann man da irgendwas gegen tun?
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.356
    898
    9.201
    Single
    5 Juli 2010
    #14
    :zwinker: :zwinker:
     
  • bellas
    Sorgt für Gesprächsstoff
    149
    43
    2
    vergeben und glücklich
    5 Juli 2010
    #15
    wie oft kommt das denn vor? in welchen abständen?

    ich habe ab und an schmerzen wenn ich meinen eisprung habe, dann tut es auch danach noch weh. ist aber zum glück nicht jeden monat so. muss aber dazu sagen, ich nehme keine pille und auch keine andere hormonelle verhütung, mein arzt meinte das es sein kann, das ich deswegen meinen eisprung auch als schmerzhaft empfinde.
     
  • traeumsuess
    Sorgt für Gesprächsstoff
    133
    43
    8
    vergeben und glücklich
    7 Juli 2010
    #16
    Ist deine Freundin denn feucht genug? Es kann sehr weh tun, wenn wir Frauen noch zu trocken sind.
    Mein 1. Freund war auch recht gut bestückt, da hatte ich auch oft Schmerzen. Umso wichtiger ist dann, dass das Vorspiel lange genug geht, damit sich die Frau "vorbereiten" kann ;-)
    Des Weiteren sollte sie vielleicht den Arzt wechseln, wenn die/der ihr nicht das gesagt, was wir hier alle geschrieben haben. Sowas gehört meiner Meinung nach auch zu nem guten Gynäkologen...
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.278
    398
    4.534
    Verliebt
    7 Juli 2010
    #17
    doch, was da gut hilft bei inneren hämatomen ist arnica d6 globulis, das verschreiben auch hebammen nach geburtsverletzungen (was auch meist prellungen sind), es geht damit zumindest schneller weg.
    bzw. man kann damit auch vorbeugen.:zwinker:

    kannst ihr auch eine entspanndende bauchmassage (im uhrzeigersinn) mit arnicaöl z.b. von weleda hinterher gönnen.

    ansonsten stellungen meiden bei denen der schwanz zu tief eindringt und anstößt oder zumindest die postionen und winkel leicht verändern oder variieren.

    aber es geht auch von alleine weg, bzw. ist gewöhnungssache und tritt bald nicht mehr auf.:zwinker:
     
  • 315
    315 (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    7
    26
    0
    vergeben und glücklich
    8 Juli 2010
    #18
    Es tritt seit zwei Jahren auf! :hmm:
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.278
    398
    4.534
    Verliebt
    8 Juli 2010
    #19
    Entschuldige,
    ich lebe in anderen Zeitdimensionen, zwei Jahre sind für mich nichts.:grin::tongue:

    Ja, dann kann ich euch nur eben auf die anderen Tipps verweisen.
    Achja Magnesium, sehr hochdosiert kann auch wunderbar zur Entspannung des Unterleibes beitragen.

    Allenfalls noch ein Pillenwechsel oder überhaupt Verhütungswechsel, wenn es euch sehr wichtig ist.

    Ich kenne die Schmerzen ja auch von früher udn hab das selbst heute noch manchmal, da muss ich aber auch schon heftigen Sex in bestimmten Zyklusphasen haben, aber das tut eben 24 Stunden weh und geht weg, irgendwie gehört das für mich dazu und es tritt Abstumpfung und Gewöhnung ein, bzw. man genießt den Schmerz sogar als schöne Erinnerung an guten Sex, wirklich gelitten habe ich darunter nie.
    Auch nicht beim nachfolgenden Sex in den nächsten Stunden oder am nächsten Tag, wo man das wirklich, wirklich heftig spürt, ich wusste ja wovon es kommt und es war schön mit jedem Stoß an den letzten geilen Sex erinnert zu werden.

    Auch (gerade gutbestückte) Männer kennen das ja das sie das bei Frauen auslösen und Fragen nach heftigen Sex (nicht ohne stolz) gerne, ob man sie noch spürt nach 24 Stunden. Immer ein Kompliment wenn man einen Mann 24 Stunden nach dem Sex noch schmerzlich spürt.

    Ist sicher auch eine Frage der Einstellung zum Sex und zum Partner, dessen Reaktionen welchen Leidensdruck das auslöst.
    Evt. den Schmerz einfach nicht zu stark thematisieren und aus dem negativen Kontext rauslösen und als Lustschmerz einordnen.
    Die Angst vor dem Schmerz, bei ihr und bei dir ist vermutlich mittlerweile der Katalysator für den Schmerz, das ist dann schwer zu durchbrechen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste