Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Unterrichtsproblem

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Sahneschnitte1985, 13 März 2005.

  1. Sahneschnitte1985
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    nicht angegeben
    Huhu,
    also mein Problem betrifft den Biounterricht an meiner Schule. Ich mache in gut einem Monat Abitur, als 3. Fach habe ich Biologie gewählt.
    Es ist so, dass ich mit dem Klima in meinem Kurs überhaupt nicht klar komme. Es sind einige Leute dabei, die permanent stören, Unfug machen, schwätzen. Das sind meistens diejenigen die es nicht als Abifach gewählt haben.
    Dann haben wir noch ne Sorte, die schwätzen auch ziemlich viel, reden dazwischen, unterbrechen bzw. übertönen einen, reden ohne aufgerufen zu werden und verhalten sich ziemlich dreist.
    Unsere Lehrerin kommt dagegen nicht an bzw. versucht sie es gar nicht. Gerade in den letzten Wochen ist es wieder schlimmer geworden, es wird permanent gestört und trotzdem wollen alle gute mündliche Noten.
    So läuft es zb so ab, dass ein paar gewisse personen den Unterricht quasi selber in die Hand nehmen. Sie bestimmen zb wann wir jetzt Aufgabe 1 besprechen (dh sie melden sich zu einem ganz anderen Thema und wollen dann die Hausi vortragen). Es ist wohl so, dass sie Angst um die Konkurrenz im Kurs haben. es gibt 3-4 freaks (ich auch) in unserem Kurs die immer Hausi haben und sich eigentlich permanent melden und eifrig mitarbeiten. Wenn einer von uns 3-4 leuten drankommt ist es oft so, dass sie quatschen, sodass man seine Worte bis zu 5mal wiederholen muss. Eine Diskussion ist nahezu unmöglich, da man sich kaum konzentrieren kann, was der andere sagt. Hinzu kommt, dass wir permanent vom Thema abweichen, dh wir besprechen die erste Aufgabe, reden dann über die mdl. Prüfung und machen dann Aufgabe 3 wobei wir zwischen Teil 1 und 2 von Aufgabe 3 auch noch Referate vergeben.
    Ich finde es ziemlich schlimm was in diesem Kurs abläuft, zumal dies auch nicht erst seit gestern so ist und ich weiß, dass einige Leute auch in ihrer Leistung beeinträchtigt werden. Mir fehlt momentan der Elan den unterricht zu besuchen, da wir kaum neues lernen können. Die Lehrerin ist zwar ganz nett und guckt auch immer ganz betroffen aber sie sagt wenig bis gar nichts. Mich kotzt das Kursklima momentan so an, dass ich überlege gar nicht mehr hinzugehen und Hausaufgaben und andere Aufgaben bei ihr schriftlich einreiche. Es ist auch so, dass sich viele bei ihr Beschwerd haben, allerdings nicht die richtigen, sondern diejenigen die die Unruhe verursachen. Sie ärgerten sich zb dass ich in der ersten Stunde öfter drangekommen bin als sie selber und sich darüber fürchterlich aufgeregt haben (mal zum vergleich: Sie meldet sich exakt 2mal (als sie die 1. aufgabe vorlesen will) und einmal später auch noch für ne Aufgabe; Ich und noch 2 andere haben uns insgesamt zu jeder Aufgabe/Frage (insegesamt 8 oder 9) gemeldet haben, wobei ich selber 3-4mal drangekommen bin, da sich auch eine Diskussion entwickelt hatte.)
    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich damit umgehen soll. Ich weiß, dass es angebracht wäre mal mit der Lehrerin über die Situation zu sprechen, allerdings ist das auch etwas lächerlich wo wir doch nur noch 1 Monat Schule haben. Dennoch ist der Stoff den wir durchnehmen relevant und mir ich hab auch keine Lust mir das alles selber zusammenzureimen, nur weil ein paar Spacken nicht mal ihren Mund halten können und die Lehrerin nicht dazu fähig ist den unterricht zu regeln.
    Was würdet ihr tun?
    1. Nicht mehr hingehen (denn: ihr kommt eh nimma dran, weil man ja schon zu oft drangenommen wurde => Hausaufgaben einreichen) => unentschuldigte Fehlstunden => Verschlechterung der mdl. Note
    2. Hingehen und vorher mal mit der Lehrerin reden
    3. Hingehen und durchstehen, bzw weitermelden etc.

    Wäre um euren Rat sehr dankbar!
     
    #1
    Sahneschnitte1985, 13 März 2005
  2. Gucky
    Gucky (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    279
    101
    0
    Single
    Da hilft wohl nur eins, du musst den Stoff alleine aufarbeiten, dich aber mal mit der Lehrerin kurz schließen, ob sie dir vielleicht noch zusätzliche Materialien geben kann zur Vorbereitung.
    Desweiteren warum unentschuldigte Fehlstunden, du bist über 18 du kannst dir ja wohl soviele Entschuldigungen selber schreiben wie du willst von Bauchschmerzen über Kopfschmerzen bis Regelschmerzen.

    Wenn die Lehrerin die Situation an sich nicht verarbeiten, kannst du da wohl nicht viel tun. Ich denke mal sie weiß es selber und ist ein viel zu lieber Mensch, als dass sie die Störenfriede einfach mal mit schlechten mdl. Noten bestrafen würde.
     
    #2
    Gucky, 13 März 2005
  3. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    Also in der Berufsschule hatte ich 3 1/2 Jahre nur mit Schlägern, Vollidioten und Kleinkriminellen zu tun.. es war die Hölle, aber der letzte Monat war der allerschönste.. ich würd mich da jetzt durchbeißen.. Du schaffst das schon.. :zwinker:
     
    #3
    Baerchen82, 13 März 2005
  4. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Das tun, was DIR am meisten nützt und wo du die besten Noten für dich rausholen kannst. Nicht darauf Rücksicht nehmen, was andere vielleicht von dir denken, nur weil du dich "zu oft" meldest, "zu oft" die Hausaufgaben hast oder was lernen willst. Bis zum Abi ist es ja nicht mehr lange, die Leute wirst du danach nie wiedersehen. Glaub mir, ich kenn das, in meinem Jahrgang waren massenhaft so Idioten. Daß diejenigen, die das Thema WIRKLICH interessiert und die auch WIRKLICH gerne was lernen würden, bei so einem Verhalten auf der Strecke bleiben, ist denen sch****egal. Und natürlich sollen's trotzdem mindestens 10 Punkte mündlich sein. :wuerg: :grrr:

    Ich hab damals einigen Leuten schon sehr deutlich gezeigt, was ich von ihnen halte, und ich hab's nie bereut. Man macht sich zwar während der Schulzeit das Leben nicht unbedingt leichter damit (besonders wenn's im Jahrgang eine "ach so coole" Clique gibt, die meint, das Sagen zu haben), aber letztendlich zählt beim Abi für dich nur DEIN Ergebnis, was irgendwelche Leute von dir gedacht haben, wird nach der Schule völlig irrelevant.

    Deshalb würde ich sagen:
    Nicht irgendwelche bestimmten Leute "anschwärzen", aber ihr deutlich machen, daß du gerne etwas lernen würdest und auch gerne eine gescheite Abivorbereitung hättest, daß du dazu aber beim momentanen Stundenablauf/Kursklima keine Chance hast. Gibt's denn nicht die Möglichkeit, daß diejenigen, die das Fach eh nicht als Prüfungsfach haben, einfach nicht mehr kommen müssen? So war's nämlich bei uns vor dem mündlichen Abi. Da mußte man nur noch in die Fächer, in denen man (voraussichtlich) auch die mündliche Prüfung machen würde. Hatte den Vorteil, daß nur Leute da waren, die es auch WIRKLICH interessiert hat und die auch dementsprechend motiviert mitgearbeitet haben...
     
    #4
    Sternschnuppe_x, 13 März 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test