Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Unterschichten-Fehlverhalten in eurer Umgebung?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von spätzünder, 15 März 2008.

  1. spätzünder
    Benutzer gesperrt
    1.337
    0
    95
    Single
    Viele regen sich ja über die zunehmende Verdummung der Menschen, vor allem der sog. Unterschichten, auf. Diese Verdummung zeigt sich Konsum platter und billiger Fernsehshows, oder daran, dass der einzige Traum, den man hat, der ist, in einer DSDS- oder GNT- Castingsshow mitmachen zu können und ganz groß rauszukommen und sich dieser Traum auch im alltäglichen Smalltalk mit diesen Leuten zeigt. Viele regen sich über dieses Unterschichtenfernsehen, -verhalten und -denken auf. Ich selbst gehöre mit zu denjenigen, die sich darüber aufregen. Aber ich hätte nie gedacht, dass in meiner näheren Bekanntschaft eine solche Verblödung stattfindet. Die Schwester meiner Freundin schaut jeden Samstag gerne DSDS. Gerade jetzt in dem Augenblick sitzt sie mit meiner Freundin vor der Glotze und jubeln den dortigen Dudelsack-Gören und Schreihälsen zu.

    Ich habe letzten Samsag mal mein Missfallen über diese Sendung gegenüber der Schwester meiner Freundin ausgedrückt und versucht, ihr klarzumachen, dass diese Castingsendungen grottenschlecht sind und diese Sendungen noch nie richtige Stars hervorgebracht hätten, sondern es in dieser Sendung nur darauf ankäme, Einschaltquoten zu machen.

    Die Schwester meiner Freundin schaute mich dann ganz ungläubig an und fragte mich, woher ich das denn wissen will.
    WOHER ICH DAS DENN WISSEN WILL????

    Ich hätte an die Decke gehen können. Diese Frau vor Kurzem 35 Jahre (!) alt geworden und durchschaut die Logik und Verblödung der Privatsender noch nicht einmal! :mad:

    Jetzt sitzt sie hier und schaut sich wieder DSDS an. Ich gebe gelegentlich meinen Kommentar a la 'Ach du scheisse' ab. Mehr kann ich auch nicht sagen. Aber ich finde es frustrierend, dass solch ein Unterschichtenverhalten in meinem näheren Bekanntenkreis vorkommt und die Betreffenden sich von ihrer Verdummung nicht abhalten lassen.

    Gibt es auch Bekannte oder Verwandte bei euch, an denen ihr die Unterschichtenverdummung hautnah miterleben könnt und bei denen ihr auch auf Granit beisst, wenn ihr die Schwachsinnigkeit von Dieter Bohlen aufzeigen wollt?
     
    #1
    spätzünder, 15 März 2008
  2. blasehase081
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    nicht angegeben
    Dieser Thread lässt mich im Kreis kotzen, auch wenn ich ebenfalls nichts von diesen Sendungen halte. Natürlich geht es um Publicity und Einschaltquoten, aber diesen arroganten Beigeschmack, welcher sich durch den Ausdruck "[...] dass solch ein Unterschichtenverhalten in meinem näheren Bekanntenkreis vorkommt und die Betreffenden sich von ihrer Verdummung nicht abhalten lassen." äußert, finde ich wesentlich schlimmer.
    Letzten Endes ist es eine Frage des persönlichen Geschmacks. Nicht jeder möchte sein hübsches Köpfchen zu jeder Tageszeit mit intelektueller Bildung befüllen - was ihn jedoch noch lange nicht als "blöd" disqualifiziert.
    Die öffentliche Bloßstellung einiger "Gesangstalente" halte ich ebenfalls für fragwürdig, doch da jeder Teilnehmer sich aus freien Stücken für seinen Rufmord entscheidet sehe ich kein Problem darin, sich an diesem indirekt zu beteiligen. Ob einem diese Sendung als geistiges Futter genügt, sei mal dahin gestellt.
    Deine Verhaltensweise jedoch stößt mir sauerer auf als die deiner Freundin.
     
    #2
    blasehase081, 15 März 2008
  3. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Ja, mich selbst *gg*
    Ich versteh auch gar nicht, warum du dich darüber so aufregst.

    Wir sind drei Mädels, studieren alle, werden im Juni ein gutes bis sehr gutes Examen abgelegt haben und ich schwöre, du kannst dich mit jeder von uns auch über absolut ernsthafte Themen ernsthaft unterhalten.
    Das Eine hat mit dem Anderen - meiner Meinung nach - überhaupt nichts zu tun. Castingshows, oder auch andere blöde Sendungen sind einfach lustig und man kann dabei abschalten. Ich persönlich muss nicht ständig Sendungen mit hohem Niveau schauen. Anstrengen und denken muss ich schon jeden Tag im Studium und auf der Arbeit. Abends möchte ich einfach nur entspannen und mich berieseln lassen, und das geht bei solchen Shows nun einmal am Besten. Ich sehe nicht, dass irgendetwas dagegen spricht sich solche Sendungen anzuschauen, wenn man Spaß dabei hat.

    Es zwingt dich doch keiner die Sendung mitzuschauen, wenn du sie blöd findest. Ihr werdet doch sicher mehr als ein Zimmer haben.
     
    #3
    Schmusekatze05, 15 März 2008
  4. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    scheinbar bin ich auch verdummt, trotz abitur und diplomstudium.
    hmpf.

    mal ganz ehrlich, wenn ich den ganzen tag über meinen kopf anstrenge und abends dann mal die eine oder andere sendung einfach nur schaue ohne weiter denken zu müssen, sondern eben einfach nur als harmlose unterhaltung, bei der ich mich ein wenig amüsieren kann. dann ist das erstens mein gutes recht und zweitens sagt das noch nichts über mich aus.
    gtn kommt donnerstags abends für 2 stunden und dsds samstags abends für 2 stunden. wenn das das absolute indiz für verdummung ist, dann weiß ich ehrlich gesagt auch nicht mehr.
    darf man dann auch nicht mehr ohne buch in die badewanne zur entspannung?

    wenn ich also nun 4 stunden die woche vermeindlich verdummende sendungen im tv ansehe, dann bleiben immer noch 10 stunden um anständige filme, reportagen oder ähnliches mit niveau zu schauen, wenn wir von einem durchschnittlichen fernsehverhalten von 2 stunden pro tag ausgehen.

    ich will nicht abstreiten, das es wirklich verdummende fernsehsendungen schaut, aber nur weil einer 2 sendungen in der woche sieht, ist er noch lange nicht verdummt.
    erweitert man das ganze um sämtliche talkshows, gerichtssendungen und ähnlichen kram, dann kann man wohl eher von einer verdummung ausgehen, vor allem dann, wenn man auch noch alles glaubt, was da geboten wird, aber nicht bei 2 läppischen sendungen.
     
    #4
    twinkeling-star, 15 März 2008
  5. Marine Schnecke
    Verbringt hier viel Zeit
    143
    103
    6
    vergeben und glücklich
    Ich bin zwar auch kein Fan dieser Sendungen, aber allein deine Art und Weise darüber zu sprechen, lässt mich an deinem Verstand zweifeln.
    Nur weil du dich für soo intelligent hälts, hast du noch lange nicht das Recht über (vermeintlich) dümmere Menschen in so abfälligem Ton zu sprechen.
    Sowas ist schlimmer als jedes Unterschichtenfernsehen!
     
    #5
    Marine Schnecke, 15 März 2008
  6. wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.392
    123
    17
    nicht angegeben
    wenn jeder so grandios gebildet wäre wie du und dazu noch ein 24-stunden-denker, dann könntest du dich doch gar nicht mehr abgrenzen und über irgendwas aufregen ;-)

    niveaulose unterhaltung ist absolut großartig - und ich habe durchaus genug intelligenz zu bieten, dass ich zu solch einer aussage ganz locker stehen kann. :tongue:
     
    #6
    wellenreiten, 15 März 2008
  7. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.687
    348
    3.387
    Verheiratet
    Ich glaube, es geht nicht darum, solche Sendungen lustig und amüsant zu finden, es geht darum solche Sendungen unkritisch und naiv anzusehen. Es gibt tatsächlich Menschen, die Sendungen wie "Lenßen und Partner", "Richterin Barbara Salesch", "DSDS" oder gar "Zwei bei Kallwass" komplett für bare Münze nehmen - die denken, da ist nix gestellt oder dramatisiert.

    DAS sind die Menschen, bei denen ICH die Hände überm Kopf zusammenschlage. :kopfschue WIE dumm kann man denn sein das wirklich zu GLAUBEN?

    Ich kann auch über bescheuerte Auftritte von DSDS lachen, aber ich glaube doch nicht ernsthaft, das diese Menschen eine realistische Chance haben, ein "Star" zu werden.
     
    #7
    User 39498, 15 März 2008
  8. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Naja, Star werden vielleicht nicht gerade, aber ich denke, dass jemand wie Mark Medlock, der von Bohlen gepuscht wird schon einiges an Geld machen kann bevor er wieder in der Versenkung verschwindet.
    Ich denke nämlich ganz ehrlich, dass Bohlen nicht blöd ist. Der hat nicht umsonst so viel Geld gescheffelt. Irgendwie hat der einen Riecher dafür wo er Geld mit machen kann. Wenn man sich da ne Weile dranhängen kann und auch ein wenig Geld machen kann wäre man doch blöd, wenn man es nicht tut.
     
    #8
    Schmusekatze05, 15 März 2008
  9. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    dafür braucht man meiner meinung nach noch nicht mal das fernsehen, die bildzeitung kann das auch sehr gut.
    ich will damit nicht jeden bildzeitungsleser verteufeln, aber wenn man seinen kopf auch nur ein wenig einschaltet, dann weiß man das die bild vor allem gerne reißerische meldungen bringt und versucht die massen zu "manipulieren". das schlimme ist, das es leider zu viele leute gibt, die diese schlagzeilen vom fleck weg glauben.
    demgegenüber gibt es aber eben auch die menschen, die die bild lesen, um sich ein wenig amüsieren bzw. die schlagzeilen eben nicht für bare münze nehmen.
     
    #9
    twinkeling-star, 15 März 2008
  10. User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    Naja....also wenn man wirklich so das Bildungsmonster ist, dann hat man es ja sicher nicht nötig, sich über so etwas offensichtliches aufzuregen.

    Denn dass es im Fernsehen und allgemein in den Medien sehr viel leichte Kost gibt, die nur dazu da sind um Quoten zu machen ist ja nun keine Neuerung.

    Aber sich darüber aufzuregen gehört dann wohl nicht in die "Unterschicht", sondern eher zu den "Spießern" und "Kleinbürgern"...
     
    #10
    User 16687, 15 März 2008
  11. spätzünder
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1.337
    0
    95
    Single
    @blasehase

    Ob man einen Gurkensalat lieber mag als einen Kartoffelsalat oder Regenwetter lieber als einen Sonnentag - DAS sind Fragen des persönlichen Geschmacks!

    Der TV-Konsum dieser DummDumm-Castingshows hat nichts mit 'neutralem' Geschmack zu tun, da solche Shows einen niedrigen 'Geisteszustand' repräsentieren und verherrlichen und nichts anderes als falsche Versprechungen und Propaganda liefern.

    Den Zuschauern wird vorgegaukelt, man könne durch diese Casting-Shows zu großem Ruhm gelangen - obwohl es KEINER der bislang in den Musik-Castings Hochgerühmten bislang zu etwas gebracht hat oder sich länger als ein paar Monate halten konnte.

    Die perspektivlose Arbeitssituation (es sind ja auch oft Arbeitslose dabei, denk ich mal) vieler Menschen lässt sie offenbar anfällig werden für diese Illusionen, ein Star sein zu wollen.

    Zwar finde ich, dass jeder, der in diese Shows geht, selbst Schuld hat für das MOBBING, welchem er oder sie dort unterzogen wird.
    Das heisst aber nicht, dass man das Maul halten soll, wenn viele Leute TV-Programme schauen, in denen der Schlankheitswahn gefördert wird, Menschen gemobbt werden und Mobber wie Dieter Bohlen sich dabei auch noch geil finden.

    Ich stehe mit dieser Kritik auch nicht alleine da. Es gibt eine Menge Kritik an diesen Casting-Shows. Und der Mechanismus dahinter ist derselbe wie bei jedem Unternehmen: Geld verdienen.

    KEINE dieser Casting-Shows ist wirklich daran interessiert, Leuten, die etwas auf die Beine stellen wollen, eine Chance zu geben. Wäre dem so, würden die meisten Sendeminuten nicht darauf verschwendet, schlechte Sänger fertig zu machen oder jungen Mädels zu sagen, sie seien zu dick oder ungelenk.

    Wenn denn mal einer dieser Möchtegern-Sänger und -Models es nach all dem Konkurrenzkampf und gegenseitigen Fertigmachen nach oben geschafft hat, bleibt sie nur solange da oben, bis sie keinen Gewinn mehr abwirft. Danach dürfen die 'Sieger' wieder einen Billigjob annehmen oder sich mit weniger begnügen.

    Aber ich bin überrascht, dass ich hier so angegriffen werde. Diejenigen, die mich hier kritisieren, habe ich wohl gerade beim Konsum dieser Castingshows gestört.

    Nee ist klar! Und wenn sich jemand für Selbstmord entscheidet, weil ihm jemand vom Paradies im Jenseits erzählt hat - hast du dann auch kein Problem damit, diesen zu unterstützen?

    Das habe ich auch nicht behauptet, und das tue ich auch nicht. Aber wer eine solche Sendung nicht nur mal kurz anzappt, sondern diese vollen Ernstes sieht, mitfiebert und diese Sendung auch noch geil findet - den disqualifiziere ich als blöd! :zwinker:

    @schmusekatze

    Ja genau, warum rege ich mich eigentlich darüber auf, dass in diesen Castingshows falsche Vorbilder gezeigt werden? Oder dass dort Menschen gemobbt und fertiggemacht werden? Oder dass der Schlankheitswahn gefördert wird? Oder dass mit diesen Shows falsche Hoffnungen geweckt werden, man komme durch diese Shows ganz groß raus? Oder dass der Konsum solcher Shows mit eine Ursache sind für die geistige Armut ganzer Bevölkerungsschichten und man uns nicht zu Unrecht einen schlechten Bildungsgrad attestiert? Oder dass man mit dem Konsum solcher Shows die oben beschriebenen Probleme fördert und selbst mitverursacht?

    Ist doch alles nicht der Aufregung wert, oder? Sollte man doch ruhig alles unterstützen, diese Verblödung. :frown:

    Verlangt auch keiner.

    s.o.

    Das wäre ja noch schöner. Wenn es sich tatsächlich nur um schlechten Geschmack handeln würde, wäre es mir ja auch egal. Und ich kann ja in der Tat auch nicht viel machen, außer mich darüber aufregen und die Leute von der Verblödung solcher Sendungen zu überzeugen.

    Aber es ist nunmal bekannt, dass diese Casting-Shows (und auch alle anderen Reality-Shows im TV) bezeichnend sind für den armseligen Geisteszustand ganzer Bevölkerungsschichten und dass man mit dem Konsum solcher Sendungen (Einschaltquoten!) diesen Geistenszustand fördert und selbst seinen Teil dazu beiträgt.

    @twinkle-star

    Dir wird nicht gefallen, was ich gleich sage, aber ich habe schon früh während meines Studiums erfahren müssen, dass Intelligenz im Sinne von Urteils- und Kritikfähigkeit und gesundem Menschenverstand schon lange nicht mehr korreliert mit dem (formalen) Bildungsgrad.
    Einer meiner Philosophie (!)-Professoren war Verfechter des Irakkriegs, und ein weiterer Uni-Dozent, mit dem ich mich manchmal treffe, hat schon des Öfteren mal in größeren Freundeskreisen auf Stammtischniveau gelabert, obwohl er sehr belesen ist. So hat er sich zum Beispiel mit anderen darüber aufgeregt, warum dicke Frauen sich nicht weite Klamotten anziehen können, weil es doch sowas von hässlich sei, dass Dicke mit kurzen Klamotten rumlaufen würden. Ich habe gedacht, ich bin in einer Talkshow. :frown:

    Und auch wenn ihr 'Castingshow-Gucker' mich gleich steinigt, aber ja!, ich halte Leute, die diese Castingshows ernsthaft gucken ohne Hintergedanken, für komplett bescheuert!

    Und zwar unabhängig von ihrem formellen Bildungsgrad! Sich mit Verweis auf seinen Bildungsgrad von dem Vorwurf der Verdummung freizusprechen, ist so lächerlich, wie wenn jemand den Vorwurf des Rechtsradikalismus zurückweist mit dem Hinweis, er trage lange Haare und einen Wollpulli.

    Also weder sind solche Unterschichtenprogramme "harmlos", noch sind sie "amüsant". Ich kann jedenfalls nicht darüber lachen, wenn ein Teilnehmer bei DSDS so abgewatscht wird, dass er zusammenbricht, während die Jury grinsend dasitzt und sich auch noch einen ablacht und nochmal ordentlich nachtritt - auch wenn die Teilnehmer solcher Shows selbst schuld sind, wenn sie bei diesem Schwachsinn mitmachen.
    Ich habe kein Mitleid mit diesen ganzen Casting-Bewebern, aber ich amüsiere mich auch nicht, wenn sie fertiggemacht werden, da das alles nur arme Schweine sind. Wenn die ganzen 'Macher' hinter diesen Shows mal zur Verantwortung gezogen oder selbst mal eine auf den Deckel bekommen würden, DAS würde mich amüsieren.

    Sich aber über diese ganzen Idioten, die sich dort bewerben und die nicht singen oder bestenfalls nur nachsingen können, auch noch lustig zu machen, ist schlichtweg Schadenfreude.
    Diese öffentliche Vorführung von Nicht-Talenten und die Verspottung dieser finde ich einfach ekelhaft. Es wäre ja auch zuviel verlangt, diesen Nicht-Talenten einfach ruhig zu sagen, dass sie nicht singen können. Gestraft sind sie ja schon genug damit, dass sie ihren schlechten Gesang öffentlich präsentiert haben. Müssen die dann noch ordentlich plattgemacht werden?

    Das ist kein Deut besser wie diese amerikanische Show damals ("Bum-Fights"), bei der Bettler dafür bezahlt wurden, dass sie sich gegenseitig eine auf die Fresse hauen oder sich sonst irgendwie öffentlich demütigen.
    Und der Zuschauer sitzt seelenruhig vor dem Fernseher und lacht sich dabei einen.

    Genauso kann man auch einen Rollstuhlfahrer gegen Geld mal auf die Beine stellen, Kamera raufhalten und dann sich einen ablachen, wenn er hinfällt. Abartig ist sowas!

    Aber was rede ich? Ist doch alles nur "amüsant" und "harmlos". :mad:

    Du musst bedenken, dass auch diese "läppischen" Sendungen von deinem Einschalten mit 'am Leben' gehalten werden.

    @marine

    Erstens habe ich nicht gesagt, dass ich mich für intelligent halte.

    Zweitens habe ich durchaus das Recht, die Verdummung vieler Menschen zu kritiseren. Dass ich eine solche Kritik nicht in Lobeshymnen rüberbringe, sollte dir eigentlich klar sein.
    Damit wir uns nicht falsch verstehen: Dummheit ist für mich kein Zustand, der sich an der Menge der gelesenen Bücher messen lässt. Wenn es danach ginge, wäre ich auch dumm.

    Es geht mir um eine gesunde Kritik- und Denkfähigkeit, die JEDER Mensch hat, die zu nutzen er aber schlichtweg zu faul, zu ängstlich oder zu bequem ist. Ich habe nicht viele Bücher gelesen und verlange das auch von Niemandem. Und ich schaue auch nicht den ganzen Tag Dokus (die ich ja ebenso oftmals für schlecht halte, weil hier nur Wissen 'entertained' wird) und Nachrichten und verlange das auch von Keinem.

    Das Wort 'Dummheit' benutze ich ohnehin nicht gerne, da es den Anschein erweckt, es ginge um angeborene geistige Fähigkeiten, die einem in die Wiege gelegt werden oder nicht. Es geht mir schlichtweg um den gesunden Menschenverstand, der Vielen abhanden gekommen scheint.

    Ich habe übrigens nicht gesagt, dass die Menschen in meinem Bekanntenkreis dumm sind. Ich benutze das Wort 'Verdummung' eher im Sinne von 'Verarschung', 'Irreführung' oder 'Propaganda'. Wirkliche 'Dummheit' unterstelle ich KEINEM meiner Mitmenschen, wohl aber Naivität, Kritik- und Denkfaulheit.

    Dass ich Mitmenschen kritisere? Lieber also Unterschichenfernsehen als die Kritik daran? Interessant.

    @welle

    Ich weiss nicht, warum mir hier jetzt unterstellt wird, ich wäre "grandios gebildet". :frown: Ich habe nichts dergleichen behauptet.

    @detroiter

    Hach, einer der mich versteht! :grin: Und ich dachte schon, ich wäre hier unter lauter DSDS-Guckern.

    Damit habe ich auch kein Problem. Ich schaue mir auch genügend niveauloses Zeugs in den Medien an.
    Es geht auch nicht um das 'Niveau' der Sendung, sondern darum, ob diese Sendung BEWUSST bestimmte Emotionen, Vorstellungen und Hoffnungen wecken will oder nicht. Und ob diese Hoffnungen und Vorstellungen richtig, falsch, heuchlerisch, illusionär oder sonst was sind. Und ich schaue mir keine TV-Sendung ernsthaft an, die FALSCHE Vorstellungen und Hoffnungen BEWUSST verbreitet - egal ob diese Sendung niveaulos oder gehaltvoll ist. :zwinker:

    Vielleicht ist ja 'Verdummung' das falsche Wort, um dieses Unterschichtenfernsehen mit den ganzen Reality-, Talk- und Castingshows negativ zu umschreiben.

    Eben. Und genau DARÜBER rege ich mich auf! Über diese Naivität und Gutgläubigkeit, diesen Mangel an Kritik- und Urteilsfähigkeit.

    @twinkle

    Das ist ja auch ein klassisches Beispiel. Selbst die Schlagzeilen der BILD werden von vielen unkritisch und ohne Nachdenken übernommen. Es ist einfach diese PASSIVE Informationsaufnahme, die so bedenklich ist. Viele Leute denken gar nicht selber nach, sondern schnappen einfach das auf was sie hören und plappern es dann nach. Wie bei Kleinkindern.

    Das kann man ja auch gerne machen. Allerdings schaue ich mir immer nur die Titelseite im Supermarkt an, um mich zu amüsieren. Ich KAUFE die BILD-Zeitung NICHT! Denn damit würde ich den Springer-Verlag ja auch noch finanziell bei seinem Gossenjournalismus unterstützen.

    Und genauso sehe ich das auch mit diesen Castingsshows. Klar habe ich mir auch schon bei Youtube mal den einen oder anderen Ausschnitt aus DSDS angeschaut und, wenn auch mich nicht amüsiert, so doch den Kopf geschüttelt.
    Aber würde nie auf den Gedanken kommen, regelmäßig und über eine längere Zeit hinweg mir diesen Kram im Fernsehen reinzuziehen, die Einschaltquoten dieser Sendung damit zu pushen und den 'Machern' dieser Sendung damit zu ermutigen, diese Unterschichtensendungen weiter zu produzieren.

    Um es nochmal klarzustellen: Ich halte NIEMANDEN, der Castingsendungen a la DSDS oder GNT ernsthaft und dauerhaft schaut, für 'dumm' oder 'blöd' im Sinne von geistig unterbelichtet oder ungebildet, sondern im Sinne von 'naiv', 'verantwortungslos', 'schadenfreudig' und 'an gesundem Menschenverand mangelnd' bzw. 'unkritisch'.
     
    #11
    spätzünder, 16 März 2008
  12. neverknow
    neverknow (28)
    Meistens hier zu finden
    1.093
    133
    27
    Single
    Spätzünder, ich seh das zwar ähnlich wie du, nur warum regt dich das so auf? Weil deine Freundin das auch sieht? Dann rede doch mit ihr darüber, frag sie, weshalb sie das sieht, usw.

    Ich denke, es braucht einen gewissen Grad der "Abstumpfung", wenn man überhaupt in einer Gesellschaft leben will (bzw. muss, bleibt einem ja wenig anderes übrig). Dazu gehört -- leider --, dass man sich nicht über niveaulose Fernsehshows, Klingeltonwerbung, Playa-Bitches in der Fußgängerzone, und so weiter und so fort ... aufregt. Mich beschäftigen meine eigenen Probleme genug, bzw. gesellschaftliche Probleme, die wichtiger sind als die genannten (Umweltschutz, Toleranz ( :zwinker: ), Zivilcourage, usw).
     
    #12
    neverknow, 16 März 2008
  13. neruda
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    88
    9
    nicht angegeben
    Ich geb dir auch recht. Ich finde Shows wie DSDS schon beinahe menschenverachtend, die Talentlosen werden gewollt der Quoten wegen der Lächerlichkeit Preis gegeben. Die werden doch schon alle vorgecastet und dann neben den potentiellen "Stars" auch diejenigen rausgesucht, die man am besten fertig machen kann. Wahrscheinlich erzählt man denen, wie toll sie singen können, damit die voller Zuversicht dann beim Casting vor Bohlen & Co. auftreten. Dem Dieter werden noch ein paar fiese Sprüche zusammen geschrieben, wer glaubt denn ernsthaft, dass der sich die selber ausdenkt, wo er doch sonst nicht mal bis drei zählen kann? Noch ein paar Filmchen über die lustigen Leute gedreht und dann kann die Verarsche los gehen.
    Dass das dann großen Anklang bei den Zuschauern findet, wundert mich nicht, Sensationsgeilheit eben. Bei Sprüchen wie "Du wirst dein ganzes Leben lang ein scheiß erfolgloser Frisör bleiben" hört der Spass aber dann irgendwie für mich auf..
    Aber naja, soll sich's halt ansehen wer will, solange sie mich mit dem Schrott in Ruhe lassen.
     
    #13
    neruda, 16 März 2008
  14. Thomaxx
    Gast
    0
    Off-Topic:
    ...nur bedingt, mein letzter Wissensstand ist, dass nur ca. 5000 Haushalte dafür herangezogen werden, diese 5000 Haushalte haben im Fernsehgerät nen Ermittlungsgerät, das Ergebnis dieser 5000 Haushalte wird dann hochgerechnet auf die gesamte BR


    zum Topic: Ich hätts vllt. nicht so progressiv ausgedrückt, gebe Dir aber im allg. Recht......diesen asexuellen Voyeurismus bekommt man wohl aber nicht aus den Menschen raus......so wie die Menschen im Mittelalter zu Hinrichtungen gingen, schauen Sie sich heute eben DSDS an.
     
    #14
    Thomaxx, 16 März 2008
  15. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    seltsam, ähnliches habe ich auch geschrieben, nur bei mir fällt es unter den tisch.

    amüsant heißt im übrigen nicht nur darüber lachen, sich lustig machen oder ähnliches, sondern eben auch unterhaltsam und genau in dem sinne, war das von mir gemeint.
    ich mache mich nicht über leute lustig, die sich dort zum deppen machen, aber ich frage mich dann z.b. wie naiv man sein muß, das man glaubt man könne ohne einen ton zu treffen, ohne eine gesangsstimme zu haben und ähnlichen voraussetzungen dort etwas erreichen. das ist nicht nur naiv, sondern teilweise einfach nur selten dämlich und ab und an eben für den zuschauer auch recht unterhaltsam.

    aber ich kann dich beruhigen. ich habe heute kein dsds geschaut und am donnerstag auch kein gnt, da ich eigentlich am renovieren bin und musik, da wesentlich elangebender ist.

    schaust du alles im fernsehen mit irgendeinem hintergedanken?
    ich für meinen teil nicht, aber ich schaue auch oft nciht bewußt fernsehen. der fernseher ist zwar an, aber ich bin dann zb im internet unterwegs.

    ich schau mir nicht mal mehr die titelseiten an, bzw. nicht mit absicht. nur wenn ich an der kasse stehe und mein blick durch zufall dort hinschweift, weil sie in sichtweite liegt. aber ansonsten wars das auch.
     
    #15
    twinkeling-star, 16 März 2008
  16. Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.273
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Ich habe mir den letzten - ewig langen :zwinker: - Beitrag des TS nicht mehr durchgelesen, aber zu denen davor möchte ich eines anmerken:
    Man kann doch nicht ALLE, die solche TV-Formate gucken, über einen Kamm scheren.
    Nur weil man es sich anschaut, muss man doch nicht gleich glauben, dass dort tatsächlich Stars "gemacht werden". Nur weil man es sich anschaut muss man doch nicht gleich auch anfangen zu phantasieren, auf so eine Weise "berühmt" werden zu können.

    NATÜRLICH gibt es Menschen, die der Meinung sind die einzige Alternative zu ihrer Arbeitslosigkeit wäre es, Star zu werden (und alles andere lohne es nicht, den Ar*** vom Sofa zu erheben). Aber diese Leute sind doch nicht DURCH die TV-Formate so geworden. Da spielen DIVERSE Grundlagen mit hinein.

    Ich habe mir die DSDS-Castings angeschaut, weil ich mich über manch merkwürdige Gestalt dort amüsiert habe und über manch Naturtalent gewundert/gefreut. Die aktuellen Shows schaue ich mir nicht an, weil mich der Gesang, die Personen und die Hintergründe zu den Personen nicht interessieren. Bei GTM war es bei der letzten Staffel eher andersrum, da habe ich gegen Ende ab und an eingeschaltet, weil ich es interessant fand, mit welchen Technicken (Makeup, Kleidung, Licht, Winkel, ...) man tolle Fotos erreichen kann.
    Trotzdem sitze ich nicht hier und sage "Ich will durch DSDS / GTM berühmt werden!!!", weil ich nicht daran glaube, dass man durch solche Formate tatsächlich Erfolg erlangen kann und ich außerdem für mein Leben andere Ziele habe als im Blitzlichtgewitter zu stehen.

    Wenn die 35 jährige Schwester Deiner Freundin, lieber spätzünder, DSDS schaut und total verwundert ist, dass das nur Geldmacherei sein soll, dann liegt das ganz sicher nicht am Fernsehen, sondern an der sozialen Umgebung, der Erziehung und der Bildung dieser Frau. Dann würde ich mich allerdings fragen, ob Deine Freundin da anders ist (sie sollte als Schwester ja mit ihr zusammen aufgewachsen sein), wenn ja warum und wenn nein, warum DU dann mit ihr zusammen bist, wenn sie zur "intellektuellen Unterschicht" gehört
     
    #16
    Flowerlady, 16 März 2008
  17. blasehase081
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    nicht angegeben
    GENAU da liegt doch die Geschmacksfrage: Es gibt Leute, denen diese Sendungen gefallen und welche, denen sie es nicht tun (mir zum Beispiel). Das ändert jedoch nichts an der Überheblichkeit deiner Aussage.
    Zuerst einmal ist das schlichtweg falsch, und zweitens ist das doch völlig irrelevant für den "Genuss" der Sendung.
    Na und?

    Was genau belegt das jetzt, weshalb erwähnst du das?:ratlos:
    Na und?
    Was hat das jetzt mit dem Konsum zu tun?
    Da gebe ich dir zweifellos recht. Aber was hat das mit dem Anschalten der Sendung zu tun?
    Sicherlich nicht, deine Arroganz regt nur zu drastischeren Äußerungen an.


    Welch grandiose Verhältnismäßigkeit...


    Dabei handelt es sich dann allerdings um eine Fehleinschätzung deinerseits. Oder ist jemand, der auf Romeo&Julia steht zwangsläufig romantisch veranlagt?
     
    #17
    blasehase081, 16 März 2008
  18. Starla
    Gast
    0
    Okay, ich fasse mal zusammen (und übernehme dabei auch gleichzeitig Deine fragwürdigen Begriffe):

    Jemand, der z.B. DSDS schaut, legt Unterschichtenverhalten an den Tag. Das definierst Du dadurch, dass Leute aus der Unterschicht DSDS gucken.

    Übrigens, Leute aus der Unterschicht lesen auch keine Bücher und schauen keine Nachrichten.

    Reg Dich mal lieber über Dich auf, denn Du zeigst massives Unterschichtenverhalten!! :eek:

    (Übrigens sind sowohl die Gewinnerinnen des Topmodelcontests als auch Mark Medlock auch über Monate hinweg erfolgreich in ihrem Genre. Dass so etwas Ausnahmen sind und man sich auf so etwas nicht verlassen kann, ist doch absolut klar, aber es stimmt auch nicht, dass niemand Erfolg hat.

    Sehr vieles spielt sich doch außerhalb der TV-Welt ab, nur weil z.B. Mark Medlock nicht mehr täglich gezeigt wird, sagt das nichts über seine CD-Verkäufe oder über seine Tournee (!) aus. Mit den Models ist das genauso, auch da spielt sich vieles fernab von TV-Kameras ab.

    Sollte Dir aber als angeblich "denkfähiger" Mensch mal in den Sinn gekommen sein :kopfschue )
     
    #18
    Starla, 16 März 2008
  19. User 16351
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das ist eine sehr schön formulierte Erkenntnis.:smile:

    Für mich ist es weniger ein Problem, das Leute nach der Arbeit oder nach dem Lernen mal ihr Gehirn einfach mit Stumpfsinn berieseln lassen. Ich finde es eher erschreckend, wieviel Beachtung Menschen bekommen, die sich, egal wie auch immer, daneben benehmen. Je niveauloser, desto größer die Aufmerksamkeit.
    Nun kann man sagen, dass die Menschen selbst entscheiden, wem sie Vorbildcharakter zuerkennen und dass solche Leute über kurz oder lang von selbst aus der Öffentlichkeit verschwinden.
    Ich denke jedoch, dass B-Prominente, selbsternannte Jet-Setter, Hotel"erbinnen" von vornherein GAR KEINE Aufmerksamkeit in den Medien verdienen. Nicht Missachtung durch die Enthüllung peinlicher Eskapaden, sondern vollständige Nichtbeachtung ist das einzige, dass diese Menschen erfahren sollen.
    Jeder Lacher, den diese Menschen kassieren, ist Aufmerksamkeit zu viel, da so das eindeutige Fehlverhalten gleichzeitig Aufwertung und gesellschaftliche Billigung erfährt.
     
    #19
    User 16351, 16 März 2008
  20. Starla
    Gast
    0
    Also für mich ist gesellschaftliches Fehlverhalten eher bei Diebstahl, Mord, Vergewaltigung, Schmarotzertum etc. anzusiedeln, ich wüsste nicht, welch schlimmes Fehlverhalten es ist, wenn man der Meinung ist, man könne z.B. singen.

    Im schlimmsten Fall ist so etwas lediglich ein Irrtum. :rolleyes:
     
    #20
    Starla, 16 März 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten