Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Unterschiede zwischen Menschen

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von QoWook, 10 August 2009.

  1. QoWook
    Gast
    0
    Hi!

    Es gibt ja Menschen die im Leben so hoch wie es geht kommen wollen. Andere hingegen sind eher die Antriebslosen und wissen nicht was Sie machen sollen. Bestes Beispiel: Freund von mir hat nun sein Abi und studiert nun Lehramt. Ich hingehen mache dann eher die schulische Ausbildung, anstatt z.B. einen noch höheren Abschluss.

    Es gibt welche, die müssen einfach immer das Beste aus allem rausholen und andere sind mit dem "Zufall" zufrieden. Wie kann man diese Einstellung an sich selbst ändern, dass man aus diesem Sumpf des "ich-mache-wenig-und-will-haben-haben" rauszukommen?
     
    #1
    QoWook, 10 August 2009
  2. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Ich verstehe die Frage jetzt nicht ganz - in wiefern ist dein studierender Freund jetzt anders als du?
    Und bezeichnest du dich selbst als antriebslos und möchtest Tipps dagegen haben?
     
    #2
    User 12900, 10 August 2009
  3. QoWook
    Gast
    0
    Richtig!

    Ich hätte gern Tipps dazu. Vllt auch eigene Erfahrungen. Es gibt Leute die haben Spaß an dem was Sie machen z.B. ihrer Studienzeit und es gibt andere die sich sagen: Ok, ich gehe dort hin und mache das Beste draus. Ok, eine 5 egal, nicht so schlimm.

    Doch der nächste sagt sich wieder: Mensch, ich will unbedigt nur 2en haben. Das muss und will ich schaffen.

    Die Person 2 ist mehr mutivierter und hat mehr Antrieb in der Sache, welche diese macht.
     
    #3
    QoWook, 10 August 2009
  4. pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit
    360
    103
    7
    vergeben und glücklich
    Man muss einfach den Ehrgeiz haben, in seinem Leben etwas zu erreichen. Setz dir Ziele und arbeite dafür, egal wie hart.

    Es gibt Menschen, die sind faul und sitzen zu Hause rum, dann widerum gibt es Menschen wie mich, die die ganze Woche arbeiten/lernen und sich dennoch am Wochenende noch in der Disco hinter die Theke stellen und da schuften.
    Einfach um Erfahrungen zu sammeln, um möglichst viel zu machen.
    Um Geld zu verdienen und sich damit weiterbilden zu können.
    Ich will besser sein als die anderen und lass mich nicht unterkriegen, einfach immer alles geben :zwinker:
     
    #4
    pissedbutsexy, 10 August 2009
  5. drusilla
    Verbringt hier viel Zeit
    1.074
    123
    14
    vergeben und glücklich
    Ich glaube, das ist einfach eine Persönlichkeitssache. Manch einer ist ehrgeizig, andere sind's nicht.
    Ich gehöre zu den Ehrgeizigen, hab aber festgestellt: Ich verlange mir nur ab, was ich auch schaffen kann. In Mathe oder Sport war ich mit ner 3 schon immer super happy, jetzt an der Uni find ich Note 2 oft schon blöd - weil ich's besser kann. Was ich kann, das will ich auch so gut wie möglich schaffen. Und dafür häng ich mich auch rein, soweit, wie's eben nötig ist.
    Ich weiß nicht, wo ich diesen Ehrgeiz her habe. Meine beste Freundin ist aber ähnlich, wahrscheinlich haben wir uns in der Schule gegenseitig gepusht.
     
    #5
    drusilla, 10 August 2009
  6. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Also, auch wenn die zweite Person "mutivierter" ist, ist die Frage ob sie damit glücklich ist.
    Du wirst wenns gut läuft 120 Jahre auf dieser Welt verbringen, danach ist es aus, und du bekommst keine zweite Chance.
    Deswegen ists gar nicht so dumm Zeit effizient zu arbeiten. Möglichst wenig investieren, möglichst viel rausholen, und den Rest der Zeit dazu nützen das zu erleben, was wirklich wichtig ist.
     
    #6
    Reliant, 10 August 2009
  7. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Naja, Ehrgeiz kommt doch quasi von innen, ich weiß nicht, wie man da an sich arbeiten kann. Entweder ich will etwas unbedingt oder eben nicht.
    Man kann sich höchstens dazu zwingen.

    Du machst doch eine Ausbildung - bist du damit nicht zufrieden, oder weshalb denkst du, du müsstest motivierter werden?
     
    #7
    User 12900, 10 August 2009
  8. QoWook
    Gast
    0
    Nunja, ich denke dass jeder Mensch es sich im höherem Alter gut gehen lassen möchte. Man ist jung! Letzt sagte mir eine Frau mit 2 Kindern, dass diese es gut verstehen kann wenn eine Vielzahl der jungen Leute auf ALG2 zurückgreift da diese nicht arbeiten wollen. Denn der Staat macht es uns zu leicht! Sehe ich dennoch nicht so.

    Jeder möchte etwas aus sich und seinem Leben macht. Niemand möchte im späteren Leben auf jeden Cent achten müssen. Man möchte sich und seiner Familie auch mal etwas gönnen.

    Ich meine, nun sitze ich ein Jahr rum, bin wegen einer ernstzunehmenden Depression in Behandlung und bekomme dagegen Medikamente, habe meinen beachtlichen Realschulabschluss und ziehe nun in meine "Traumstadt" in eine sehr gute 3-Zimmer Wohnung. Nun stellt sich ja die Frage, wie ich mein Leben ändern kann. Ich möchte etwas aus mir machen. Meine Probleme in den Griff bekommen, vllt. einen höheren Bildungsstatus erlangen. Mein Onkel hatte mit 30 Jahren keinen Abschluss und arbeitet nun in einer hoch angesehenden PC-Firma in der Schifffahrt. All das hat er nur mit viel Fleiß und Ergeiz geschafft. Ich möchte mich ändern und mehr aus mir machen, nur ist leider der Antrieb und der Ergeiz noch nicht so da. Ok, ich bin nicht auf den Kopf gefallen, denke ab und an vllt. nur etwas naiv was ich mir auch eingestehe.

    Aber wie machen andere das? Gibt es irgendwelche Tipps/Erfahrungen, um den fehlenden Erzeig zu erzeugen ausser mit der Aussage: Zähne zusammen beißen und durchhalten? Ein Freund sagte mal: Wenn Du irgendwann mal 2000€ auf deinem Konto bekommst, wirst Du freiwillig gern arbeiten gehen. Mein Vater sagte immer, aus mir wird nichts, trotz des guten Abschlusses. Ich möchte mir selbst das Gegenteil erbringen.

    Edit: Nein, keine Ausbildung mehr. Die Schule in der neuen Stadt nimmt mich aus organisatorischen Gründen nicht. Allerdings habe ich eine schriftliche Zusage für einen Minijob als Tellerwäscher in einem kleinen Hotel. Aber hey, jeder fängt klein an und ich habe mir die Mühe gemacht, vor dem Umzug an einen Job zu kommen! Im nächsten Jahr kann ich die Schule in der neuen Stadt allerdings machen.
     
    #8
    QoWook, 10 August 2009
  9. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Ich glaube Ehrgeiz entwickelt sich immer individuell. Ich persönlich bin ehrgeizig, weil hervorragende Leistungen in der Schule oder im Beruf Selbstachtung und Selbstbewusstsein fördern. Ich brauche das Gefühl, nicht einfach mein Abitur "abzusitzen", sondern ganz besondere, vielleicht einzigartige Leistungen in gewissen Fächern zu erbringen. Es ist einfach toll, wenn der Lehrer Respekt zollt und mir das Gefühl gibt, dass ich noch zu mehr in der Lage bin. Ehrgeiz ist einfach meine Möglichkeit, mich unter ganz vielen Menschen hervorzuheben und Bestätigung zu erfahren.
     
    #9
    Linguist, 10 August 2009
  10. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Sich selber in den Arsch treten.
    Mit kleinen Zielen anfangen.
     
    #10
    xoxo, 10 August 2009
  11. virtualman
    virtualman (32)
    Benutzer gesperrt
    1.001
    0
    5
    Single
    Ich denke es ist schon doch noch ein wenig durch die Gene oder so vorherbestimmt!
    Weil ich merke es an mir selber, bin eher der faulere Typ der nich viel tut und alles vor sich her schiebt, und hab mir schon ein paar mal gesagt "Jetzt ziehst du an", "Jetzt ändert sich alles, und du besserst dich" usw....

    Was war? Nix! Ich bin immer und immer wieder in meine alten Gewohnheiten zurückgefallen, manchmal ganz unbewusst. Man kann einfach nix dagegen machen. Man kann nicht einfach so total ehrgeizig werden, oder seinen Charakter komplett umkrempeln usw..., das geht schief!
    Deshalb schließe ich daraus das es halt von Geburt an so ist, also halt genetisch veranlagt. Kann natürlich auch komplett falsch sein!

    oder wie seht ihr das??
     
    #11
    virtualman, 10 August 2009
  12. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.271
    598
    8.048
    nicht angegeben
    Jeder muss seine eigenen Prioritäten setzen. Ein Akademikertitel ist nicht unbedingt besser als kein Akademikertitel. Wenn dir andere Sachen wichtiger sind als deine Karriere, dann ist das doch in Ordnung so! (wobei Karriere auch nicht vom Akademikerstatus abhängig ist).

    Ich persönlich gehöre wohl zum engagierten Typ, allerdings nur dort, wo ich weiß, dass ich was kann. Ansonsten bin ich die Faulheit in Person :zwinker: Ich möchte Leistungen erbringen, die meiner Person angemessen sind und mit denen ich zufrieden bin. Prinzipiell sind mir Noten ziemlich egal. Ich möchte einen Kurs so beenden, dass ich damit zufrieden bin und wenn der Professor das anders sieht, dann ist das letztendlich nicht mein Problem (solange ich eine positive Note bekomme. War bisher aber immer der Fall). Ich bin auch die Sorte Mensch, die recht idealistisch an das Thema Beruf herangeht. Ich möchte später einen Beruf haben, der mir gefällt und der mir Spaß macht. Daher ist es auch nötig, irgendwie darauf hinzuarbeiten und längerfristige Ziele zu setzen.

    Ich weiß nicht, ob "ehrgeizig" die richtige Beschreibung von mir wäre. Mein Studium macht mir viel Spaß und ich sehe es eigentlich als Luxus und Hobby an. Mein Nebenverdienst, mit dem ich mein Studium finanziere, kann ich mir zum Glück auch so hinbiegen, dass er mir ganz gut gefällt. Ich versuche immer den Sinn der ganzen Sache für mich selbst zu sehen und - sollte mir etwas mal nicht so gefallen - die positiven Dinge von allem für mich herauszuarbeiten. Bisher bin ich ganz gut damit gefahren und ich hoffe, das bleibt auch so :smile:

    Ich weiß nicht, ob es in den Genen liegt oder vielleicht auch an der Erziehung? Ich habe früher bei vielen Wettbewerben mitgemacht. Vielleicht unterstützt das einen auch ein wenig.
     
    #12
    User 91095, 10 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Unterschiede zwischen Menschen
Nevery
Off-Topic-Location Forum
14 November 2016
32 Antworten
SarahleFay
Off-Topic-Location Forum
25 Februar 2016
20 Antworten
Rosoideae Fragaria
Off-Topic-Location Forum
26 Dezember 2014
132 Antworten
Test