Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • mädle 18
    Verbringt hier viel Zeit
    83
    91
    0
    vergeben und glücklich
    20 Oktober 2006
    #1

    unterschiedliche meinung des kinderwunsches (grund zur trennung?)

    hallo!
    ist eine beziehung eurer meinung nach am ende, wenn man unterschiedliche meinungen hat bezüglich des gemeinsamen kinderwunsches?

    ich weiß momentan nicht mehr weiter! :geknickt:

    ich habe einen freund mit dem ich sehr glücklich bin. er trennte sich von seiner frau, mit der er 2 kinder hat.
    aber er sagte mir kürzlich, das er keine kinder mehr will, da 2 genug wären! :cry: ich wünsche mir von ihm aber so gerne welche (später einmal...).
    meint ihr, das man seine meinung diesbezüglich noch ändern kann?
    ich habe angst, das unsere beziehung deswegen zerbricht. :flennen: wir hatten in letzter zeit so viel durchgestanden und jetzt das? ich weiß gar nicht was ich denken soll.
     
  • Knalltüte
    Knalltüte (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.608
    123
    0
    vergeben und glücklich
    20 Oktober 2006
    #2
    Ich würde abwarten. Vielleicht ändert sich seine Meinung ja noch. Wenn Eure Beziehung wirklich für sehr lange halten sollte, fängt er vielleicht auch wieder an, einen Kinderwunsch (und dann mit Dir zusammen) zu hegen.
    Ich war auch schon mit vielen Männern zusammen, die unbedingt Kinder haben wollten. Ich persönlich will aber nie Kinder haben. Diese Beziehungen sind trotzdem nicht genau deswegen zerbrochen. Kommt Zeit, kommt Rat.

    Die Knalltüte [​IMG]
     
  • Mephorium
    Mephorium (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.489
    121
    1
    Verheiratet
    20 Oktober 2006
    #3
    Also bei mir war es ein kleiner Faktor der u.a. dazu beigetragen hat, dass ich meine damalige Beziehung beendet habe.
    Aber wie gesagt kein Hauptgrund.
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.166
    nicht angegeben
    20 Oktober 2006
    #4
    Auf lange Sicht hin wäre es ein Trennunsgrund, wenn mein Freund kein Kind wollte. Wir sind uns aber einig: Noch natürlich nicht, aber in einigen Jahren hätten wir gern eins.

    Ich denke, dass dein Freund seine Meinung durchaus noch ändern könnte. Nur wenn er von Sterilisation oder so spricht, dann würde ich mir ernsthaft Gedanken machen, ob das so klappt.
     
  • wundergibtes
    Verbringt hier viel Zeit
    327
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 Oktober 2006
    #5
    Ich finde, du solltest ihn da schon in seiner Aussage ernst nehmen und es auch erstmal so akzeptieren!
    Er wird es schon nicht einfach daher reden und jedes Jahr seine Meinung ändern.

    Für mich wäre das ein großes Problem, wenn ich wüsste, dass mein Partner keine Kinder (mehr) möchte. :ratlos:
     
  • victoriaII
    victoriaII (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    387
    101
    0
    nicht angegeben
    20 Oktober 2006
    #6
    ich schließe mich wundergibts an.
    Er wird nach einer Scheidung viel Unterhalt zahlen müssen, ob das überhaupt finanziell in Frage kommt ist ja die zweite Frage. Außerdem wird ihm die Trennung von seinen 2 Kindern nahe gehen, ich denke das ist auch Selbstschutz zu sagen, dass er das nicht nochmal will und deshalb kein 3. und 4.

    Meistens ist das keine vorübergehende Meinung, sondern ein feststehender Entschluss.

    Kannst ihn ja mal fragen, ob er sich sterilisieren lässt - es also zu 100% ernst meint.
     
  • Toffi
    Toffi (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.881
    123
    1
    vergeben und glücklich
    20 Oktober 2006
    #7
    Wenn ich wüsste dass mein Partner auf gar keinen Fall Kinder möchte, wäre das ein Trennungsgrund für mich. Ich stelle mir meine Zukunft nämlich mit Kindern vor und wenn die Zukunftspläne zu verschieden sind, passt man meines Erachtens nicht zusammen.

    Wir wollen Kinder, nur zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Vielleicht so in 2-3 Jahren.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste