Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Scarlet
    Scarlet (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    103
    2
    nicht angegeben
    27 Mai 2008
    #1

    Unterstützung für Auszubildene

    Hallo hallo,

    ich bin momentan in der Ausbildung (extra umgezogen) und mein Geld reicht vorne und hinten nicht.
    Bekomme ca 500 netto; 275 Euro gehen direkt für die Miete ab; dann noch ca 50 Euro Fahrtkosten (übernimmt der Betrieb nicht, habe schon gefragt); 30 Euro Handy. Das zu den Fixkosten. und die restlichen 150 € verschwinden so schnell, das glaubt man kaum.
    So jetzt das eigentliche Ding:

    Gibt es für Auszubildene irgendwelche Zuschüsse (werd alles was möglich ist beantragen)?

    Habt ihr vielleicht selbst schon Erfahrungen damit und könnt mir Tipps geben (man muss ja sicher etliche Formulare ausfüllen)?

    Danke im Voraus für Antworten!
    Grüße,
    me:smile:
     
  • Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.925
    133
    57
    Verheiratet
    27 Mai 2008
    #2
    Wenn es die erste Ausbildung ist kannst du Berufsausbildungsbeihilfe beim Arbeitsamt beantragen. Ich kenne allerdings die Grenzen nicht aus dem Kopf, müsstest du halt mal beim zuständigen Arbeitsamt nachfragen, ob du da Chancen hast was zu kriegen.

    Kriegst du kein Kindergeld?
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    27 Mai 2008
    #3
    ja bab oder bafög

    wohngeld

    hartz IV

    kindergeld

    is strom und heizung auch schon dabei?
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    27 Mai 2008
    #4
    Wohngeld gibt es für Azubis nicht.

    In den 500 € ist das Kindergeld schon dabei? Wobei der Höchstsatz ziemlich nahe liegt, dass du kein KG mehr bekommst (wenn man Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld und eventuelle Ü-Stunden einkalkuliert).

    Du kannst BAB beantragen! Du bist 21, deine Eltern sind bis zu deiner unabhängigen Selbstständigkeit dir gegenüber unterhaltsverpflichet. Sollten deine Eltern viel verdienen, wirst du demnach auch kein BAB bekommen, geschweige ergänzendes HartzIV etc. Zuerst wird immer bei den Eltern geschaut.

    LG
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    27 Mai 2008
    #5
    das ist so nicht richtig.

    unter bestimmten voraussetzungen können auch azubis wohngeld bekommen
     
  • [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.561
    173
    2
    nicht angegeben
    27 Mai 2008
    #6
    Also ich krieg als Azubi kein Weihnachts- Urlaubsgeld oder gar bezahlte Überstunden :grin:

    aber es sind so viele die in Ausbildung alleine leben, da muss es doch ne Fördermöglichkeit geben.. aber da haben dir ja schon andere weiter geholfen :zwinker:

    vana
     
  • Beelion
    Beelion (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    864
    103
    1
    Single
    27 Mai 2008
    #7
    also bei uns in de berufsschule hat keiner auch nur irgendwas bekommen...
    es ist defintiv nicht so das man sich da einfach ne unterstützung holen kann... :frown:


    aber natürlich trotzdem viel glück!
     
  • Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.925
    133
    57
    Verheiratet
    27 Mai 2008
    #8
    Wenn man die Voraussetzungen erfüllt, dann schon... :zwinker:

    Wir bekommen knapp über 800 Euro netto und bei mir im Studium haben fast alle noch Kindergeld bekommen. Man kann ja so einiges an Werbungskosten absetzen.
     
  • Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    3.014
    148
    94
    nicht angegeben
    27 Mai 2008
    #9
    Der Freund meiner Schwester hat während der Ausbildung Wohngeld bekommen (sogar rückwirkend). Also muss das ja irgendwie gehen!
     
  • Beelion
    Beelion (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    864
    103
    1
    Single
    27 Mai 2008
    #10
    klar ;-)

    aber wir hatten zB leute die aus berlin hier hergezogen sind und wo die eltern alles andere als gut verdient haben :ratlos: der war halt schon 21 aber da sollte man nicht weniger untersütz werden :angryfire
    bei nem anderen sind über 300€ für seine täglichen 5 stunden fahrzeit draufgegangen - unterstützung von wegen umziehen gabs nicht...


    naja du hast aber recht es geht prinzipiell was :smile:
     
  • Scarlet
    Scarlet (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    218
    103
    2
    nicht angegeben
    27 Mai 2008
    #11
    Bin jedes Mal wieder überrascht wie schnell man hier Antworten bekommt. Vielen Dank!


    Bekomme von meiner Mama Taschengeld. Is aber irgendwie auch immer flott weg. Ist also theoretisch sowas wie Kindergeld. Möchte in der Richtung aber nicht mehr raushauen, weil meine Mama alleinerziehend ist und als Altenpflegerin auch nich gerade viel verdient.

    Also Wohngeld bekommt mein Freund auch (830 netto) 86 Euro. Der macht auch ne Ausbildung. Ist also möglich.
    Hatte aber überlegt BAB zu beantragen, weil das doch mehr ist, oder?
    Geht das denn gleichzeitig? BAB und Wohngeld?
    Und muss man BAB nach der Ausbildung zurückzahelen(wie Bafög)?

    Grüße!!!
     
  • Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.925
    133
    57
    Verheiratet
    27 Mai 2008
    #12
    Ich meine zu wissen, dass beides gleichzeitig nicht geht, bin aber nicht sicher. Erkundige dich lieber zur Sicherheit bei der Wohngeldstelle.

    Das weiß ich sicher :zwinker: BAB muss man nicht zurückzahlen.
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    27 Mai 2008
    #13
  • Scarlet
    Scarlet (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    218
    103
    2
    nicht angegeben
    27 Mai 2008
    #14
    Ah super! Danke! Habs gerade im Net ausgerechnet. Sind 225 Euro. Wenn man nichts zurückzahlen muss, ist mir damit sehr geholfen. Juhu!

    Dir auch vielen dank. Steht also eindeutig fest: Ich beantrage BAB.

    Mal schauen wies läuft. Kann euch ja noch sagen, obs geklappt hat.

    Ganz liebe Grüße!!!!!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste