Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Zucker1989
    Zucker1989 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    120
    101
    0
    in einer Beziehung
    11 Juni 2007
    #1

    Unterstüzung wenn man von zuhause auszeiht?

    Hey,

    Hab mir jetzt entgültig vorgenommen es durch zuziehen,
    Ich lasse mich nicht mehr davon abbringen!
    Ich kann nicht mehr zuhause bleiben,denn ich halte es nicht mehr aus!
    Es ist schon seit Jahren immer und immer wieder das gleiche ...
    und ich kann nicht mehr wenn ich weiter zuhause bleibe,dann geh ich kaputt!
    Jetzt muss ich irgendein weg finden hier rauszukommen,denn ich bin jetzt 18 und da muss es ja ein weg geben!

    Wenn ich jetzt von zuhause ausziehe was bekomme ich denn da für eine unterstüzung?
    Soweit ich weiß bekomme ich Kindergeld und Halbweisenrente ..
    aber das wird sicher nicht reichen kann ich noch was beantragen?


    weil ich denke die eigene wohnung wird schon was kosten :flennen:
     
  • Razzepar
    Razzepar (30)
    Benutzer gesperrt
    1.032
    0
    1
    nicht angegeben
    11 Juni 2007
    #2
    Kindergeld bekommt dein/e Mutter/Vater. Halbwaisenrente bekommst du selbst, soweit ich weiß. Du könntest Bafög beantragen. Wüsste aber nicht, warum du das kriegen solltest. Außer du bringst das Amt mit rein, falls die Gründe für einen Auszug stark genug sind und sich deine Eltern weigern, dich zu unterstützen. Das wär's eigentlich auch. Wenn deine Eltern dich nicht unterstützen, sieht's erstmal mau aus. Müsstest dann selber ranklotzen. Also quasi arbeiten.

    Ist nur so grob ins Blaue, müsste aber ungefähr hinhauen, denke ich. Wenn das Geld am Baum wachsen würde, gäb's nicht soviele arme Studenten. :tongue:
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    11 Juni 2007
    #3
    das kindergeld kannst du dir auszahlen lassen, wenn du nicht mehr bei deinen eltern wohnst. einfach beim AA bescheid sagen

    wohngeld könntest du beantragen

    hartz IV

    was machst du eigentlich? gehst du noch zur schule? ausbildung? studium?

    Warum kannst du nich mehr zu hause wohnen?
     
  • Zucker1989
    Zucker1989 (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    120
    101
    0
    in einer Beziehung
    12 Juni 2007
    #4
    Ich mache eine Schulische Ausbildung zur Kinderpflegerin und habe da kein einkommen aus halt meine Halbweisenrente und mein Kindergeld das ich bekommen würde


    Ich hab seit mehrere Jahren probleme mit meinen Eltern die machen mich seelisch fertig ...
    kurz form ich bin drekc ich kann nix ich werd nix und ich bekomm eh nix hin sie ignorieren mich öfters mal ...
    Mein steifvater nur noch und mein Bruder ist der König und ich das stück dreck am rande
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    12 Juni 2007
    #5
    evtl könntest du ausbildungsbeihilfe beantragen... also wenn du ausgezogen bist

    im endeffekt musst du dich ans hartzIV-amt wenden (entweder arbeitsamt oder landkreis/stadt, wer auch immer es bei euch macht) und denen deine lage schildern

    oder du gehst ma zu den caritas.. die beraten dich und helfen dir dann bei allem (anträge stellen usw)

    ich überlege gerade, ob du rein theoretisch auch erst mal ins frauenhaus gehen könntest....
     
  • Zucker1989
    Zucker1989 (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    120
    101
    0
    in einer Beziehung
    12 Juni 2007
    #6
    Ich habs versucht zuhause zu bleiben aber irgend wann geht es nicht mehr ... ich kann nicht mehr


    @Beastie hab dich mal in Icq geaddet ...

    weil hier bin nebenbei nur online
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    12 Juni 2007
    #7
    ich sollte vll mal die nummer rausnehmen, ich hab schon seit jahren kein ICQ mehr aufm pc :schuechte
     
  • Zucker1989
    Zucker1989 (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    120
    101
    0
    in einer Beziehung
    12 Juni 2007
    #8
    mkay :grin: Wäre angebracht die nummer raus zunehmen und dein Msn auch nimma da?

    Naja ... Egal ...
    Ich hab bis jetzt Kindergeld rausbekommen 154 Euro
    Halbweisen rente ca. 150 Euro
    und so wie ich gelesen habe müsste ich unterhalt bekommen 640 Euro
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    12 Juni 2007
    #9
    aber nur wenn deine eltern auch genug geld haben...
    wo nix is, kann nix herkommen

    ja msn geht noch.. aber hab ich gerade nich an... flieg immer ausm netz
     
  • Zucker1989
    Zucker1989 (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    120
    101
    0
    in einer Beziehung
    12 Juni 2007
    #10
    Ich denke meine eltern haben genung mein assi stiefvater geht doch malochen also kann er mal auch was abdrücken für die jahre wo er mich fertig macht
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    12 Juni 2007
    #11
    naja, ob sie genug haben, entscheidet das gesetz

    wie gesagt, geh zu den caritas, die werden dir helfen und können dich beraten
     
  • Zucker1989
    Zucker1989 (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    120
    101
    0
    in einer Beziehung
    12 Juni 2007
    #12
    kann man da einfach hingehen oder muss man da ne termin haben?
    und haben die ne schweigepflicht

    weil ich will erstmal alles so regeln das meine eltern nix davon mitbekommen und wenn ich alles genau weiß dann die karten aufn tisch legen
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    12 Juni 2007
    #13
    www.caritas.de

    ich denke, es is besser einen termin zu machen, weil man dann genug zeit

    schau dich mal auf der seite um und such dir eine stelle in deiner nähe

    was meinst du mit schweigepflicht?? wem sollen sie denn was erzählen?
     
  • Zucker1989
    Zucker1989 (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    120
    101
    0
    in einer Beziehung
    12 Juni 2007
    #14
    Ich hab immer angst das die dann irgendwie meine eltern bescheid sagen oder so

    reicht auch erstmal ne Mail :frown:

    Oh man ich hab irgendwie angst das das nix wird und ich das weiter durch stehen muss
     
  • Kappa007
    Gast
    0
    12 Juni 2007
    #15
    <halbwissen-an>
    Also soweit ich weiß sind deine Eltern verpflichtet dich zu unterstützen solange du in der Ausbildung bist. Ob du nun schon 18 bist oder nicht ist dabei (fast) egal. Ungünstig is natürlich wenn die entweder kein Geld haben oder nix rausrücken wolln. Einklagen macht vermutlich nicht wirklich Spass ;-)
    Kindergeld kannst du dir wie bereits erwähnt auszahln lassen wenn du nicht mehr daheim wohnst.
    Ansonsten halt HartzIV/Sozialhilfe, Wohngeld etc.

    Ich würde mich auf jeden Fall VOR dem Auszug informiern wie das mit Wohnung und so is, vielleicht kriegste da gleich ne Sozialwohnung. Wer da allerdings die richtige Ansprechstelle is kann ich dir auch nich genau sagen...ich tipp aber mal aufs Jugendamt...die sollten sich da auskennen.
    <halbwissen-aus>

    Wünsch jedenfalls viel Glück :smile:
     
  • Flake
    Gast
    0
    12 Juni 2007
    #16
    Also ich weiß nur soviel, weil meine Freundin das zu Hause auch nicht mehr wollte, aber nicht ausziehen kann, aus folgenden Gründen:

    - sie bekommt kein Ausbildungsgeld (macht ne Ausbildung auf ner Privatschule, die aber wenigstens schonmal nichts kostet),

    - das Kindergeld bekommt ihr Vater (aber man könnte es auf sich umschreiben lassen irgendwie, weil ich z B musste meine Unterschrift ab 18 geben, dass ich damit einverstanden bin, dass meine Mutter das weiterhin bekommt),

    - auch Ü18 kann man nicht mehr so leicht ausziehen, da der Staat keine Wohnung mehr übernimmt,

    - wenn doch, dann hätte sie ein Attest oder ähnliches vorweisen müssen, dass sie da unbedingt raus muss, dann würde der Staat sie doch unterstützen oder sie muss jetzt auf ihr 25. (?) LJ warten....

    ist alles etwas komplizierter geworden (zum größten Teil finde ich das auch richtig, wenn ich sehe, dass Jugendliche "ausziehen", das Geld vom Staat nehmen für diese Wohung und die dann aber an nen Kumpel weitervermieten und somit doppelt abkassieren...)

    Ich würde mich da lieber von Fachleuten beraten lassen!! Caritas finde ich da schonmal nicht falsch, die wissen doch einiges besser, als wir Laien hier...
     
  • Julchen_1990
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    101
    0
    vergeben und glücklich
    12 Juni 2007
    #17
    Also ich würd mir an deiner Stelle überlegen in eine WG zu ziehen, des kommt doch um einiges billiger als eine Wohnung!
     
  • Flake
    Gast
    0
    13 Juni 2007
    #18
    Kann aber auch noch mehr Probleme machen, gerade weil TS ja nicht die Stärkste zu sein scheint und vlt doch erstmal selbst mit sich klar kommen muss.
     
  • Sahnerolle
    Sahnerolle (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    232
    101
    0
    Single
    13 Juni 2007
    #19
    Ja ich bekomme auch Halbwaisenrente, aber kein Kindergeld mehr weil ich angeblich zu viel verdiene :angryfire :ratlos: :eek:

    Hast du schonmal an eine WG gedacht? Das wäre ja auch wieder günstiger....

    Ob dir was zusteht hängt glaube ich auch davon ab wie weit deine Ausbildungsstäte entfernt ist und ob es nor tut auszuziehen!
    Aber denke es ist besser dich beraten zu lassen von Leuten die mehr ahnung haben als wir hier :zwinker:
     
  • Zucker1989
    Zucker1989 (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    120
    101
    0
    in einer Beziehung
    13 Juni 2007
    #20
    Klar können mir leute die mehr ahnung haben mehr helfen aber ich will mir schonmal ein überblick verschaffen um zu sehen ob es ne chance gibt
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste