Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Untersuchung:Spekulum+vag. Ultraschall

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von svenjaN, 26 Februar 2007.

  1. svenjaN
    Gast
    0
    Hi!
    Gestern abend war eine Freundin meiner Mutter da. Sie ist Frauenärztin und da ich mich mit ihr sehr gut verstehe, habe ich ihr von meinem Jucken an meiner Scheide erzählt. Sie meinte, dass ich morgen abend mal zu ihr in die Praxis kommen soll und sie mich dann untersucht. Sie meinte,dass sie eine Spekulumuntersuchung und einen vag. Ultraschall machen wird.
    Da ich bisher nur einmal bei ihr war und dort wegen meinem JFH nicht vaginal untersucht wurde (ist erst vor ner Weile beim Sport gerissen), habe ich keine Ahnung wie die beiden Untersuchungen ablaufen. Habe meine Schwester mal gefragt,die meinte nur, dass Spekulum voll weh tut und der vag. Ultraschall eklig ist, irgend son Gel in die Scheide bekommen hatte. Sie war übrigens bei ner anderen Ärztin. Sie hatte keinen Bock mit mir über sowas zu reden und meinte nur:wirste schon sehen, ist voll peinlich.
    Konnt ihr mir nun sagen, wie die Untersuchungen ablaufe,ob sie weh tun,ob sie peinlich sind,......
    ps: kann ich dort normal gekleidet hin? (kann ich nen string anziehen, oder sollte ich das lieber lassen?)
    Vielen,vielen Dank für die hoffentlich bald eintreffenden Antworten
    MfG Svenja
     
    #1
    svenjaN, 26 Februar 2007
  2. Piccolina91
    Verbringt hier viel Zeit
    796
    103
    15
    in einer Beziehung
    Was ist an so einer Untersuchung peinlich? :ratlos:

    Das ist der Job eines Frauenarztes! Der sieht jeden Tag unzählige Mumus, da brauchst du dir keine Gedanken zu machen!

    Und ob du einen String oder sonst was anhast, ist deinem FA auch scheißegal..
     
    #2
    Piccolina91, 26 Februar 2007
  3. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Lass dich nicht verrückt machen.
    Peinlich ist an der Untersuchung überhaupt nichts. Das ist schließlich eine Ärztin und die sieht sowas tagtäglich.
    Und weh tut da auch nichts. Zumindest hat die Untersuchung bei mir noch nie wehgetan und ich habe das auch noch nie gehört.
    Also entspann dich und sei froh, dass deine Ärztin so gründlich ist und sogar einen Ultraschall gleich mitmacht. :smile:

    Vielleicht wollte dich deine Schwester nur ärgern, oder sie hat eine etwas seltsame Einstellung zu ihrem Körper und findet es daher peinlich und war deswegen verkrampft, so dass es etwas geschmerzt hat.

    Anziehen kannst du dich natürlich ganz normal.
     
    #3
    User 52655, 26 Februar 2007
  4. Moonblossom
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Also ein Spekulum hab ich noch nicht gemacht bekommen, aber einen vaginalen Ultraschall. Es könnte vielleicht ein bisschen peinlich sein, da du ja "unten ohne" auf dem Stuhl sitzt, aber wenn du dich ja mit der Ärztin gut verstehst sollte das kein allzugroßes Problem sein :smile:
    Beim Ultraschall wird ein länglicher Stab mit etwas Gleitgel in die Scheide geführt. Wenn du noch Jungfrau bist, fühlt es sich vielleicht etwas ungewohnt an, aber das ist nicht schlimm und tut auch nicht weh. Beim Spekulum wird ein Spiegelchen in die Scheide geführt, aber hier tut bestimmt auch nichts weh, denn dein JFH ist ja schon gerissen sagtest du. Und du kannst auch ruhig einen String tragen, denn Hose und Unterhose musst du vor der Untersuchung in einer Umkleidekabine ausziehen. Vielleicht ziehst du dir einen Rock an, falls es dir doch peinlich ist ganz unten ohne zu sein :smile: ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen :smile:
     
    #4
    Moonblossom, 26 Februar 2007
  5. sonne91
    Verbringt hier viel Zeit
    314
    103
    8
    nicht angegeben
    Wird man denn vaginal untersucht, also vag. Ultraschall und Spekulum wenn das JFH noch ganz ist? Nur mal so nebenbei gefragt.
     
    #5
    sonne91, 26 Februar 2007
  6. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Zumindest das Spekulum gibt es in verschiedenen Größen und somit ist eine Untersuchung trotz JFH durchaus möglich. Wie es beim Ultraschallkopf ist, weiß ich nicht, denke aber, da wird es auch eine schmalere Ausführung geben.
     
    #6
    User 52655, 26 Februar 2007
  7. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    is Spekulum net die Zange damit die nen besseren Abstrich machen kann? oO

    und Ultraschall tut net weh.. man muss halt entspannt bleiben und net die Beine zusammen kneifen :smile:

    vana
     
    #7
    [sAtAnIc]vana, 27 Februar 2007
  8. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Japp. Ist ja eigentlich nur eine Hilfe, damit der FA besser da ran kommt, wo er hin muss :zwinker:
    [​IMG]
     
    #8
    User 52655, 27 Februar 2007
  9. birdie
    birdie (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.939
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Und das Spekulum sieht auf dem Bild viel angsteinflößender aus, als es in Wirklichkeit ist. Mein FA wärmt es vorher immer ein wenig an, damit es nicht so unangenehm ist. Da es auch kleinere Größen gibt sollte es kein Problem für nen FA sein, das richtige auszuwählen sodass es nicht wehtut.
    Und der Ultraschallkopf ist ohnehin nur ca. 2 cm im Durchmesser, das tut auch nicht weh. Ein wenig Gleitgel wird auf den Ultraschallkopf gegeben, bevor er eingeführt wird, aber es ist nicht so dass man esbis zum Anschlag in die Vagina kriegt und dann mit dem Ultraschallstab drin rumrührt :zwinker:

    Also keine Panik, das wird alles nicht schlimm werden!
     
    #9
    birdie, 27 Februar 2007
  10. Blume19
    Verbringt hier viel Zeit
    1.885
    123
    0
    nicht angegeben
    xxxx
     
    #10
    Blume19, 27 Februar 2007
  11. Piccolina91
    Verbringt hier viel Zeit
    796
    103
    15
    in einer Beziehung
    Würde mir genauso gehen.
     
    #11
    Piccolina91, 27 Februar 2007
  12. marie0
    marie0 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    141
    101
    0
    nicht angegeben
    vielleicht nimmt ihr die Bekanntschaft zur Ärztin ja die Hemmung und die Angst?
    Vermute, dass die "Angst"/Beunruhigung eher durch ihre Schwester verursacht wurde.
    So ein Verhalten finde ich übrigens absolut nicht in Ordnung.
    zum Thema: Achte darauf, dass das Spekulum angewärmt wird und dass deine Ärztin vorsichtig ist.
    Davon wird man aber ausgehen können, wenn ihr euch kennt.
    Der vaginale Ultraschall ist meines Erachtens nach sehr spannend und absolut nicht schmerzhaft. Das Einzige was ein bischen unangenehm sein könnte, ist der Abstrich, falls er gemacht wird.
    MfG Marie
     
    #12
    marie0, 27 Februar 2007
  13. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    abstrich unangenehm? ich spür den gar nicht. mit wattestäbchen wird da über die schleimhaut gestrichen, davon hab ich noch nie was gemerkt.

    mir hat weder vaginaler ultraschall noch die untersuchung selbst je weh getan. der ultraschallgeräte-kopf "drückt", also ich merke den druck, aber es schmerzt nicht. ekelig finde ich daran auch nichts.

    ich denke, etwas nervosität ist normal; es ist aber nicht grad sinnvoll, anderen horrorstorys zu erzählen vorm ersten besuch. ich hoffe, es geht dir bald wieder besser und der besuch bei der ärztin war gar nicht so schlimm, wie du es dir ausgemalt hast.
     
    #13
    User 20976, 27 Februar 2007
  14. svenjaN
    Gast
    0
    Hi!
    Habe es geschafft!
    War vorhin bei ihr und habe meine erste Untersuchung hinter mir.
    Dank eurer Hilfe und auch Dank der sehr lieben und netten Freundin meiner Mutter war das alles nicht so schlimm.
    Meine Schwester hat mich also umsonst verrückt gemacht.
    Ich bin von meiner Mutter zur Praxis gefahren worden und sie hat mich dann mit Claudia alleine gelassen(ich wollte es so). Sie hatte es extra so eingerichtet, dass ich die die letzte war, damit sie sich zeit lassen konnte. Als erstes hat sie mich nett begrüßt und wir haben n bischen gequatscht. Dann fragte sie mich ob ich irgendwelche Fragen hätte. Ich hab ihr von meiner Schwester erzählt und sie hat mich erstmal beruhigt und mir nochmal alles erklärt und alles gezeigt.
    Dann kamen die üblichen fragen nach regel,......
    nachdem ich dann bereit war und alle Ängste beseitigt waren, sollte ich mich dann in einer Umkleide oben herum frei machen und sie hat meine Brust abgetastet. Das war echt harmlos und nicht schlimm.
    Dann konnte ich mich obenrum wieder anziehen und habe mich untenrum ausgezogen.
    Der Untersuchungsstuhl sah sehr modern aus und absolut nicht angsteinflösend.
    Als ich dann auf ihm saß, kam Claudia wieder zu mir und meinte, dass sie wie besprochen mit der Tastuntersuchung anfangen wird.Erst hat Sie meine Scheide angesehen und dann 2 Finger eigeführt. Sie hat Gel und Handschuhe benutzt, sodass es nicht schlimm war, unangenehm war es dann doch, da ich halt außer tampons und meinen eigenen fingern noch nie etwas in meiner Scheide hatte. Dann meinte Sie:siehste, dass war doch nicht schlimm, oder.
    Sie hat die ganze Zeit mit mir geredet, was ich sehr gut fand.
    Dann kam die Spekulum Untersuchung: Hatte es ja vorher schon gesehen, wodurch es nicht mehr so schlimm war.
    Habe mir dann das Shirt weiter runtergezogen (guter Tipp) und das Bild an der Decke angesehen, während ich mit ihr redete und versuchte mich zu entspannen.Wenn etwas weh tut, sollte ich bescheid sagen.
    Das Einführen des Spekulums war sehr ungewohnt, aber nicht schmerzhaft.Als Sie es weitete war es kurz etwas unangenehm, ging aber.
    Dann machte Sie einen Abstrich, der etwas wehtat, und entfernte es wieder.
    Dann kam der Ultraschall dran. Den Stab hatte Sie mir ja schon gezeigt, nun zog sie eine Art Kondom drüber und schmierte ihn mit viel Gel ein.
    Dann zeigte Sie auf den Monitor und fing an zu erklären, während Sie mir vorsichtig den Stab einführte. Das Gel war kalt, ansonsten war es aber sehr spannend und es war auch nicht unangenehm.
    Danach bekam ich Taschentücher, um meine Scheide von dem Gel zu befreien und nach den worten: war doch alles nicht schlimm, welche ich bejahte, konnte ich mich wieder anziehen.
    Danach ging ich ins Besprechungszimmer, wo sie auf mich wartete und mir erklärte, dass ich einen Pilz habe. Ich habe mich bedankt, dafur, dass sie sich so viel zeit genommen hat und nach der Erklärung, wie ich die Medikamente nehmen sollte, konnte ich gehen.
    Ich bekam ein Rezept, das ich danach mit meiner Mutter in der Apotheke einlöste. Irgend ne Creme und zäpfchen n paar Tage mir abends vorm zu Bett gehen in die Scheide einführen soll. Danach soll ich noch Milchzäpfchen? nehmen, um nich nochmal nen Pilz zu kriegen.
    Sorry, das der Text etwas länger geworden ist,aber es musste mal sein.
    Ich hoffe ich kann anderen Mut machen:es ist echt nicht schlimm, sondern sogar spannend
    ps: war echt n Vorteil, dass ich die Ärztin gut kannte:sehr vorsichtig, viiieeelll Zeit und seeehhhhrr nett
     
    #14
    svenjaN, 27 Februar 2007
  15. birdie
    birdie (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.939
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Na siehst du, das klingt ja alles super. Ich denke dein ausführlicher Bericht wird anderen MÄdchen die Angst vorm FA nehmen.
     
    #15
    birdie, 28 Februar 2007
  16. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Sieh an, du lebst noch. :zwinker:War wohl dch im ersten Augenblick schlimmer, als du gedacht hast. Das ist im Prinzip Routine, du wirst nach 2-3 Untersuchungen auch lächeln, wenn du daran denkst, was für Angst du hier am Anfang hattest. :grin:

    LG
     
    #16
    Lysanne, 28 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Untersuchung Spekulum+vag Ultraschall
whyso??
Aufklärung & Verhütung Forum
22 März 2014
30 Antworten
Sophie1990
Aufklärung & Verhütung Forum
26 Juni 2013
22 Antworten
littel
Aufklärung & Verhütung Forum
17 Mai 2013
15 Antworten
Test