Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Untreue wissenschaftlich betrachtet - Darum der Trubel um Vaterschaftstests?

Dieses Thema im Forum "News zu Liebe, Erotik und Sexualität" wurde erstellt von Nick 26, 10 Februar 2005.

  1. Nick 26
    Gast
    0
    HIER EIN PAAR FORSCHUNGSERGEBNISSE:

    - Beim Vermessen der gezeigten Haut von Discobesucherrinnen zeigten diejenigen, die gerade ihre fruchtbaren Tage hatten am meisten Haut, aber nur, wenn sie in einer festen Partnerschaft lebten.

    - Der weibliche Körper macht es den beim Seitensprung aufgenommenen Genen leichter. Die Wahrscheinlichkeit beim Seitensprung schwanger zu werden ist höher.

    - Viele befragte Frauen (und auch Männer) gaben an, beim Seitensprung einen intensiveren Orgasmus zu erleben. "Das Neue" ist für beide Geschlechter "aufregend" und "erregend".
    Erklärungsversuche der Wissenschaft: Wir sind Sklaven der Natur und maximale genetische Durchmischung, das Ziel von Sex wird belohnt. Die Natur belohnt generell Sex mit einem guten Gefühl und setzt bei vielfältigerer genetischer Durchmischung (=Untreue) noch eins oben drauf.

    - Bei dem Versuch männliche Attraktivität zu bestimmen kam es zu Unstimmigkeiten bei den Gesichtern, die von Frauen als attraktiv eingestuft wurden. Erst mit der Einbeziehung des Zyklus der Frauen konnten gängige Schönheitsideale ermittelt werden.
    Während die männlichen Probanden sich über das, was ein besonders attraktives Frauengesicht ausmacht einig waren, empfanden viele Frauen, je nach Zeitpunkt ihres Zyklus, eher härtere, oder eher weichere Gesichtszüge attraktiv.

    - Die genannten Forschungsergebnisse werden zu folgendem Rückschluss verdichtet:
    Plan A: Frau sucht einen Versorger.
    Plan B: Frau sucht möglichst gute und verschiedene Gene.

    - Visuelle Vergleiche spezieller Gesichtsmerkmale von Neugeborenen zeigten, dass Babys, vor allem in den ersten Lebensjahren, eine größere Ähnlichkeit mit dem Vater als mit der Mutter aufweisen.
    Wissenschaftlicher Erklärungsversuch: Das aussehen soll die Zuneigung der Väter sichern, um in den ersten, pflegebedürftigen Jahren eine gute Versorgung beider Elternteile zu sichern. Es soll kein Zweifel beim Vater aufkommen.

    - Nach Expertenschätzungen sind 10% aller Kinder Kukukskinder.

    Nehmt ihr bei euch einen mehr oder weniger stark ausgeprägten Drang zur Polygamie wahr, die nicht zwangsläufig in Untreue ausgelebt werden muss, sondern auch mit verschiedenen Partnern hintereinander gelebt werden kann (z.B. nach einiger Zeit mal was neues)?

    Wie denkt ihr über die Ergebnisse der Untersuchungen?
     
    #1
    Nick 26, 10 Februar 2005
  2. Ramalam
    Ramalam (29)
    Benutzer gesperrt
    1.060
    0
    1
    Single
    Klingt einleuchtend. Lustig irgendwie...Mmh, stimmt schon, ick habs noch nie lange mit einem Partner ausgehalten, suche aber auch keine neuen. Die kommen zu mir. :grin:
     
    #2
    Ramalam, 11 Februar 2005
  3. Bullebu
    Gast
    0
    Also ich denke mal nachzuvollziehen sind die Ergebnisse schon.
    Naja Polygamie, also an sich hab ich gern mal eine gewisse Abwechslung, wenn der Sex mit dem Partner aber stimmt kann ich es auch einige Zeit mit ihm aushalten.
    Aber die Sache mit dem Orgasmus beim Seitensprung kenne ich. Konnte das nie wirklich verstehen, aber wenn es nun schon bewiesen ist :zwinker:
     
    #3
    Bullebu, 11 Februar 2005
  4. Teufelsweib
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Klingt beängstigend..........
     
    #4
    Teufelsweib, 11 Februar 2005
  5. starfield
    Gast
    0
    genau !

    Deswegen ist es auch nicht verwerflich wenn man fremdgeht ! Wir helfen nur der Natur ihre Gene zu vermischen. Zum Beispiel weiss ich, dass ich ganz bestimmt schon einer Frau ein Kukukskind untergeschoben habe. Zum Versorger tauge ich allerdings nicht viel. In der Disco machen mich auch immer die Frauen an, die viel Haut zeigen. Die sind fruchtbar und in einer festen Partnerschaft.

    Bis bald

    S.
     
    #5
    starfield, 11 Februar 2005
  6. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich

    na das ist mal eine Aussage. Gratuliere! :grrr:

    "Oh entschuldige das ich fremd gegangen bin, ich wollte nur der Natur helfen, da ist nix verwerfliches dabei" oder wie soll ich das verstehen? Ist ja absolut lächerlich!!

    Naja zum Versorger taugst du nix...zum Rest wahrscheinlich auch nicht, wenn du schon einer Frau ein Kind untergeschoben hast...ein wahrliches Meisterwerk.


    greetz, der Scheich
     
    #6
    Scheich Assis, 11 Februar 2005
  7. Nick 26
    Gast
    0
    Ich will hier nichts moralisch bewerten.

    @ Scheich Assis: Ich hoffe der Beitrag vom starfield war ironisch gemeint.
    @ starfield:

    Vielen Dank für die Anregung, ich habe nach deiner Nachricht ein neues Thema: „herum Huren“ unter „Liebe & Partnerschaft“ eröffnet.

    Ich habe NICHT bewertet, wie verwerflich Fremdgehen ist. Wie verwerflich eine Handlung ist, wird in gesellschaftlichen Normen festgelegt.

    Im europäischen Raum wird das Fremdgehen meist als tiefer Vertrauensbruch bewertet. In anderen Ländern ist es eine Todsünde, Frauen werden dort dafür hingerichtet.

    Es gibt Länder, in denen werden bei „Beschneidungen“ die weiblichen Genitalien verstümmelt, damit die Frauen weniger Lust auf einen Seitensprung haben

    Es gibt Länder, in denen ist es normal, dass sich Frauen verschleiern müssen, um nicht durch ihre Reize einen Ehebruch zu provozieren.

    Mit einer Hochzeit wird die Zusammengehörigkeit von Partnern öffentlich gemacht.
    Sei ehrlich: Besseres Gewissen bei Sex
    - mit einer/einem verheirateten Frau/Mann mit Ehekiese?
    - oder einer/einem vergebenen Frau/Mann mit Beziehungskriese?

    Die gesamte Menschheit hält es offensichtlich für normal das Fremdgehen durch Rituale, Kultur und Normen zu unterbinden.

    Es ist scheinbar förderlich für das soziale Zusammenleben gewissen Triebhaftigkeiten einen Dämpfer durch R., K. u. N. zu verpassen. Gilt z.B. auch für Aggression: ritualisierte Form vom Kampf = Sport, usw.
     
    #7
    Nick 26, 11 Februar 2005
  8. starfield
    Gast
    0
    aaaaaber ...


    ich weiss dass ich cool bin. Aber überleg doch mal. Fremdgehen der Frau is immer nicht ok. Aber Fremdgehen des Manns is immer ok. Ausserdem ist die Treue einer Erfindung der materiellen Not. Mann mit zweiter Frau, erste Frau und Kind hungert. Das heißt wenn Versorgung gesichert ist auch Fremdgehen ok.
     
    #8
    starfield, 11 Februar 2005
  9. Dillinja
    Dillinja (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.181
    123
    5
    nicht angegeben
    ich habe selten erlebt, dass jemand behauptungen so geschickt verdrehen kann. du solltest rechtsanwalt werden.

    meinen respekt hast du
     
    #9
    Dillinja, 11 Februar 2005
  10. ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.767
    123
    1
    Verheiratet
    Lustig, das habe ich bei mir auch schon gemerkt - bin wesentlich freizügiger, wenn ich vergeben bin.
    Liegt aber nur daran, dass ich soweiso weiß, dass nichts laufen würde und nur "reizen" will (auch wenn das blöd klingt), also gucken, wie die Männer reagieren

    :engel:
     
    #10
    ogelique, 12 Februar 2005
  11. Nick 26
    Gast
    0
    Wohl kaum.

    @ starfield

    Die Ehen mit mehreren Frauen wurden erfunden, als nach großen Schlachten zu wenig Männer für die verwitweten Frauen übrig waren.

    Ich denke Treue ist vor allem zur Sicherung des sozialen Friedens. Überleg doch mal, wenn du meine Braut angräbst hau ich dir eins aufs Maul.
     
    #11
    Nick 26, 12 Februar 2005
  12. Nick 26
    Gast
    0
    Sorry

    Verzeihung, das war etwas proletenmäßig formuliert. Ich habe lediglich ein plakatives Beispiel bringen wollen.
     
    #12
    Nick 26, 16 Februar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Untreue wissenschaftlich betrachtet
Beltane
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
20 November 2008
6 Antworten
Diorama
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
13 Mai 2005
13 Antworten