Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Unzufrieden - wie geht's weiter?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von steven1988, 27 Februar 2009.

  1. steven1988
    Sorgt für Gesprächsstoff
    7
    26
    0
    nicht angegeben
    hallo

    nach zwei Jahren Beziehung mit meiner Freundin bin ich gerade dabei, alles anzuzweifeln.
    Ich habe allerdings die Befürchtung, dass ich vielleicht zu viel verlange - und meine derzeitige Unzufriedenheit daraus resultiert.

    Die Sachlage sieht folgendermaßen aus:
    - nach 2 Jahren hatten wir immer noch keinen Sex (ich bin 20, sie 18, sie will aber nicht ...)
    - wir gehen eigentlich nie zusammen aus, weil sie das nicht mag (sie hat es lieber, wenn wir zu zweit bei ihr sind - was ich aber recht langweilig finde)
    - sie will mich am liebsten jeden Tag sehen (auch wenn mir das manchmal zu viel wird, nur sage ich das nicht immer), wofür ich dann aber zu ihr kommen muss, weil sie es nicht auf die Reihe kriegt, zu mir zu kommen.
    - meistens ist mindestens einer von uns beiden gestresst (beruflich), wenn wir uns sehen.

    Das Problem mit dieser Liste ist: Wenn ich mir die Punkte da bewusst mache, dann wirkt es auf mich immer so, als sei sie an allem Schuld. Das kann ja aber gar nicht sein, immerhin sind an Beziehungsproblemen immer beide beteiligt. Ich muss auch zugeben, dass ich halt oft angenervt bin, weil ich immer darauf warte, dass im Bett mal was läuft (für mich ein unbedingter Bestandteil einer Beziehung). Das finde ich nicht gut von mir, ich weiß ja, dass man niemanden unter Druck setzen soll - aber ich bin doch auch nur ein Mensch ...

    Ich sehe derzeit keine Perspektive, so hart es klingt und so ungerechtfertigt es sein mag. Weiteres Problem: Sollte ich Schluss machen, wird sie ziemlich fertig sein mit den Nerven, was ich nicht gut fände. Und es klänge wohl auch ziemlich bescheuert, eine Beziehung zu beenden, weil man mit dem Sexleben unzufrieden ist, oder? Denn das ist eigentlich mein Hauptkritikpunkt - solange es im Bett noch stimmen würde, wäre mir das Rest eigentlich mehr oder weniger egal. Aber ich hasse dieses Platonische in unserer Beziehung, weil sie nicht will bzw. es "eklig findet", mehr zu machen als sich ein bisschen zu küssen. Das ist schwer für mich - gerade weil man es ja, wie es heißt, akzeptieren muss.

    Vielleicht hat ja jemand von Euch einen Ratschlag! Würde mich freuen ... liebe Grüße
     
    #1
    steven1988, 27 Februar 2009
  2. sunny26
    sunny26 (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    3
    26
    0
    Verheiratet
    Also das hört sich ehrlich gesagt für mich nicht nach Beziehung an. Nach 2 Jahren immer noch kein Sex - das ist nicht normal.

    Auch finde ich es aber nicht normal dass du ihr nicht einfach mal sagst was dir nicht passt und dass du auch mal raus gehen möchtest. oder auch mal alleine was mit freunden machen willst - nur so keine eine Beziehung funktionieren wenn man sich gegenseitig Freiraum lässt und zueinander ehrlich ist.

    Sicherlich ist es so, wenn man ehrlich ist und seine Meinung sagt dass es dann mal zum Streit kommt. Aber danach wenn es sich wieder eingerenkt hat und es vielleicht auch was gebracht hat, dann gehts euch beiden besser damit.

    Frag sie mal ob sie glücklich ist mit eurer "Beziehung"
     
    #2
    sunny26, 27 Februar 2009
  3. steven1988
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    7
    26
    0
    nicht angegeben
    Hallo sunny26,

    vielen Dank schon mal für deine Antwort! :smile2:
    Ich habe schon oft angesprochen, was mir nicht passt. Gerade über Sex haben wir viel geredet und ich habe versucht, sehr einfühlsam zu sein. Nur blockte sie irgendwann ab und sagte, sie wolle darüber nicht reden.
    Auch dass wir mal öfter rausgehen können, habe ich schon oft angesprochen, weil ich derselben Meinung bin wie du, dass man eben in einer Beziehung die Probleme auch ansprechen soll. Heraus kam, dass sie halt keine Lust hat, was mit mir zu machen.

    Was soll ich da tun? Soll ich sie trotzdem mit in eine Disko etc. schleppen, wenn es ihr keinen Spaß macht? Soll ich sie befummeln, wenn es ihr ja keinen Spaß macht?

    Sie persönlich ist sehr, sehr zufrieden mit der Beziehung, meint nur immer, ich soll nicht immer so viel von ihr verlangen. Das tut mir dann schon manchmal etwas weh...

    Viele Grüße
     
    #3
    steven1988, 27 Februar 2009
  4. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Scheint eine recht komische Person zu sein, deine Freundin, um es mal vorsichtig zu formulieren.

    Kleine Nachfrage: gibt es Zärtlichkeit, Verliebtheit, Vertrautheit, Gemeinsamkeiten in eurer Beziehung? Oder läuft es (so klingt es nach deiner Schilderung) so ab, dass sie sich an dich hängt und du lieber ganz andere Dinge machen würdest?
     
    #4
    many--, 27 Februar 2009
  5. Mauerrabe
    Verbringt hier viel Zeit
    630
    101
    0
    Single
    Geht sie denn gar nicht raus oder hat sie Freunde mit denen sie manchmal weggeht? Dann könntest du dich an die Gruppe dranhängen.
     
    #5
    Mauerrabe, 27 Februar 2009
  6. User 85989
    Meistens hier zu finden
    630
    148
    307
    nicht angegeben
    du bist kein schlechter mensch, nur weil du daran denkst schluss zu machen, weil ihr keinen sex habt.

    ich an deiner stelle hätte schon nach 3-4 monaten schluss gemacht.

    da du sie anscheinend schon mehrmals auf die probleme angesprochen hast und sie nicht dazu bereit ist, was daran zu ändern. dann wäre es wohl das beste, wenn du die beziehung beendest. was bringt es dir, wenn du unglücklich bist?
    natürlich liebst du sie, aber eine beziehung hat auch höhen und die ist anscheinend nicht bei euch - zumindest hört es sich in deinem beitrag so an.

    du könntest ihr natürlich ein ultimatum stellen.
    allerdings bringt es in den seltensten fällen was, da sie dadurch unter druck steht. ich meinte damit auch nicht unbedingt den sex, sondern, dass sie auch mal ihren arsch hochkriegt und mal gemeinsam mit dir ausgeht oder sie auch mal zu dir nachhause kommt, anstatt du immer zu ihr.
     
    #6
    User 85989, 27 Februar 2009
  7. steven1988
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    7
    26
    0
    nicht angegeben
    Hallo zusammen!
    Das freut mich, dass hier so zahlreiche Antworten kommen!

    @ many: Ja, es gibt schon Zärtlichkeit (Kuscheln, manchmal etwas Petting), auch Gemeinsamkeiten. Wir kommen gut miteinander aus und gerade im ersten Jahr war auch viel Verliebtheit dabei.

    @ Mauerrabe: Ja, sie geht schon weg mit anderen, wie ich mit meinem Freundeskreis ... aber sie möchte nicht, dass ich mich bei ihr dranhänge ;-)

    @linn.b: Du hast da ungefähr die gleichen Gedanken gehabt wie ich selbst :smile:, nur dass ich gehemmt war, das so zu denken, weil es ja immer heißt, man soll Rücksicht nehmen usw.

    Haben heute auch ncoh mal über das Thema Sex gesprochen - sie sagte, sie habe keine Lust drüber zu reden, ihr sei es peinlich und ich solle sie nicht so unter Druck setzen. Letztendlich glaube ich einfach, dass sie ein niedrigeres Sexualbedürfnis hat (was man ihr ja weiß Gott nicht zum Vorwurf machen kann, da ist ja jeder verschieden) und ich mich damit arrangieren muss. Leider geht's umgekehrt nicht, dass sie sich mit meinem höheren/normalen Sexualbedürfnis arrangieren will...

    Viele Grüße
     
    #7
    steven1988, 28 Februar 2009
  8. User 68009
    User 68009 (27)
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    367
    178
    677
    Single
    Was macht ihr denn, wenn ihr euch seht?
    Rumsitzen und Händchen halten?
    So ne einseitige Beziehung würde bei mir glaub ich nicht lange halten. Sie scheint ja nicht sonderlich viel Arbeit in die Beziehung zu stecken. (Auf die gemeinsamen Aktivitäten Bezogen)
     
    #8
    User 68009, 28 Februar 2009
  9. steven1988
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    7
    26
    0
    nicht angegeben
    Och, das volle programm eigentlich, außer weit gehendem körperkontakt - zusammen kochen, miteinander reden, tv gucken, was spielen, spazieren gehen, alles mögliche ;-) wäre ja auch gar nicht so übel,wenn nicht von ihrer seite aus immer die beiden unausgesprochenen vorbedingungen da wären, dass a) ich kommen muss und b) wir keinen sex haben. :-(
     
    #9
    steven1988, 28 Februar 2009
  10. NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    842
    103
    22
    vergeben und glücklich
    Das klingt für mich nach bestem Freund, aber nicht nach Partnerschaft :ratlos:
    Man muss ja sicher nicht gleich Sex haben, aber in einer Beziehung muss man zumindest darüber sprechen können, an was es liegt. Du scheinst ja nicht mal die Gründe zu kennen, warum sie überhaupt nicht will. Meine Hochachtung, dass du das schon seit 2 Jahren mitmachst...
    Das du nicht alleine weggehen sollst, bringe ich damit in Verbindung: Vielleicht hat sie Angst, dass du dir, wenn du mit Kumpels unterwegs bist, das holst, was du von ihr nicht bekommst: Sex. (Ich zumindest hätte Panik, dass sich mein Freund ne andere suchen würde, wenn ich ihn 2 Jahre lang hinhalten würde.) Auch euer restliches Sexleben klingt für mich nicht allzu berauschend. Bisschen kuschen, hin und wieder Petting. Das hat schon was nichts mehr mit eingeschränktem Sexbedürfnis zu tun. Das scheint definitiv tieferliegende Ursachen zu haben (frigide, schlimme Erlebnisse in der Vergangenheit, Missbrauch in der Kindheit...?).
    Jedenfalls finde ich es verständlich, da an Schlussmachen zu denken (ich hätte wohl nicht so lange durchgehalten wie du). Da müssen die Karten mal auf den Tisch gelegt werden, drumherum reden bringt da nicht viel. Du musst ihr mal direkt sagen, was dich alles stört und was du anders haben möchtest und da auch dazu stehen. Anders muss sie natürlich sagen, was sie stört und was sie gerne verändern würde. Aber das was ihr derzeit miteinander führt ist doch keine Beziehung. Wie lange soll das noch so weitergehen?
     
    #10
    NikeGirl, 28 Februar 2009
  11. steven1988
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    7
    26
    0
    nicht angegeben
    Hallo NikeGirl!

    Vielen Dank für deine Worte ;-) Auf eine Sache wollte ich noch mal genauer eingehen:

    Das habe ich mir auch schon gedacht. Aber da war wirklich kein traumatisches Erlebnis o.ä. Das hätte sie mir auf jeden Fall gesagt, da bin ich mir sicher. Und es deutet auch nichts darauf hin. Ich glaube einfach, dass Interesse/Triebe nicht so stark vorhanden sind ...

    Ich werde es wirklich noch mal ansprechen müssen, auch wenn sie es nicht so gern hat. Aber so wie ich das hier lese, ist es ja durchaus ok, wenn ich sie zur Rede stelle.

    Viele Grüße
     
    #11
    steven1988, 28 Februar 2009
  12. NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    842
    103
    22
    vergeben und glücklich
    "Nicht so stark" ist gut gesagt. Er ist schlicht nicht vorhanden. Ich bin der Meinung, wenn jemand so gar kein Bedürfnis nach Sex hat (nicht mal einmal im Monat oder so), dann liegt da definitiv was im argen.
    Das es ihr nicht angenehm ist ist verständlich. Trotzdem solltet ihr offen darüber und da solltest du dich auch nicht abwimmeln lassen. Irgendwo müsst ihr ja mal ansetzen...
     
    #12
    NikeGirl, 1 März 2009
  13. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Wenn das ganze nun schon seit zwei Jahren so geht und du oft versucht hast mit ihr darüber zu reden, aber es zu keinerlei Ergebnis führt, sehe ich da ehrlich gesagt wenig Chance für die Beziehung. Ich denke kaum, dass du weiterhin jahrelang auf Sex verzichten möchtest. Am Anfang nicht sofort miteinander in die Kiste zu steigen, ist eine Sache. Das, was sie da macht, ist eine ganz andere. Ich würde tippen, dass nahezu alle Männer ihr schon lange davon gelaufen wären.

    Irgendwie bezweifle ich, dass es da eine Basis gibt. Sie will nicht darüber reden, wirft dir vor, du würdest sie unter Druck setzen. Du machst dir Gedanken, holst dir online Tipps. Was tut sie denn? Sie verlangt, dass du zu ihr kommen sollst, will nichts unternehmen, will keinen Sex. Interessiert es sie überhaupt, dass dich das ganze belastet?

    Ich finde, du hast genug getan. Wenn von ihrer Seite sowieso nichts kommt, dann gib es besser auf.
     
    #13
    User 18889, 1 März 2009
  14. steven1988
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    7
    26
    0
    nicht angegeben
    Danke nochmal. Irgendwie hab ich durch eure Antworten erst richtig gemerkt, dass ich eigentlich ziemlich unglücklich bin in der Beziehung, und das sollte ja eigentlich nicht der Sinn und Zweck sein.
    Ich glaube, dass sie so verklemmt ist, hat was damit zu tun, dass sie kein Selbstbewusstsein hat. Ich habe zwei Jahre lang versucht, das zu ändern. Jetzt zu merken, dass man gescheitert ist, ist schon schade..

    Aber naja, das Leben geht weiter! Vielleicht sollte ich dann wirklich mal darüber nachdenken, die Beziehung zu beenden.
     
    #14
    steven1988, 1 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Unzufrieden geht's
CreamyVanilla
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 August 2015
25 Antworten
Cirilla
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 August 2015
37 Antworten
snoopy11
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 Juni 2014
8 Antworten