Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

USA-Reise vermeiden wegen Schweinegrippe?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von User 42853, 30 April 2009.

  1. User 42853
    Verbringt hier viel Zeit
    450
    103
    6
    vergeben und glücklich
    Hallo ihr Lieben,
    Ende Juni hatte ich geplant mit 2 Freunden nach New York zu fliegen. Gebucht haben wir zwar noch nicht, wollten es aber die nächsten Tage tun.
    Meine Eltern sind allerdings nicht mehr so begeistert davon, weil sie Angst davor haben, dass ich mich mit der Schweinegrippe anstecke.
    Ich sehe das eigentlich nicht so eng und hab keine großen Bedenken.

    Was würdet ihr machen? Würdet ihr wegen der jetzigen Lage auf eine USA-Reise verzichten?

    Dankeschön!
     
    #1
    User 42853, 30 April 2009
  2. Minchen1983
    Sorgt für Gesprächsstoff
    16
    26
    0
    vergeben und glücklich
    hm,..ich hab heute morgen gehört, dass es jetzt auch einen Fall hier in Hamburg gibt. Von daher denk ich nicht, dass die Gefahr sich anzustecken hier geringer ist als in den USA.
     
    #2
    Minchen1983, 30 April 2009
  3. Papier
    Gast
    0
    Jährlich sterben allein in Deutschland 15000-20000 Menschen an der "normalen" Influenza.....5 Millionen erkranken....

    Wieviele erkrankte waren das nun noch gleich bei der Schweinegrippe (eigtl. sehr irreführende Bezeichnung)? 10 in Deutschland?
     
    #3
    Papier, 30 April 2009
  4. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.684
    348
    3.387
    Verheiratet
    Nein, du gehst kein besonderes Risiko ein.
    Ich fliege in zwei Wochen auch in die USA und habe eigentlich keine Bedenken.. :smile:
     
    #4
    User 39498, 30 April 2009
  5. KISSa
    KISSa (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    101
    0
    Single
    ich will ja keinen beschuldigen, aber eben wegen solchem menschlichen leichtsinn machen wir den krankheiten der welt alle tore auf ! :kopfschue
     
    #5
    KISSa, 30 April 2009
  6. Papier
    Gast
    0
    :grin: Ich habe jetzt keine Lust nachzurechnen, aber die Chancen an dieser Krankheit zu erkranken dürften deutlich unter dem sein vom Auto mitgenommen zu werden oder an einem plötzlichen Herztod das zeitliche zu segnen...

    Wer gesund ist, nicht unbedingt mitten ins mexikanische "Epizentrum" ungeschützt umher wandert, hat wenig zu befürchten.
     
    #6
    Papier, 30 April 2009
  7. BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.610
    198
    526
    Verliebt
    Dann müssten die Reisen aber überhaupt veboten werden. Wenn die Gefahr wirklich so gross wäre, dann dürfte man den Entscheid zum Reisen nicht beliebigen Leuten überlassen.

    Vorsicht: ja! - aber würden jetzt alle Grenzen dicht gemacht, dann hätte dies Folgen, dass ungleich viel mehr Menschen sterben könnten als durch die neue Grippe.
     
    #7
    BABY_TARZAN_90, 30 April 2009
  8. Chococat
    Chococat (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    599
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Momentan ist die Sterblichkeitsrate bei der mexikanischen Grippe geringer als bei der "normalen" Grippe, die jeder fast schonmal hatte. Allerdings kann sich das noch ändern. Das müssen wir einfach abwarten.

    Ich würde sagen, man sollte einfach etwas wachsamer sein und eben gleich zum Arzt gehen, wenn man sich krank fühlt, nicht erst ein paar Tage warten. Wenn das antivirale Medikament bis spätestens 48 h nach Krankheitsbeginn eingenommen wird, dann ist die Heilungsrate ja nahezu 100%. Beim Arzt gibt es einen Schnelltest und man weiß sehr schnell, ob ein Influenzavirus vorliegt oder nicht.

    Natürlich sollte man sich auch an gewisse Hygieneregeln halten (sollte man aber eh), aber öfters mal Hände waschen, sich mit den Händen nichts ins Gesicht fassen und auch nicht unbedingt mit allen Menschen Kuschelstunde machen.

    Wenn man sowas beachtet, ist das Risiko kalkulierbar.
     
    #8
    Chococat, 30 April 2009
  9. User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    Ich wohne zwei Stunden von der mexikanischen Grenze entfernt und hier gab es schon schlimmere Krankheiten als Schweinegrippe, die aus dem Land herueber geschwappt kamen (Tuberkoloseausbruch in Juarez anfang des Jahres zum Beispiel). Man kann sich von den Medie in Panik versetzen lassen, aber im Moment besteht da ueberhaupt kein Grund zu. Meiner Meinung nach wird das ganze Thema total ueberdramatisiert.

    Du solltest deine USA-Reise ruhig antreten.
     
    #9
    User 53338, 1 Mai 2009
  10. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Ich fliege trotzdem Ende Mai in die USA. Ich halte generell nichts von ubertriebender Angst vor irgendwelchen Krankheiten.
     
    #10
    User 29290, 1 Mai 2009
  11. Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.273
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Äh... echt? Ich kenne niemanden, der schonmal ne Grippe hatte. Was dauernd als "Grippe" bezeichnet wird, ist ein grippaler Infekt und damit nichts weiter als eine Erkältung.

    5 gemldete Fälle, davon nur 1 von Mensch zu Mensch innerhalb Deutschlands
     
    #11
    Flowerlady, 1 Mai 2009
  12. starlight169
    Verbringt hier viel Zeit
    484
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich würde auch hinfliegen. Diese ewige Panikmache beeindruckt mich nicht. Was ist denn eigentlich aus der Vogelgrippe geworden, oder aus Creutzfeld - Jakob?
    Abgesehen davon gibt es ja auch Medikamente gegen Influenza - Roche macht zur Zeit viel Geld damit.
    Bei einem befreundeten Hausarzt tauchen übrigens jedes Jahr einige Influenzafälle auf. Bis jetzt hat es noch jeder überlebt.
     
    #12
    starlight169, 2 Mai 2009
  13. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich würde niemals und aus keinen erdenklichen Gründen eine USA-Reise nicht antreten. Nie. :herz:
     
    #13
    xoxo, 2 Mai 2009
  14. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Ich würde, solange die Stasigesetze in den USA noch gelten (die dazu führten, dass der deutsche Bundestagsabgeordnete Cem Özdemir von den Grünen bei der Anreise wegen seines Essverhaltens auf dem Flug am Flughafen festgehalten wurde - siehe SPON), nie in die USA reisen. Allein wegen des finanziellen Risikos, dort eventuell direkt abgewiesen und wieder zurückgeschickt zu werden. Die Kosten dafür erstattet keiner.
     
    #14
    User 76250, 2 Mai 2009
  15. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Und wieso genau sollte man wegen diesem Grippchen USA-Reisen vermeiden? Ne Handvoll Tote weltweit und es gibt so ein Affentheater, meine Güte... Wo die Pandemie sein soll, weiss ich sowieso nicht. Nach Mexiko, ja, da würde ich momentan möglicherweise auch nicht hinreisen, aber ich sehe nicht einen einzigen Grund, warum man nicht in die USA und an alle anderen Orten dieser Welt reisen sollte - wenn man seine Entscheidung allein von dieser Grippe abhängig macht, versteht sich, denn um irgendetwas anderes geht es hier ja nicht.
     
    #15
    Samaire, 2 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - USA Reise vermeiden
krava
Off-Topic-Location Forum
28 November 2016
7 Antworten
squibs
Off-Topic-Location Forum
28 November 2016
10 Antworten
blondi445
Off-Topic-Location Forum
21 November 2016
23 Antworten