Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Vögel -Babyfrage

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Malin, 1 Juli 2008.

  1. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    Bei mir auf dem Balkon hängt ein Vogelhäuschen in das eine Kohlmeisenfamilie eingezogen ist. Die letzten Tage hab ich die kleinen immer rufen hören- unterscheidet sich vom Ton her etwas von den Erwachsenen Vögeln und gestern hat das erste mal einer vorsichtig einen Blick nach draußen gewagt. Heute habe ich den ganzen Tag noch nichts gehört aus dem Vogelhäuschen und dann festgestellt, dass zumindest einer der Jungen auf der Wiese rumhüpft. Der wurde auch grad von einem Elternteil gefüttert... Er versucht zu fliegen, klappt aber nicht so. Sieht alles in allem sehr unbeholfen aus was der Kleine da macht. Ist das normal? Oder ist er nur versehentlich aus dem Nest gefallen und ich sollte ihn einsammeln?
     
    #1
    Malin, 1 Juli 2008
  2. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Bloß nicht einsammeln!

    Es ist ganz normal, dass Jungvögel das Nest verlasen, bevor sie wirklich fliegen können. Wie du gesehen hast, werden sie ja weiterversorgt.

    Wenn du den Vogel jetzt aber anlangst, werden die Eltern ihn vermutlich nicht mehr annehmen und er verhungert. Also Finger weg!
     
    #2
    User 52655, 1 Juli 2008
  3. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Nubecula hat Recht! Auf keinen Fall den Vogel ins Nest zurückbringen. Er riecht dann nicht mehr so und die Vogelmutter könnte ihn abstoßen!! Es ist zwar schwierig und der Vogel tut einem leid aber da musst du jetzt durch :frown:

    Wir hatten das übrigens auch schon zweimal, bisher hat es dann immer irgendwann geklappt mit dem Fliegen, der Kleine muss einfach noch ein bisschen üben!:smile:
     
    #3
    User 37284, 1 Juli 2008
  4. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    jaa bloß nicht einsammeln. meinem cousin ist letztens was trauriges passiert:
    er hat gesehen, dass ein vogelbaby aus dem nest fiel ->eingesammelt.
    als er es ins nest tat, flog aber ein 2. vogelbaby raus->eingesammelt.
    und weil die vogeleltern wohl absolut gar keine ahnung vom nestbau hatten, lagen beim reinlegen des 2. babys plötzlich alle drei (+nest)auf dem boden->er hat alle drei eingesammelt und das nest geordnet.

    nu ja am nächsten tag waren alle drei tot auf dem boden zu finden, die mutter hatte sie verstoßen:cry:

    also im zweifelsfall lieber ein vogelbaby verscheiden lassen, als alle auf dem gewissen zu haben.

    lg
     
    #4
    User 70315, 1 Juli 2008
  5. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    ja, lieber nicht in die natur einmischen. die meisten tiere würden was dagegen unternehmen, wenn man ihrer brutstätte zunahe kommt. ne vogelmutter ist da vielleicht nicht so imstande dazu, aber löwinnen zb würden dich glatt zerfleischen!
     
    #5
    CCFly, 2 Juli 2008
  6. curly88
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    103
    14
    nicht angegeben
    Du kannst das vogelbaby ja aus der ferne beobachten bis es fliegen kann und in sicherheit ist.

    Und was ist wenn man so ein vogelbaby rettet (angenommen vor einer katze oder so) und es dann nicht in das vogelnest zurückbringt sondern selbst großzieht?? Ich meine das jetzt nur für den fall, wenn wirkliche gefahr da wäre.
     
    #6
    curly88, 2 Juli 2008
  7. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Ich hab letztes Jahr ein Igelbaby gerettet, das auf der Hauptstraße auf- und abgelaufen ist. Einen Tag hab ich es bei mir gelassen, und als es die ganze Nacht nichts zu sich genommen hat (weder Wasser noch Nahrung) und gefiept hat wie verrückt, hab ich es am nächsten Tag ins Tierheim gebracht. Das kleine Ding wollte auch nur in meiner Hand einschlafen, und sonst nicht... war aber total niedlich.

    Also Tierkinder immer ins Tierheim bringen, die können mit dem umgehen - oder aber zum nächsten Tierarzt und sich beraten lassen.

    Wenn die Eltern aber zu sehen sind würde ich mir keine Sorgen machen. Also wirklich nur im äußersten Notfall anfassen. Und selbst da ist es besser, wenn man das mit den Gartenhandschuhen macht, die nach Erde riechen...
     
    #7
    Kiya_17, 2 Juli 2008
  8. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.787
    Verheiratet
    Je nach Alter ist es sehr schwer ein Tierbaby aufzuziehen - ich würde es nicht versuchen wollen, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt und ich hab von Maus bis Waschbär schon alles an Handaufzucht durch :zwinker: Meistens erfolgreich, leider nicht immer. Deswegen würde ich es nicht provozieren.


    @Thema
    Wie schon beschrieben: Ganz in Ruhe lassen. So lange die Mutter sich nicht gestört fühlt, versorgt sie das Küken auch am Boden weiter.
     
    #8
    User 505, 2 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vögel Babyfrage
waschbär2
Off-Topic-Location Forum
14 Mai 2005
8 Antworten