Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Vaginalpilz - Desinfiktion?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von dermanni, 8 April 2008.

  1. dermanni
    dermanni (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Guten Morgen,
    meine Freundin hat sich auf einer öffentlichen Toilette eine leichte Pilzinfektion eingefangen. Sie war beim FA, der ihr Zäpfchen und Salbe verschrieben hat.
    Sie sprüht von ihr benutzte Toiletten nun immer mit Desinfiktionsspray ein, auch mein Bett soll nach Übernachtung dran glauben.
    Infwiefern ist das notwendig?
    Nicht, dass ich mich querstellen würde, wollt halt nur mal fragen.. :cool1:
    Vielen Dank schonmal,
    dermanni.
     
    #1
    dermanni, 8 April 2008
  2. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo Manni,

    ich weiß zwar jetzt nicht, wie herausgefunden wurde, dass sich deine Freundin den Vaginalpilz in einem öffentlichen Klo geholt hat, (ist zwar theoretisch möglich, aber das Risiko ist eigentlich nicht besonders hoch) denn die Auslöser können von der Pille bis hin zur Ernährung alles mögliche sein.

    Bei einer akuten Pilzinfektion ist es wichtig, dass man die Unterwäsche, Waschlappen und Handtücher täglich wechselt...aber da ist nicht mal ein anschließendes Kochen der Wäsche notwendig, weil ein 60-Grad-Waschgang alle Sporen abtötet.
    Desinfektionsmittel sind schlichtweg überflüssig...vor allem am Bettzeug! (ich frage mich ferner, ob das überhaupt wirken würde...bei der Fläche müsste sie eine Sprühorgie veranstalten)

    Bezüglich Desinfektionsmittel auf Klobrillen kann ich nur sagen: Einfach nicht draufhocken bzw. nicht ohne entsprechendes Abdecken der Fläche, denn ohne Kontakt KEINE ÜBERTRAGUNG möglich! (das gilt aber für fremde Toiletten, die stark frequentiert und grundsätzlich nicht besonders sauber sind)
    Aber jetzt mit dem Mittel auf ALLEN Klos (auch auf dem eigenen oder das vom Freund) herumzuhantieren, halte ich für völlig übertrieben...viel wichtiger ist, das sie künftig andere Dinge beachtet, die verstärkt zu Pilzinfektionen führen können. Nämlich:

    - Übertriebenes Reinigen des Intimbereiches...womöglich noch Verwendung von Intimsprays- und lotionen...es sollte ein mildes und ph-neutrales Mittel verwendet werden

    - Verzicht auf zu enge und scheuernde Unterwäsche, die womöglich noch aus synthetischen Fasern besteht

    - Sofortiges Wechseln der Badekleidung nach dem Schwimmen


    Rede nochmals mit deiner Freundin und ekläre ihr, dass ihr Desinfektionsmittel absolut unnötig ist und sie jetzt nicht voll in Panik ausbrechen sollte...ein Scheidenpilz ist kein Beinbruch und befällt nahezu jede Frau in ihrem Leben mind. 1x (und das hat nichts mit mangelnder Hygiene zu tun)
     
    #2
    munich-lion, 8 April 2008
  3. *fechti*
    Verbringt hier viel Zeit
    1.757
    123
    1
    vergeben und glücklich
    :grin: interessante idee, aber unnütz.
    dem, was munich-lion gesagt hat, schließe ich mich an.
    ansonsten soll sie die zäpfchen/salbe wie vom arzt verschrieben nehmen und bald ist alles wieder gut.
     
    #3
    *fechti*, 8 April 2008
  4. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Wie wurde denn festgestellt, dass sie die Infektion von da hat? :ratlos_alt:

    Gar nicht.
    Ein Scheidenpilz hat nichts mit mangelnder Hygiene bzw. mit zu wenig Reinheit zu tun. Es gibt sehr viele Auslösermöglichkeiten dafür und ich würde auch meinen, dass eine öffentliche Toilette mit das geringste Risiko birgt, sich einen Pilz zu holen. Die Pille kann Pilzinfektionen begünstigen, Antibiotikaeinnahme, ein geschwächtes Immunsystem etc.
    Wie auch immer, so ein Pilz vergeht sehr schnell wieder und man kann danach auch ganz normal weiterleben und muss nicht ständig mit Sagrotan durch die Gegend rennen.
     
    #4
    krava, 8 April 2008
  5. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    ein vaginalpilz entsteht immer durch einen mangel an milchsäurebakterien und das widerum kommt von einem geschwächten immunsystem. der grund hierfür kann zb stress sein oder eine antibiotika-einnahme etc. desinfektion ist völlig sinnlos im bezug darauf, aber wenn sie will, kann sie es trotzdem machen, ist nämlich auf öffentlichen toiletten gar nicht so unfalsch, da kann man sich ja noch genügend anderes zeugs einfangen. ich zb berühre niemals öffentliche toilettensitze, sondern balancier darüber.
     
    #5
    CCFly, 8 April 2008
  6. Chococat
    Chococat (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    599
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ähm ich frag mich jetzt zieht sie ihr Sauberkeitsprogramm jetzt durch während sie noch die Infektion hat oder ist diese bereits ausgestanden? Wenn sie noch an der Infektion leidet bzw. diese behandelt, ist es natürlich sinnvoll sehr reinlich zu sein, um sich nicht selbst wieder anzustecken, so ein Rückfall kommt schnell, weiß leider wovon ich rede....
    Dazu gehört also das tägliche Wechseln von Handtüchern, das Kochen von Unterwäsche, Handtüchern und Bettzeug (alternativ: Hygienespüler aus der Drogerie) und das Reinigen vom WC-Sitz. Es ist nunmal so, dass die Sporen bis zu zwei Wochen gefährlich sind, auch wenn der Pilz bereits ausgestanden scheint. Deswegen ist es ja auch so wichtig die Creme bis zum Ende zu nehmen und nicht aufzuhören, weil es nicht mehr brennt.

    Wohl gemerkt das sind alles Maßnahmen, die während bzw. kurz nach einer Infektion wichtig sind. Ist alles ausgestanden, dann kann man wieder zum Normalprogramm zurück kommen und kann aufhören alles zu desinfizieren, was mit der Scheide irgendwie in Berühung kam.
     
    #6
    Chococat, 9 April 2008
  7. dermanni
    dermanni (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Besten Dank für die vielen hochqualifizierten (ich denke mal meistens auf Eigenerfahrungen beruhenden) Antworten.
    Dass sie sich den Pilz auf einer öffentlichen Toilette geholt hat, ist nicht erwiesen, liegt aber nahe. Wie gesagt könnte es auch andere Ursachen geben.
    Wir haben das ganze noch einmal "durchgesprochen", und ein wenig an der Panikschraube gedreht (nach links natürlich :zwinker:). Ist jetzt alles gut, das wird schon :smile:
    Schuldigung für das halbe Ausgraben des Threads hier, aber Danke muss ja mal gesagt werden. Hatte die letzten Tage keine Zeit zum Antworten :schuechte
    lg
    manni.

    Chococat: Nein, es handelt sich um den Desinfiktionswillen während der Infektion. Aber vielen Dank nochmal für die genaue Unterteilung von vorher/während/danach (auch an munich-lion im 2. Post)!
     
    #7
    dermanni, 9 April 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vaginalpilz Desinfiktion
KillerBee
Aufklärung & Verhütung Forum
4 April 2012
7 Antworten
kleineskekschen
Aufklärung & Verhütung Forum
16 September 2010
17 Antworten