Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Valentinstag in "World of Warcraft"

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von User 31535, 14 Februar 2009.

?

Das (Lock-)Angebot, den Valentinstag in WoW feiern zu können, finde ich...

  1. ...super

    4 Stimme(n)
    9,1%
  2. ...neutral

    14 Stimme(n)
    31,8%
  3. ...furchtbar

    26 Stimme(n)
    59,1%
  1. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    Ich bin jemand, der dem Valentinstag eigentlich keine besondere Bedeutung zukommen lässt, da er hauptsächlich der Industrie dient und ich meine eigenen besonderen Tage mit meiner Partnerin habe. Dazu haben wir ja auch schon eine Umfrage. Trotzdem treffe ich mich heute mit meinem Engel und wir werden uns eine schöne Zeit machen.

    Eben habe ich aber auf einer Gamesseite gelesen, dass es heute eine ganze Reihe Valentinsaktionen und Quests im beliebtesten Online-Rollenspiel "World of Warcraft" gibt und die Spieler so richtig werden flirten können, die Liebeskrankheit ausgebrochen ist und niedliche Geschenke ausgetauscht werden können. Doch Vorsicht: bei Ablehnung erkrankt der eigene Charakter an Herzschmerz. WoW wäre dabei nicht WoW, würde es nicht aus der Liebe einen Wettstreit machen.

    Quelle: Gamebank.de

    Als jemand, der seine zockende Exfreudin mehr oder weniger an dieses Spiel verloren hat, hätte ich fast gekotzt. Es ist allgemein bekannt, dass ich damit absolut kein Einzelfall bin und WoW ohnehin den Ruf eines Beziehungskillers hat. Muss Blizzard (der Entwickler) jetzt also die Leute unbedingt auch noch am Valentinstag mit exklusiven Quests, die der Hardcorespieler sicher nicht verpassen will, an den Computer fesseln? Diejenigen, deren Partner sie noch nicht verlassen hat, werden ihn dann womöglich im Stich lassen oder online feiern. Sehr romantisch.

    Ich finde das fast schon unverantwortlich. An anderen Feiertagen, wie z.B. Weihnachten/Silverster gab es auch schon solche Aktionen. Sprich der Spieler sitzt Heiligabend am Rechner und sammelt virtuelle Geschenke, anstatt mit seiner Familie am Weihnachtsbaum zu sitzen.

    So, darüber musste ich mich als Leidtragender mal aufregen. Ich möchte dabei natürlich nicht alle Spieler verurteilen oder über einen Kamm scheeren. Man wird auch sicher nicht den ganzen Tag spielen müssen, um sich über ein paar Valentinsgimmicks freuen zu können. Mir ging es darum, dass ich das Gefühl habe, Blizzard riskiert bzw. fördert mutwillig die Zerstörung des sozialen Lebens seiner Spieler, indem es auch noch klassische Tage, an denen man sich eigentlich persönlich mit seinen Liebsten trifft, ins Spiel intergriert und mit exklusiven Boni an diesen Tagen lockt. Warum kann an Feiertagen nicht auch mal in WoW geruht werden? Außerdem befürchte ich, dass dadurch die Grenzen zwischen Realität und Spielwelt zusätlich verschwommen werden, wobei die doch ohnehin schon von vielen nicht mehr auseinander gehalten werden können.

    Ich wüsste gerne, was ihr davon haltet?
    Ob ihr ggf. selbst in Azeroth sein werdet?
    Ob ihr euch wegen WoW heute von eurem Partner verlassen fühlt oder ihr wisst, dass ihr ihn wegen WoW vernachlässigt?
    Oder feiert ihr gar gemeinsam in WoW?
    Sollte man gegen Blizzard vorgehen?
    ...

    Singles, Paare, Spieler, Nichtspieler, Unbetroffene und Betroffene dürfen allesamt antworten!

    P.S. Es hat zwar vielleicht nur indirekt mit Liebe zu tun, aber mir erschien es hier trotzdem besser als im normalen Umfrageforum aufgehoben -heute ist schließlich Valentinstag^^
     
    #1
    User 31535, 14 Februar 2009
  2. MySelf1984
    Gast
    0
    Ich antworte mal.

    Mein Mann spielt das spiel.
    Von besonderen Quests hat er nichts erzählt und für heute ist eigentlich kein Zocken geplant. Ich bin aber doch jetzt mal gespannt, ob er später noch unbedingt dran will :tongue:

    Generell ist es so, das es schon mal vorkommt, das ich mich durch das spiel vernachlässigt fühle. Aber das ist eher selten und wenn es eine Phase für ihn gibt, in der er meint, er muss wichtge Dinge erledigen oder was auch immer, dann spricht er das mit mir ab, ob es ok ist, wenn er etwas mehr Zeit damit verbringt.
    Er achtet schon sehr darauf, das ich durch das Spiel nicht zu kurz komme.
    Da habe ich von Freunden, leider, schon ganz andere Dinge gehört.
    Ich habe also Glück :zwinker:

    Das es so ein Angebot gibt, finde ich eher bescheiden....Kann ja ganz nett sein, für Spieler ein paar besondere Quests zu machen, aber es muss nun nicht unbedingt an einem solchen Tag sein.
    Denn obwohl wir uns nichts schenken, machen wir uns doch einen extra schönen Tag.

    Ich glaube, es gibt aber genug Singles, frustrierte Menschen, die einfach nichts anderes haben als dieses Spiel, die süchtig sind....Ehrgeiz haben, nichts besseres zutun, was auch immer, für die wird es wohl eine Pflicht sein daran teilzunehmen, und darauf wird es das Spiel, bzw die macher, abgesehen haben.
     
    #2
    MySelf1984, 14 Februar 2009
  3. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Aus Unternehmenssicht: Ja, wieso nicht? Sie machen genauso Geld mit einem besonderen Tag in der Onlinewelt. Warum sollen nur Blumenhändler und Schokoladefabrikanten die Freudtragenden sein? Außerdem bieten sie eine Alternative an.

    Na so ein Pech aber auch.

    Dann hat der Spieler ein Problem aber nicht das Unternehmen. Keiner zwingt dich, am Weihnachtsabend vor dem PC zu sitzen und Quests zu lösen. Keiner.

    Wenn deine Stammdisko am Weihnachtsabend ein Angebot hat (Singleparty zB), zwingt dich auch keiner hinzuschaun. Trotzdem tun es (meiner Meinung nach) viel zu viele. Ist das unverantwortlich? Nein, wenn das die Leute tun wollen, dann sollen sie es tun. Wo eine Nachfrage herrscht gibts ein Angebot. Das ist das natürliche Wesen des Markts.


    Jetzt heulst du aber ein bisschen zu viel rum. Sollen immer die anderen Schuld sein an deinem eigenen Versagen am sozialen Leben? Dreh den Kübel ab und mach was mit deiner Freundin oder begib dich in Behandlung wenns du zu unfähig bist.

    Blizzard bietet etwas Schönes an einem besonderen Tag. Wer dem Angebot folgen will, kann dies tun. Aber sich darüber aufregen, das ist zu lächerlich.
     
    #3
    Scheich Assis, 14 Februar 2009
  4. Lenny84
    Gast
    0
    Es gibt eine schöne Southpark-Folge zu World of Warcraft. Die sagt eigentlich alles. Guck die an, dann brauchst du dich auch nicht mehr aufregen. Mir scheint es, dass du über die Trennung noch nicht hinweg bist, sonst könnte dir Wow ja egal sein.
     
    #4
    Lenny84, 14 Februar 2009
  5. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    Soweit ich weiß finanziert sich Blizzard über monatliche Abogebühren. Ich sehe also keinen finanziellen Grund, warum man die Spieler ausgerechnet an diesem einen Tag mit Quests zusätzlich zu den normalen Angeboten an den Rechner locken müsste. Außer langfristige Kundebindung, indem ich meine Spieler immer mehr vom echten sozialen Leben befreie.
    Es gibt auch so etwas wie eine Unternehmensverantwortung und wenn man die gezielte Absicht den Kunden süchtig machen zu wollen nachweisen könnte, wäre dies auch ein Grund für gerichtliche Schritte. Ambitionen in diese Richtung gibt es bereits, ähnlich wie bei der Zigarettenindustrie. Nur wahrscheinlich wird auch das nichts bringen.

    ?!? Wo habe ich gesagt, dass ich im sozialen Leben versage bzw. wieso unterstellst du mir das? Ich spiele kein WoW, sondern meine Ex. Selbstverständlich drehe ich den Kübel ab, wenn sie später hier ist und wir gemeinsam den Abend und die Nacht verbringen. Ich verstehe überhaupt nicht, wieso du das Wort Behandlung in den raum wirfst.

    Ich habe eine neue Freundin, mit der ich sehr glücklich bin. Natürlich macht es mich noch immer traurig, dass ich meine Ex komplett verloren habe und wir keinerlei Kontakt mehr haben. Sie hat selbst zugegeben, dass sie süchtig war (jaja, natürlich war und jetzt nicht mehr -jetzt spielt sie eben nur noch viel). Das kann man wohl kaum gut finden. Aber darum geht es gar nicht. Ich wollte nur erläutern, wie ich zu diesem Thread und meiner Meinung gekommen bin. Ihr könnt gerne eine andere haben und die Fragen entsprechend beantworten. Dabei müsst ihr aber nicht auf meine speziellen Erfahrungen eingehen oder mich als Person.
     
    #5
    User 31535, 14 Februar 2009
  6. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Ich schon. Weil es ein besonderer Tag ist und abseits des üblichen Geschehens gibt es nicht alltägliche Dinge zu entdecken. Natürlich finanziert sich WoW über einen monatlichen Kostenbeitrag, aber das heißt ja noch lange nicht, dass sie an dem Tag nichts "verdienen".


    :ROFLMAO:
     
    #6
    Scheich Assis, 14 Februar 2009
  7. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    Und keiner zwingt einen Drogen zu nehmen, schon klar.

    ICH spiele übrigens kein WoW, habe ich noch nie, falls das vielleicht anders verstanden wurde.
     
    #7
    User 31535, 14 Februar 2009
  8. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    I see where this is going...wenn du mit dem Argument kommst, können wir die Diskussion gleich beenden.

    Ich auch nicht
     
    #8
    Scheich Assis, 14 Februar 2009
  9. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    Hervorragendes Argument!

    Klar, du hast schon Recht. Man könnte natürlich auch gegen Fernsehen, Internet, Kartoffelchips uns alles andere gegenangehen. Das wäre auch falsch. Man kann von allem abhängig werden. Sicherlich werde ich hier eben aufgrund persönlicher Erfahrung logischerweise eine andere Sicht haben. Trotzdem geht es hier ja nur um diesen Fall und ich finde es eben besonders traurig und vor allem überflüssig so ein Angebot zu machen. Wie gesagt, wenn das anders gesehen wird, kann ich das auch verstehen. Mit den Drogen meinte ich nur, dass einach alles Hinnehmen und in die Verantwortung der Betroffenen zu legen, vielleicht auch nicht immer die beste Lösung ist.
     
    #9
    User 31535, 14 Februar 2009
  10. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Wenn das Wörtchen "wenn" nicht wäre, gell? :zwinker:

    Du verwechselst nur eins: Bei der Tabakindustrie geht es um körperliche Abhängigkeit im Sinne von Nikotin. Sowas kann man nachweisen. Ebenso bei anderen Drogen.

    Du unterstellst Blizzard bösartige Vorhaben, weil sie an Valentinstag ein besonderes Angebot bieten. Um Kunden zu binden. Ok, und was soll jetzt daran falsch sein? So passiert es in jedem Unternehmen, in jedem Geschäft weltweit.

    Sollen wir Schuh- und Handtaschenläden schließen weil Frauen süchtig sind nach Sonderangeboten? Ist das auch bösartig? Sollen wir gerichtliche Schritte gegen Milka einleiten weil sie wieder eine besonders gute Schokolade rausgebracht haben und ich mich nicht halten kann? :rolleyes:

    Aber die richtige. Wär ja auch viel einfacher, die Unternehmen zu beschuldigen. So einfach kann man es sich nicht machen.
     
    #10
    Scheich Assis, 14 Februar 2009
  11. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.401
    148
    220
    nicht angegeben
    Sollen wir auch gerichtliche Schritte einleiten gegen die TV-Sender, die an Feiertagen immer besonders tolle Filme senden?

    -> Schlussendlich ist jeder für sich selbst verantwortlich. Wenn ich eh schon süchtig bin dann spiele ich auch wenn es keine Valentinstag-Events gibt, wenn nicht, dann macht mich das auch nicht süchtig, weil ich dann eh etwas besseres vorhabe.
     
    #11
    User 32843, 14 Februar 2009
  12. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    Beweisen kann man gar nichts, aber die Empirie belegt, dass überproportional viele Spieler eben nach WoW süchtig werden, im Vergleich zu anderen Spielen. WoW ist ja sowieso zu einem absoluten Massenphänomen geworden, das sehr viele betrifft. Um die Schuldfrage geht es mir da eigentlich auch weniger, nur finde ich auch nicht, dass man den Kopf in den Nacken stecken sollte.

    Ich wollte aber eigentlich auch gar nicht auf diese ganz allgemeine Schiene hinaus. Im Nachhinein hätte ich mir die Frage sparen sollen, ob man was unternehmen sollte. Mir ging es eben einach speziell um diese Valentinsaktion, die ich einfach so zynisch finde, dass ich ein paar Meinungen dazu hören wollte, was die Leute dazu denken und wie es Betroffenen geht. Und weniger darum ob und wie man dagegen vorgehen sollte, wie die Rechtslage aussieht und was aus unternehmerischer Sicht angebracht ist und was nicht.
     
    #12
    User 31535, 14 Februar 2009
  13. CharlySchneider
    Verbringt hier viel Zeit
    463
    103
    5
    Single
    Ich finde, man sollte diesen Valentinskram in WoW echt nicht überbewerten. Jeder Hardcore-Spieler wird die Sachen machen, einfach nur weil sie da sind - wäre der Hintergrund irgendwas mit außerirdischen Klonen von Christina Aguilera, würde das für diese Sorte Zocker nichts ändern. Es gibt Gegenstände und Boni, darum gehts, nicht um Romantik.

    Jeder, der irgendwelche romantischen Ambitionen mit diesem Tag verbindet, wird sich auf der anderen Seite vor den Kopf schlagen, wenn er die "Romantik" in WoW sieht. Rosa Blumengestecke treiben in grünem Schleim. Echt geil :-D

    Was ich damit sagen will: ich glaube nicht, daß wegen dieser Feiertagsaktionen (die anderen Aktionen sind ja ähnlich grandios) jemand mit WoW anfängt. Und nur diejenigen, die es wirklich darauf anlegen, werden ein bißchen mehr Spielzeit benötigen, weil sie noch ein paar Sachen extra erledigen. Aber die hätten sonst halt eh was anderes gemacht im Spiel.
     
    #13
    CharlySchneider, 14 Februar 2009
  14. MsThreepwood
    2.424
    Ich halte WoW eh für ziemlich dämlich, aber wer darin aufgeht, bitte.

    Es gibgt inzwischen viele Menschen, die in WoW ihr zweites "zuhause" haben und dort inzwischen auch einige Bekanntschaften, Liebeleien, was-auch-immer.

    Wenn man sozial so inkompetent ist, dass man sich in solche Welten komplett flüchten muss, dann sollte man dort eben auch Feiertage wie Valentinstag, Weihnachten und Co. verbringen dürfen.
     
    #14
    MsThreepwood, 14 Februar 2009
  15. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    Anfangen wird sicherlich keiner wegen dieser Aktion, aber Weihanchten, Silverster und eben der Valentinstag sind meiner Meinung nach am ehesten die Tage, wo man vielleicht mal eine Pause von dem Spiel einlegt -selbst der absolute Hardcorezocker. Und deswegen finde ich es einfach schade, dass man hier gezielt versucht, die Spieler doch wieder vor den Kasten zu locken. Egal wie jetzt die rationalen unternehmerischen Kalküle sein mögen. Viele Spieler sind ja schon sehr engagiert, aber auch nicht wirklich süchtig und würden dann schon mal ganz freiwillig den Rechner verlassen, aber nun gibt es ja leider ausgerechnet nur heute diese Boni. Bei der Vernatwortlichkeitsfrage sollte man auch bedenken mit wievielen Minderjährigen man es zu tun hat.
     
    #15
    User 31535, 14 Februar 2009
  16. dav421
    dav421 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    907
    103
    7
    nicht angegeben
    diese Feiertagsspaecials gibt es schon seit Jahren
    in der Regel strecken sich diese Events aber über eine oder zwei Wochen
    das einzige was dieses Jahr neu ist, sind die Achievments
    das ist so eine Art Tagebuch in dem kleinere und grössere Taten festgehalten und mit Punkten vergütet werden
    an sich eine witzige Idee und aus Unternehmersicht brillian
    die zu programmieren dürfte nämlich nicht sehr aufwändig gewesen sein
    sie versorgen Spieler mit Aufgaben auch wenn mal sonst kaum einer online ist (3 bis 7 uhr z.B.)
    ein paar von diesen Achievments finde ich grenzwertig, da sie dich ermutigen viel Zeit für quatsch zu investieren (Blizzard war aber schon immer meister darin timesinks einzubauen)
    die Valentinstagsaufgaben gehören aber definitiv zu den kleinen witzigen Gimmicks die u.A. den Charme ausmachen

    der Valentinstag wurde von der Industrie eingeführt weil um diese Jahreszeit die Umsätze zu niedrig waren, den mit Jesu Geburt auf eine Stufe zu stellen...

    ausserdem wäre es mir neu wenn es sich dabei um ein spezielles Lockangebot handelt
    10 Tage probieraccounts kriegt man immer und überall
     
    #16
    dav421, 14 Februar 2009
  17. Kalecgos
    Kalecgos (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    50
    93
    1
    nicht angegeben
    Diese Feiertagsquests sind doch nie nur einen Tag lang. Die Weihnachtsaktion geht über mehrere Wochen (also den ganzen Advent soweit ich mich erinnern kann) und wenn Sie an der Valentinssache nix geändert haben ging das auch über nen paar Wochen. Und wenn man die Quests jetzt unbedingt machen will kann man das innerhalb von 1-2 Tagen locker.

    Also grundsätzlich bin ich schon auch der Meinung das WoW schlimm ist, aber diese Feiertagsaktionen sind ziemlich lustig eigentlich.

    Das einzige Event was wirklich nur kurz ist ist das Feuerwerk an Silvester :grin:
    das hab ich aber auch nie gesehn. Selbst in meinen größten Suchtzeiten :|
     
    #17
    Kalecgos, 14 Februar 2009
  18. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    @dav421:
    Ich stelle den Valentinstag nicht auf eine Stufe mit Weihnachten. Aber egal ob von der Industrie eingeführt oder nicht, gibt es viele die ihn nun mal mit ihrem Partner feiern (würden).

    Mit Lockangebot war kein Neukundenfang gemeint, sondern "man bietet exklusive Zusatzinhalte an, um Spieler heute an den Rechner locken".
     
    #18
    User 31535, 14 Februar 2009
  19. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Ist doch ein guter Zug aus Unternehmersicht. Würd ich genauso machen. Virtuelle Eiersuche zu Ostern in WoW stell ich mir auch ganz lustig vor.


    Du tust ja so als säßen diese Spieler alle 24/7/365 vorm Rechner und ihnen würden die lebenswichtigen Pausen "Valentinstag" und "Weihnachten" weggenommen. Aber nein, die bösen Leute von Blizzard nehmen ihnen mit dieser hinterhältigen, gemeinen Aktion sogar noch den letzten Rest von Würde und Anstand :grin: :tongue:

    Heute wird der Valentinstag ja meistens am Abend mit der Liebsten gefeiert. Untertags kann man ja spielen. Da seh ich doch noch lange keinen Grund zur Besorgnis.
     
    #19
    Scheich Assis, 14 Februar 2009
  20. Tinu
    Tinu (30)
    Meistens hier zu finden
    1.028
    148
    109
    Verlobt

    Das Valentinstags-Special geht im übrigen vom 11.2. - 16.2. und es gibt keinerlei Boni die es nur heute gibt. War an Weihnachten genauso, das zieht sich ewig hin und die auszupackenden Geschenke gabs nichtmal an Heiligabend, sondern erst am Tag danach. :zwinker:

    Ich denke, man kann sich auch ins Aufregen reinsteigern. :smile:
     
    #20
    Tinu, 14 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Valentinstag World Warcraft
Mikiyo
Liebe & Sex Umfragen Forum
24 Februar 2016
72 Antworten
vry en gelukkig
Liebe & Sex Umfragen Forum
13 Februar 2015
79 Antworten
GAK
Liebe & Sex Umfragen Forum
6 September 2009
11 Antworten