Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit
    817
    103
    9
    nicht angegeben
    26 Juli 2010
    #1

    Vasektomie, eure Erfahrungen, eure Berichte

    Mal ein Thema für die Männer unter uns :zwinker: Ist gerade für mich aktuell, da ein Bekannter für seine Liebste den "kleinen Eingriff" gewagt hat. Er kann zwar noch nicht wieder Fahrrad fahren, aber er steht wieder :zwinker:

    Vielleicht kann der ein oder andere Mann (oder auch woman :zwinker: ) eine Erfahrung zu diesem Thema beitragen, nicht wie es gemacht wird ( so macht man das), sondern wie das ganze danach abläuft.

    Mein Bekannter hat während seiner OP so einiges mitbekommen und hätte lieber unter Vollnarkose abgeschnarcht :hmm: .

    Also, selber Erfahrungen gemacht? Wie ist es gelaufen?

    Oder hast Du den Wunsch nach einer Vasektomie? Was beschäftigt Dich?
     
  • Dino
    Dino (56)
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    vergeben und glücklich
    9 August 2010
    #2
    Ich habe mich vor ca. 15 Jahren unterbinden lassen und bereue es absolut nicht. Das ganze verlief ambulant, unter lokaler Betäubung. Direkt nach der Operation bin ich zu Fuss nach Hause gegangen (ca. 15 Minuten gehen). 3 Tage später musste ich zu Testzwecken in ein Reagenzglas wichsen und das Resultat in ein Labor einsenden. Wenige Tage später kam dann der Bescheid, dass keine Spermien im Ejakulat waren, d.h. die Operation erfolgreich verlaufen war. Ich hatte nie irgendwelche Probleme mit der Errektion noch mit Schmerzen.
     
  • erstmalige
    Gast
    0
    11 August 2010
    #3
    nach 3 Tagen weißt Du gar nichts

    also mein Partner hat sich auch schon vor Jahren sterilisieren lassen. Er und ich finden es einfach superklasse so.

    Aber 3 Tage nach der Vasektomie kann niemand feststellen, ob der Eingriff erfolgreich war, da noch bis zu 6 Wochen befruchtungsfähige Spermien im Körper verbleiben.

    Ob Dino da wirklich aus eigener Erfahrung berichtet?
     
  • banklimit
    Meistens hier zu finden
    1.055
    133
    48
    nicht angegeben
    12 August 2010
    #4
    Hallo,

    mich würde da nochmal interessieren ob das Ejakulat ab dann irgendwie anders aussieht? Oder kann man es von dem "vorigen" optisch nicht unterscheiden?

    Danke
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.230
    398
    4.466
    Verliebt
    12 August 2010
    #5
    zufällig weiß ich das da weder optisch noch von der menge her ein unterschied gibt, habe auch nie was anderes gehört.:zwinker:
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.369
    348
    4.759
    nicht angegeben
    12 August 2010
    #6
    Sowas würde ich mir nur unter Vollnarkose antun, die Beschneidung mit Örtlicher war schon ein echter Traum :flennen:
     
  • Dino
    Dino (56)
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    vergeben und glücklich
    13 August 2010
    #7
    Das sieht genau so aus, wie vorher. Auch die Menge ändert sich nicht, meine Freundin beklagt sich immer, dass es soviel sei bei mir!
     
  • User 11345
    Meistens hier zu finden
    917
    128
    231
    nicht angegeben
    20 August 2010
    #8
  • Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    817
    103
    9
    nicht angegeben
    20 August 2010
    #9
    Wird hier auch gut in "good old Germany" erklärt :zwinker:

    KLICK
     
  • many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.058
    248
    1.378
    Verheiratet
    20 August 2010
    #10
    Ein Verwandter von mir hat sich das vor Jahren machen lassen. Die Operation ist sehr schlecht gelaufen, er hatte in der Folge Erektionsprobleme und musste dagegen Medikamente nehmen. Gelungen ist es letztendlich schon, er kann inzwischen auch wieder und ist definitiv nicht mehr zeugungsfähig, aber es hat eben eine Zeit von fast einem Jahr gedauert, bis er wieder ein einigermaßen normales Liebesleben haben konnte, und das hat auch wohl der Beziehung nicht gut getan.
     
  • User 11345
    Meistens hier zu finden
    917
    128
    231
    nicht angegeben
    20 August 2010
    #11
    Den Ton zu dem Video habe ich mir nicht angehört. Ich weiß ja was ich sehe und bin kein medizinischer Laie :zwinker:

    die Standbilder hatte ich bereits gesehen. Die helfen sicherlich auch zum Verständnis
     
  • User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.103
    168
    441
    nicht angegeben
    20 August 2010
    #12
    Off-Topic:
    Oh Gott, kann man da bei örtlicher Betäubung dann während des Eingriffs zusehen?
    Und: Krass, so ein Samenleiter ist ja RIESIG.
     
  • User 11345
    Meistens hier zu finden
    917
    128
    231
    nicht angegeben
    20 August 2010
    #13
    Ja, das ist eine richtige Pipeline, da steckt Druck dahinter :zwinker:

    Du solltest mal deinen Ichias-Nerv sehen, oder deine Hauptschlagader die vom Herz wegführt. Das sind auch Gefäße die nicht gerade klein sind :zwinker:

    Zuschauen. Nein. Weniger. Das ist alles steriler Bereich. Bedeutet vor dir wird ein grünes Tuch aufgespannt, sodass du deinen Oberkörper sehen kannst, jedoch nichts weiteres.
    Es würde den Operateur zusehr verwirren wenn er dein Gesicht ständig sehen würde, wie du Grimassen Schneidest oder mit deinen Händen Peace Zeichen machst.
    Ferner sollten auch keine Keime von deiner Nase/Mund in die offene Wunde kommen, sodass es auch eine physischer Schutz ist.
     
  • User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.103
    168
    441
    nicht angegeben
    20 August 2010
    #14
    Off-Topic:
    Faszinierend, dieser menschliche Körper...
    Alles klar, Youtube wird augenblicklich konsuliert.
    Das ist ja doof. Also, ich könnte mir vorstellen, dass Einige sonst von selbst ne Vollnarkose bekämen, aber da hat man schon mal die Gelegenheit sowas zu sehen und darf nicht. Gemein.
    Na ich würde mal sagen: Bisschen Spaß muss sein :zwinker:.
     
  • User 63857
    User 63857 (54)
    Sehr bekannt hier
    790
    178
    525
    Single
    2 Oktober 2010
    #15
    Ich weis gar nicht mehr, wann ich meine Vasektomie habe machen lassen. :ratlos: Es müsste aber wohl 2002 gewesen sein. Ich wollte sie und habe sie machen lassen, sonst war nichts weiter für mich wichtig gewesen. Daher habe ich das wann wohl auch vergessen. Für mich zählt eben nur, daß es gemacht ist. :smile:

    Ich kann zu meiner Vasektomie nun nichts negatives sagen. Ist super gelaufen und war ein echter Spaziergang gewesen. Keine Komplikationen oder sonstige Probleme. Und bis jetzt hat sich daran auch nichts geändert. :cool:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste