Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Vater der Freundin

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Tingel, 7 Dezember 2002.

  1. Tingel
    Gast
    0
    Tach auch!

    Ich hab da ein Problem mit meiner Freundin. Wir sind seit fast 4 Monaten zusammen und auch sehr glüklich.... Es gibt da für mich nur ein Problem: Ihr Vater. Mein Freundin ist 20 Jahre alt und studiert Grundschulehramt, wohnt aber noch bei ihren Eltern. Was mich daran belastet ist, dass sie sich total von ihrem Vater bevormunden lässt und jede Entscheidung sich von ihren Eltern abnehmen lässt. Das bedeutet konkret z..B. folgendes: Heute wollten wir uns eigentlich bei mir treffen nun kann sie aber nicht kommen, da ihr ihr Vater verbietet "bei dem Glatteis" zu fahren. Ganz im Ersnt: De Straßen bei uns sind wirklich total frei. Aber sie hört halt total auf ihren Vater und anstatt selber die Straße zu begutachten und zu sehen, dass man wirklich ohne Probleme fahren kann, hört sie nur auf die Meinung ihres Vaters (wie gesagt sie ist 20) . Wie soll ich darauf reagieren? Ich will einerseits nicht unsere Beziehung aufs Spiel setzten, andererseits aber auch nicht weiter dem zusehen..... (schon alleine weil ich eine gänzlich andere Beziehung genossen habe und mich diese Autorität des Vaters gelinde gesagt ankotzt)

    Danke für alle Antworten!

    Tingel
     
    #1
    Tingel, 7 Dezember 2002
  2. DecoyS.Frost
    0
    Dann würd ich einfach mal mit ihr reden ... und zwar richtig reden. Sagen was dich stört daran, dass sie keine Entscheidungen selber fällen kann.
    Ihr erklären, dass sie das lernen müsse usw usw.

    Das ist auch das einzige was du tun kannst würde ich mal sagen.
    Mach ihr klar, dass sie alt genug ist, selbst eine Entscheidung zu fällen. Dass sie alt genug ist dass sie selbst Entscheidungen fällen MUSS!

    Mach ihr klar, dass sie später im Beruf auch nicht immer zu ihrem Vater rennen kann, um ihn zu fragen, was sie denn als nächstes tun soll.

    Sie muss das lernen und du musst ihr dabei helfen und zur Seite stehen.

    so long, goodbye ...
     
    #2
    DecoyS.Frost, 7 Dezember 2002
  3. Tingel
    Gast
    0
    Das is mir im Prinzip klar, nur habe ich Angst dass ich damit unsere Beziehung gefährde...
     
    #3
    Tingel, 7 Dezember 2002
  4. kaninchen
    Gast
    0
    Is eure Beziehung nich auch irgendwie gefährdet wenn du nich mit ihr drüber redest und sie immer weiter auf ihren Vater hört? Wenn der mal sagt "Die Nase von deinem Freund passt mir nich" und sie sagt "ok"?
    Kannst das Thema ja erstmal vorsichtig antasten dann siehst du ja wie sie drauf reagiert...
     
    #4
    kaninchen, 7 Dezember 2002
  5. GiRL83
    Gast
    0
    Hmm, ist schwer. Ich könnte schreiben, dass sie alt genug ist (und mit 20 ist man wirklich kein Kleinkind mehr) und dass sie ihrere eigenen Entscheidungen treffen soll ... und das zwar ganz unabhängig von ihrem Vater.
    Aber ich denke, ich kann auch deine Freundin verstehen. Sie hat jetzt quasi immer nach der Pfeiffe ihreres Vater getanzt und ich denke, dass sich daran so schnell nichts ändern wird. Also verlange nicht sofort eine radikale Verhaltensänderung deiner Freundin ihrem Vater gegenüber. Sie soll das alles ein wenig langsamer angehen. Sie kann vielleicht bei einem solchem Wetter (Schnee, Regen auf der Straße) auch nur einmal zum Einkaufen fahren und wenn das super gut klappt, was ich ja auch hoffe/glaube, dann hat sie schon bewiesen, dass sie bei solchen Wetterbedingung Auto fahren kann.

    Und allgemein gesagt: Sie soll deinem Vater beweisen, dass sie auch ohne ihn klar kommt. Vielleicht alleine einkaufen ... kochen ... verstehst du was ich meine? Ihr Vater soll wissen, dass sie alleine das auch alles kann ... dass sie selbstständig ist!

    Sollte sie das sein und ihr Vater das auch wissen, dann denke ich eher, dass ihrem Vater etwas an der Beziehung nicht passen könnte (tut mir leid, aber es wäre eine Möglichkeit) Aber hoffen wir einmal, dass eher das erstere der Fall ist. Viel Glück und bleibt zusammen bis ihr graue Haare habt :grin:
     
    #5
    GiRL83, 7 Dezember 2002
  6. DerKeks
    DerKeks (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.242
    121
    0
    nicht angegeben
    Hmm das kenn ich nur zu gut...

    Ihr ganzes Leben werden ihnen die Entscheidungen abgenommen und sie gwöhnen sich dran, ging mir lange zeit ähnlich und bei meiner ersten Freundin wars manchmal das gleiche, ein Punkt über den man sich immer wieder gestritten hat
    :frown:

    Ändern wirst du sie nicht können, jedenfalls nicht mit einem Schlag. Aber du kannst erstmal versuchen ihr klar zu machen was du davon hällst das sie sich so bevormunden, und jede Entscheidung von anderen treffen lässt. Entweder sie sieht das genauso und wird "versuchen" sich ein wenig zu ändern oder ihr bekommt den Streit eures Lebens. Solange die Vaterfixierung nicht allzu krass ist schliesse ich aber die 2te Reaktion aus.

    Viel Glück
     
    #6
    DerKeks, 7 Dezember 2002
  7. GiRL83
    Gast
    0
    DerKeks hat mich auf folgenden Gedanken gebrachte.

    Ich weiß ja nicht wie deine Freundin zu dieser ganzen Sache steht, ob sie das für richtig hält, wie ihr Vater mit ihr "umgeht". Wenn sie selber merkt, dass die Erziehung ihres Vaters etwas streng ist und sie selber etwas dran ändern will, dann kannst du ihr dabei eine Unterstützung sein.
     
    #7
    GiRL83, 7 Dezember 2002
  8. Tingel
    Gast
    0
    hihi rate mal was sie heute gemacht hat? Sie hat mit ihrem Vater als Beifahrer das Autofahren bei Glatteis geübt.... und einkaufen waren sie auch... :grin:

    Aber dass man das langsam angehen sollte klingt auf jeden Fall schonmal gut. Sie selbst sieht übrigends auch ein, dass ihr Vater für ihr Alter zu autoritär ist. Danke schonmal für alle Bisherigen Vorschläge...
     
    #8
    Tingel, 7 Dezember 2002
  9. GiRL83
    Gast
    0
    Na wenn sie schon selber zu dieser Einsicht kommt, dann heißt es zunächst, nichts überstürzen und für dich: unterstütze sie! :engel:
     
    #9
    GiRL83, 8 Dezember 2002
  10. Neo21
    Gast
    0
    @ Tingel

    ich kenn das Thema ganz genau ist bei meiner Freundin genau das selbe. Fast nur bei ihr ist es ihre Mutter wenn Mutti sag springt fragt sie wie hoch. Ne aber mal ehrlich. Machnmal komm ich mir wirklich verarscht vor immer so als wenn ich als zweites komme nach Mutti.

    Eine Story mal wir wohnen 15 km entfernt ca. ok ist nicht viel aber wenn man die Strecken jeden 4 mal fährt wir sind meistens bei mir also hol ich sie ab und bring sie auch wieder zurück. Und das seit fast einem Jahr. Ihre Mutter hat ihr noch nicht einmal das Auto gegeben damit sie zu mir fahren kann!!! aber wenn sie für Mutti was machen soll dann bekommt sie das Auto so z.b. Sollte sie ne Waschmaschiene abholen war ca. 80 km weg da bekommt sie das auto oder einkaufen aber nicht um zu mir zu kommen. Aber ich schweife ab. So da hab ich mir überlegt damit sie etwas Mobiler wird hab ich ihr nen Roller geschenkt! Und denk nun dann kommt sie mich auch mal besuchen.

    UND JETZT kommt der Hammer ihre Mutti sagt sie muß wenn sie mit dem Roller fährt spätestens um 11 zuhause sein!!! so wenn wir uns erst um 7 zeit haben bis sie bei mir ist es 8 und wenn sie um 11 zuhause sein muß dann fährt sie auch um 10:30 super!!!! Ach ja sie ist 22 Jahre!!!!
    Und seit dem hol ich sie trotzdem immer ab damit ich sie wenigstens bis 12 bei mir bleibt. Weil bei mir bleiben darf sie in der Woche nicht weil Mutti sagt!!!!



    Und Mutti hat immer Recht!!!
     
    #10
    Neo21, 10 Dezember 2002
  11. chantal
    Gast
    0
    Hallo Tingel,

    also, es ist wirklich nicht so einfach wenn papi einem immer alles abgenommen hat auf einmal alles alleine machen zu müssen. Mein Vater hat das bei mir immer gemacht, fast bis ich 19 wurde. Mein Freund hat mich darauf auch schon mehrmals angesprochen und erst da hab ich gemerkt wie abhängig ich von meinem Vater doch bin. Hab ich garnicht richtig gemerkt. Ich versuche jetzt alles alleine zu machen. Ist wirklich nicht so einfach.

    Also gib ihr zeit.

    Nervt sie das nicht das ihr Vater das macht?
     
    #11
    chantal, 10 Dezember 2002
  12. Tingel
    Gast
    0
    Hm ich muss auch mal echt offen mit ihr darüber reden...
    Und ich werd versuchen ihr Zeit zu geben. Aber sie hat auch selber schon gemerkt, dass ihr Vater sie teilweise wie ein kleines Kind behandelt/bevormundet.

    @Neo 21: Das is ja echt übel. Aber bei mir is das im Prinzip ähnlich.. Bevor sie mit ihrem Auto mal irgendwo alleine hinfährt, muss alles immmer genau mut ihrem Vater abgesprochen sein. Als sie das letzte Mal zu mir gefahren ist, musste sie auch erstmal zu Hause anrufen und sagen dass sie gut angekommen ist...
     
    #12
    Tingel, 15 Dezember 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vater Freundin
Akshayaranjan
Kummerkasten Forum
3 Januar 2015
29 Antworten
Johnnyd
Kummerkasten Forum
3 Dezember 2012
7 Antworten
MasterBlaster
Kummerkasten Forum
24 Juli 2012
123 Antworten