Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

vaterinstinkte?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von snot, 27 Februar 2003.

  1. snot
    Gast
    0
    passt jetzt vielleicht nur entfernt ausgerechnet zu aufklärung, aber besser als in die anderen foren ...

    folgendes:

    war am WE bei verwandten. hab dort eine 14jährige cousine, von der ich grad erfahren hab, dass sie einen freund hat.

    ich hab da anfangs gar ned drüber nachgedacht, aber dann fragte mich meine schwester: "glaubst, haben die schon sex? also ich glaub schon..."

    naja, ich hab erst mal ganz locker drauf "is ma wurscht" gesagt.
    im nachhinein bin ich dann aber draufgekommen, dass es mir bei weitem ned wurscht ist. ich halte das noch für zu früh usw.

    ich misch mich natürlich nicht in die erziehung meiner cousine, und schon gar ned in ihr sexualleben. aber ein weiterführender gedanke war halt dann:
    ...wenns mir schon bei meiner cousine so den magen verkrampft beim gedanken daran, was sie jetzt mit ihrem freund für dummheiten begehen könnte - was wird dann erst eines tages bei meinen eigenen kindern sein?
    irgendwie schlagen bei dem gedanken, dass ein mir unbekannter mein armes cousinchen befummelt, voll die beschützerinstinkte durch.

    ich fürchte, es sind zur zeit ned viele mütter oder väter hier im forum, die sich mal dazu äußern könnten, oder?
     
    #1
    snot, 27 Februar 2003
  2. User 4030
    User 4030 (34)
    Meistens hier zu finden
    1.671
    148
    199
    vergeben und glücklich
    Ich bin zwar jetzt keine mutti oder vati, aber ich antworte trotzdem mal. ich find das völlig normal.
    ich hab auch immer rebelliert, wenn meine eltern mir was verboten haben auch bezüglich der jungs. aber bin ziemlich schnell dahinter gekommen, das ich auch so handeln würde wenn ich ein kind habe. auch bei mir kommt der beschützerinstinkt hoch, wenn ich jüngere verwandte oder bekannte sehe, obwohl sie sich meistens nicht anders verhalten, als ich wo ich in dem Alter war.

    ist wohl eine sache der reife und der lauf der dinge. man ist ja dann für die kinder verantwortlich.und es ist unvermeidbar, das man das gefühl hat, man muß sie beschützen und bewahren.


    Gruß Lissy_20
     
    #2
    User 4030, 27 Februar 2003
  3. b1ack`-
    Gast
    0
    Puh !
    Finde ich nicht schlecht das du so ein Familien bewusster Mensch bist ! Aber sie weis doch was für sie am besten ist ! Irgendwann hast du oder wirst du auch mal eine Freundin haben die einen Cousin hat der sich vielleicht einmischen will... Das würde mir tierisch auf dem Keks gehen ! Also lass sie ruhig machen denn es ist ja eigentlich ihr leben. Eine gute Freundin von mir hatte schon mit 13. Sex, aber ich kannte ihren Freund und für mich war damit die sache geregelt. Wenn es dich beruhigt dann lern ihn doch mal kennen oder Sprich sie auf Schutz (Verhütung) an .. wenn euer Verhältnis das zulässt. Aber ich würde mich an deiner Stelle da raus halten und mir über wichtigere Dinge im leben gedanken machen *g*
     
    #3
    b1ack`-, 27 Februar 2003
  4. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    *ggg* jo, aber ich (ergo seine Freundin) hab einen Cousin, der zwar auch deutlich älter is (29), sich allerdings einen Dreck drum schert, was ich so treib :zwinker:
    Außerdem wär ich ein bisserl zu alt, als das man sich in mein Sexualleben einmischen könnt - da wär er ein paar Jährchen zu spät dran.

    Ich versteh das... allerdings is bei mir wenig Beschützerinstinkt da. Dafür breitet sich "pfff, du bist viel zu jung dafür - laß den Scheiß" bei mir über alle jungen Leute, die ich kenn und für zu unreif halt *ggg*. Quasi ausgleichende Gerechtigkeit, ich mach nur Ausnahmen, wenn mir der Mensch wirklich sehr reif für sein Alter vorkommt.
    Wenn ich mal Kinder hab, werd ich wahrscheinlich primär mal auch so reagieren, mir aber wohl noch mehr Sorgen machen, weils ja meine Kinder sind.

    Nebenbei halt ich die Besorgnis sehr für berechtigt.... als ich sie das letzte Mal gesehen hab, wars net sonderlich reif (meine Meinung setzt sich a. aus der Gestaltung des Zimmers zusammen und b. auf das verbale, zwischenmenschliche Verhalten *g*) - falls sie net zu Schnellmutationen neigt, wirds heute net viel anders sein.
     
    #4
    Teufelsbraut, 27 Februar 2003
  5. Angelina
    Gast
    0
    Hi,

    also ich kümmere mich sehr viel um meine Cousine
    und kann dir das total nachfühlen,
    denn mir erging es genauso.

    Ich jedoch hab (vor einem JAhr) mit meiner Cousine geredet!!! Das musste einfach sein. Sie meinte, wenns passiert, dann passierts. Ist ja auch schön und gut, ABER wir wurden nachts um 12 Uhr von meinen Großeltern aus der Disse abgeholt und sie meinte dann, als wir alleine auf dem Zimmer waren, dass sie nochmal zurück zu ihm möchte. Ich hab ihr gesagt das es nicht geht. Sie hat sich im Urlaub so in diesen Typen verknallt und ich wusste GENAU, dass er sie eh nur verarscht.

    Ich meinte, dass er ja auch zu uns kommen könnte, wenn er wirklich etwas von dir will. Aber auf meine SMS und meine Anrufe kam NICHTS! GAR NICHTS!
    Sie hat geweint, sie hat mich tagelang ignoriert
    um am Schluss fest zu stellen, dass ich Recht hatte und er einfach nur ein dummes Arschloch war. Und sie hätte es bereut, wenn mehr gewesen wäre.

    Zum Glück hab ich mit ihr drüber geredet und alles war in Ordnung! :smile: Das war das was ich jetzt zu dem Thema sagen konnte. Und ich habe auch irgendwie Angst, was passiert, wenn ich mal ein eigenes Kind habe. Meist müssen sie sowieso selbst aus ihren Fehlern lernen, denn davor sind sie stur und glauben einen sowieso nix (so war auch ich damals)! :grin: Und nachher da hab ich dann gesehen, dass die anderen doch Recht hatten. Tja!

    Aber es ist schon komisch - der Gedanke daran, dass man ein Kind liebevoll aufzieht und es in den besten Händen ist... und nachher dann kommt es vll. in falsche Hände. (In dem Sinne, dass es auch vll. den falschen Partner wählt!)

    LG
     
    #5
    Angelina, 27 Februar 2003
  6. snot
    Gast
    0
    hmmm, ich wollt eigentlich das sexualleben meiner cousine hier nicht zum problemfall machen.

    letztendlich isses ihre entscheidung, was sie tut und was sei lässt.
    ich bin wirklich der letzte, der ihr irgendwas verbieten würd - selbst wenn ich absolut dagegen wär. ich bin einfach der überzeugung, daß jeder selbst auf die schnauze fallen muss, wie ich schon bei diversen gelegenheiten erwähnt hab.

    und da liegt auch eines der beiden probleme, die ich eigentlich ansprechen wollt. diese "sorge" um mein cousinchen widerspricht eigentlich meinen prinzipien!
    man lernt letztendlich nur aus fehlern - aber jetzt, wo sie eventuell(!) einen fehler machen könnte (immerhin sind das alles nur spekulationen von mir), würd ich sie am liebsten irgendwie davor bewahren.
    und in diesem seelischen zwiespalt fühl ich mich beinahe von mir selbst hintergangen.

    die andere sache, die ich wissen wollte, war eben, ob ihr glaubt, bei eigenen kindern ebenfalls so ängstlich zu reagieren. und diesbezüglich hatte ich eben speziell die mütter und väter angesprochen (so es hier welche gibt), weil die ja eventuell schon praktische erfahrungen haben.
     
    #6
    snot, 27 Februar 2003
  7. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    652
    Single
    Ich habe zwar keine Cousine oder Schwester in diesem Alter, kann das Problem aber gut verstehn, denn ich kenne einige Girls, die in ihrer grenzenlosen Naivität von älteren Boys (oder sogar Männern) total ausgenutzt wurden. Da hätte ich bestimmt auch einen Beschützerinstinkt. Letztlich nützt das aber gar nichts, denn pubertierende Mädchen glauben niemandem - außer Kerlen, die von Liebe schwätzen und nur das eine wollen. :blablabla
     
    #7
    ProxySurfer, 27 Februar 2003
  8. succubi
    Gast
    0
    oooch is das niedlich... ich glaub unser snot wird langsam alt... *hihi*

    nein, mal im ernst: ich denk es is normal, dass man solche instinkte aufbaut... und ich würd es nicht als "vaterinstinkt", sondern viel eher als "beschützerinstinkt" betiteln.
    da is eben ein junger mensch der einem am herzen liegt... und wenn dieser junge mensch dann zufällig auch noch der weiblichen spezies angehört, dann is das ganze doppelt so schlimm für die meisten männer. :zwinker:

    ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ich mir mal um meine kinder solche gedanken mach... bzw. bin ich mir sogar sehr sicher, dass man bei seinen eigenen kindern dann noch pingeliger is, als man es bei der cousine, der schwester oder dem kleinen bruder war.
    ich mein, es wär ja schon eher abnormal, sich keine sorgen zu machen. - und jede mutter und jeder vater versucht, sein kind vor fehler zu bewahren... zumindest soweit es in seiner macht steht und soweit das kind dies auch zulässt... (außer die eltern sind bissl machtbesessen, dann is ihnen das was ihr kind will auch herzlich egal)

    tjaja, man sagt immer, dass einen sowas kalt lässt und das jeder aus seinen fehlern lernen muss - aber im grunde genommen macht man sich doch sorgen und versucht auch ev., den menschen um den man sich sorgt, vor dem schlimmsten zu bewahren.
    andrerseits denk ich mir, dass sexuelle erfahrungen ja nix schlimmes sind (außer man macht sie nicht freiwillig)... klar fänd ich's bei einer 14jährigen auch sehr früh... aber naja, nur weil deine cousine einen freund hat, heisst da ja noch lang nicht, dass sie auch sex mit ihm hat... und wenn, dann hat sie den sicherlich freiwillig... :zwinker:

    oft nutzen einem die schönsten prinzipien nichts, wenn einem die gefühle dazwischen funken. *gg*
     
    #8
    succubi, 27 Februar 2003
  9. ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit
    1.201
    123
    2
    Single
    ohja lieber snot, und wie ich Dich verstehe :zwinker:
    Ich bin eine von den Deinerseits angesprochenen Müttern, und kenn dieses Gefühl auch, wenn auch nur quasi für zukünftige Ereignisse, denn meine Kleine ist erst 2 3/4 Jahre alt...
    Aber wenn ich mir im Lokal wo ich unter tags kellneriere die Kids so anschau, die mit 12 schon rauchen, Alkohol bestellen und sich super cool dabei vorkommen, dann krampft sich regelmäßig mein Magen zusammen, wenn ich daran denk, daß meine süße Kleine in "nur" 10 Jahren auch so alt sein wird!
    Und wenn ich im Vorbeigehen die Gespräche mithöre a la, mit der hab ich auch schon, und den will ich auch mal in der Kiste haben krieg ich eine Gänsehaut.

    Ich hab übrigens einen "kleinen" Bruder mit mittlerweile 20 Jahren und einen Kopf größer als ich, aber sogar bei ihm schlagen noch meine "Mutterinstinkte" oder sagen wir Beschützerinstinkte durch... (was ihm manchmal sicher seeehr auf die Nerven geht :zwinker: )
    Du bist also sicher nicht allein lieber snot und eins kannst Du mir glauben: wenns um Deine eigenen Kinder geht, wird sich Deine Sorge um sie noch potenzieren!!!
     
    #9
    ElfeDerNacht, 27 Februar 2003
  10. mhel
    mhel (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.856
    123
    3
    nicht angegeben
    Also ich hab keine Verwandten in dem Alter aber ne gute Freundin die auch 14 ist. Da macht man sich auch mal gedanken und will ihr sowas "ausreden". Naja aber eigentlich muß sie das ja selbst entscheiden.

    Ich glaub wenn ich mal eigne Kinder hab würd ich das denen noch mit 20 verbieten :grin:
    Also ist denke ich mla vollkommen normal das man sich Sorgen macht.
     
    #10
    mhel, 28 Februar 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten