Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    8 Dezember 2009
    #1

    @Vegetarier: habt ihr mal hungern müssen, weil es nichts Vegetarisches gab?

    Eine Frage an alle Vegetarier. Habt ihr schon mal in einem Restaurant, auf einer Party, bei einer Einladung oder einfach unterwegs in der Stadt oder im Flugzeug oder so hungern müssen, weil es nichts vegetarisches gab und es nicht einmal genug nicht-fleischhaltige Sachen (Brot, Salat usw.) gab?:cry:
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    8 Dezember 2009
    #2
    Nö. Bislang gab es immer irgendwas und wenns die Beilagen waren.
     
  • User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.103
    168
    441
    nicht angegeben
    8 Dezember 2009
    #3
    Ne, zu vegetarischen Zeiten nicht. Ein einziges Mal gab es auf einer Party als "richtiges" Essen Hähnchenkeulen, aber ich habe mich an die Chips gehalten.
    Jetzt als Veganer kommt das gelegentlich vor, nicht bei meinen Freunden (die wissen das schließlich), sondern eher im Flugzeug oder so, wenns als vegetarisches Essen Nudeln mit Sahnesauce oder so gibt.
    Mein Vorteil ist, dass mir alles schmeckt und ich (Zitat Menschen, die es wissen müssen) "leichter zu versorgen bin als so mancher Normalessender".
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.914
    398
    2.200
    Verheiratet
    8 Dezember 2009
    #4
    Ich bin bloss Beinahe-Vegetarier. Ich würde zur Not schon Fleisch essen.

    Aber die Beilagen drum herum haben mir bisher immer genügt.
     
  • Summergirl91
    0
    8 Dezember 2009
    #5
    Beilagen gibt es ja egtl immer, die kann man ja dann essen und in der Stadt gibt es allein beim Bäcker ja schon eine riesige Auswahl.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    8 Dezember 2009
    #6
    Damals in Frankreich in der Mensa waren Gemüse und Fleisch immer im selben Topf, daher habe ich in dem Jahr nicht in der Mensa gegessen - aber das Gemüse sah dort eh nicht besonders lecker aus... :zwinker:

    Ansonsten kam es schon vor, dass die Auswahl sehr klein war - in Bayern auf dem Lande zum Beispiel. Dort habe ich im Restaurant dann einfach mitgeteilt, dass ich gern einen Teller Reis mit Gemüse will, das war dann auch kein Problem und auch kein Aufwand. Es stand wirklich nichts Vegetarisches auf der Karte - weil, wie der Kellner sagte, keiner drauf gekommen sei, dass jemand kein Fleisch oder keinen Fisch essen will.

    Ich bekam jedenfalls immer etwas Geeignetes zu essen - ohne dass deswegen Extraaufwand betrieben werden musste.

    Bei privaten Einladungen bin ich selten die einzige Vegetarierin; meine Freunde wissen eh, dass ich eine genügsame Person bin und ich mit "Beilagen" satt zu machen bin :zwinker:, für mich muss keiner extra Tofu einkaufen...
    Und manche Freunde sehen eingeladene Vegetarier manchmal als Anlass, überhaupt mal wieder was Gutes ohne Fleisch zu kochen (was ich nicht erwarte oder verlange).
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    8 Dezember 2009
    #7
    Wenn man als Vegetarier wegen fehlender vegetarischer Gerichte nur Beilagen isst, ist die Ernährung doch nicht ausgewogen. Ungesund.
     
  • aiks
    Gast
    0
    8 Dezember 2009
    #8
    Man isst ja nicht sein Leben lang nur Beilagen! Nur mal wenn man bei anderen eingeladen ist oder so.
    Und Beilagen können durchaus gesund sein - man denke nur mal an Gemüse :what:
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    8 Dezember 2009
    #9
    Was verstehst Du unter Beilagen?

    Meistens werden als "Beilagen" Nudeln/Reis/sonstige Kohlenhydrate sowie Gemüse bezeichnet. Für mich eher Hauptmahlzeit.
     
  • User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.103
    168
    441
    nicht angegeben
    9 Dezember 2009
    #10
    Um mal die Gewitter-Oma zu zitieren: "Wabitte???"
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    9 Dezember 2009
    #11
    In Mensa gibt es als Beilage Gemüse. Aber in den meisten Restaurants, Imbissen gibt es keine Gemüse, sondern nur Salate. Auf privaten Parties erst recht. Und das finde ich schon unausgewogen.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    9 Dezember 2009
    #12
    Dann gehst Du in die falschen Restaurants und zu den falschen Leuten. :rolleyes: Kann auch an Deinem Wohnort liegen.

    Ich hatte noch nie Probleme, genügend gesundes und schmackhaftes fleisch- und fischfreies Essen im Restaurant zu bekommen - ich bin seit bald 20 Jahren Vegetarierin. Bei privaten Einladungen zum Essen ists wie erwähnt so, dass meinen Mitmenschen bekannt ist, dass ich kein Fleisch esse. Und auch ohne Vegetarier als Gast gibts bei meinen Freunden Gemüse. :zwinker:
    Zu Partys gehe ich nicht hauptsächlich des gesunden Essens wegen, aber auch bei den Partys, zu denen ich gehe, gibts genügend "Grünes".
    Mal abgesehen davon, dass ich ohnehin nur gelegentlich in Restaurants und bei anderen Leuten esse und mich meistens selbst bekoche und somit für ausgewogene Ernährung selbst sorge.
     
  • aiks
    Gast
    0
    9 Dezember 2009
    #13
    Naja auf privaten Parties esse ich sowieso eher Chips. Wer isst denn bei privaten Parties Fleisch? merkwürdig.
    Das einzige was mir einfallen würde sind diese Speckchips - aber da is nichtmal richtiger Speck drin, sondern nur Aroma.
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    9 Dezember 2009
    #14
    Bei uns im Freundeskreis gibt's da in der Regel eigentlich immer Abendessen/Buffet, dann bringt einfach jeder was mit.

    Als ich mich noch vegerarisch ernährt habe, hatte ich auch keine Probleme, fleischlose Nahrung zu finden.
    Im "schlimmsten" Fall hab ich dann einfach für den Abend nur Salat mit etwas Brot gegessen. Immer noch wesentlich ausgewogener und gesünder, als so manche fleischige Mahlzeit.
     
  • Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.951
    298
    1.627
    Verlobt
    9 Dezember 2009
    #15
    Also, zumindest Brot gibt es immer....

    Aber ich bin da inzwischen recht abgehärtet - wenn beim großen, reichhaltigen Büffet zumindest ein Salat dabei ist, den ich essen kann, ist es ein gutes Büffet.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 13:50 -----------


    Das verstehe ich jetzt nicht. Wenn man nur Salat isst - oder im Gasthaus, bei Omas Geburtstag, nur Gemüse und Kartoffeln und Salat - ernährt man sich dann unausgewogener als jemand, der zu dem ganzen Krams noch Fleisch isst?
     
  • User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.657
    248
    780
    nicht angegeben
    9 Dezember 2009
    #16
    Äh ja .... es ist echt ein riesengroßes Poblem, wenn man Gemüse und KArtoffeln/Nudeln/o.äisst, ohne FLeisch dazu.
    Und WTF ist an Salaten denn ungesund?
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    9 Dezember 2009
    #17
    Wenn der Salat nur aus Blattsalat, Gurke, Tomate usw. besteht und nicht Bohnen, Tofu usw. enthält, fehlt eindeutig Protein.
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.168
    nicht angegeben
    9 Dezember 2009
    #18
    Du redest echt Unsinn. Es geht um Besuche bei anderen Leuten und nicht um den normalen Alltag. Stell dir vor: Leute, die Fleisch essen, leben oft noch ungesünder. Fettige Dinge wie Salami, Leberwurst, Frikadellen etc. fallen bei Vegetariern nämlich weg.

    Ich ess' öfter mal nur Brot oder Kartoffel- bzw. Nudelsalat, wenn's nix anderes gibt. Da ich sehr wählerisch bin und Dinge wie normalen Salat nicht mag, gibt's dann halt nix anderes.

    Zum Grillen bringe ich vegetarische Würstchen mit. Eindeutig besser als nur Kartoffelsalat und Brot.
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    9 Dezember 2009
    #19
    Es gibt Vegetarier, die fettig sind. Weil sie sich ungesund ernähern. In der Hinsicht gibt es keinen Unterschied zwischen Vegis und Normalessern. Die Vorstellung, dass Vegetarier sich gesund ernähern, ist ein Mythos. Sie essen kein Fleisch und das wirkt sich sowohl positiv als auch negativ aus.
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    9 Dezember 2009
    #20
    Nee, wenn sie fettig sind, liegt das eher an mangelnder Körperhygiene, als an der Ernährung...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste