Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Vegetarier oder Fleischesser

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von aunt-peg, 27 Juni 2003.

  1. aunt-peg
    Gast
    0
    Hi,

    mich wuerde mal interessieren ob Ihr Vegetarier oder Fleischesser seit und warum dieses (Tierschutz, Gesundheit etc.).
    Fuer die Antworten vielen Dank im vorraus.
     
    #1
    aunt-peg, 27 Juni 2003
  2. Dykie
    Verbringt hier viel Zeit
    441
    101
    2
    vergeben und glücklich
    leider gottes esse ich zu gerne fleisch, als wirklich darauf verzichten zu können....
     
    #2
    Dykie, 27 Juni 2003
  3. aunt-peg
    Gast
    0
    Hi,

    also ich selbst bin Vegetarier, da ich zu der Ueberzeugung gelangt bin, mich vegetarisch ernaehren zu koennen und ohne Mangelerscheinung ein hohes Alter zu erreichen. Hier einige Beispiele:

    -die tarahumara-indianer, deren nahrung aus wildgemuesen, beeren, fruechten, mais und bohnen besteht, laufen ohne große
    muehe hundert kilometer am stueck, von kindesbeinen bis ins
    hohe greisenalter. bei den haeufig abgehaltenen fußballspielen, werden in 30 - 40 pausenlos durchgespielten stunden, entfernungen von bis zu 300 km zurueckgelegt .

    -die hopi-indianer, mayas, inder, germanen, aegypter, griechen
    & hebraeer liefern eindrucksvolle ansichten aus kulturhistorischen anschauungen und schriften. nicht nur in koran, kabbala, bhagavat-gita, bibel & altsumerischen schriften finden sich glasklare aeußerungen zur lebensnotwendigkeit &
    gesunderhaltung der vegetarischen kost, sondern auch die georgier im ural & die ecuadorianer in den anden ernaehren/ernaehrten sich vegetarisch !

    -die afrikanischen bantu-frauen mueßten eigentlich nach den
    maßstaeben der konventionellen ernaehrungslehre allesamt an
    osteoporose leiden. tun sie aber nicht. sie nehmen pro tag
    "nur" rund 350 mg kalzium zu sich. das ist weniger als die
    haelfte dessen, was von der dge (deutsche gesellschaft fuer
    ernaehrung) als notwendig angesehen wird. dabei bringen die bantu-frauen in ihrem leben durchschnittlich neun kinder zur welt und stillen jedes 2 jahre lang....

    -die hunza verrichten schwerste koerperliche arbeit auch noch als hundertjaehrige. (1) gabriel g. marn, der autor des
    eindrucksvollen buches "hunza" (ost-west-verlag), berichtet,
    daß in diesem sonderbaren volk, die hundertjaehrigen das gleiche arbeitspensum absolvieren, wie die jungen hunzas.
    einen ruhestand kennen die hunzas nicht. ein englischer
    wissenschaftler versuchte einmal, einem ueber hundertjaehrigen
    hunza zu erklaeren, was ein altersheim ist. der alte mann konnte nicht begreifen, daß es solch seltsame dinge geben kann und sagte darauf: "wie gut, daß wir keine zivilisation haben". dann trug er die zentnerlast ins nachbardorf... die ernaehrung der hunzas besteht hauptsaechlich aus vollgetreide, huelsenfruechten, gemuese und obst. die lebensmittel werden
    selbstverstaendlich ohne wachstumsverstaerker oder aehnliche
    duenger behandelt, noch werden die lebensmittel irgendwie
    großartig verarbeitet. weder die degenerativen zivilisationskrankheiten, noch kinderkrankheiten treten bei den hunza in erscheinung. noch nicht einmal karies, obwohl sie viel sueßes essen und sich danach nicht die zaehne mit einer
    dermatologisch getesteten fluor-zahncreme putzen...

    auf neuguinea lebt gar ein volk, daß durch seine einseitige
    ernaehrungsweise, geradezu provoziert. die batatenesser leben
    tatsaechlich zu ca. 90 % von bataten (sueßkatoffeln). dieses volk ist, auch wenn es wochenlang nichts anderes als sueßkartoffeln gibt, sehr zufrieden und sie haben gar kein interesse an großer abwechslung. zivilisationskrankheiten sind auch hier unbekannt. besonders faszinierend ist die tatsache, daß im stuhl der batatenesser taeglich 15-20 g eiweiß enthalten sind, die nahrung aber kaum 10 g eiweiß enthaelt. durch ein besonderes darmbakterium, das clostridium perfringens c, koennen diese medizinischen wunder ihren gesamten eiweißbedarf (auch die essentiellen aminosaeuren) durch eigenproduktion decken. bei der ernaehrung zivilisierter voelker, ist das nicht moeglich.

    ein ebenfalls eindrucksvolles anthropologisches ereignis war 1971 die entdeckung eines seit tausenden von jahren unberuehrt lebenden urvolkes im sueden auf einer philippinischen insel, der sogenannten tasaday. als reine sammler lebten sie in
    berg-urwaldhoehlen in beispielloser sozialer eintracht ohne
    waffen. entsprechende schenkungsangebote wurden mit der
    begruendung abgelehnt, daß sie die tiere seit jeher als freunde ansahen und noch nie auf den gedanken gekommen seien, ihnen das leben zu nehmen, um sie zu essen. sie hatten noch nie ein tier getoetet, das groeßer als ein frosch war. diese tasaday sind sehr zutraulich, friedfertig, außerordentlich leistungsfaehig, gesund, temperaturunabhaengig, ausdauernd und werden sehr alt. ihre nahrung besteht aus eingesammelten sueßkartoffeln, bananen, sprossen, palmmark, fruechten, honig und beeren...

    Gruss ap
     
    #3
    aunt-peg, 27 Juni 2003
  4. nitro23
    Gast
    0
    also wenn du wurst auch mit dazu zählst, dann ess ich auch jeden tag fleisch...
     
    #4
    nitro23, 27 Juni 2003
  5. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    @aunt-peg: Du solltest aber trotzdem nicht vergessen, dass du Europär der "Neuzeit" bist und bleibst. Die Stämme, die du aufzählst und erläuterst, warum sie vegetarisch leben und trotzdem noch fit sind, kommen aus anderen Regionen, haben eine andere Entwicklung durchgemacht und haben sich auf ihre Nahrung in Jahrhunderten einstellen können. - Du konntest das nicht, deine Vorfahren haben sicherlich Fleisch gegessen... Deswegen kommen hierzulande öfters Mangelerscheinungen bei Vegetariern zustande, als bei Völkern/Stämmen, die seit Jahrhunderten nichts anderes als Vegetarier sind und an diese Art der Nahrung gewohnt sind...
     
    #5
    Bea, 27 Juni 2003
  6. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Ich ess nur ganz wenig Fleisch ... meistens so 3 mal die Woche ... aber jeden Tag? Ne, muss net sein.

    Juvia
     
    #6
    User 1539, 27 Juni 2003
  7. aunt-peg
    Gast
    0
    Hi Bea,

    klar, da gebe ich Dir vollkommen recht, ich wollte damit eigentlich nur dokumentieren, dass es, so dann die Vorraussetzungen erfuellt, Moeglichkeiten zum fleischfreien Leben gibt und gleichzeitig den Denkanstoss dass Weniger, ein bisschen Mehr sein kann, geben. Ich selbst lebe seit ich das Haus meiner Eltern verlassen habe fleischfrei genehmige mir aber ab und zu ein wenig Fisch oder auch schon mal ein Ei. Ich bin 180 cm gross und wiege 67 Kilo. Mein Koerperfett betraegt 6% und da ich als Hoechstleistungssportler jaehrlich ca. 25000 km (mal mehr mal weniger, je nach Saisonziel) auf dem Rennrad unterwegs bin, kann man bei mir sicherlich nicht von Mangelerscheinungen reden. Einzig und Alleine meine pergamentartige Haut macht mir in dieser Hinsicht leicht zu schaffen, da sie leicht reisst, aber das kommt vom vielen Training.

    Danke fuer Deine Antwort

    AP
     
    #7
    aunt-peg, 27 Juni 2003
  8. Soni
    Gast
    0
    hi !

    6% ist aber selbst für einen Sportler wenig...

    ich hab eine tabelle von einem Arzt wo oben steht, dass man wenn man sport macht (unterschiedl vom Alter u. Geschlecht) nie unter 10% haben sollte....

    Aber ist okay, wenn du dich dabei wohlfühlst und hat auch mit dem Thema hier eigentlich nix zutun...

    LG
    S:
     
    #8
    Soni, 27 Juni 2003
  9. Unicorn
    Unicorn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Dem schließe ich mich an.
    Ich esse schon, solange ich mich erinnern kann, wenig Fleisch und auch nur bestimmte Dinge (manche Würste, Hähnchen...). Kommt im Moment auf etwa ein-, höchstens zweimal die Woche 'raus.
    Eigentlich möchte ich vom Tierschutzgedanken her gar kein Fleisch essen, habe aber halt Schwierigkeiten, darauf zu verzichten, weil ich es so gerne mag. Also achte ich zumindest darauf, woher das Fleisch (und die Eier) stammt, das ich esse.

    Liebe Grüße vom inkonsequenten Fabeltier

    P.S. Btw, kann mir hier jemand sagen, wie man auch bei vegetarischer Ernährung genug Eisen zu sich nehmen kann? Bzw. wie schaffe ich es, nicht dauernd unter Eisenmangel zu leiden, ohne mehr Fleisch essen zu müssen?
     
    #9
    Unicorn, 27 Juni 2003
  10. User 2070
    User 2070 (34)
    Benutzer gesperrt
    502
    101
    0
    Verlobt
    Also ich esse eigentlich ganz gerne mal Fleisch! Ist nicht so das ich es jeden Tag brauche oder so, ich achte jetzt auch nicht drauf das ich jetzt mit oder ohne Fleisch esse. Gibt Wochen da esse ich fast jeden Tag Fleisch und andere in dennen ich gar kein Fleisch esse...
     
    #10
    User 2070, 27 Juni 2003
  11. User 4030
    User 4030 (34)
    Meistens hier zu finden
    1.671
    148
    199
    vergeben und glücklich
    @unicorn: zum eisen: spinat, oder eisentropfen (da wirds doch was geben)

    ansonsten, ich esse fleisch, und könnt auch nicht drauf verzichten.

    gruß lissy_20
     
    #11
    User 4030, 27 Juni 2003
  12. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Mein Fleischkonsum beschränkt sich auf Schwein, Pute, Huhn und Fisch... Rindfleisch und Wild (etc pp) esse ich überhaupt nicht, höchstens aus einer schweren Notsituation heraus, wenn nix anderes greifbar ist (was nix dran ändert, dass ich den Geschmack hasse).
    Ich bin also ein Fast-Allesfresser, esse aber nur gelegentlich Fleisch - bzw gibts unterschiedliche Phasen, wies Slim geschildert hat. In der Hinsicht höre ich bei meiner Ernährung sehr auf meinen Körper.
     
    #12
    Teufelsbraut, 27 Juni 2003
  13. Lila
    Lila (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.095
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Ich bin Vegetarier und komme sehr gut damit klar. Bin keine von denen, die ständig nur rummotzt oder immer eine 'Extra-Wurst' (bzw wohl eher ein Extra-Gemüse :grin:) haben will.

    Habe das nur für mich selber so entschieden, als mir eines Tages klar wurde, WAS ich da eigentlich GENAU esse! Das habe ich mir dann mal vorgestellt und kam zu dem Schluss, dass das nicht sein muss.
     
    #13
    Lila, 27 Juni 2003
  14. so gehts mir auch :smile:
     
    #14
    [DeepBlackGirl], 27 Juni 2003
  15. LoveBabe86
    Gast
    0
    ich esse nur ganz selten fleisch. und wenn, dann geflügel.
    wurst oder so mag ich überhaupt nicht:wuerg:
     
    #15
    LoveBabe86, 27 Juni 2003
  16. Quentin Crisp
    0
    Ich ess jeden Tag Fleisch. Wurst sowieso. Lecker!!
    Aber bitte komm mir keiner mit "Aber die arme Tiere...!!!!"
     
    #16
    Quentin Crisp, 27 Juni 2003
  17. Chilly
    Chilly (34)
    Benutzer gesperrt
    1.230
    0
    1
    nicht angegeben
    Esse auch so gut wie nie Fleisch, bezeichne mich mal als Fastvegetarier...
    Schnitzel und sowas finde ich zB totaaaaal eklig, bäh pfui....weiß auch nicht warum aber mir wirds bei sowas immer leicht übel...

    Ab und an sündige ich dann doch mal mit einem Leberkäsebrötchen oder nen Hamburger von McDo :smile:
     
    #17
    Chilly, 27 Juni 2003
  18. ~LadyMarmelade~
    Verbringt hier viel Zeit
    392
    101
    0
    Single
    mich anschließ...

    also ich ess schonmal gern fleisch aber nich jeden tag..
    das wär mir zu arg..
     
    #18
    ~LadyMarmelade~, 27 Juni 2003
  19. Miezerl
    Gast
    0
    ich ess gern Geflügel Schwein und Pute und auch Fisch und lass mir von niemanden ein schlechtes Gewissen deshalb einreden.
    Ess auch gern Gemüse und Obst versuchte ne Zeit mal ohne Fleisch zu leben wobei meine Mutter nach ner Zeit meinte es würde dadurch ein starker Mangel An Eiweis und Eisen auftreten deshalb entschied ich mich wieder für Fleisch essen und ja ich esse gern Fleisch.
    Nur denk ich liegen Vegatarier falsch damit wenn sie denken eine Pflanze würd keinen Schmerz fühlen wenn sie gepflückt oder gegessen werden nur weil sie nicht schreien können..wenn würd es ja heissen pflanzen können nichts empfinden und das glaub ich nicht..wenn man nichts und niemanden schaden wollte dürfte man nicht mal Gemüse oder Obst essen..
    Weil das genauso Lebewesen sind..
    Nur find ich könnt man die Art Der Tiertransporte humaner gestalten und das Abschlachten genauso,und es sollten nicht immer soviele in massen abgeschlachtet werden,manchmal denk ich mir wofür brauchen wir noch andere Fleischarten ausser Huhn Schwein oder Fisch?Der Mensch tötet nur aus reiner Habgier,
    Find die Tiere für Grundnahrungsketten sollten bleiben..nur darüber hinaus mehr Tierarten abzuschlachten als wie nötig empfind ich nur als machthungrig und gierig.
     
    #19
    Miezerl, 27 Juni 2003
  20. aunt-peg
    Gast
    0
    Hi,

    dass Du Fleisch anscheinend jeden Tag zu konsumieren wuenschst, ist mir eigentlich voellig wurscht, um beim Thema zu bleiben. Unakzeptabel ist jedoch fuer mich, sich so gegen die doch oft sehr grausamen Bedingungen, gerade bei Schlachttiertransporten, zu verschliessen, was Du ja mit dem Satz "Aber bitte komm mir keiner mit "Aber die armen Tiere...!!!"" geradezu untermauerst. Wenn schon Tiere fuer mich sterben sollten, dann sollte dies, insofern das ueberhaupt moeglich ist, doch in einem fairen Rahmen geschehen. Ein wenig mehr Respekt vor der Kreatur wuerde ich Dir empfehlen aber so wie ich Dich einschaetze, sind fuer Dich andere Werte wie Auto oder Geld, gemeinhin der schnoede Mammon wichtiger.

    Gruss ap
     
    #20
    aunt-peg, 27 Juni 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vegetarier Fleischesser
CCFly
Umfrage-Forum Forum
19 August 2015
74 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
15 November 2007
35 Antworten
Christiane83
Umfrage-Forum Forum
26 November 2006
33 Antworten