Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

@Vegetarier: würdet ihr eure Kinder ausschließlich vegetarisch ernähern?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 21 November 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    36
    nicht angegeben
    Und was soll man machen, wenn man in einer Stadt wohnt und der nächste Bauernhof meilenweit entfernt? Extra mit dem Auto rausfahren nur um Milch zu holen und den CO2-Ausstoß zu erhöhen?
     
    #21
    Theresamaus, 22 November 2007
  2. User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.217
    348
    2.175
    Single
    Off-Topic:
    Ich! - Spinat hat schon als kleines Kind zu meinen Lieblingsgerichten gehört und ich esse auch heute noch sehr gerne Spinat.


    Zum Thema kann ich nicht wirklich beitragen, weil ich selbst kein Vegetarier bin und somit meinen Kindern den Fleischgenuss auch nicht vorenthalten würde.
     
    #22
    User 44981, 22 November 2007
  3. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Das denke ich nicht. Ich bin auch mit Tieren aufgewachsen (Bauernhof), aber, dass die auch da sind, damit man sie isst, das war für uns immer was völlig normales. Einen Sommer lang haben die Kaninchen bei uns glücklich gelebt und wir haben mit ihnen geknuddelt und im Winter lagen sie auf dem Teller. Damit sind wir groß geworden und das war/ist für mich was ganz natürliches. Und, gerade für Landkinder ist es doch total normal, dass Tiere da sind um Milch zu geben oder um Fleisch zu haben.

    Ich glaube, dass, wenn man Fleisch mag und trotzdem verzichtet das nur vom Kopf kommt (also rein vom Verstand her darauf verzichtet wird, weil man meint, dass die Tiere einem leid tun, oder das das gesünder ist, oder warum auch immer), und dass Kinder damit keine Probleme haben Fleisch zu essen, wenn man sie nicht in diese Richtung stößt, dass es schlecht ist Fleisch zu essen. Ich denke, dass man es als Vegetarier gar nicht oder nur schwer schafft schafft die Kinder wirklich unvoreingenommen an Fleisch herangehen zu lassen. Den, welche Eltern möchten nicht die eigenen Werte auch auf ihre Kinder übertragen?
     
    #23
    Schmusekatze05, 22 November 2007
  4. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.521
    298
    1.141
    nicht angegeben
    Meine Güte, manchmal frage ich mich echt, wo deine Fragen immer herkommen.

    Es gibt in Supermärkten ebenfalls artgerecht produzierte Milch. Allerdings würde ich in jedem Fall einen mir bekannten Bauernhof bevorzugen, weil ich die Haltungsbedingungen dort genau kenne.


    Off-Topic:
    Übrigens wäre es mir wichtiger, dass ich Produkte von glücklichen Tieren verzehre, als 10 km mit dem Auto einzusparen.
     
    #24
    User 18889, 22 November 2007
  5. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.874
    0
    2
    Single
    Ich mag heute noch keinen Kaffee :-p , hab aber auch als Kind schon gerne stark gewürzt bzw. sogar scharf gegessen, und Spinat mochte ich von Anfang an total gerne! :herz:

    Ich bin selbst keine Vegetarierin, mir schmeckt aber z.B. überhaupt kein roher Käse - trotzdem würde ich meinem Kind das natürlich anbieten. Ich finde es wichtig, daß man seinen Kindern eine möglichst große Vielfalt an Speisen zeigt und anbietet, um ihnen so auch die Möglichkeit zu geben, eben SELBST zu entscheiden und überhaupt erst einen eigenen Geschmack zu ENTWICKELN! Ich bin als Kind schon sehr, sehr viel mit indischem und chinesischem Essen in Berührung gekommen und bin heute froh, daß meine Eltern mir diese "Welt" eröffnet haben (sonst wäre ich heute vielleicht auch eine von denen, für die Bratnudeln vom Chinaservice "chinesisches Essen" sind). Denn manches hat schon auch mit Gewöhnung und Kennenlernen im Kindesalter zu tun.

    Ich finde, auch Vegetarier sollten ihren Kindern diese komplette Welt nicht verschließen, weder mit Taten (daß eben einfach kein Fleisch auf den Tisch kommt und das Kind so weit wie möglich davon ferngehalten wird), noch mit Worten (indem man dem Kind von Anfang an die größten Schauergeschichten über blutige Tierschlachtungen erzählt und ihnen bei jedem Besuch im Supermarkt im Vorbeigehen an der Fleischtheke nochmal sagt, daß da ein süßes kleines Ferkel liegt und wie ekelhaft das ja ist).
     
    #25
    Sternschnuppe_x, 22 November 2007
  6. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.521
    298
    1.141
    nicht angegeben
    Das sehe ich dann wieder anders. Für mich war es schon als Kind unnormal, dass man Tiere essen soll, die man Tage oder Wochen vorher noch gestreichelt hat. Das war mir immer zuwider und laut meiner Mutter habe ich als Kind oft gefragt, ob das Essen denn eine Kuh ist, die ich kannte. Selbst meine Oma wollte nie eine Kuh essen, die in ihrem eigenen Stall stand oder die sie mal gestreichelt hatte. Ich finde den Gedanken an Fleisch schon nicht toll, aber der Gedanke, dass man ein Kaninchen isst, das man vorher "freundschaftlich" behandelt hat, ist mir vollkommen unbegreiflich.
     
    #26
    User 18889, 22 November 2007
  7. Off-Topic:
    Also über dieses Argument, "die Tiere haben ja auf dem Hof gut gelebt" kann ich nur lachen. Denn das macht es vielleicht gegenüber der Massentierhaltung besser, aber dennoch wird das Tier geschlachtet. Und das ist widerwärtig.


    Dank des Fleischonsums hier werden übrigens viele Kinder zwangs-unterernährt. So z. B. in Regenwaldgebieten, wo die Anbauflächen für Tierfutter verwendet werden. Wer dazu noch fragen hat, sollte sich "We feed the World" anschauen. Und nein, es ist KEIN Vegatarier-Film sondern eine Dokumentation über das Essen bzw. die Nahrungsmittelprodultion allgemein.

    Ich finde, wenn man einem Kind erklärt, woher Fleisch kommt, verschließt man ihnen nicht die Welt, man öffnet sie! Denn SO ist die ekelhafte Realität.
     
    #27
    Perfect Gentleman, 22 November 2007
  8. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Off-Topic:

    Ich finde es sogar weniger schlimm. Die hatten einen Sommer lang ein schönes Leben, hatten viel Platz, wurden von uns gut umsorgt. da ess ich mein Fleisch definitiv von Tieren die in, wenn auch kurzes, so doch glückliches Leben hatten.
    Ich sag aber ja auch nicht, dass das jemand nachmachen muss. Ich finde es halt normal und würde auch nie im Leben auf Fleisch verzichten, dafür schmeckt es viel zu gut.
     
    #28
    Schmusekatze05, 22 November 2007
  9. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.874
    0
    2
    Single
    Schneiderst du ihm dann auch all seine Kleider selbst und erklärst ihm, daß alles, was es in Läden an Kinderkleidung zu kaufen gibt, in Kinderarbeit hergestellt ist?

    Zudem gibt es einen Unterschied zwischen "sachlich und kindgerecht erklären" und "angstmachen und Schauergeschichten erzählen".
     
    #29
    Sternschnuppe_x, 22 November 2007
  10. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Meine volle Zustimmung.
     
    #30
    Schmusekatze05, 22 November 2007
  11. Nein, denn es gibt nicht nur schwarz und weiß, und ich habe nie behauptet in allen Punkten des Lebens perfekt zu sein. Hier geht es jetzt nunmal um Vegetarismus/Veganismus


    Richtig, und ich würde es sachlich und kindgerecht erklären.
     
    #31
    Perfect Gentleman, 22 November 2007
  12. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.874
    0
    2
    Single
    -->

    Das ist es eben gerade - du läßt deinen Kindern KEINE Entscheidungsfreiheit, wenn du ihnen mit deiner Erziehung deine eigene Meinung derart vorgibst und als unumstößliche Wahrheit präsentierst. Wenn du dann noch mit "ekelhaft" kommst... du planst jetzt schon, daß deine Kinder sich in diese Richtung "entwickeln", und das ist nicht in Ordnung, finde ich.

    Merkwürdigerweise gibt es bei DIESEM Thema für dich NUR schwarz und weiß, und du stellst es so dar, als könntest du deinen Kindern die "ekelhafte Realität" nicht vorenthalten. Wieso hast du dabei bei anderen Dingen und Themen keine Gewissensbisse? Das ist für mich ein Zeichen dafür, daß es dir eben nicht um die freie Entfaltung deiner Kinder geht und darum, daß sie die Welt (auch in ihren schlimmen Seiten) nach und nach erklärt bekommen und begreifen, sondern allein darum, ihnen bei diesem speziellen Thema deine Meinung aufzuzwingen.
     
    #32
    Sternschnuppe_x, 22 November 2007
  13. .

    Dein beitrag ist zwar von der Argumentation her richtig, aber vollkommen sinnentleert. Den JEDER erzieht sein Kind in irgendeine Richtung. Deswegen heißt es auch "Erziehung". Diese leite ich so, dass sie kein Fleisch essen. Wenn sie irgendwann dann selber sagen: "Hey, das will ich aber essen", können sie das tun, nur würde ich keine kaufen oder zubereiten.

    Bei dem Thema, ob Fleischkonsum moralisch verwerflich ist gibt es für mich nur eine Antwort. Ja, ist es. Ich klammere mich diesbezüglich nicht an Bequemlichkeit, sondern habe mich intensiv damit auseinander gesetzt. Und wenn man sich dann weiter entwickeln will, bleibt nur der Schluss übrig, dass man auf Fleischkonsum verzichtet.
    Glaub mir, ich habe im alltäglichen Leben, wenn es um global-soziale Dinge geht wahrscheinlich öfters Gewissensbisse als andere Menschen. Es ist aufgrund von einer beschränkten finanziellen Lage aber nunmal so, dass man nicht alles sofort verändern kann. Und kleine Schritte sind besser als keine Schritte.
     
    #33
    Perfect Gentleman, 22 November 2007
  14. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Du würdest also deinem, sagen wir mal 10jährigen Kind dann ja doch das Fleisch verweigern. Wenn es sagt: ich möchte aber gerne Fleisch essen, du es aber nicht kaufst und zubereitest. Welche Chance hat ein Kind dann?
    Kinder in eine Richtung erziehen, schön und gut, wie schon gesagt, alle Eltern versuchen ihren Kindern ihre Werte mitzugeben, aber dem Kind das Fleisch verweigern... Finde ich irgendwie nicht gut.
     
    #34
    Schmusekatze05, 22 November 2007
  15. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    36
    nicht angegeben
    Ich würde meinen Kindern wie selbstverständlich Kasseler mit Kartoffepüree und Sauerkraut anbieten. :jaa:
     
    #35
    Theresamaus, 22 November 2007
  16. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.521
    298
    1.141
    nicht angegeben
    Andersrum: Ich würde meinem Kind genauso selbstverständlich andere Gerichte anbieten und auch Fleischersatz wie Soja und Tofu. Das schmeckt richtig zubereitet nämlich sehr lecker.

    Will ein Kind Fleisch essen, kann es das ja auswärts tun. Ab einem gewissen Alter isst man oft genug in Restaurants und natürlich bei Freunden und anderen Familienmitgliedern.
     
    #36
    User 18889, 22 November 2007
  17. Es gibt mit Sicherheit Dinge, die du deinem Kind auch verweigern würdest. Und neben dem moralischen Aspekt, kommt auch der gesundheitliche hinzu. Ich werde für meine Kinder gesund und fleischlos kochen (meine Frau hoffentlich auch) und ich denke, dass ist weit mehr, als so manche Fleischfresser-Familie ihren Kindern gibt.
     
    #37
    Perfect Gentleman, 22 November 2007
  18. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    ich fragte nur nochmal nach, da du geschrieben hast:

    Indirekt verbietest du es dem Kind dann ja schon, den ein zehnjähriges Kind kann nicht alleine einkaufen gehen und kochen, wenn es gerne Fleisch essen möchte.
     
    #38
    Schmusekatze05, 22 November 2007
  19. Richtig. Nur das Wort "verbieten" bekommt einen negativen Touch. Und es ist in diesem Fall nicht einfach "verbieten". Ich "verbiete" meinem Kind auch, bis zu einem gewissen Alter Cola zu trinken etc.
     
    #39
    Perfect Gentleman, 22 November 2007
  20. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    36
    nicht angegeben
    Ich bin mit 5 einkaufen gegangen. Und zwar ganz alleine :schuechte Meine Mama hat mir einen Einkaufszettel und Geldbeutel in die Hand gedrückt und los musste ich zu Edeka. Ich bin zur Kasse gegangen und den Einkaufszettel gezeigt. Dann hat die Kassiererin alles aus den Regalen geholt und den Geldbetrag aus dem Geldbeutel rausgeholt.

    Wenn eine 5 Jährige das kann, kann ein 10 jähriger erst recht Fleich kaufen, ganz alleine. So dumm sind Kinder nicht .
     
    #40
    Theresamaus, 22 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - @Vegetarier würdet Kinder
Firebird
Umfrage-Forum Forum
22 August 2015
39 Antworten
foxi
Umfrage-Forum Forum
7 März 2013
300 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
4 März 2010
42 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.