Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Veränderungen...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Dreamerin, 23 November 2005.

  1. Dreamerin
    Gast
    0
    <gelöscht>
     
    #1
    Dreamerin, 23 November 2005
  2. Chabibi
    Sehr bekannt hier
    2.300
    168
    253
    in einer Beziehung
    Ich weiß ja nicht wann ihr geredet und das alles so "festgelegt" habt (nicht mehr als 20km weg, 2008 vom Bund weg) aber es ist ja nunmal so das es nicht mehr so einfach ist "draußen" was zu finden. Und da wird er sich vielleicht überlegt haben, besser sowas zu machen und was zu haben als draußen auf der Straße zu sitzen womit euch auch nicht geholfen wäre. Und 70km ist nun wirklich nicht sooo viel...
     
    #2
    Chabibi, 23 November 2005
  3. Dreamerin
    Gast
    0
    Wann wir geredet haben?
    Vor 1 Monat vielleicht!
    Gestern hat er mit irgendwem gesprochen und der hat ihn scheinbar umgeworfen.

    Ich will diese Wohnung nicht, wenn er das macht.
    Voraussetzung war die Sicherheit und dass ich auf seine Pläne und Aussagen gebaut habe.
    Diese Basis ist weg.
    Aber ich kann auch nicht mehr zurück.

    Wenn die Wohnung nicht wäre, wäre das zwar auch schlimm, aber nicht SO schlimm.
     
    #3
    Dreamerin, 23 November 2005
  4. Verwirrter75
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    also erstmal kann ich Dich verstehen, eine gemeinsame Absprache sollte bedeuten das beide sie einhalten.

    Nun ja, 70km pendeln ist Mist aber machbar.

    Ein Feldwebel verdient nicht so schlecht und es ist eine sichere Stelle als alle "draußen" !

    Ein Kumpel von mir war Feldwebel und in seiner Zeit (4,5 Jahre) hatte er zwei Auslandeinsätze die aber beide Freiwillig waren. Er hätte zu keinem gemusst.

    Man sollte an jeder Situation die Vor- und nachteile sehen und der Bund versucht alle Heimatnah zu stationieren soweit ich weiß.

    gruß Euer
    Verwirrter
     
    #4
    Verwirrter75, 23 November 2005
  5. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    jetzt mal ruhig. du tust ja so, als sei jetzt alles vorbei. dass du schockiert bist, verstehe ich. grad wenn ihr das so abgesprochen hattet. aber statt gleich alles so schlimm zu sehen, red erst noch mal in ruhe und nicht am telefon mit ihm. seinen antrag kann er zurückziehen, ob das durchgeht, ist eh nicht klar - sprecht miteinander, ihr könnt zusammen eine lösung finden.

    du willst alles zu sehr festlegen und planen. dass du enttäuscht bist, dass er jetzt plötzlich anderes will, ist schon klar. aber trotzdem: erstmal beruhigen. und miteinander reden.
     
    #5
    User 20976, 23 November 2005
  6. einsam
    einsam (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    485
    101
    0
    Single
    Hey ich pendele jeden Tag ueber 70 KM zwischen DE & DK(eine Strecke!) - das muesste eine Freundin schon akzeptieren (mal abgesehen von Absprachen).
     
    #6
    einsam, 23 November 2005
  7. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Mein Freund pendelt auch 70km einfach, und es kotzt ihn an. Unsere Beziehung belastet es aber nicht, wir haben schon noch genug Zeit für uns, das ist kein Thema.

    Bei Dreamerin ist die Situation aber schon anders. Die 70 km wären ja vielleicht nicht mal DAS Problem. Aber sie hat eben auch Angst vor einer Versetzung ihres Freundes nach sonstwo, Angst vor Auslandseinsätzen (sowohl um ihn bzw. sein Leben, als auch davor, daß ihre Beziehung darunter leidet) oder einem Lehrgang weit weg, der anderthalb Jahre dauert. Das ist schon mehr als nur "ein etwas weiterer Weg zur Arbeit".

    @Dreamerin:
    Du solltest mit deinem Freund nochmal ganz in Ruhe reden. Wieso er das jetzt plötzlich doch machen will, ob er schon unwiderruflich zugestimmt hat, daß du davon ausgegangen bist, daß ihr mit der gemeinsamen Wohnung beide eine Bindung eingegangen seid, die auch beinhaltet, wichtige Entscheidungen über die eigene Zukunft mit dem Partner zumindest vorher abzusprechen.

    Außerdem wäre das - für mich - auch ein Grundsatzproblem, weil ich keinen Menschen als Partner wollen würde, der sich bewußt dafür ausbilden läßt, im Zweifelsfall auch Menschen zu töten oder an Kriegen anderer Staaten mitzuwirken (und noch aus einigen anderen Gründen). Aber gut, du hast ihn ja schon als Soldat kennengelernt... trotzdem ist es wahrscheinlich ein Unterschied, ob für dich klar war, 2008 ist er da draußen, oder ob es so läuft wie eben jetzt.

    Was hat er denn da für eine Ausbildung gemacht? Wäre es da (verhältnismäßig) leicht bzw. möglich, auch außerhalb der Bundeswehr einen Job zu finden? Oder hat er Angst, später ganz ohne Job dazustehen, wenn er sich jetzt nicht weiter verpflichtet?

    Wie wäre das denn, wenn er sich jetzt dafür bewirbt - passiert da dann sofort etwas, wird er sofort versetzt? Oder läuft bis 2008 sowieso erstmal noch alles weiter wie geplant? Falls letzteres der Fall sein sollte, gibt es absolut keinen Grund, daß du jetzt deine ganze Welt einstürzen siehst. Bis in 3 Jahren kann's genauso gut passieren, daß ihr euch aus irgendwelchen anderen Gründen trennt.

    Wie genau ist das denn mit der Wohnung? Ich meine, kauft ihr da jetzt gleich richtig teure und "endgültige" Möbel? Oder erstmal nur das "Nötigste"? Sich mit 20 bereits für die nächsten 20 Jahre eine Wohnung einrichten zu wollen, hielte ich sowieso für gewagt. Eine Wohnung ist heutzutage ja sowieso in den wenigsten Fällen was "Endgültiges".

    Laßt es langsam angehen. Für dich war die Wohnungsplanung der erste Schritt in eine von dir schon 100%ig bis ins kleinste Detail geplante Zukunft, eine feste Bindung. Ganz so ist es aber doch nicht. Ihr habt kein Kind zusammen, ihr habt nicht geheiratet. Ihr zieht nur zusammen, nicht mehr und nicht weniger.

    Sternschnuppe
     
    #7
    Sternschnuppe_x, 23 November 2005
  8. Dreamerin
    Gast
    0
    Mein Gott! Das Pendeln wäre wohl das Wenigste :mad:
    Wie kann man nur aus einem Haufen Probleme ein Blümchen rausziehen und dann auch noch sagen "Ach, das ist doch nur ein Blümchen!".

    Fakt ist, dass wir wirklich was großes gemeinsam vorhaben. Und die Wohnung ist nicht alles, es ist verdammt viel mehr aber darüber will ich im Forum nicht reden, das würde ja doch wieder keiner verstehen! Und dass wir uns davor absprachen, dass alles bleibt wie es ist. Dass er felstenfest behauptet hat, er macht diesen Lehrgang nicht!

    Und dann redet er mit irgendeinem Futzi und wirft alles um.
    Geht 1,5 Jahre nach Hamburt (!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!), er hat an Glaubwürdigkeit verloren dass alles pfeift!

    Weil ihm so ein Hirsch einen Floh ins Ohr gesetzt hat!

    Nein er hat lediglich einen Antrag gestellt. Mehr nicht. Dann muss er einen Test machen und kriegt gesagt, wo überall Stellen frei sind. Und dann kann er sich entscheiden, ob er will oder nicht.

    Er hat mich ja angerufen und mich gefragt, was ich davon halte. Ich dachte er kann ohne weiteres auf 12 Jahre verlängern, da wäre ich absolut dafür. Weil er nach 12 Jahren 1. mehr Abfindung und 2. einen Eingliederungsschein für den öffentlichen Dienst kriegt.

    Ja er hat eine Ausbildung gemacht. Er ist Kfz-Mechaniker und er würde dann in diesem Berufsförderungsjahr oder was das ist noch den Meister machen. Er stünde auf keinen Fall ohne alles da!

    Er meinte auch immer, dass ihm diese Arbeit so Spaß macht und er auch beim Bund nix anderes machen will. Und jetzt auf einmal ist das alles wieder egal :flennen:

    Eher endgültige Möbel.

    Aber eher so sieht es aus. Und das ist auch SEIN Wunsch gewesen! Seiner und meiner. Und irgendwie ist er drauf und dran alles kaputt zu machen.

    Wenn er 1,5 Jahre nach Hamburg geht, dann mach ich da nicht mit :grrr:
     
    #8
    Dreamerin, 23 November 2005
  9. einsam
    einsam (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    485
    101
    0
    Single
    Hey sorry - war nicht ganz so einfuehlsam mein Beitrag! Und Sternschnuppe Du hast sicher recht mit all dem was du geschrieben hast.

    Dreamerin - ich denke Dein Freund macht sich einfach Gedanken wir er gut durchs Leben kommt. Du kannst Dir nicht vorstellen immer mit ihm mitzuziehen, wenn er den Verband wechselt?
     
    #9
    einsam, 23 November 2005
  10. Perrin
    Perrin (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    309
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Na super, wäre dann wieder ein Arbeitsloser KFZ-Mechaniker/Meister auf dem Stellenmarkt. Das ist wohl einer der überlaufensten Berufe im Moment. Ich dachte du wolltest Sicherheit/Geld/Kinder ?

    Ich glaub du bist noch ziemlich Blauäugig was das Planen der Zukunft angeht. Kann man ruhig machen, aber nicht wunder wenn das schiefgeht. Man kann nur eine Richtung einschlagen. Der Rest kann man nur auf sich zukommen lassen.

    Gruß,
    Perrin
     
    #10
    Perrin, 23 November 2005
  11. Dreamerin
    Gast
    0

    Klar, blöd werd ich sein :mad:
    Ich geb dann meine Arbeit auf dafür, dass er 100 € mehr verdient *lol* Das ist nicht lache.
    Das wäre natürlich ins Unübertreffliche logisch.

    Und was ist mit der Wohnung?
    Das ist UNSERE Wohnung, die zieht aber nicht mit um.
    Und es war vereinbart, dass wir DA BLEIBEN!


    ======================================


    Ich hab allerdings gerade mit ihm telefoniert, es war ein wenig "falscher Alarm".

    Er verlängert jetzt wahrscheinlich auf 12 Jahre. Unabhängig von dem Feldwebellehrgang. Einfach weil er dann den Eingliederungsschein für den öffentlichen Dienst kriegt und nicht arbeitslos werden kann nach dem Bund. Das ist mal gold wert.

    Und diesen Eignungstest für Feldwebel macht er mit und schaut sich an, was für Stellen es gibt.
    Es kann auch sein, dass er gar nicht nach Hamburg sondern nur nach Kaufbeuern muss.
    Oder dass Hamburg nur 2 Monate dauert. Oder dass Hamburg aufgeteilt wird 2 Monate Lehrgang, 5 Monate nix, 2 Monate Lehrgang usw.
    Das kann man jetzt gar nicht sagen, weil es auf die Stelle ankommt.

    Auf jeden Fall meinte er, dass er das auf in jedem Fall mit mir absprechen will.
     
    #11
    Dreamerin, 23 November 2005
  12. User 37900
    User 37900 (32)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.798
    148
    145
    vergeben und glücklich
    Hmmm... Solche Vereinbarung können heutzutage nicht mehr einfach so bestehen bleiben. Auch in Zukunft müsst ihr flexibel sein und euch anpassen können.

    Ich glaube dein Freund hat bestimmt riesige Angst, dass er nach dem Bund arbeitslos wird. Die Angst wird ihm auch keiner so richtig nehmen können.

    Na das klingt doch super. :gluecklic

    Hast wohl ein bissl schnell schwarz gemalt oder? :zwinker: Naja, ich hätte höchstwahrscheinlich auch nicht anders als du reagiert.

    Off-Topic:
    Wenn ich etwas plane, möchte ich auch immer, dass es klappt und bekomm Panik wenn es nicht so läuft, wie ich es mir vorstelle. :geknickt:


    So, und jetzt warte am besten mal die nächsten Wochen ab, was passiert. Setze euch nicht unter Druck. Es kommt immer alles so, wie es kommen soll.

    Grüßle

    Apfelbäckchen :knuddel:
     
    #12
    User 37900, 23 November 2005
  13. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    dass du so heftig reagierst, liegt wohl auch daran, dass du eben schon sehr fest vorausplanst. ja, ihr habt das zusammen geplant. aber man heute eben nicht mehr einfach fest die nächsten zehn-fünfzehn jahre verplanen. jedenfalls nicht in eurem Alter. ich sag nicht, dass das naiv ist. es ist dein wunsch und sein wunsch. aber man kann eben auch noch pläne ändern.

    er hat das ja nu nicht alles gemacht und dir dann gesagt, so ist das, ich geh dann mal nach hamburg....sondern er hat dich gefragt, wie du das siehst, und seine möglichkeiten geschildert. floh ins ohr: ja, und dann juckts erst mal und es sieht verlockend aus. kannst du ihn GAR NICHT verstehen? dass ihn das auch reizte?

    wenns jetzt eh schon wieder anders aussieht, also so, wie ihr das erst geplant hattet - ggf auf 12 jahre verlängern - dann ist die aufregung jetzt ja auch schon wieder etwas weg.

    besprich mit ihm das ganze, auch, dass du sehr sauer warst, weil er auf einmal ganz anderes überlegt, als ihr geplant habt, und du grad wegen eurer fixen pläne wegen der wohnung nun sauer warst.

    übrigens find ich es schon extrem, dass du jetzt sofort sagst "er ist drauf und dran, alles kaputtzumachen". hey, man könnte auch sagen, DU bist dabei, alles kaputtzudenken. denn ein gestellter antrag ist erstmal nur ein gestellter antrag (außerdem ist er ja nicht mal gestellt bisher)... gekaufte möbel können auch mitziehen, eine wohnung kann man kündigen, es geht alles.

    warum dieses sofortige "er macht alles vielleicht alles kaputt"?

    also, in jedem fall würd ich ihm deine enttäuschung wegen seiner neuen pläne mitteilen, weil es so unerwartet kommt, nachdem ihr ja grad pläne mit der wohnung in die tat umsetzt.

    kanns auch sein, dass er grad wegen der wohnung kurz kalte füße bekam?
     
    #13
    User 20976, 23 November 2005
  14. Dreamerin
    Gast
    0
    Ja... aber in dieser Hinsicht will ich einfach ein wenig Sicherheit haben.

    Doch, das verstehe ich schon.
    Nur komischerweise haben wir selbst schon unzählige Male über dieses beschissene Thema geredet.
    Und dann kommt ein anderer und auf einmal hat er ne andere Meinung. Nicht mehr die, die er gegenüber mir hatte :mad:

    Ja, hat sich etwas gelegt.
    Ich weiß jetzt, dass ich jedenfalls in die Entscheidungen miteinbezogen werde.

    Ja, auch das könnte man sagen.

    Er war derjenige, nach dem ich mich gerichtet habe. Ich ziehe nun nur wegen ihm in seinen Wohnort, weil er auf keinen Fall jemals 5 m außerhalb dieses Ortes wohnen möchte. Er ist unflexibel ohne Ende.

    Und dann käme er mir an, ich würde 1,5 Jahre Tag für Tag allein da drin hocken in einem Ort, der nicht mein Zuhause ist (Vergiss nie den Ort, in dem deine Wiege stand. Du findest in der Ferne kein zweites Heimatland...).

    Ich muss dazu sagen, dass für mich die Aufgabe meines Wohnortes kein großes Problem war. Trotzdem... wir hätten Möglichkeiten gehabt, die wären ca. 30 km von ihm und 15 km von mir weg gewesen. Die wollt er nicht. Und die wären umsonst gewesen!

    Nein wieso denn das?
    Das schließ ich jetzt total aus.
    Er steht so voll und ganz dahinter und die Zeit wo ich kalte Füße hatte, hab ich ihn gefragt, ob er kein bissl Angst hat - nein.
    Im Gegenteil, er ist endlos optimistisch.

    Er hätte ein Jahr bekommen, wo ihm sämtliche Lehrgänge finanziert worden wären. Und eine Abfinding in nicht zu verachtender Höhe! Und wir wären nicht verhungert, keine Sorge. Immerhin haben und hätten wir in der Zeit gespart. Er hätte außerdem noch ein Jahr Lohn bekommen, in der er sich hätte Arbeit suchen sollen. Und mein Freund ist nicht so fixiert, er würde auch andere Jobs machen... Müllabfuhr, Metallberufe, Gemeindearbeiter, Hausmeister...
     
    #14
    Dreamerin, 23 November 2005
  15. Gilead
    Gilead (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    564
    113
    27
    Verheiratet
    Ich denke zum Thema ist alles gesagt. Aber dazu möchte ich noch sagen, was ich jedes Mal zu meiner Frau sage, wenn ich mir eine Entscheidung neu überlegt habe: "Darf ich mich als menschliches Wesen nicht weiterentwickeln und vielleicht falsche Entscheidungen überdenken bevor ich mir später Vorwürfe mache?"
    Zieht (fast) jedesmal

    Gilead

    P.S. OT: Ich bin dafür das du dein Profilbild wieder reinstellst
     
    #15
    Gilead, 23 November 2005
  16. Dreamerin
    Gast
    0
    Glaub mir, so falsch ist die Entscheidung nicht gewesen, die er vorher getroffen hatte.
    Er hat mit mir etwas "aufgebaut", deshalb muss er mich - sorry - fragen.
    Wenn er Karriere machen will beim Bund, hätte er es mir in den 1,25 Jahren vor unserer Entscheidung sagen müssen.
    Aber wir waren uns immer so einig.

    Und auch wenns egoistisch ist:
    Ich stell mir meine Zukunft einfach so nicht vor...
    Sowas klärt man ab, bevor man was zusammen plant.


    @ Gilead...
    Mal sehen wegen dem Profilbild.
     
    #16
    Dreamerin, 23 November 2005
  17. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    ein wenig?

    dann hat ihm da halt wer was vorgeschwärmt. nimm ihm doch nicht übel, dass er sich von wem anders hat begeistern lassen!

    oben sagtest du ja auch:
    - dass er das nicht schon entschieden hat, sondern eben sagt "das würd ich gern", weil ihm wer erzählt hat, was das für tolle vorteile hat, ist doch nun relativ normal. er sieht das als chance. bislang hat er eben die immer-zuhause-sein-variante vorgezogen, wollte auch deinetwegen sicherheit. jetzt beleuchter wer das mit dem feldwebellehrgang von einer ganz anderen seite. und nun siehts eben attraktiver aus als vorher.

    das ist doch nun kein drama, dass man eben seine meinung ändert. zeitpunkt ist halt komisch, weil ihr grad schon was umsetzt von den plänen.

    war es jedenfalls bis jetzt.

    na hör mal - natürlich kann man ne zweite heimat anderswo finden. hör doch jetzt mit irgendwelchen reimen oder volksliedern (?) auf. du bist heimatverbunden und willst gern für immer in bayern sein, das ist okay, auch wenns gar nicht meine denkweise ist.

    aber so zu tun, als gäb es nix außer mit mitte zwanzig schon wissen, dass man niiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeee anderswo leben will oder eben von anfang flexibel sein, find ich nu auch falsch.

    außerdem kann man ne wohnung untervermieten oder wieder kündigen, da musste sicher nicht anderthalb jahre "allein hocken". möbel kann man anderswohin mitnehmen.

    und hamburg ist nicht wladiwostok.

    umsonst? = gratis? hä?

    naja, hätt ja sein können. vielleicht nicht BEWUSST. aber eben diese sache mit lehrgang usw. zu machen, wäre ja auch ne "fluchtmöglichkeit" vor all den verpflichtungen gewesen.

    ich kenn mich mit bundeswehr nicht aus, auch nicht mit beamtenrecht. aber am besten klärt ihr in ruhe, was denn für die nächsten jahre nun seine optionen sind und welche konsequenzen das haben wird für euch.

    macht er ja auch.

    bitte was? sorry, man kann sehr wohl seine karriere- und lebensplanung überdenken, seine meinung ändern, auch innerhalb weniger wochen. wenn ihm JETZT eine andere sache attraktiv erscheint, warum soll er darüber nicht nachdenken und in betracht ziehen? er soll dich fragen, ja. aber anspruch darauf, dass er bei seiner früheren beruflichen entscheidung bleibt, hast du nicht.

    wenn er jetzt auf einmal erdbeerplantagenbesitzer auf hawaii werden wollte, wär es ja ein großer bruch zum bisherigen. aber eine möglichkeit, die er vorher nicht für sich gut fand, scheint ihm jetzt doch gut und möglich.

    finde ich völlig normal und legitim. man muss sicher nicht alles mitmachen, was der freund oder die freundin will. aber veränderungen gehören dazu, auch meinungsänderungen. grad mit anfang bis mitte 20. er ist 24 oder 25, oder? da ist es ja völlig normal, dass man noch mal überlegt, was denn in den nächsten jahren sein soll, wie die karriere weiterlaufen soll. da kann sich noch einiges tun.

    das timing ist nicht so gut, weil ihr grad diese wohnung gemietet habt (ist vertrag unterschrieben?). aber davon abgesehen halte ich das nun nicht für so dramatisch und ungewöhnlich, dass er eine meinung, die er in der zeit eures zusammenseins über seine berufliche zukunft hatte, nun modifiziert.
     
    #17
    User 20976, 23 November 2005
  18. mahalanobis
    Verbringt hier viel Zeit
    234
    101
    1
    vergeben und glücklich
    weiss nicht wirklich, obs zum thema passt. bei uns im dorf gibt einen adligen, der eine hohe armeelaufbahn eingeschlagen hat. er und seine familie sind schon öfter umgezogen, die frau und die kinder bleiben jetzt hier (er ist mittlerweile wieder versetzt worden).

    also bei höheren armeeangehörigen ist eine versetzung sehr wahrscheinlich (auch meine nachmieter hier im allgäu letztes jahr haben die wohnung für 3 jahre gemietet, danach geht woanders hin, der mann ist ebenfalls bei der armee). der aus unserem dorf war zeitweise in afghanistan, aus der sicht sind auslandseinsätze auch möglich. er meint, der einsatz in afghanistan dauert noch einige jahre.

    will jetzt keine angst verbreiten, vielleicht hilft auch nachfragen ab welcher ranghöhe versetzungen gegeben sind.
     
    #18
    mahalanobis, 23 November 2005
  19. Soulcore
    Gast
    0
    Irgendwo ist heutzutage eine gemeinsame Wohnung etwas das an Verbindlichkeit das ein erster Schritt in richtung Heirat ist. Nein, nicht schreien, bitte - natürlich nichts ansatzweise so bidnendes,...
    Aber es ist doch der erste ernsthafte schritt in eine Verbindlichkeit, eine die man freiwillig eingeht.
    Dessen sollte man sich schon bewusst sein. Und den Konsequenzen die daraus entstehen.
    Wenn man erwachsene Dinge tut, sollte man sich danach nicht kindisch verhalten.
    Es geht um euer beider Leben und die stärkste Verbindung ist im Moment die Wohnung.
    Der erste Punkt ist ganz einfach. Wer eine Aussage macht, auf deren Grund sich jemand anderes zu etwas hinreißen lässt, hat er sich daran zu halten.
    Damit ist der Punkt abgehakt. Warum noch weiter drüber diskutieren ? Sieht das jemand anders ?
    Wenn man jemanden liebt, sollte man ihm aber alle möglichen Wege öffnen um glücklich zu werden.
    Und wenn es dann zum Konflikt mit dem Glück des anderen kommt - reden.
    Einen ausgleich finden zwischem den Glück beider Seiten.
    Wenn das einer Seite nicht genug ist, wenn man sich so widerspricht, dass eine Seite unglücklich wird:
    Fehler einsehen.
    Liebe muss keine Selbstaufgabe bedeuten, auch wenn sie so wirklich gut funktioniert :zwinker:
    Die Alternativen sind so klar, wie einfach und schon längst bekannt.

    viel Erfolg,

    Soul
     
    #19
    Soulcore, 23 November 2005
  20. Dreamerin
    Gast
    0
    Weißt du auch, warum?
    Er sieht nur das Geld.
    Und weißt du, was sein Argument war?
    Wenn ich mal wegen einem Kind nicht mehr arbeiten kann und er nur wenig verdient, findet er das nicht gut!

    Aber wenn er jetzt einfach nur auf 12 Jahre verlängert, dann kriegt er weiterhin das Gehalt, das er jetzt kriegt (mindestens). Und er verdient fast 300 € mehr als ich! Und den Eingliederungsschein für den öffentlichen Dienst kriegt er auch. Und wenn er ne neue Arbeit hat, bei der er weniger verdient, kriegt er 10 Jahre lang vom Bund den Ausgleich gezahlt. Sprich er kriegt mindestens noch 15 Jahre das JETZIGE Gehalt.

    Das habe ich ihm immer geraten und was sagte er? "Nein, ich will endlich weg vom Bund".

    Und von heut auf morgen auf einmal die doppelte Portion! ts.

    Och, ich glaub nicht, dass irgendein Ort der Welt mein Zuhause ersetzen kann. Das Haus meiner Eltern, meine Schwester nebenan, die grüne Wiese dazwischen, meine zwei süßen kleinen Neffen (vor allem der "Frische" Kleine ist ja soooooooooo süß!), mein Lager in der Tenne (leerstehender Bauernhof), die Idylle, die kleine Kirche nebenan, die häßliche Hecke meiner doofen Nachbarin... Vergiss es! Ich bin kein so ein Stadtmensch und ich bin sehr an den Ort wo ich 20 Jahre lang gewohnt, gelernt, geweint und gelacht, gehofft und gefürchtet habe, gebunden. Klingt theatralisch, ist aber so.

    Meine Eltern vermieten ein Haus, das hat 2 Wohnungen. Wenn auch schwer, aber man hätte sicher die Mieter irgendwann rauswerfen können.

    Sicher kann er.
    Aber nicht, wenn ein gemeinsames Projekt von meiner Seite aus von seinen Plänen abhing.
    Wenn ich wie gesagt gewusst hätte, er geht über ein Jahr lang weg, wäre es zu dem Projekt nie gekommen.

    Ja, ist alles gebongt.

    Genau so sehe ich das auch. Ich habe auf ihn gebaut und es war mir wichtig zu wissen, was er vor hat. Er kann das nicht einfach umwerfen. Zumal ich ihm mehrmals vorher auch sagte, dass ich mit 1,5 Jahre Hamburg nicht klar käme. Da braucht er das jetzt eigentlich nicht in Erwägung ziehen :grrr:

    Das ist der Punkt, wegen dem ich ein schlechtes Gewissen habe. Ich habe das Gefühl, ihn einzuschränken. Ich habs ihm auch gesagt, dass ich dieses Gefühl habe und er meinte "Nein, du schränkst mich doch nicht ein!". Hm.
     
    #20
    Dreamerin, 23 November 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Veränderungen
Vergeben
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 September 2014
7 Antworten
Gurkmaster
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 August 2012
2 Antworten
Vergiss_mein_nicht
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Juni 2012
3 Antworten
Test