Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verarbeitung einer Verletzung

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von *Samantha*, 27 April 2004.

  1. *Samantha*
    Gast
    0
    Hallo Ihr!

    Da ich irgendwie keinen hab, mit dem ich so richtig darüber
    reden kann, dachte ich, ich schreib mal hier ins Forum rein...

    Vor nem knappen Jahr hat mich mein Freund wegen einer
    anderen verlassen. Ein paar Monate später sind wir wieder
    zusammengekommen, weil wir uns eben beide doch noch
    sehr gern haben... Die Trennung lag nicht an mangelnder
    Liebe, sondern eher daran, dass wir uns nicht so verstanden
    haben, das heißt, das wir die Bedürfnisse des anderen nicht
    kannten und wenn doch, wir eben nicht verstanden, WARUM
    der andere so fühlt.

    In der Zeit der Trennung haben wir beide dann angefangen,
    Beziehungsbücher zu lesen, und ich muss sagen, unsere
    Beziehung ist nicht wiederzuerkennen :smile:.
    Allerdings hatte ich in der kurzen Zeit der Trennung
    überhaupt keine Zeit, das ganze auch nur ansatzweise zu
    verarbeiten. Anfangs war der Schmerz viel zu groß, um
    darüber nachdenken zu können, und dann waren wir ja
    wieder zusammen, und ich wollte nicht, dass unsere Beziehung
    damit belastet wird. Aber ich merke eben doch, dass es mir
    noch sehr sehr wehtut und ich oft an das Ganze denken muss.
    Also hab ich mir wieder ein Buch geschnappt :zwinker: , in dem es
    um Die Verarbeitung von so was geht. Da steht drin, dass man
    die ?vier heilenden Emotionen? durchleben soll. Und gerade
    ein Gefühl verdränge ich, weil ich niemanden damit verletzen
    will: meine Wut. Da ich wie gesagt, nicht so viele Leute zum
    Reden habe, schreib ich meine Gedanken mal hier rein.

    Ich bin wütend darüber, dass er mich nach vier Jahren
    wegen einer sitzen gelassen hat, die er gerade mal drei Wochen
    kannte. Weil er mich verlassen hat, weil er nicht genug Sex in
    unserer Beziehung bekam und ihn sich bei ihr holen ?musste?.
    Ich bin sauer, weil er sie ohne sie zu kennen in den Himmel
    gelobt hat, und ich dachte, sie wäre eine Superfrau, nett, lieb
    verständnisvoll... Am Ende stellte sich doch heraus, dass sie
    eine kleine männermordende Schl.... war und sich einen
    Scheiß um die Gefühle anderer geschert hat. Gegen so eine
    hat er mich eingetauscht, obwohl er mich, wenn ich auch nur
    ansatzweise so gewesen wäre, dafür verurteilt hätte. Ich bin
    so wütend, wenn ich daran denke, wie er mit ihr zusammen
    war.
    Ich bin traurig, weil ich ihn verloren hatte und er mir so
    gefehlt hat. Weil ich nie gedacht hätte, dass ihm vier
    Jahre weniger bedeuten als drei Wochen. Ich hatte gehofft,
    wir bleiben für immer zusammen.
    Ich hatte Angst, dass ich ihn für immer verloren hätte und das
    ich alleine sein müsste.
    Jetzt habe ich Angst, dass ich das alles nie mehr vergessen
    kann. Oder dass er mir so was noch einmal antut.
    Und ich habe Angst, dass er wieder jemand anderen
    findet, wenn ich ihn allein mit seinen Freunden weggehen
    lasse.
    Ich bedaure, dass es für uns keinen anderen Weg gab, diese
    Erkenntnisse über uns und unsere Beziehung zu erhalten.
    Es tut mir leid, dass ich ihn vorher nicht verstanden habe und
    auf seine Bedürfnisse nicht eingehen konnte.

    Danke Euch fürs Zuhören!

    Samantha

    P.S. Das mit der Wut klingt irgendwie heftig, aber ich bin
    nun mal sauer, wenn ich daran denke. Auch wenn ich ihm
    verziehen habe...
     
    #1
    *Samantha*, 27 April 2004
  2. Lena-Engelchen
    Verbringt hier viel Zeit
    524
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hast du ihm das alles schonmal an den kopf geworfen??
    hast du ihm gesagt, dass du noch immer misstrauisch bist, wenn er mit seinen freunden unterwegs ist??

    für mich siehts so aus, als gäbe es zwischen euch noch viel redebedarf?!



    lg lena - :engel:
     
    #2
    Lena-Engelchen, 27 April 2004
  3. Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    3
    Verheiratet
    Mh.... das klingt ja nicht so, als wärst Du im Moment
    besonders glücklich, wa? Ich drück Dich mal! :knuddel:
    Habt Ihr denn überhaupt mal über Deine Gefühle geredet?
    Ich finde, Du hast alles Recht der Welt, sauer zu sein.
    Kann Dich gut verstehen, mir ging's ähnlich. Man steckt in
    so'ner Art Zwiespalt, weil man den Partner liebt, aber
    trotzdem sauer ist...
    Aber dadurch, dass Du über Deine Gefühle redest, kannst
    Du sie verarbeiten... nur runterschlucken is nix :zwinker:

    Liebe Grüße
    Auri
     
    #3
    Auricularia, 27 April 2004
  4. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Seh ich genauso... Ohne MIT IHM darüber zu reden, wirst es meiner Meinung nach nie richtig verarbeiten können... Stand das nicht auch in irgendeinem eurer Bücher, dass Ehrlichkeit in einer Beziehung das höchste Gebot ist?! DARAN solltest Dich auch halten!
     
    #4
    SottoVoce, 27 April 2004
  5. wujack
    Gast
    0
    Wenn du nicht so offen mit ihm reden kannst dann schreib ihm nen Brief und entscheide dann wenn du ihn fertig hast ob du ihn ihm gibst oder wegschmeisst um mit ihm zu reden.
     
    #5
    wujack, 27 April 2004
  6. chriane
    Verbringt hier viel Zeit
    398
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hm...kann das gut nachvollziehen - stecke nämlich garde in genau der selben Situation...

    Ich mußte im Herbst eine entscheidung treffen - entweder ihn für immer aus meinem gedächnis zu streichen und jeden kontakt abzubrechen oder ihm mit allen konsewuenzen eine weitere chance zu geben...auch ich habe mich für die 2. chance entschieden...und das entgegen aller netten ratschläge die ich bekommen habe und das auch gegen einige gegenstimmen....aber es hat sich gelohnt. unsere Beziehung ist tiefer und offener als zuvor. er sagt mir oft wie sehr er mich liebt und plant die zukunft mit mir zusammen.

    ich muß dazu sagen daß ich nicht grade ein optimistischer mensch bin - und ich dneke oft mit schmerzen an den herbst zurück. vielleicht war meine geschichte noch etwas anders als deine ...und schmerz und demütigung sitzen tief. ich habe gemerkt daß ich mich in meine gedanken verstricke und mir selber wehtue wenn cih zu lange alleine darüber nachdenke - soweit daß ich nichtmal seine berührungen ertragen kann - deshlab hilft da nur eines - reden - und zwar mit ihm.

    Er hat mir verprochen eherlich mir gegenüber zu sein und gibt mir antworten auf jede Frage die ich ihm stelle...allerdings muß ich selber immer erst für mich klarstellen was ich überhaupt wissen will - weil zuviele details sind manchmal auch recht schmerzhaft.

    ich denke die beziehung ist es wert daran zu arbeiten - auch wenn ich dafür noch ein wenig zeit brauchen werde.
     
    #6
    chriane, 29 April 2004
  7. Matador
    Gast
    0
    Irgendwoher kenn ich das Problem. Ich bin ein Mensch der zwischen Glück und Verzweiflung strebt und nur allzu gut weiss was Leidenschaft bedeutet. Eine Verletzung zu verarbeiten ist wohl das schwierigste was es gibt, denn die Wunden vollständig zu schließen war mir noch nie möglich. Meistens geraten sie in Vergessenheit. Lieder denke/analysiere ich zu viel und überinterpretiere vieles, sodass ich mir meistens selber das Leiden zuschreiben muss, ohne das es tatsächlich begründet wäre.Nicht sehr förderlich ich weiss, vermutlich liegt das an vergangenen Erfahrungen. Aber mir ist es auch möglich Glücklich zu sein...man bewegt sich halt viel zwischen diesen Welten, vielleicht ist es ja das, was die Leidenschaft :angryfire ausmacht.

    Jemand Tipps zu "anhaltenden Optimismus" :link:
     
    #7
    Matador, 29 April 2004
  8. Evilangel
    Gast
    0
    Ich denke auch dass du mit ihm über deine Wut reden solltest...ich weiß dass das Mut erfordert, viel Mut! Aber ich denke es kann sich lohnen...
    mein Ex und ich waren ca 2 Jahre zusammen...nach den ersten 1 1/2 die erste Trennung weil ers ich der Liebe nicht mehr sicher war...nach ca einem vierteljahr waren wir wieder zusammen und er hat mich nach wieder ca 3 monaten beim Bund mit einer Kameradin betrogen, mit der der nachdem er mcih danna bgeschossen hat auch zusammen war...ich war auch sehr sehr wütend, gleichzeitig todtraurig, verletzt und fühlte mich völlig hilflos...
    ich hatte Glück denn cih ahtte gute Freunde mit denen ich das immer wieder durchgehen konnte...und meinem Ex hab icha uch einiges an den Kopf geworfen...
    auch wenn cih noch nicht völlig darüber hinweg bin: es geht mir besser! und ich glaube diese Sache sollte zwischen euch geklärt werden und du hast wirklich allen Grund sauer zu sein udn du hast auch das Recht ihm das an den Kopf zu werfen!
    Ich finde es toll dass du versuchst dich zu informieren udn die sache in den Griff zu bekommen! *knuddel* Auch das benötigt Mut, denn oft versteckt man diese Wut auch vor sich selbst udn muss ihn erst wieder in das Bewusstsein holen.
    Ich drück dir die Daumen!
    LG Evilangel
     
    #8
    Evilangel, 30 April 2004
  9. *Samantha*
    Gast
    0
    Hi!
    Danke schon mal für Eure Antworten! Leider kann ich nicht
    so oft ins Netz und was schreiben, also nicht wundern, wenn?s
    mal länger dauert.

    Ich hab mit meinem Freund schon sehr oft über meine Gefühle
    geredet, klar, ohne zu wissen, was der andere denkt und fühlt,
    hätte es ja keinen Sinn gemacht, wieder zusammen zu kommen.
    Aber da das alles ja nun eine Weile her ist, will und kann ich nicht
    dauernd mit ihm drüber reden. Stellt Euch mal vor, Ihr habt Mist
    gebaut und kriegt das jahrelang vorgehalten, obwohl Ihr Euren
    Fehler einseht und bereut... Das ist halt ne Sache, da muss ich
    ohne ihn durch. Genau wie meine Eifersucht, da kann er mir
    auch nicht helfen, auch wenn er sämtlichen Kontakt zu seinen
    weiblichen Freunden abbricht und mir pausenlos sagt, wie toll ich
    doch bin :rolleyes .
    Es war für mich auch gar keine Frage, dass ich es noch mal mit
    ihm versuchen will. Trotzdem tut es immer noch weh, wenn ich an
    die Zeit denke... Und leider tu ich das in den letzten zwei drei Wochen
    sehr oft, weil ich vor zwei oder drei Wochen mal geträumt hab,
    dass die beiden wieder zusammen sind... Das hat mir halt gezeigt,
    dass meine Verdrängungstaktik nix bringt. In der ersten Zeit hab
    ich mich pausenlos irgendwie abgelenkt, nur um ja nicht nachdenken
    zu müssen, weil's so weh getan hat. Ne zeitlang ist diese Taktik
    echt klasse, aber ich will nicht verdrängen und dann bei jeder
    kleinen Erinnereung in Tränen ausbrechen müssen; ich will den
    Scheiß abhaken und irgendwann mal normal drüber reden können!
    (Und vor allem nicht dauernd IHR den Hals um drehen wollen :smile:.)

    Geredet haben wir echt viel, und er hat mir auch viel erzählt, was
    die beiden anging. Aber damals hat mir das nicht sooo viel gebracht,
    wenn er gesagt hat, dass er immer an mich denkt und mich vermisst.
    Da hab ich dann jedesmal gedacht "Junge, warum hast Du Dir dann
    die andere Schnalle genommen?!?"
    Ein guter Freund von mir hat mich gebeten, dass ich mich alleine
    hinsetze und mit mir selbst ins Reine komme, aber dazu hatte ich
    bis jetzt eunfach nicht die Kraft... Und ganz alleine merke ich auch,
    dass ich mich immer im Kreis drehe...
    Ich bin mir auch nicht so sicher, ob es was bringt, den ganzen
    Schmerz nochmal zu durchleben, weil es mir jetzt eben beschissen
    geht. Vergessen wäre wohl besser, aber ich habe Angst, dass ich
    alles dadurch immer weiter mit mir rumtrage...
    Nur, wenn ich mit ihm zusammen bin, weiß ich, dass es sich gelohnt
    hat, für unsere Beziehung zu kämpfen.
    Ja, genau so geht's uns auch :smile:.

    Samantha
     
    #9
    *Samantha*, 2 Mai 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verarbeitung Verletzung
flocki;)
Kummerkasten Forum
10 August 2016
45 Antworten
CreamyVanilla
Kummerkasten Forum
5 April 2016
6 Antworten
Hasipupsi
Kummerkasten Forum
31 Oktober 2015
17 Antworten