Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verdammt, ich bin zu sensibel für diese Welt

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Ambrose, 7 November 2007.

  1. Ambrose
    Ambrose (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    3
    86
    0
    Single
    Je mehr ich mich mit mir selbst beschäftige, in mich hineinhorche bzw. mich mit meinen Gefühlen in Gegenwart von anderen gleichaltrigen Menschen (besonders Mädchen) auseinandersetze, desto eindeutiger wird mir klar, dass ich einfach viel zu ängstlich und sensibel auf menschliche Interaktion agiere. Es klingt verrückt und teilweise will ich es nicht wahrhaben aber, wegen jeder Lappalie fühle ich mich gekränkt. Es braucht nur einer einen kleinen harmlosen, (nicht einmal bös gemeinten) Witz über mich erzählt werden, einer Neckerei gleichzusetzen und ich verspüre schon eine gewisse Unsicherheit in mir. Es ist nicht so sehr die Aussage die mich kränken würde, nein eher ist es die eigene Betroffenheit über diese Aussage (warum ich so fühle wenn es sich doch eh nur um einen kleinen unbedeutenden Scherz handelt). Zusätzlich plagt mich noch die Angst, dass die anderen meine Unfähigkeit in solchen Situationen richtig zu reagieren, bemerken könnten, sei es an meinem Gesichtsausdruck oder an meiner Körperhaltung.
    Manchmal fühle ich mich in Gegenwart sehr selbstbewußter Personen wie ein kleines Kind mit dem behutsam umgegangen werden muss und dem man nicht zuviel zumuten darf.
    Ich bin einfach gerade ziemlich aufgewühlt, deswegen meine holprige Formulierung, weil ich immer und immer wieder ,egal wie sehr ich mich anstrenge eine selbstbewußtere persönlcihkeit zu verkörpern, zu der gleichen Erkenntnis komme.... ich kenne kaum oder gar keine Menschen die schüchterner und sensibler sind als ich. Diese augenscheinliche Tatsache bedrückt mich ziemlich stark, da ich immer wieder befürchten muss von meinen Mitmenschen nicht als vollwertig angenommen zu werden.
    Auch meinem sehnsüchtigsten Wunsch, endlich einmal eine Freundin zu finden, kann ich mir nicht erfüllen, und auch wenn ichs könnte es würde nicht länger halten als ein paar Wochen.
    Ich glaube kaum das es irgendwo ein Mädel gibt, das einen Freund haben möchte, der nicht einmal einen Hauch von Selbstbewußtsein u. Selbstsicherheit ausstrahlt (ich will in so einem Zustand selber keine Beziehung führen) und der sich in vielen sozialen Situationen überfördert fühlt.
    Ich schreibe hier viel zu Allgemein, das wird womöglich gar keiner verstehen was ich damit sagen will, deswegen Versuch ich hier mal ein Bsp. zu bringen.
    Ich hatte niemals wirklich mehr als einen Freund, was mit sich bringt das ich die überwiegende Zahl der Wochenenden zu Hause allein verbringe. Nun hat sich das anscheinend in der Verwandschaft herumgesprochen, das ich häufig allein zu Haus herumsitze und eine nähere Verwandte hat anscheinend ihrem Sohn vorgeschlagen, der ca. in meinem Alter ist, dass er mich doch auch einmal mit einbeziehen könnte wenn er mal wieder was mit Freunden unternimmt. Gesagt, getan... er hat mich angerufen und am Wochenende eingeladen mit ihm und einigen seiner Kumpels durch die Stadt zu schlendern. Wohlwissend das einige bereits von meiner sozialen Isolation bescheid wissen und das es sich eher um eine Mitleidsgeste gehandelt hat, hab ich mich dazu bereiterklärt mitzuschlendern.
    Und anfangs fand ich dass es die richtige Entscheidung war, ich konnte mich in die Gruppe relativ gut integrieren, war halbwegs humorvoll, und fühlte mich einfach dort gut aufgehoben. (obwohl alle seine Kumpels in Begleitung ihrer Freundinnen da waren)
    Bis zu dem Zeitpunkt als wir(ich und alle anderen männlichen Kollegen) uns alle ein großes Bier bestellt haben (hatten jedoch schon zuvor einiges getrunken).
    Und da ich meine Zeit brauchte den Bierkrug zu leeren und alle anderen schon beim letzten Schluck waren, haben sie mich halt spaßhalber ausgelacht (war harmloser als es sich anhört) und haben mich gefragt warum ich so lang brauche. Da hab ich noch scherzhalber drauf gesagt, dass es schon mein zweites Bierchen wäre. Diese Situation hat mir jedenfalls kaum etwas ausgemacht, habs mit Humor genommen. Jedoch kam aus heiterem Himmel irgendso ne Aussage wie:" Hey, dass war jetzt nur ein Scherz, das darfst du nicht ernst nehmen, ist alles okay?" Davor hatte ich die größte Angst, ich kam mir so minderwertig vor und fühlte mich als totaler Außenseiter. Als müsste man auf mich besonders Rücksicht nehmen und ja nichts falsches sagen, dass mich kränken könnte. Das kränkt mich am meisten.

    Ich hoffe ich konnte einigermaßen verständlich erklären warum ich mich so minderwertig fühle. Würde mich freuen wenn sich einer das durchlesen würde, bei diesem monotonen, primitiven Text ist das nicht so einfach. Ich kann auch nicht sagen dass es mir jetzt besser geht, nachdem ich das geschrieben habe. Ich weiß eigtl. gar nicht warum ich diesen Beitrag verfasst habe, wahrscheinlich um irgendeine Art von Rückmeldung zu bekommen.
     
    #1
    Ambrose, 7 November 2007
  2. der_yata
    der_yata (31)
    Benutzer gesperrt
    219
    0
    0
    nicht angegeben
    Halli hallo,

    finde ich gut, dass du hier reinschreibst, damit wir dir helfen können. Das ganze ist ja mehr oder minder stark ausgeprägt bei dir, eher mehr. Also, um gleich zu meinen Ratschlägen zu kommen... ich denke, dass das ganze relativ problematisch ist, weil es ja an ganz vielen Punkten ansetzt. Dein Selbstwertgefühl ist sehr niedrig und ich kann dir nichts sagen, warum.

    Es ist sehr schwierig, irgendetwas wirklich sinnvolles über ein Forum zu schreiben, weil wir dich nicht kennen. Es kann auch gefährlich sein, weil wir hier keine Psychologen sind.

    Über kurz oder lang würde ich dir empfehlen, einen guten und kompetenten Psychotherapeuten aufzusuchen, der dich unterstützt. Aber du solltest dir da schon jemanden aussuchen, bei dem du dich auch wohlfühlst und wo du glaubst, dass die Therapiemethode gut wirkt.

    Selbsthilfe kannst du natürlich versuchen, über Bücher, ist aber nicht unbedingt das richtige, das kann ich nicht beurteilen. Ich denke, dass dir am meisten geholfen ist, wenn ein Psychologe dir dabei hilft, ein stabiles Fundament aufzubauen, von dem aus du dich hin zu mehr Selbstsicherheit entwickeln kannst.
     
    #2
    der_yata, 7 November 2007
  3. Fluffy24
    Fluffy24 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    398
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Also als ich Deinen Beitrag las hatte ich mir so gedacht "Das ist genau das wie ich mich fühle!" Also bist so schonmal nicht alleine. Ich bin auch furchtbar schnell verletzt, gekränkt...einfach viel zu sensibel. Alles wird dreimal analysiert ob es jetzt wirklich so schlimm war wie es sich für mich anhörte. Und danach bin ich tagelang geknickt und fühle mich wie der miderwertigste Mensch auf Erden. Wenn einer einen Gag bringt lächel ich schüchtern und denke nach ob meine Reaktion jetzt total falsch war und ob ich mich dumm benommen habe. Das einzige was uns wahrscheinlich unterscheidet ist das ich für eine bestimmte Zeitspanne über bluffen kann. Also ich kann Selbstbewusstsein vortäuschen, aber auch nur über einen sehr begrenzten Zeitraum hinweg. Ging mir aber wie Dir. Keine Freunde, am WE immer zuhause und ausser Schule keine sozialen Kontakte. und selbst da waren die jämmerlich.

    Leider kann ich Dir keinen universalen Tip geben, denn sonst hätte ich ja auch keine Probleme. Aber was machst Du denn beruflich?

    Ich will jetzt nicht schreiben gehe mal raus und lerne Leute kennen...ich muss aber zugeben das es mir viel gebracht hat mir einen Nebenjob am WE zu suchen, bei dem ich sehr viel Kontakt zu Menschen habe. Dieser Kontakt ist aber meistens ziemlich kurz, so dass ich nach und nach mein Selbstwertgefühl aufbauen konnte bzw. immer noch kann. Allerdings wenn ein Kunde länger bleibt oder einen Witz bringt, weiss ich immer noch nicht was ich tun soll oder überlege was ich jetzt machen soll. Aber es hat mir geholfen...wenigstens etwas.

    Ich bin auch kein Psychologe / Psychiater (ich weiss der eine darf Medikamente verschreiben und der andere nicht...ich vergess immer wer wer ist) und vielleicht hat der Vorredner recht. Aber gibt es denn irgendwas worauf Du wirklich stolz bist? Was hast Du bisher im Leben erreicht? Was möchtest Du erreichen?

    Wenn ich mich mal wieder fertig mache rufe ich mir das ins Gedächtnis zurück und ich kann mir zumindest denken das ich ja so schlimm gar nicht sein kann.

    Off-Topic:
    Und mal nebenbei...Du siehst meinen Beziehungsstatus. Es gibt also Leute die so jemanden zum Partner nehmen. Obwohl ich zugeben muss, dass sowas bei mir auch erst durch den Nebenjob kam...bzw. meinen jetzigen Freund lernte ich übers Internet kennen. Und ohne jetzt ins Detail zu gehen...meine Dates waren schon echt katastrophal...das darf man keinem erzählen ....und es klappte dennoch


    Aber wenn es jetzt wirklich echt dramatisch ist mit Deiner Unsicherheit würde ich mich wie gesagt meinem Vorredner anschliessen...und Bücher bringen nichts...die habe ich schon durch.

    Fällt mir gerade ein: Triffst Du Dich jetzt noch mit der Clique?
     
    #3
    Fluffy24, 7 November 2007
  4. Ambrose
    Ambrose (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3
    86
    0
    Single
    Hello,
    dann sag ich mal danke für eure Antworten.

    @der yata
    Ja zu nem Psychotherapeuten zu gehen wird wahrscheinlich sowieso die einzige Möglichkeit darstellen mit meinem Problem klar zu kommen.
    Nur ist es nicht einfach den richtigen Therapeuten zu finden, bei dem man sich wohlfühlt und dem man alles anvertrauen kann.
    aber zum jetzigen Zeitpunkt stütze ich einen Großteil meiner Hoffnungen auf eine Psychotherapie...und was die Selbsthilfe anbelangt; ich habe mir schon vor einem Monat vorgenommen gegen meine Situation etwas zu tun dagegen anzukämpfen..... aber ich hab mich bis jetzt nicht wirklich einmal dazu aufraffen können damit zu beginnen, nein im Gegenteil ich versinke zunehmends in Lethargie und Mein Problem türmt sich zu einer riesigen Hürde vor mir auf, sodass ich langsam daran zweifle jemals normal zu werden. Ich bin einfach Weltklasse im Selbstmitleid und das schon fast 22 Jahre.

    @Fluffy 24
    Ich versuche meine Schüchternheit und Sensibilität auch sehr oft zu kaschieren, versuche sie zu überspielen, und in nicht allzu wenigen Fällen gelingt es mir auch, aber meistens wirke ich dadurch zu verkrampft und meine Unsicherheit findet auch dadurch ihren Ausdruck.

    Ich mache zur Zeit ein Voll-Zeit-Studium.
    Das wäre ja zum einen der perfekte Rahmen um neue Bekanntschaften zu schließen, aber irgendwie gewinne ich den Eindruck, dass jeder Mitstudent der länger mit mir zu tun hat von mir gelangweilt ist und sich eher anderen Studenten zuwendet.
    So ne Art Bekanntschaft mit Ablaufdatum.

    Das einzige auf das ich Stolz sein kann, ist das ich im Studium bis jetz alles mit einer 1 abgeschlossen hab...............aber denke nicht ein einziges mal das diese Tatsache mein Selbstbewußtsein irgendwie beeinflusst hat, es war alles genauso wie vorher.

    Das was du schon erreicht hast, und mit "Vergeben und Glücklich" beschrieben werden kann.
    Auch ich hatte ein "Internettreffen" daraus wurde aber nichts.

    Vl. melden sie sich noch einmal bei mir, aber es wäre mir zu peinlich noch einmal dort hinzugehen, sie wissen ja jetz wie sensibel ich bin und ich will nicht bemitleidet werden. ich würde wahrscheinlich auch nur ignoriert werden.
     
    #4
    Ambrose, 7 November 2007
  5. Murdoch
    Murdoch (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    0
    Single
    Hey!
    Also das Problem, das du da schilderst ist tatsächlich weiter verbreitet als du denkst! Mir ging es auch lange Zeit so wie dir! Aber ich habe es geschafft meinen Arsch da selbst herauszuziehen und weißt du wie?
    Ganz einfach, ich habe zwei Dinge getan: Zunächst habe ich mir eine Sportart gesucht, von der ich überzeugt war, dass die mir Spaß macht und dass ich die gut kann.

    Glaube mir, wenn du merkst, wie sich langsam dein Körper durch den Sport stählt wächst dein Selbstbewusstsein automatisch! Du spührst die Muskeln, die du aufgebaut hast und fühlst dich in deiner Haut plötzlich sauwohl! Das Gefühl des "hässlichen Entleins" war weg!

    Die zweite Sache, die ich gemacht hab: ich habe auf meine Unsicherheit gepfiffen und auf die dümmste nur erdenkliche Art (glaube mir, das war total bescheuert!) meine damalige Freundin angequatscht (hab mir an dem Abend zuvor unzählige Abfuhren geholt). Die hat mich zunächst für einen Vollidioten gehalten, aber ich habe nicht locker gelassen und irgendwann dann doch ein Date mit ihr gekriegt.
    Weißt du, wie ich mich da gefühlt hab? Ich war plötzlich der ALLERGRÖßTE! Verdammt hab ich mich da geil gefühlt!
    Meine Freundin hat mir den letzten Kick gegeben! Mit ihr an meiner Seite war ich auf einmal nicht mehr wiederzuerkennen!

    Und weißt du, was das beste an der ganzen Sache ist? Du kannst es ganz genauso machen! Wie gesagt, ich war früher haargenauso wie du! Also ist es kein Ding der Unmöglichkeit, auch wenn du dich noch so unsicher fühlst!

    Vorallem in Bezug auf die Frauen musst du dir einfach nur einer Sache bewusst werden, egal wie sehr du dich durch dein Rumgedruckse, rumgestammel oder nervöses Schwitzen auch zum Affen machst. Egal, wie unsicher oder gar hässlich du dich fühlst. Es ist besser so, als es gar nicht erst zu versuchen! Auch wenn du dir an einem Abend 50 Abfuhren abholst! Ich garantiere dir, es gibt zumindest eine Frau, die auch auf Kerle wie dich steht! Du musst sie nur finden.
     
    #5
    Murdoch, 7 November 2007
  6. Ambrose
    Ambrose (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3
    86
    0
    Single
    @Murdoch

    Das habe ich schon alles hinter mir, habe 1,5 Jahre Krafttraining gemacht. Aber im Endeffekt hat es auch keine wirkliche Auswirkung auf mein Selbstwertgefühl gehabt. Das lag auch daran, dass sich trotz meiner Ambition (bin mind. 3mal in der Woche gegangen) das erwünschte Ergebnis nicht eingestellt hat (ab einem gewissen Level hat sich nichts mehr weiterentwickelt).

    Habe auch schon etliche Mädels angeredet, und es gab sogar einige (oh Wunder) die darauf eingestiegen sind, aber man kann sich ja denken, dass daraus nie was wurde.
     
    #6
    Ambrose, 8 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verdammt sensibel diese
MaxiR.
Kummerkasten Forum
25 August 2016
10 Antworten
daniela17
Kummerkasten Forum
8 November 2012
2 Antworten