Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verdammte Lehrer. Unfair?!

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von User 12616, 20 Januar 2006.

  1. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Bin grad stinkig.

    Der Großteil meiner Lehrer hat mir ne verdammt miese Mitarbeitsnose verpasst.
    Begründung: ich hab zu oft gefehlt.

    Und dann kommt ja der Hammer, man ist der Überzeugung, ich hab blau gemacht.

    Ich hab wirklich oft gefehlt.
    Und zwar hatte ich am 1. Oktober einen Motorrollerunfall.
    Dabei hat ich so üble Verletzungen dass ich mich 3 Wochen nicht bewegen konnte.
    Mein Knie war kaputt und ich hatte was an der Hüfte.
    Ich konnte nicht liegen, nicht sitzen und gehen schon dreimal nicht.
    War fast jeden Tag beim Arzt.

    Naja dadurch war ich eben sehr alnge nicht in der Schule.

    Hatte auch Entschuldigungen vom Arzt.

    Dann war ich nochmal zwei Tage nich da weil ich Grippe hatte inkl. Fieber.

    Aber ich hab nie ohne Entschuldigung gefehlt.

    Meine Mutter hat heute meinen Klassenlehrer angerufen und wollte das klären.
    Der hat gemeint, er sei sich sicher, dass ich gar nich krank war etc. sondern einfach keine Lust gehabt hätte.

    Deyshalb würd eich wohl auch eher keine Empfehlung bekommen, fürs Gymnasium (gehe 10. Klasse Realschule).

    Er hat zwar betont, ich hätte alles, was ich verpasst hatte, wieder aufgeholt, ich würde mich immer freiwillig für Referate melden und hätte auch meine Hausaufgaben immer gemacht.

    Dem ist auch so.

    Aber durch mein Fehlen würde das zeigen, dass ich keine Arbeitsbereitschaft besäße. (hä? Er hat doch gesagt ich mach immer alles usw..) Und das würde sich sehr negativ auf meine mögliche Empfehlung auswirken.

    Na super.
    Und jetzt?
    Iis das so rechtens?
    Ich mein, ich hab doch Entschuldigungen, er sagt selbst, ich mach immer alles nach, mach freiwillig Referate und hab meine Hausaufgaben..

    Grrrrrrrrrrr
     
    #1
    User 12616, 20 Januar 2006
  2. audiophil
    Verbringt hier viel Zeit
    254
    101
    0
    nicht angegeben
    Wenn Du zu oft fehlst, ob entschuldigt oder nicht, dann kann man deine Noten nach unten setzen. So war es zumindest bei uns.
    (Aber da gab's auch noch nen ASchO ergänzenden Erlass)

    Kram dir die ASchO raus und such nach dem entsprechenden Paragraph und schau, wie das bei Realschulen aussieht.
    Dann kannste dich da drauf berufen.

    Im übrigen halte ich es für...merkwürdig..., wenn die Meinung, dass Du blau gemacht hast, bei so ziemlich allen Lehrern vorhanden ist. Bei einem, oder bei zwei Lehrern ist das ja vielleicht noch möglich, aber bei fast allen?
    Bist Du sicher, dass Du nicht doch mal häufiger zu Hause geblieben bist, als es nötig war? :zwinker:
     
    #2
    audiophil, 20 Januar 2006
  3. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Nein wirklich nicht.
    Mein Arzt hat mir sogar verboten hinzugehen, weil ich mich so wenig wie möglich bewegen durfte nach dem Unfall.
    Es war ne Qual für mich nur mal aufzustehen um auf die Toilette zu gehen.
    Als ich wieder halbwegs laufen konnte, und vorallem auch sitzen, bin ich ja gleich wieder zur Schule gegangen.

    Und wegen der Grippe.. ich hab das gut zwei Wochen mit mir rumgeschleppt (extreme Halsschmerzen, Schnupfen, Husten, Kopfweh..) aber als ich dann Fieber hatte bin ich mal zwei Tage zu Hause geblieben..
     
    #3
    User 12616, 20 Januar 2006
  4. audiophil
    Verbringt hier viel Zeit
    254
    101
    0
    nicht angegeben
    Von welcher Gesamtzahl der Fehltage sprechen wir eigentlich?
     
    #4
    audiophil, 20 Januar 2006
  5. Chabibi
    Sehr bekannt hier
    2.300
    168
    253
    in einer Beziehung
    Wir kommen damit zwar wieder auf das (verbreitete) Klischee, aber vielleicht hat deren Einschätzung etwas mit deinem Äußeren zu tun... Je nachdem ob deine Lehrer nun schon etwas älter sind (geh ich jetzt mal von aus) kann ich mir schon vorstellen das in der Altersgruppe eben die Ansicht vorherrscht das Punks sowieso nur "rumgammeln"... *vermut*
     
    #5
    Chabibi, 20 Januar 2006
  6. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich sehe das auch so ähnlich, ich bin gerade auch tierisch stinkig auf so einige Lehrer :angryfire

    Ich glaube auch, dass es evtl. was mit deinem Äußeren zu tun haben könnte und das man einfach eine Note heruntersetzen kann, nur weil man viele Fehltage hat, habe ich ja noch nie gehört!! Was kann man bitte dafür, wenn man krank ist? Wären diese Tage unentschuldigt, ok aber du hast ja immer Entschuldigungen hingebracht und von daher dürfte das eigentlich nicht sein! Solange du im Unterricht mitmachst, sollte eigentlich alles in Ordnung sein! Der nächste Schritt wäre der Gang zum Direktor aber da machste dich meistens unbeliebt. Versuchs doch mal mit nem Gespräch unter 4 Augen und erklären der Sachlage, bringt das nichts????

    Meiner Meinung nach machen Lehrer sowieso oft was sie wollen, ohne irgendetwas einzuhalten! Bei mir haben sich in diesem Jahr 3 Zeugnisnoten verschlechtert wegen der mündlichen Mitarbeitsnote, ich war fuchsteufelswild und der Witz ist ja, dass die mich einfach bloß nicht leiden können, weil ich eben gerne mal meine Meinung preisgebe oder auch mal öfters etwas "schwätze", dafür melde ich mich total oft und bekomme dafür dann z.B. in dem einen Fach eine 5+ als Mitarbeitsnote, die hats auf mich abgesehen und man kann noch nicht einmal was dagegen tun :kopfschue :angryfire
     
    #6
    User 37284, 20 Januar 2006
  7. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Was hast du denn für ne Mitarbeitsnote bekommen?

    vana
     
    #7
    [sAtAnIc]vana, 20 Januar 2006
  8. dr.kasHa
    dr.kasHa (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    277
    101
    0
    Single
    war gestern auf unseren konferenzen und hab mitbekommen wie die lehrer bei vielen fehlzeiten durch abstimmen die note schlechter gemacht haben...
     
    #8
    dr.kasHa, 20 Januar 2006
  9. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich weiß nicht wie es heute geregelt ist, aber zu meiner Schulzeit war das gemäß Erlass (Hessen) nicht möglich. Die Note kann nur aus der Mitarbeit während der Anwesenheit ermittelt werden, alles andere ist auch reichlich sinnfrei.
    Reicht die Anwesenheit nicht aus um eine Bewertung abzugeben, so ist die Noten eben "nicht feststellbar" - und steht so auch im Zeugnis.
    (Was natürlich nicht heißen soll dass es in der Praxis nicht durchaus so gelaufen ist)

    Wenn Du für die Fehlzeiten Atteste hast und der/die Lehrer dennoch weiterhin öffentlich behaupten du hättest "blau gemacht" so ist das IMHO & IANAL üble Nachrede und könnte ggf. rechtlich verfolgt werden.
     
    #9
    Mr. Poldi, 20 Januar 2006
  10. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    find ich unfair,du hast gesagt das du alles aufgeholt hast,entschuldigt warst und nicht blau gemacht hast.

    problem ist sie können dich nicht negativ beurteilen nur weil du krank warst, wenn du trotzdem die gleichen oder bessere leistungen erbracht hast als die anderen.

    im notfall kannst du immer noch damit argumentieren das deine lehrer deinem arzt ja damit auch unterstellen das er dir falsche atteste ausstellt, und das ist schon fast rufschädigung, also ich denk da hast du ne gute verhandlungsbasis, solang du nicht wütend oder voreilig bist.

    an deiner stelle würd ich aber kämpfen bis aufs blut, weil du brauchst wohl ne empfehlung, also schlimmer kanns nicht werden.
     
    #10
    Reliant, 20 Januar 2006
  11. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    ja, sicherlich hat sie eine gute Basis aber habt ihr Erfahrungen damit? Es ist immer sehr schwer gegen Lehrer anzukommen, sie haben zwar sicher keine Gründe für ihre Aussagen aber was soll sie denn konkret dagegen tun? Die werden sich immer neues einfallen lassen, im Endeffekt sagen sie dann, dass ihre Mitarbeit einfach nicht gut ist..
     
    #11
    User 37284, 20 Januar 2006
  12. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Hast du keine ärztlichen Atteste, für die Zeit, wo du gefehlt hast? War bei uns zumindest so, daß man nach einer gewissen Fehlzeit ein Attest bringen mußte (ich glaub, bis zu 3 Tage gingen ohne, oder so).

    Ehrlich gesagt finde ich das seltsam, daß die Lehrer da so krass reagieren nur wegen einer einmaligen, 3-wöchigen (und ja wohl auch entschuldigten!) Fehlzeit und dann nochmal zwei Tagen. SO viel ist das doch nicht. Und es ist doch ein Unterschied, ob man alle 2 Tage mal 2 Stunden fehlt und schwänzt, oder ob man eben einmal 3 Wochen wirklich flachliegt und nicht zur Schule KANN.

    Im Zweifelsfall würde ich versuchen, mal mit dem Rektor zu reden. Wenn's gar nicht anders geht, Dienstaufsichtsbeschwerde einlegen (ich weiß, ist die "krassere" Variante, aber wirkt meistens und scheint in dem Fall, wenn es wirklich so ist, wie du es schilderst, ja auch gerechtfertigt).

    Sternschnuppe
     
    #12
    Sternschnuppe_x, 20 Januar 2006
  13. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    ja ich hab erfahrung damit, hab mich oft genug gegen lehrer gewehrt, und ich kenn genug leute die berufen haben und durchgekommen sind. nein lehrer sind nicht allmächtig und wenn man sich oft genug beschwehrt dann können sie sich auch nix neues einfallen lassen. probleme kanns natürlich geben wenn man die lehrer danach noch hat.
    aber wenn ich mich unfair behandelt gefühlt hab hab ich den lehrern auch gesagt so nit, laut schug schauts so aus, und daran halt ma uns und dann wennst so weiter machst geh ma immer eine stufe rauf. und früher oder später hab ich immer ne faire bahndlung bekommen. allerdings hab ich nie irgednwelche tanz gemacht wenn die lehrer recht hatten.
     
    #13
    Reliant, 20 Januar 2006
  14. electrolite
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das ist wirklich unfair so wie du das schilderst. Da hilft meist aber sich mit dem Elternbeirat zu beschweren und mit dem Klassenlehrer zu reden und generell Druck auf die Verantwortlichen zu machen. Kann ja wohl nicht sein, du hast dich ja absolut vorbildhaft benommen!
     
    #14
    electrolite, 20 Januar 2006
  15. audiophil
    Verbringt hier viel Zeit
    254
    101
    0
    nicht angegeben
    Wenn Du zu häufig fehlst, dann hast Du einfach nicht die notwendige Leistung erbracht, die für das Fach notwendig ist.
    Das ist dann "ungenügend".

    Du kannst ja auch, zum Beispiel, keine 7 Monate fehlen und dann den Anspruch erheben in die nächste Klasse versetzt zu werden.

    Bei uns war die Regelung, dass Du nach 25% der verpassten Unterrichtszeit ne Sechs auf dem Zeugnis bekommst. Und dieser Erlass wurde auch vom Schuldezernten abgesegnet.
    (Hehe...und ein paar Leute hat's auch getroffen)

    Wenn sie allerdings "nur", sagen wir mal, 20 Stunden in einem Fach versäumt hat und Atteste abgeliefert hat, dann gibt's keine Grundlage die Note zu verschlechtern.
     
    #15
    audiophil, 20 Januar 2006
  16. Altkanzler
    Altkanzler (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    191
    101
    0
    Single
    so leicht ist es dann auch nicht. Ein Lehrer muss auf Nachfrage des Schülers bzw. des Direktors nachweisen können, wie diese Note zustande gekommen ist. Natürlich ist er meist in der einfacheren Position, aber eine reine Willkür ist nur schwer zu machen.

    Wenn der oder die Lehrer weiterhin behaupten, dass du nicht krank gewesen warst, gehe mit den Attesten zum Direktor und kläre dass dort (wenn vorhanden sollte der Vertrauenslehrer vorgezogen werden)
     
    #16
    Altkanzler, 20 Januar 2006
  17. Diva
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    101
    0
    nicht angegeben
    Das ist bei uns auch so, die Fehltage gehen auch in die mündliche Note mit rein. Wenn man zu oft fehlt, bekommt man dementsprechend viele Punkte weniger. Mit Attest ist es nicht ganz so schlimm, aber bei einigen Leuten glauben es die Lehrer einfach nicht mehr. Es ist halt zu einfach ein Attest zu bekommen. Gehst zum Arzt, hustest zweimal und bist zwei Tage krank geschrieben.

    Außerdem wäre ich vorsichtig mit dem Vorgehen gegen Lehrer. Die sitzen nämlich immer am längeren Hebel...

    LG Diva
     
    #17
    Diva, 20 Januar 2006
  18. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Definitiv nicht. Wenn die Eltern über Schulamt resp. zuständige Aufsichtsbehörde Druck machen hast du als kleiner Lehrer +- gar nichts zu melden.
     
    #18
    Mr. Poldi, 20 Januar 2006
  19. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    wenn du nen anwalt hast, holt der für dich alles raus. lehrer haben nur solange nen langen hebel solange sich niemand traut zu kämpfen.
     
    #19
    Reliant, 20 Januar 2006
  20. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Was heißt nachweisen können, wie eine Note zustande kommt? Mündliche Noten/Mitarbeitsnoten sind reine Willkür, die kann man nicht nachweisen, das ist alles Ansichtssache. Manche Lehrer bewerten nach Meldungen, andere wiederrum auch nach Qualität. Ich bin auch jemand, der was sagt, wenn es mir nicht passt aber dennoch sollte man damit aufpassen, man kann es sich ziemlich leicht verscherzen.
     
    #20
    User 37284, 20 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verdammte Lehrer Unfair
SvenN
Off-Topic-Location Forum
23 April 2006
31 Antworten
Diorama
Off-Topic-Location Forum
15 September 2005
52 Antworten
Test