Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verdaungsproblem oder krank?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von BadFemale, 28 August 2008.

  1. BadFemale
    BadFemale (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    200
    101
    0
    Verlobt
    Hey ihr Lieben!

    Gleich vorweg ich möchte keine Diagnose von euch:zwinker: Sondern einfach mal erzählen was los ist und eure Meinung dazu lesen.

    Also seit ein paar Monaten habe ich nach fast jedem Essen, jedoch in unregelmäßigen Abständen, starke Krämpfe und Übelkeit. Dann muss ich mal kurz verschwinden...(ihr versteht...) und dann ist alles wieder wie vorher, als wäre nichts gewesen. Und nein, übergeben muss ich mich zum Glück nicht.
    Es ist auch völlig egal was ich esse. Fettarm, viel und wenig Ballast, keine Hülsenfrüchte oder Zwiebeln....Völlig egal was. Es ist auch nur manchmal, nicht nach jeder Mahlzeit.
    Verhütungstechnisch nehme ich eine Pille nach, insofern es nach 4-6 Stunden nach Einnahme passieren sollte.

    Sonst fühle ich mich eigentlich ganz gut, normal esse ich auch sehr gerne und gut:schuechte
    Sonderlich an Gewicht verloren habe ich auch nicht.
    Aber leider macht mir das essen fast keinen Spaß mehr:cry:
    Blut ist soweit ok, das habe ich prüfen lassen. Aber ein weiterer Termin beim Arzt ist in Planung, eventuell Magen und Darm spiegeln lassen:wuerg:

    Aber was meint ihr dazu?
     
    #1
    BadFemale, 28 August 2008
  2. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich glaube, dass dieser weitere Arztbesuch die einzige und richtige Entscheidung ist.
     
    #2
    xoxo, 28 August 2008
  3. BadFemale
    BadFemale (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    200
    101
    0
    Verlobt
    Werd ich sicher machen. Nich dass es was Gemeines ist, meine Schwägerin hatte genau das selbe, einige Bekannte auch und die haben alle Morbus Crohn:ratlos:
     
    #3
    BadFemale, 28 August 2008
  4. *Wildrose*
    Verbringt hier viel Zeit
    601
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo BadFemale,

    lass dich von anderen nicht verrückt machen und lass erstmal die Untersuchungen durchführen. Ich selbst leide seit 2 Jahren an Colitis Ulcerosa (ähnlich wie Morbus Crohn) und kann dir sagen, dass die reine Untersuchung von Magen und Darm das kleinere übel ist.

    Das ist einzigste was nicht so angenehm ist, ist das Trinken vor der Spiegelung aber das ist alles halb so schlimm.

    Es kann genauso gut auch nur eine bakterielle Infektion sein und falls es MC oder CU ist, es lässt sich auch damit leben.

    Ich wünsche dir viel Glück, das es nichts ernstes ist
     
    #4
    *Wildrose*, 28 August 2008
  5. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Grundsätzlich ist es nicht verkehrt, einmal in Magen und Darm hineinzuschauen. Schaden kann es nicht, und die Untersuchungen schaffen am ehesten Klarheit.

    Allerdings sind beide Untersuchungen nicht angenehm. Weniger die Untersuchung selbst (bei der man meist schläft), sondern vielmehr das übermäßige Trinken vor der Untersuchung empfinden viele Patienten als lästig. Auch ist vielen Leuten die gesamte Atmosphäre unheimlich - Untersuchungsraum, Aufwachraum etc. Man muss lange nüchtern bleiben, ist quasi den ganzen Tag schachmatt (darf nicht arbeiten oder Autofahren) - mögen viele nicht.

    Was ich Dir zunächst empfehlen würde:
    - Sind bei der Blutuntersuchung Eisen, Eisenspeicher (Ferritin), Capselreaktives Protein (CRP) und Hämoglobin (Hb) mitbestimmt worden? Diese Werte können Aufschluss darüber geben, ob im Darm eine (blutende) Entzündung vorliegt.
    - Ist der Stuhl nur weich und flüssig oder sieht man auch Blut- oder Schleimbeimengungen? Hat man den Stuhl schon einmal auf Blut untersucht?
    - Schreibst Du ein Ernährungsprotokoll? Das würde ich tun: Alles aufschreiben, was Du wann oben einwirfst, dazu, wann diese Durchfälle kommen. Und schauen, ob man über zwei Wochen irgendeine Regelmäßigkeit erkennt. Möglicherweise reagierst Du allergisch auf einen Nahrungsbestandteil, oder, was auch sein könnte, Dein Darm kann bestimmte Zuckerarten nicht vernünftig aufschlüsseln (Malabsorption). Das kann man über einen einfachen Atemtest herausfinden.
    - Es ist auch möglich, dass Deinem Darm bestimmte Bakterien fehlen, die beispielsweise durch eine Therapie mit (Breitband-) Antibiotika zerstört worden sind. Dann muss man meistens auch viel pupsen. Hier gibt es Tabletten, die die fehlenden Darmbakterien wieder ansiedeln.

    Was ich hauptsächlich vermitteln wollte: Gerade im Magen-Darm-Bereich gibt es 1003 (harmlose) Erkrankungen, die heftige Symptome auslösen können. Leider sind die Symptome bei fast allen 1003 Erkrankungen die gleichen, da unser Verdauungstrakt nicht sooo viele Möglichkeiten hat, sich bemerkbar zu machen. Jedenfalls ist Panik unangemessen: Das muss nicht gleich etwas chronisch-entzündliches sein. Aber ich würde es, um etwas heftiges auszuschließen, auf jeden Fall abklären lassen.

    Alles Gute für Dich!
     
    #5
    Dunsti, 28 August 2008
  6. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Ferndiagnosen sucken zwar, aber ich denke mal da ist eine Nahrungsmittelunverträglichkeit nicht so unwahrscheinlich, gerade Lactose oder Fructose sind ja fast in allen Mahlzeiten in irgendeiner Form enthalten.
     
    #6
    Schweinebacke, 28 August 2008
  7. GreenEyedSoul
    0
    Ich denke auch, dass du mal die Lebensmittel genauer anschauen solltest, mit denen du kochst oder die du so zwischendurch isst.

    Gerade Lactose ist ÜBERALL drin. In Wurst, Gemüsebrühe, Gummibärchen oder anderen Süßigkeiten, Brot, oft auch in mariniertem Fleisch...
    Ich habe damit auch so meine Probleme, zwar nur leicht, aber manchmal kann es schon schlimme Bauchschmerzen verursachen.

    Aber warte mal ab, was der Arzt sagt. Ich wünsch dir viel Glück :smile:
     
    #7
    GreenEyedSoul, 28 August 2008
  8. Kelly85
    Kelly85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    281
    103
    15
    Verheiratet
    Ich denke auch, dass bei dir eine Nahrungsmittelunverträglichkeit vorliegen könnte. Mir ist nämlich etwas Ähnliches passiert. Damals hatte ich ca. 1 Jahr zuvor meine Pille gewechselt und ebenfalls Beschwerden gehabt. Jedes mal nach dem Essen ging es mir total schlecht, mit Bauchschmerzen, Übelkeit, Durchfall - das volle Programm eben. Ich rannte von einem Arzt zum anderen und keiner konnte mir wirklich helfen. Diese diagnostizierten mir schließlich: Reizdarm. :mad:
    Das komische war nur, wenn ich den Tag über nichts aß ging es mir blendend. Dann hatte ich absolut keine Beschwerden. Also forschte ich auf eigene Faust weiter, weil ich mich mit der Ärztediagnose einfach nicht anfreunden konnte und stellte irgendwann fest, dass ich durch die Pille eine Histaminintoleranz bekommen hatte. Diese hat sich, wie schon erwähnt, erst nach 1 Jahr völlig beschwerdefreier Einnahme entwickelt! Nachdem ich die besagte Pille 4 Wochen abgesetzt hatte war alles wieder normal. :smile:
     
    #8
    Kelly85, 28 August 2008
  9. User 42447
    User 42447 (31)
    Meistens hier zu finden
    583
    128
    206
    nicht angegeben
    Naja, muss nicht unbedingt einen nahrungsmittelunverträglichkeit sein.
    Hab auch schon ewig solche beschwerden, teilweise heftig und bei mir wurden schon alle möglichen untersuchungen durchgeführt. Rausgekommen ist:nichts..also diagnose reizdarm :rolleyes:

    Naja, mit der zeit merkt man, was man lieber meiden sollte und was nicht. Man muss sich und seinen körper genau beobachten. Der vorschlag mit dem ernährungsprotokoll von dunsti ist sehr gut.
    Mein körper spielt vor allem dann verrückt, wenn ich esse bis ich wirklich fast "platze" und wenn ich morgens nach dem aufstehen esse. Muss da ein paar stunden warten.

    Aber durchlauf erstmal die untersuchungen :smile: Die sind wirklich halb so wild, nur dieses ekelhaft zeug zu trinken vor der spiegelung ist wirklich widerlich.:wuerg:
     
    #9
    User 42447, 29 August 2008
  10. BadFemale
    BadFemale (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    200
    101
    0
    Verlobt
    Update:

    Verdacht Morbus Crohn:geknickt:
     
    #10
    BadFemale, 30 August 2008
  11. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    ohje ohje das tut mir leid!

    ... ich hab auch oft Probleme nach dem Essen mit Bauchkrämpfen. aber Durchfall hab ich dabei net.

    Lactoseintolleranz wurde mal vermutet, dann aber wieder weg geschoben.. dann hieß es, meine Hauptschlagader wäre zu schmal um den Darm bzw. Magen mit genug Blut zu versorgen :ratlos:
     
    #11
    [sAtAnIc]vana, 30 August 2008
  12. Baerlue
    Baerlue (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1
    86
    0
    Single
    Also, deine Probleme kenne ich leider nur zu gut.

    In meiner Familie herrscht leider auch Morbus Crohnus, aber zum glueck wurde ich bisher noch verschont...

    nun, zum anfang des jahres, oder waehrend des ueberganges, hatte ich 3 monate am stueck, durchfall.

    wegen verdacht auf Morbus Crohnus, habe ich eine Magen-Darm-Spielgung machen lassen, ohne Erfolg. Nach ein paar wochen war es dann auch weg.

    Bei mir war das psychisch bedingt, ich hatte zu der zeit sehr viel stress und war damit leider voellig alleine...

    wie siehts bei dir aus, hast du stress? vll in der Beziehung?
     
    #12
    Baerlue, 31 August 2008
  13. BadFemale
    BadFemale (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    200
    101
    0
    Verlobt
    Wirklich Stress habe ich nicht.

    Nur die Beschwerden halten sich seit ein paar Monaten auch wenn es mir psychisch prima geht.

    Naja, am Freitag wird der Darm gespiegelt....Mal sehen:geknickt:
     
    #13
    BadFemale, 1 September 2008
  14. kathy161
    kathy161 (25)
    Benutzer gesperrt
    164
    0
    0
    nicht angegeben
    was ist den Morbus Crohn? Hab ich noch nie gehört.
     
    #14
    kathy161, 3 September 2008
  15. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    dann google?! :what:

    bei Morbus Chron gibt es verschiedene "Varianten"... manche Leute können kaum was essen.. andere wiegen in den Monaten 20kg mehr als in den nächsten Monaten.. ein ständiges auf und ab eben..


    @topic, bei mir schaut es nach ner Unterfunktion der Bauchspeicheldrüse aus :what:
     
    #15
    [sAtAnIc]vana, 3 September 2008
  16. SimoneG82
    SimoneG82 (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    35
    31
    0
    Single
    Hallo BadFemale,
    ich hoffe Dir geht es besser?!
    Was ist denn bei Deiner Spiegelung rausgekommen?

    Ich habe selbst auch Morbus Crohn; wurde bei mir schon festgestellt als ich 16 war.

    Wie wird bei Dir therapiert?
     
    #16
    SimoneG82, 11 November 2008
  17. BadFemale
    BadFemale (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    200
    101
    0
    Verlobt
    Oh da hat mich noch jemand gefunden^^

    Also witzigerweise geht es mir jetzt schon besser. Klar, ich hatte schon immer ein bisschen mit dem Bauch zu kämpfen, aber das ist bei mir alles psychisch.

    Bei der Spiegelung (die echt schmerzhaft war:cry: ) konnte ich dann einen lupenreinen Darm bewundern, wo nichts, aber auch garnichts zu finden war.

    Körperlich also alles ok.
    Ich bin, laut Arzt, ein allgemein nervöser Mensch der auf Aufregung und Stress eben mit Bauchschmerzen reagiert:smile:
     
    #17
    BadFemale, 11 November 2008
  18. SimoneG82
    SimoneG82 (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    35
    31
    0
    Single
    Ich freue mich für Dich, dass alles o.k. ist; sei froh, dass Du keinen MC hast!
    Und das mit dem nervösen Magen und Bauch geht mir auch so! Damit müssen wir halt leben...
     
    #18
    SimoneG82, 12 November 2008
  19. schokobonbon
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich freue mich auch für dich, dass es doch kein MC ist. Trotzdem ist es ja doch recht heftig, wenn du schon soche schimmen Beschwerden hast. Mein Bauch reagiert auch immer, wenn es mir nicht gut geht, ich habe gleich Bauchweh und einen Klumpen im Magen. Aber zum Glück hilft oft schon ein Pfeffi-Tee.

    Vielleicht solltest du dir ein paar Entspannungstechniken zulegen, das kann auf Dauer ja nicht gesund sein?
     
    #19
    schokobonbon, 15 November 2008
  20. Mausi 17
    Mausi 17 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    393
    103
    4
    vergeben und glücklich
    Da kann ich mich nur anschließen :smile2:

    Ich hatte das gleicher Theater auch erst vor ein paar Wochen.
    Nach jedem Essen ging es mir soooo schlecht....
    Durchfall war an der Tagesordnung, genauso wie Blähungen und Bauchkrämpfe :kopfschue
    Habe dann Magen- Darm spiegeln lassen und war auch beim MRT...
    Bei der Biopsie ist dann Laktoseintoleranz rausgekommen.
    Mein Darm war also auch in Ordnung.
    Eben erst bei der Untersuchung der Gewebe wurde etwas festgestellt, deswegen hoffe ich, das das bei dir auch untersucht wird.
    Da hat man Klarheit, ob eine Intoleranz vorliegt oder so...
    Lass auch Lebensmittel durchtesten und wenn alles negativ ist, kannst du dich ja immer noch damit abfinden, das es meistens am Stress liegt.
    Mich wollte man damit anfangs auch erst nach Hause schicken, doch ich habe so lange drauf bestanden bis alle möglichen Tests gemacht wurden und nun muss ich noch alle möglichen Allergien durchtesten lassen, den ich habe einen sehr hohen Allergiewert.
    Wie hoch war deiner??
    Wenn es nämlich auch daran liegen könnte, dann lass wie ich alle Allergien durchtesten.
    Das liegt auch noch vor mir....

    Alles Gute :smile2:
     
    #20
    Mausi 17, 19 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test