Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Vereinbarkeit von Liebe und Uni

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Fluffy24, 27 April 2007.

  1. Fluffy24
    Fluffy24 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    398
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Hallöchen!

    Sorry das ich deshalb extra ein Thema aufmache, aber irgendwie hat mich der Anruf meines Freundes "erschrocken"...okay...vielleicht zu hartes Wort, aber mir fällt kein besseres ein.

    Zur Geschichte:
    In zwei Monaten habe ich meine Abschlussprüfung an der Uni..dementsprechend muss ich jetzt viel lernen, sitze nur noch drin und lese, lese, lese...

    Mein Freund der das alles schon hinter sich hat und z.Zt. in seinem Job nicht gerade gefordert wird, ist traurig darüber das ich keine zeit habe.

    Er hat mich gerade aus dem Büro angerufen und fragte ob wir nicht heute was unternehmen können, was ich leider verneinen musste (hier liegen 20 Bücher die ich lesen muss, teilweise auf Englisch :kopfschue ) und er wirkte total traurig.

    Meinte aber er würde es verstehen, es würde ihm halt nur total fehlen, etwas mit mir zu unternehmen. Also Ausflüge machen und so. Und das er mich vermisst. (Hier muss ich aber sagen, dass wir an der gleichen Uni sind und wir uns täglich öfter mal kurz sehen. Aber halt nicht lange genug.) Er hatte von seiner Ex geträumt, die ihn nach so einer intensiven Lernphase sitzengelassen hat weil sie sich vernachlässigt fühlte. Aber er würde das nie tun, dafür liebe er mich zu sehr.

    Na ja, lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe gehört wie unendlich traurig er ist, dass es z. Zt. so läuft, dass ich ihm fehle (er fehlt mir auch) und ich weiss einfach nicht wie ich diese Prüfung mit meinem Freund verbinden kann. Denn immer wenn ich etwas anderes mache als lernen, kriege ich Panik das ich die Prüfungen nicht schaffe und deswegen, ja, lerne ich und lerne ich. Er meinte wir könnten zusammen lernen, aber das klappt nie, weil wir uns dann zu sehr ablenken....
    Mein Ex hat sich damals eine andere gesucht, weil ich lernen musste...:kopfschue

    Was soll ich nur tun? Als Phase abhaken und sagen es sind nur zwei Monate? Sorry, für diesen unnützen Thread, aber das Telefonat hat mich gerade sehr traurig gemacht.
     
    #1
    Fluffy24, 27 April 2007
  2. Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    3
    Verheiratet
    Hey Du...

    ich kenn solche extremen Lernphasen auch von zwei Seiten, als
    Lernender und als den anderen Vermissender... Beide Male war es
    zwar blöd, aber kein Drama. Klar ist es nicht grade schön, wenn
    man den anderen nicht sehen kann, aber es ist doch wirklich nur
    eine Phase.
    Klar ist es verständlich, dass Dein Freund traurig ist, dass er Dich
    nicht sehen kann, aber eigentlich sollte er doch, da er das ja auch
    durch hat, ein bisschen Verständnis zeigen und Dir nicht noch
    zusätzlich ein schlechtes Gewissen machen...
    Seht ihr Euch denn am Wochenende oder abends?
     
    #2
    Auricularia, 27 April 2007
  3. Arashi
    Arashi (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    345
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wie lange seid ihr denn schon zusammen? Wenn es schon gefestigt ist, dann wird er sicher Verständnis dafür haben, weil er auch schon Prüfungen hinter sich hatte und daher wahrscheinlich noch weiß, wie viel man lernen muss...

    Ich weiß ja nciht, wie leicht dir das lernen fällt bzw. wie viel du lernst.
    Aber was hälst du z.b. davon, immer fleißig zu lernen und dir dafür einen samstag z.b. frei nimmst, dir sagst: in der Zeit erhole ich mich mal etwas, denke nciht an die Prüfungen und ihr könnt einen ganzen Tag miteinander verbringen.
    Dann kannst du am nächsten Tag mit neuer Energie starten und gleichzeitig habt ihr etwas für eure Beziehung getan...
     
    #3
    Arashi, 27 April 2007
  4. Fluffy24
    Fluffy24 (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    398
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Am Wochenende muss ich immer jobben, aber er ist dann trotzdem immer da...also man kann während meiner Arbeitszeit bei mir sein.

    Wir haben auch schon längere Durststrecken hinter uns, da es mal eine Fernbeziehung von 700 km waren. Aber da hatte er seine Freund mit denen er was unternehmen konnte, aber die sind z. Zt. alle im Ausland. Und abends...nein, wir sehen uns da nicht weil ich morgens zur Uni muss und nur abends Zeit habe zu lernen.

    Wie gesagt, ich muss ja auch gestehen das die Uni das Wichtigste ist was ich im Leben habe . Das weiss aber auch mein Freund und er versteht das. (Habe einen wirklich langen, harten Weg zur Uni gehabt und wäre blöd wenn ich das jetzt vernachlässigen würde).

    Ich habe eine panische Angst vor den Prüfungen, daher kann ich ehrlich gesagt nicht mal entspannen. Nur wenn ich lerne werde ich ruhiger.

    Ich würde ihn nur gerne trösten, weiss aber nicht wie...

    P.S. Wir sind seit 2 Jahren zusammen
     
    #4
    Fluffy24, 27 April 2007
  5. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Das ist für euch beide natürlich eine mehr als doofe Situation, er ist traurig, weil du nie Zeit hast, und du bist gestresst vom Lernen und traurig, weil er traurig ist.

    Andererseits sind es ja nur noch zwei Monate, bis alles vorbei ist, das ist keine lange Zeit, deshalb finde ich, dass das das Kraut doch jetzt auch nicht mehr fett macht. Ich finde, dein Freund sollte dir nicht so ein schlechtes Gewissen machen, sondern die Zähne zusammenbeißen und die läppischen 8 Wochen noch aushalten, das ist doch nicht so ein Drama.

    Ich kenn den Stress aus eigener Erfahrung, ich hatte letzten Sommer meine Abschlussprüfungen, und da hatte ich auch monatelang außer Abschlussarbeit schreiben und Lernen nicht mehr viel im Kopf und auch schlicht und einfach keine Zeit für was anderes. Aber so ist das nunmal, und für die Zeit hat die Uni auch einfach absoluten Vorrang, das muss man akzeptieren.

    Ach ja, und wegen deines Ex, den du erwähnt hast: Wenn mich jemand sitzenlässt, weil ich wichtige Prüfungen habe und dafür ackern muss, dann ist er es nicht wert, dass man ihm auch nur eine Träne nachweint.
     
    #5
    User 4590, 27 April 2007
  6. Inspector
    Verbringt hier viel Zeit
    932
    101
    0
    vergeben und glücklich
    2 Monate sind doch kein Zeitraum...

    Meine intensive Examensvorbereitung hat 1 Jahr gedauert und in diesem Jahr hatte ich dann wirklich Abends mal ne halbe Stunde zum telefonieren und am WE vlt. mal 3 Stunden Freizeit. Ich hatte (vlt. zum Glück) keine Partnerin in der Zeit und hab auch oft gedacht, "das würde nicht gut gehen".

    Aber bei 2 Monaten... Naja, das muss dein Freund - auch wenns ihn vlt. temporär "nervt" - einfach durchstehen. Wenn er damit nicht umgehen kann, dann kann sein Interesse an Dir wohl kaum allzu groß sein? Aber er wird das schon verstehen. Das da manchmal bei ihm der Frust durchkommt kann ich natürlich genauso verstehen...

    Aber nach den 2 Monaten wird die erste gemeisame Zeit danach wieder umso schöner :smile:
     
    #6
    Inspector, 27 April 2007
  7. rüsseltier
    Verbringt hier viel Zeit
    253
    101
    0
    Single
    warum übernachtet dein freund nicht einfach ab und zu bei dir, dann seid ihr euch nah und er spürt wieder die nähe.... so könnt ihr doch die zwei monate locker überbrücken... du brauchst dann keine angst vor dem versagen haben, weil du weiter lernen kannst und er kann zeit mit dir verbringen auch wenns zum teil unbewusst geschieht (schlaf)
     
    #7
    rüsseltier, 27 April 2007
  8. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    hey du Kopf hoch, ich mache im herbst auch mein Diplom und "freue" mich schon tierisch auf diese zeit! Klar ist es stressig, aber arbeitest du nicht auch manchmal mit kleinen Lernbelohnungen? Zum Beispiel etwas unternehmen mit deinem freund wenn du den tag über viel getan hast??? denke das solltest du dir mal gestatten weil das tut deinem Seelenzustand viel besser und hilft mehr beim lernen, als wenn du dir die ganze Zeit Gedanken machst, weil du das Gefühl hast deine Beziehugn kommt zu kurz!
     
    #8
    Tinkerbellw, 27 April 2007
  9. User 68775
    User 68775 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.368
    348
    3.166
    Single
    Hm, kann ich mal ganz zart andeuten, dass du dich evtl etwas sehr verrückt machst mit dem Lernen?
    Ich hab auch zwei bis vier Prüfungen die Woche, und strenggenommen sollte ich nicht mal mehr als 6 Stunden schlafen um alles zu schaffen, aber wo bleibt denn der Rest des Lebens?
    In viel zu kurzen 10 Wochen hab ich die größte (zwar nicht wichtigste, aber umfangreichste) Prüfung des Studiums, aber ich käme nie auf die Idee, meinen Freund zu vernachlässigen... und damit vor allem MICH und meinen Lebensgenuss...

    Ich meine, du musst erstmal bewusst daran arbeiten, dein Leben nicht KOMPLETT dem Studium unterzuordnen, sondern wie vorgeschlagen, kleine Zugeständnisse, vor allem an dich selbst zu machen. Setz dir auf jeden Fall schaffbare Ziele und belohne dich dann für ihr Erreichen. Du stehst doch keine 8 Wochen Dauerstress durch ohne körperlichen Schaden zu nehmen, und deine Gesundheit sollte dir wichtiger sein als Noten...
    wie gesagt, ich kenne Prüfungsstress und Druck zur Genüge, aber manchmal muss man auch an sich denken.

    Und wie vorgeschlagen, dich mit einer Unternehmung mit deinem Freund zu belohnen tut euch beiden gut - je weniger du entspannst, umso weniger geht in deinen Kopf und umso länger brauchst du dazu, kann ich dir als Medizinerin sagen...machs dir bewusst und versuch dran zu arbeiten!
     
    #9
    User 68775, 27 April 2007
  10. Inspector
    Verbringt hier viel Zeit
    932
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das seh ich aber komplett anders... Ich denke im Moment sollte für jeden, der Ausbildung / Studium macht und für den für späteren Erfolg im Leben ein guter Abschluss elementar ist das Studium absolut vorgehen.

    Stell dir vor, dein Studium "leidet" unter dem Partner, am Ende hast du ne mittelmäßige Note, statt einer Bombennote. Statt einer glänzenden Karriere und viel Geld musst du Dich von Job zu Job hangeln und hast es echt schwer ein Bein auf den Boden zu bekommen... Und der Partner von der Studienzeit ist dann vlt. auch ganz schnell weg?!

    ALso ich habe da meine Prioritäten ganz klar auf die Studienzeit gelegt.

    Wenn man einen Partner hat, wo man denkt "der isses fürs Leben", dann macht der das mit und hat die nötige Weitsicht. Wenn der Partner ohnehin nicht "für immer" gedacht ist, wäre es hedonistisch und kurzsichtig, das Studium zu vernachlässigen... :zwinker:
     
    #10
    Inspector, 27 April 2007
  11. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Ich denke auch nicht, daß man sein Studium für den Partner vernachlässigen sollte, auf keinen Fall!

    ABER: Mir kann keiner erzählen, daß er 14 Stunden am Tag KONZENTRIERT lernen kann! Das GEHT einfach nicht! Zu richtigem Lernen gehören auch Pausen und auch, mal zu sagen: "So, und jetzt reicht es für heute!" und das Buch auch einfach mal zuklappen zu können. Denn mit allem anderen macht man sich sowieso nur selbst etwas vor. Selbst jemand, der eine hohe Konzentrationsfähigkeit hat, kann nicht über einen längeren Zeitraum ein derartiges "Mammutprogramm" durchziehen. Natürlich kann man sich 14 Stunden am Tag vor seine Bücher setzen - nur ob man damit dann wirklich mehr aufnimmt, als wenn man "nur" 6-8 Stunden, dafür dann aber in dieser Zeit auch konzentriert und effektiv lernt, wage ich zu bezweifeln.

    Ich werde auch eine harte Examensvorbereitung haben (bzw. bin jetzt schon dabei, im Moment ist März nächstes Jahr aber noch relativ weit weg :zwinker: ), und ich bin auch froh, daß ich derzeit keinen Freund hab und insofern gar nicht vor der Entscheidung stehe, Prioritäten setzen zu müssen. Allerdings: Schon im Interesse meines Lernerfolgs werde ich mir da genügend Pausen und freie Abende einplanen. Lieber von 8-18 Uhr konzentriert 6-8 Stunden mit Pausen lernen, um 18 Uhr das Buch zuklappen und abends einfach mal abschalten und nach einem schönen Abend und genügend Schlaf am nächsten Morgen wieder fit sein, als bis 2 Uhr nachts über den Büchern zu sitzen und die letzten 4 Stunden doch nichts mehr aufzunehmen. :schuechte_alt:

    @Threadstarterin: Du schreibst, du lernst (auch) deshalb soviel, weil du Prüfungsangst hast und immer, wenn du mal NICHT lernst, ein "schlechtes Gewissen" bekommst und Angst hast, damit dann nicht "nachzukommen" und Zeit zu verschwenden, in der du auch lernen könntest.

    Wie ist es denn objektiv: Hattest du bisher gute Noten, fällt dir dein Studium leicht, gefällt es dir, tust du dich leicht beim Lernen, hast du gute Grundlagen aus den früheren Semestern? Hast du WIRKLICH soviel an Stoff zu bewältigen, daß jede Minute fehlt? Oder liegst du eigentlich ganz gut in der Zeit und kannst auch schon viel, KANNST aber einfach nicht abschalten und dir auch mal ohne schlechtes Gewissen eine Pause, einen schönen freien Tag gönnen?

    Ich würde versuchen, irgendwie einen Kompromiß zu finden. Du sagst, zwischendrin seht ihr euch ab und zu, aber eben nicht wirklich lange, am Wochenende mußt du arbeiten. Okay, was wäre denn dann z.B., wenn du dir wenigstens EINEN Abend in der Woche mal freihältst, den du einfach mit deinem Freund verbringst und wo der Berg an Lernstoff mal in den Hintergrund tritt? Es sind nur noch zwei Monate, die werdet ihr da jetzt auch noch aushalten können. Wenn man schon zwei Jahre zusammen ist, sind zwei Monate "Durststrecke" ja keine sooo lange Zeit, zumal wenn man weiß, daß es hinterher auch wieder anders wird.
     
    #11
    Sternschnuppe_x, 27 April 2007
  12. Fluffy24
    Fluffy24 (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    398
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Hallöchen!

    Danke für die ganzen Antworten....

    Ich weiss man kann nicht 14 Std. durchlernen, aber ich kann einfach nicht abschalten. Wenn ich einen Text nicht mehr lesen kann, dann nehme ich einen anderen. Ich bin auch so nervös, weil ich absolut keine Ahnung habe was die überhaupt von mir in der Prüfung verlangen. Habe zwei Themen pro Fach und immer unterschiedliche Aussagen von den Prüfern zu dem Prüfungsumfang. Mal kommt, "lernen sie dies, das reicht"...in der nächsten Sprechstunde..."sie haben ja kaum noch Zeit um den ganzen Stoff zu lernen"(Die Uni ist sehr chaotisch)....also heisst das für mich soviel wie möglich zu lesen um so viel wie möglich abzudecken um nicht aufzufliegen. Die meiste Zeit geht auch dafür drauf Lektüre zu finden. Denn die Texte die ich einreiche werden immer wieder abgelehnt und das heisst neue suchen und wieder ein Tag weg. Und wieder weniger Zeit zum lesen.
    Ein weiterer Stressfaktor ist der, dass andere erst die eine und im nächsten Semester die zweite Prüfung ablegen. Meine sind gerade mal ein paar Tage voneinander entfernt. Ich habe ein furchtbar schlechtes Gewissen wenn ich nichts tue...

    Und ich stimme Inspector zu. Die Uni hat bei mir Vorrang. Komme was da wolle. Wer sagt mir ob mein Freund in 5 Jahren noch bei mir ist, aber ich weiss mein Abschluss wird da sein. Ausserdem habe ich viel zu hart dafür gekämpft von der Realschule um zur Uni zu kommen. Ich wäre blöd wenn ich das vernachlässige.

    Na ja, aber ich glaube ihr habt recht....sind ja nur noch zwei Monate. Ich werde mal versuchen mir einen Abend freizuboxen (falls meine Professoren sich endlich mal entscheiden könnten). Und ich hoffe mal mein Freund respektiert das. Es tut mir halt nur so leid, ihm immer absagen zu müssen. Er sagt zwar immer es wäre kein Problem...das die Uni absoluten Vorrang hat und ich alles dafür tun soll. Aber mit so einem traurigen, seufzenden Unterton....das tut einem schon weh. Obwohl ich weiss das er es unbewusst macht...zwei Monate nur noch.... :zwinker:
     
    #12
    Fluffy24, 28 April 2007
  13. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Das kenne ich auch, das ist so eine innere Nörgelstimme, gegen die man immer wieder ankämpfen muss. Aber das musst du eben auch wirklich mal tun, sonst machst du dich selber völlig fertig.

    Ich kann nachvollziehen, wie's dir geht mit diesen schwammigen Angaben zum Lernstoff und all dem, ich studiere Literaturwissenschaft, da gab es für die Prüfungen auch alles andere als genaue Aussagen, was man können muss und was nicht. Und ich hab auch die Schiene gefahren, soviel oben reinstopfen wie nur möglich, damit ich für alle Eventualitäten gerüstet bin. Aber zum Schluss hin war ich einfach erschöpft, ich konnte nichts mehr aufnehmen, hatte aber gleichzeitig die Stimme im Kopf, die sagte 'du kannst doch jetzt nicht einfach nichts tun!'. Es war ziemlich schwer für mich, mein schlechtes Gewissen abzuschalten, aber letztendlich hab ich's getan und mir freie Zeit gegönnt, und es hat mir gut getan und auch meine Prüfungen positiv beeinflusst, weil ich einfach wieder fitter war und klarer denken konnte.
     
    #13
    User 4590, 28 April 2007
  14. haschmisch
    haschmisch (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    101
    0
    Single
    2 Monate! Mein Gott das ist doch keine Zeit! Und wenn er selbst studiert hat, kennt er die Prüfungsphase ja.
    Er sollte dafür Verständnis haben. Ihr wohnt nicht zusammen, oder? Mein Tipp: Er kann trotzdem bei Dir schlafen...
     
    #14
    haschmisch, 28 April 2007
  15. Gucky
    Gucky (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    279
    101
    0
    Single
    Also ich war meine ganze Studienzeit Single und hab in den Prüfungszeiträumen auch oft noch nach Lerntreffen zuhause was gemacht und die anderen sind nach Hause zu ihrer Freundin und haben mit der noch was gemacht und fast durchweg hatten die die besseren Noten. Entweder waren sie einfacher schlauer oder halt entspannter und ich tippe da mal auf zweiteres, ich hatte auch immer Prüfungsangst, aber den ganzen Tag sich nur Stoff reinprügeln führt irgendwann zum Überlaufen im Gehirn und man kann gar nicht mehr abschalten auch wenn man wollte, wie du ja auch schon selbst sagst, wenn du das eine nicht mehr sehen kannst, nimmst den nächsten Text, obwohl dein Gehirn wahrscheinlich gar nciht mal den ersten abgearbeitet hat.
    Ok mein Text war jetzt mehr auf die Lernmethode als auf deine Beziehung bezogen, aber vielleicht hat er dir ja trotzdem etwas geholfen.
     
    #15
    Gucky, 29 April 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vereinbarkeit Liebe Uni
Max17
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2016 um 18:04
3 Antworten
Mike Hawk
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 März 2015
4 Antworten
SLiM1987
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Mai 2014
15 Antworten