Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Vergangenheit belastet Leben

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von cowgirl88, 6 Mai 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cowgirl88
    Gast
    0
    Hallo ihr!

    Probleme und Situationen aus der Vergangenheit beeinflussen mein Leben und meine Einstellungen. :ratlos:

    Naja…

    Alles begann in meiner Kindheit. Meine beste Freundin zu der Zeit wohnte nicht weit weg von mir. Wir waren echt super Freundinnen! :knuddel: Sie respektierte mich so wie ich war. Später dann wohnte ein anderes Mädchen auch in der Nähe und die zwei schlossen sich zusammen. Sie schlossen mich aus, beschimpften mich und lachten mich aus. :geknickt:
    In der Volks- und Hauptschule war ich IMMER die Außenseiterin. :schuettel: Keiner mochte mich. Ich wurde gemobbt bis zum Geht-nicht-mehr, nur weil ich ruhiger und zurückhaltender war als die anderen. :schuettel: Die Lehrer wussten wohl davon, aber konnten auch nicht viel unternehmen. Das ging 8 lange Jahre so. Dann kam ich in eine berufsbildende höhere Schule. Am Anfang war ich auch Außenseiterin, aber mit der Zeit akzeptierten mich die anderen. Ich befreundete mich mit zwei anderen Mädchen. Am Anfang verstanden wir uns echt gut und unternahmen auch viel. In der 3. oder 4. Klasse schlossen sie sich zusammen und mobbten mich wahnsinnig. :schuettel: Es gab eine Zeit, in der ich am Morgen aufgestanden bin und Angst hatte in die Schule zu gehen. :wuerg: :kopfschue
    Mit mir selber hatte bzw. habe ich auch Probleme. Seit meinem 10. Lebensjahr kratze und drücke ich in meinem Gesicht, früher noch an meinen Armen und Beinen. Jetzt hat das ein wenig abgenommen. Ich war auch schon öfters in therapeutischer Behandlung, aber nur für kurze Zeit.
    Meine Mutter war immer die Strengste von meinen Eltern. Ich habe mich nie getraut mit ihr über meine Probleme zu reden. Da konnte ich mit meinem Vater besser reden. Sie hat mir auch immer eingeredet, dass ich, so wie ich aussehe (in meinem Gesicht) nie einen Freund finden werde.
    Das hat mich auch sehr belastet. Ich hatte bis zu meinem 19. Lebensjahr keine Beziehung mit einem Mann und war auch noch Jungfrau. :ashamed: Ich wünschte mir so sehr einen Freund, der mich in seine Arme nimmt und mich tröstet. Vor 2 Jahren 4 Monaten und 12 Tagen habe ich nun so einen Menschen gefunden. Ich bin sehr glücklich mit ihm und seit Jänner wohne ich mit ihm zusammen in einer Wohnung. :herz:
    Seit gestern hat mein Freund einen neuen Job. Bei diesem Job muss er Schichtarbeit machen. Diese Woche hat er Nachtschicht. Es ist sehr schwer, sich daran zu gewöhnen, aber ich denke, dass wird schon gehen mit der Zeit. Er verdient pro Monat € 1.600,- netto. Ich arbeite seit 6 Wochen in einer neuen Firma und verdiene pro Monat € 1.000,- brutto. Das macht mir ein wenig zu schaffen. :ratlos:
    Am 17.12.2009 starb mein Großvater. :geknickt: :flennen: Es war für meine Familie und mich wahnsinnig schwer damit umzugehen, so kurz vor Weihnachten. Wir alle haben es noch nicht wirklich realisiert und es ist wie in einem Traum. :geknickt:

    Ich bin nicht zufrieden mit meinem Leben und diese ganzen Situationen belasten mein Leben bis heute. :ratlos: :confused: Ich finde mich nicht attraktiv, habe wenig Selbstbewusstsein und gehe sehr unsicher und naiv durch's Leben. :schuettel:

    Ich möchte euch nur aufzeigen, was die Auslöser für mein Verhalten und meine Einstellungen sind. Vielleicht könnt ihr es ja jetzt verstehen!?

    In den nächsten drei Wochen habe ich drei Termine bei verschiedenen Psychologen bzw. Psychotherapeuten. :jaa: Den ersten habe ich schon morgen Nachmittag.

    Off-Topic:
    Bitte keine blöden Bemerkungen, keine Vorurteile und keine Beschimpfungen! BITTE!!
     
    #1
    cowgirl88, 6 Mai 2010
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Jeder Mensch macht irgendwann mal schlechte Erfahrungen. Jeder erfährt mal Leid.
    Aber es gibt immer auch positive Dinge, an denen man sich erfreuen kann.
    DU hast doch eine gute Beziehung, dein Freund hat trotz seiner vorschnellen Kündigung schnell einen neuen Job gefunden, du hast auch einen, also warum freust du dich darüber nicht einfach mal?
    1000 Euro brutto sind ja nicht gerade ein Hungerlohn und niemand sagt, dass du ewig in dem Betrieb bleiben musst. Außerdem wolltest du mit deinem Chef doch noch mal sprechen, weil er dir ja angeblich mehr Lohn zugesag hatte???

    Ich finde mich auch nicht jeden Tag attraktiv, mein Selbstbewusstsein leidet auch oft aus verschiedenen Gründen (wenige soziale Kontakte, wenig Anerkennung im Beruf und auch im Privatleben, ständiger Streit mit meiner Schwiegerfamilie etc). Es gibt gute und weniger gute Tage, bei dir sicherlich auch.
    Aber es bringt nichts, sich immer nur alles schlecht zu reden.
    Wachse doch mit deinen Erfahrungen, auch mit den schlechten. Fehler macht jeder Mensch. Wichtig ist nur, dass du auch daraus lernst.
     
    #2
    krava, 6 Mai 2010
  3. MsThreepwood
    2.424
    Ich hoffe ernsthaft für dich, dass die Termine bei den Therapeuten für dich erfolgreich verlaufen und du mit einem von ihnen weiterarbeiten kannst.

    Meiner Meinung nach kann dir nur jemand Professionelles helfen.

    Off-Topic:
    Und nein, das meine ich nicht gehässig oder abwertend.
     
    #3
    MsThreepwood, 6 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  4. cowgirl88
    Gast
    0
    Natürlich freue ich mich darüber! Ich habe nur zwei sehr gute Freundinnen, aber nicht in der Stadt in der ich lebe, sondern ca. 25km entfernt. Mein Freund hingegen hat viel mehr Freunde. Oft beneide ich ihn wahnsinnig und bin sehr sehr traurig.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 21:38 -----------

    Ich hoffe auch sehr, dass einer dieser Psychotherapeuten mir entspricht und ich mit ihm gut arbeiten kann.
     
    #4
    cowgirl88, 6 Mai 2010
  5. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Mein Freund hat auch mehr Freunde als ich und ich beneide ihn auch oft darum, aber was nützt es?
    Wenn es dich so sehr belastet, dann versuch doch einfach, neue Kontakte zu knüpfen. Hat sich in deinem neuen Job nichts ergeben? Mit neuen Kollegen oder so?
    Oder such dir eine neue Freizeitbeschäftigung. Sportverein oder so. Da kannst du auch neue Leute kennenlernen.
     
    #5
    krava, 6 Mai 2010
  6. cowgirl88
    Gast
    0
    Ich bin die Jüngste in der Firma. Die meisten sind zwischen 30 und 40. Ich habe sowieso vor in ein Fitnesscenter zu gehen.
     
    #6
    cowgirl88, 6 Mai 2010
  7. User 88035
    Meistens hier zu finden
    973
    148
    331
    Verheiratet
    Ich finde es sehr gut, dass du Termine bei den Therapeuten hast und hoffe wirklich, dass sie dir helfen könne.

    Was deinen Freund betrifft: Freu dich doch für ihn, das er eine Arbeit gefunden hat, vor allem so schnell. Auch wenn er mehr verdient. Ihr wohnt zusammen und habt ein gemeinsames Leben. Also wirst auch du davon "profitieren". Auch wenn dein Freund mehr Freunde hat als du. Freu dich, dass du zwei sehr gute Freundinnen hast, als mehrere nur oberflächliche Freundschaften oder Bekanntschaften.

    Es ist mit Sicherheit nicht einfach, wenn man so eine Vergangenheit hatte, aber bleib nicht in der Vergangenheit hängen, sondern mach was draus. Auch du kannst das schaffen.
     
    #7
    User 88035, 6 Mai 2010
  8. cowgirl88
    Gast
    0
    Es ist nicht einfach seine Vergangenheit zu vergessen und es ist auch nicht einfach an seinem Selbstbewusstsein zu arbeiten. :confused: Ich habe den Eindruck, dass ich durch die (neue) Arbeit wieder mehr Selbstbewusstsein bekommen habe.
     
    #8
    cowgirl88, 6 Mai 2010
  9. User 88035
    Meistens hier zu finden
    973
    148
    331
    Verheiratet
    Natürlich ist das nicht einfach, das sagt auch keiner. Aber es geht.

    Es ist doch schon mal ein gutes Gefühl, dass du durch die neue Arbeit mehr Selbstbewusstsein bekommen hast.

    Auch wenn es nicht einfach ist, versuch von dem Gedanken weg zu kommen, dass alles schlecht ist und du alles falsch machst. Ich weiß nicht, ob du den Gedanken hast, aber es hört sich so an. Auch du wirst mit Sicherheit tolle Eigenschaften haben. Macken hat jeder, aber jeder hat auch tolle Seiten an sich, die jemanden liebenswert machen.
     
    #9
    User 88035, 6 Mai 2010
  10. cowgirl88
    Gast
    0
    Ja, ich habe oft den Gedanken, dass ich alles falsch mache. :ratlos: Ich habe meinen Freund schon oft gefragt, warum er eigentlich mit mir zusammen ist. Am Anfang konnte ich es gar nicht wahrhaben, dass er genau mich als Freundin hat bzw. haben wollte.
     
    #10
    cowgirl88, 6 Mai 2010
  11. User 88035
    Meistens hier zu finden
    973
    148
    331
    Verheiratet
    Von dem Gedanken musst du weg kommen.

    Du kannst gar nicht alles falsch machen. Wenn du alles falsch machen würdest, wäre deín Freund nicht schon so lange mit dir zusammen und jetzt nicht mir dir zusammen gezogen. Dann hättest du auch nicht die Arbeitsstelle bekommen. Versuch dir das vor Augen zu halten, auch wenn es für dich selber nicht ersichtlich ist.
     
    #11
    User 88035, 6 Mai 2010
  12. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.822
    248
    1.504
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was Du hier noch machst.
    Gerade vorhin im Kummerkasten-Thread waren Dir alle User zu doof und Du wolltest nichts mehr von ihnen wissen, ein paar Stunden später startest Du jedoch den nächsten Hilferuf :rolleyes:.

    Ich wär ja mal für kollektives Ignorieren, aber dafür sind viele User hier leider einfach zu hilfsbereit und geduldig...
     
    #12
    User 15352, 6 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  13. cowgirl88
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Ich habe nachgedacht und mir Gedanken über mein Leben gemacht.


    ---------- Beitrag hinzugefügt um 22:04 -----------

    Ich weiß, dass ich von dem Gedanken weg muss und dass ich mir etwas falsches einrede.
     
    #13
    cowgirl88, 6 Mai 2010
  14. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    mach doch mal ne pro und conta liste
    also schreib alles auf, was du gut an dir findest (und wenns nur die augenfarbe ist oder dass deine nase gerade ist; dass du einen tollen freund hast, zwei gute freundinnen, einen job usw)

    dann schreibst du auf, was du nicht so toll findest.
    und an diesen sachen arbeitest du dann
    wenn sie besser geworden sind, belohnst du dich dafür
     
    #14
    Beastie, 6 Mai 2010
  15. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Hey! Es tut mir sehr leid was dir in deiner Kindheit passiert ist aber ich kann dir sagen dass du sicher nicht die einzige warst die so behandelt wurde. Mich mochte auch fast keiner, wurde wegen meines Namens immer verarscht. Bis zur Hauptschule wurde ich nur gemobbt, verarscht, getreten, ausgelacht etc. Doch als ich in die HBLA kam war ich mal dran. Ich dachte mir: Boah super jetzt kann ich mal die anderen verarschen. Aber das war ja nicht das selbe. Weil das ja andere Schüler waren und mir nichts taten. Mich so akzeptierten wie ich bin. Und ich fand sogar neue Freunde mit denen ich bis heute noch befreundet bin. Quasi Freunde fürs Leben. 1 Person übrigens, also nicht denken ich hätte nen Arsch voller Freunde. :grin: Ich hab hier in der Stadt 2 Freundinnen. Mittlerweile gehts bisschen besser mit ihnen aber oft wird mir auch nix erzählt, die beiden haben ihre Insider und beim fortgehen haben wir eigentlich keinen Spaß miteinander deßwegen istmein Freund auch immer mit dabei. :zwinker: Der unterstützt mich da weil das für mich nicht einfach ist. Und nach dem fortgehen zuhause war immer eine Heulerei dass ich mich ausgeschlossen fühle usw. War natürlich ein Scheiß Gefühl!

    Doch ich lernte damit umzugehen! Ich machte mein eigenes Ding und wenn es halt alleine ist aber was sollte ich machen? Ich lernte dass es mir einfach egal ist was die beiden oft miteinander haben. Lange Weibergespräche, Vertrauen das alles hatte ich mit denen nicht. Nachdem ich mich dann ein paar mal aufgeregt bzw. beschwert habe wurde es besser. Ich wurde wieder miteinbezogen und nun wird mir auch vertraut und was erzählt! :zwinker: Mittlerweile ist es echt schon viel Besser geworden.

    Man (bei mir wars so) muss ein "Scheiß-drauf" Gefühl entwickeln. Nicht alles so zu herzen nehmen - denn DAS macht einen Kaputt! Wenn die jetzt keine Zeit haben, du dich aber drauf gefreut hättest mit denen was zu machen dann denk dir: Ach eh egal! Mach ich halt was anderes! :zwinker:

    Meine restlichen Freunde sind übrigens in Salzburg und Wien verteilt die sehe ich so gut wie überhaupt nie aber zeitweise hab ich das Gefühl zu denen ein besseres Verhältnis zu haben als zu den zweien die ich jede Woche sehe... Komisch...:ratlos:

    Ich kann schon verstehen dass dich das fertig macht dass dein Freund mehr als du verdient aber das habe ich dir im alten Thread schon erklärt warum das wahrscheinlich so ist. Mein Freund verdient übrigens um knappe 1000€ mehr als ich. Ich freu mich für ihn dass er soviel verdient und was erreicht hat in seinem Leben aber ich bin deßwegen nicht eifersüchtig. Ich kenne Leute (Freunde von ihm die übrigens mittlerweile auch Freunde von mir sind :zwinker: ) die irrsinnig viel geld verdienen ungefähr soviel wo ich 1Jahr arbeiten müsste um das zu haben was der netto verdient. :eek: Ich dachte auch ich spinne wie ich das höre aber was solls? Ich WEIß dass ich das nie verdienen werde. Man muss schauen dass man mit dem zufrieden und glücklich ist was man hat und was man bis jetzt erreicht hat! Was nicht heißen soll dass die ca. 900€ für deine momentane Vollzeitbeschäftigung gerechtfertigt sind, aber wenn zb 950€ für 30Stunden sind sollte man schon zufrieden sein wenn man über die Runden kommt. :zwinker:

    Übrigens ist, meiner Meinung nach, alles besser als arbeitslos zu sein! Wenn man mehr verdient als man Arbeitslosengeld bekommt ist es allemal besser als zuhause hocken und den ganzen lieben langen Tag Däumchen drehen. (und ja ich war schon mal arbeitslos)

    Ich hab also auch schon eingies durchgemacht in meinem Leben, trotzdem bin ich eine starke Frau die zwar manchmal Schwächen aufweist aber das muss ja zwangsläufig nix schlechtes sein!

    Übrigens hatte ich mein erstes Mal mit 20. :zwinker: Besser spät und mit dem richtigen kerl als früh mit nem ONS oder irgendeinem Kerl! :zwinker:

    Lg capri
     
    #15
    capricorn84, 7 Mai 2010
  16. cowgirl88
    Gast
    0
    Ja, das ist eine gute Idee! Das werde ich machen.
     
    #16
    cowgirl88, 7 Mai 2010
  17. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    mir fällt immer wieder auf, dass du von neid zerfressen bist.
    du siehst immer alles negativ und beobachtest bei anderen, dass es besser ist, was sie haben.

    HÖR AUF DAMIT

    ok, dein verdienst ist nicht der höchste - aber du hast auch keine "richtige" ausbildung. eine weiterführende schule, die du nur mit ach und krach abgeschlossen hast ist nicht gerade eine qualifikation für einen super job.
    seh es positiv und freu dich doch, dass du einen job hast.
    matura haben viele und ich hab immer das gefühl, dass du dadurch glaubst etwas besseres zu sein oder etwas besseres verdient zu haben.
    für den arbeitgeber ist dein abschluss nicht so wichtig, für ihn zählt dein arbeitseinsatz und deine leistung vor ort - und wenn man deinen lebenslauf so anschaut, warst du bisher nicht sehr beständig.

    egal wieviel geld - es ist doch immerhin besser, als zuhause zu sitzen, däumchen zu drehen und NICHTS zu verdienen.

    überleg mal...bei den nebenkosten die ihr habt könnt ihr doch mit deinem gehalt und seinem ein super leben führen. da gibt es nichts worüber man sich beschweren kann :zwinker:

    wenn du mit deinem aussehen unzufrieden bist, dann geh mal zur kosmetikerin, lass dich professionell schminken oder mach eine farbberatung - irgendetwas was dich wohler fühlen lässt. auch das steigert das selbstbewusstsein.
    kauf dir was schickes und verwöhn dich mal.
     
    #17
    User 67627, 7 Mai 2010
  18. cowgirl88
    Gast
    0
    Ich bin ja auch froh, dass ich zwei so gute Freundinnen habe! Mit den Freunden meines Freundes verstehe ich mich auch super und wir unternehmen öfters etwas zusammen. Ich bin auch froh, dass ich eine Arbeit habe, anstatt arbeitslos zu sein und daheim zu sitzen und Geld verdiene. Ich freue mich auch sehr für meinen Freund, dass er so schnell eine Arbeit gefunden hat und sie gefällt ihm auch wahnsinnig gut.

    Ich habe heute Nachmittag einen Termin bei einer Psychologin und es ist ein Erstgespräch von 30 Minuten und es ist kostenlos.
     
    #18
    cowgirl88, 7 Mai 2010
  19. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Nun, ich hatte schon immer vermutet, dass Du in Deinem Leben schon arg bebeutelt worden bist, so wie Du Deine bisherigen Threads verfasst hattest. Das bestätigt sich dann jetzt mit diesem Thread, wo Du endlich mal etwas mehr von Dir preisgibst, damit wir die Zusammenhänge besser verstehen.
    Ich finde es gut, dass Du jetzt den Mut aufgebracht hast, hier mal etwas mehr über Dich zu erzählen.

    BTW: Mir war es in der Schulzeit auch nicht besser gegangen als Dir, mehr oder weniger durchgehend gemobbt bis zur 11. Klasse. Freunde? Erst mit 18 hatte ich jemanden, den man auch ernsthaft als Freund bezeichnen konnte.

    Ich war auch immer eine zurückhaltende Natur. Das Ganze wurde noch dadurch verschärft, dass ich oft für viele Wochen krank war und deshalb auch gegenüber anderen vom sozialen Aspekt immer hintendran geblieben war. Ich war eigentlich die ganze Schulzeit gezwungen, möglichst wieder auf die Beine zu kommen und den Abschluss zu schaffen, was mir zum Glück - mit einigen Umwegen - auch gelungen war.
    Erst als ich ins Berufsleben gekommen bin und meine Gesundheit sich auf nem stabilen Niveau befunden hatte, änderte sich mein Leben schlagartig. Ich konnte alles nachholen, und innerhalb 5 Jahren war ich dann soweit, dass ich ein geregeltes soziales Leben hatte, mit Freunden und so.
    Es sollte aber noch bis 26 dauern, bis ich meine erste Freundin hatte.
    Warum es bei Frauen nie geklappt hatte? Ich denke falsche Vorgehensweise bei der Kontaktaufnahme, denn schüchtern war ich eigentlich nicht.

    Nuja, aufgrund meines Jobs im öffentlichen Dient verdiene ich ja ne Menge Kohle, aber glaub mir, Geld ist nicht alles. Ich wäre auch mit 1000 Euro zufrieden, wenn ich stattdessen gesundheitlich besser dran wäre.

    Diese kann man sich aber nicht aussuchen, leider. Was mir auch immer wieder zu schaffen macht: Null Anerkennung im Job. Ich hab inz. ne Scheiss-egal-Hauptsache-die-Kohle-stimmt Haltung eingenommen, d.h. Dienst nach Vorschrift, aber nicht mehr.
    Aber man muss auch in ein bestimmtes Alter kommen , um "über Leichen zu gehen":zwinker:

    Du kannst Dich glücklich schätzen, noch gesund zu sein, denn glaub mir, sowas ist unbezahlbar. Wenn ich z.B. den Job wechseln müssen, wäre bei mir die Auswahl schon auf ein Minimum beschränkt, da ich nur eine Arbeit verrichten kann, die ich im Sitzen verrichten kann.

    Du findest Dich nicht attraktiv? Mal ehrlich, wieviele Frauen finden sich wirklich attraktiv? Wenn ich mich so umhöre, ist eigentlich fast jede Frau mit irgendwas am Körper unzufrieden (einschl meine Frau)
    Zugegeben, als ich im Teenageralter war, hab ich mich auch nicht attraktiv gefunden; Zu dünn, kränkliches und blasses Aussehent, viele Pickel - und noch dazu im Schulsport immer der Letzte...DAS geht ans Selbstbewusstsein.

    Ich war auch bei dem einen oder anderen Psychologen, aber das waren Leute, die meiner Ansicht nach ihren Beruf verfehlt hatten. Helfen konnten sie mir in keiner Weise, und sie hatten mir auch nicht das Gefühl gegeben, dass ich mich ihnen anvertrauen konnte.
    Das heisst, ich hatte mit dem Thema Psychologen abgeschlossen und hatte fortan versucht, meine Probleme selbst zu lösen. Und das war mir auch gelungen.
    Wichtig ist lediglich die Sache, dass man sich nicht unterkriegen lässt und nach jedem Male, wo man auf die Fresse fällt, wieder aufsteht. Ist aber auch Charaktersache, denk ich mal.

    Alles in allem kann ich Dir sagen: Deine Situation ist eigentlich nicht so schlecht. Was Du hinter Dir hast, hatten auch viele andere durchmachem müssen. Nur erzählt nicht jeder davon.
    Ich habe Leute kennengelernt, die sehr selbstbewusst und auch mit sich selbst im Reinen sind, aber wenn sie mal von der Vergangenheit und Kindheit erzählt hatten....da kann ich nur sagen, dass Du noch gut dran warst.

    Jeder hat sein Päckchen zu tragen, das Leben ist nun mal kein Wunschkonzert.
    Umgekehrt ist es schlimmer: Leute, denen sonst alles in den Schoss fällt, und haben dann auf einmal Probleme, da ziehts ihnen den Boden unter den Füssen weg.

    Verstehst Du, was ich meine?
     
    #19
    User 48403, 7 Mai 2010
  20. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Das kenn ich. Diese Einstellung hab ich schon lange. Mein Dienst geht bis 16 Uhr wer danach was will von mir: Pech gehabt da ich es nicht bezahlt bekomme! Ich habe aufgehört Rücksicht auf andere im Job zu nehmen denn auf mich nimmt auch keiner Rücksicht. Meine Arbeitskollegin zb. denkt nur an sich, macht ihr Ding und was mit mir ist, ist ihr scheiß egal. Also mach ich das genauso. Ich lass mir nicht länger auf den Kopf scheissen! Und ehrlich, ich bin froh wenn ich um 16Uhr meinen Arsch aus der Firma bewegen kann und meine Freizeit genießen kann.

    Über Leichen gehen können nicht nur "ältere" (du bist nicht alt radl-dango :zwinker: ) sondern auch jüngere!
     
    #20
    capricorn84, 7 Mai 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vergangenheit belastet Leben
Cerox
Kummerkasten Forum
10 Juli 2016
7 Antworten
CreamyVanilla
Kummerkasten Forum
5 April 2016
6 Antworten
Karotti-lotti
Kummerkasten Forum
31 August 2015
28 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.