Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Vergangenheit holt mich ein

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 81102, 16 Juli 2009.

  1. User 81102
    Meistens hier zu finden
    1.053
    148
    202
    vergeben und glücklich
    Hallo ihr Lieben..

    Vielleicht erinnerin sich noch die ein oder anderen an meinen damaligen Thread "Fremdgegangen?!:frown:".
    Bevor ich zu meinem neuen Problem komme, möchte ich euch was die Sache damals anging, schnell auf den neusten Stand bringen:

    Ich bin mir mittlerweile 100 % sicher, dass er damals nicht mit dem Mädchen geschlafen hat. Diese Gewissheit ist mit der Zeit gekommen, wir reden immer noch oft über die ganzen Sachen und je mehr ich über all das, was SIE geschrieben hat, nachdenke, desto mehr bin ich davon überzeugt, dass er Recht hat.
    Auch sein ganzes Verhalten spricht Bände.
    Er hat es nicht getan, das weiß ich nun seit einiger Zeit.
    Außerdem habe ich es geschafft, ihm diesen Kuss unter alkoholisiertem Zustand an Karneval zu verzeihen weil ich Tag für Tag mitbekomme, wie sehr er mich liebt und wie sehr er sich selber dafür hasst, diesen Ausrutscher gehabt zu haben. Auch hierüber haben wir noch sehr sehr viel geredet und ich weiß einfach, er würde sowas niemals wieder tun. Natürlich ist es etwas gewesen, was sehr sehr hart ist...früher habe ich immer gesagt, ich würde sowas niemals verzeihen. Doch nun sehe ich es vielmehr so:
    Er hat einen riesengroßen Fehler gemacht. Er bereut ihn zutiefst. Er würde am liebsten die Zeit zurückdrehen. Und ich kann und möchte ihm diesen einen Fehler verzeihen. Ich denke, jeder macht mal Fehler in seinem Leben, ob nun Fehler solcher Art oder andere und jeder hat eine 2. Chance verdient. Natürlich hat er es mir damals verschwiegen und natürlich ist auch das ein riesengroßer Mist...weil er nicht zu dem gestanden hat, was er getan hat, und weil er nicht den Arsch in der Hose hatte, es mir zu beichten. Er war schwach. Das ist mir vollauf bewusst. Und ich finde das alles was passiert ist zwar mehr als besch*****, aber ich sehe, dass wir eine Chance haben, denn ich sehe wie er sich jetzt verhält. Er ist in vielen Dingen einfach um ein tausendfaches reifer geworden.

    Zur Zeit oder sagen wir besser so: seit einiger Zeit läuft es im Grunde wieder richtig schön mit uns. Ich liebe ihn ohne Ende und er liebt mich sehr und ich merke es immer wenn wir uns sehen. Ich weiß dass ich damals die richtige Entscheidung getroffen habe und dafür möchte ich noch einmal allen hier danken, die mich damals auch so toll unterstützt haben!
    Außerdem sind ich und mien Freund durch all das so unglaublich zusammengewachsen...trotz unserer gerade mal 8 Monate Beziehung kennen wir uns durch all den Kampf füreinander unglaublich gut und wissen auch beide - dadurch dass wir viel eingesteckt haben und viel füreinander gekämpft haben - was wir aneinander haben. Die ganze Scheiße hatte also auch wirklich seine positiven Seiten :zwinker:

    Doch nun zum Eigentlichen...es ist eine Sache aus der Vergangenheit hinzu gekommen, von der ich nicht weiß, wie ich mit ihr umgehen soll :frown:
    Und zwar hatte ich ja damals in seinen Sachen "rumgeschnüffelt", weswegen ich erst herausgefunden habe, was an Karneval gelaufen war.
    Und damals hatte ich auch noch eine andere Sache entdeckt (ein ICQ-Verlauf mit einem Mädchen, mit dem er vor meiner Zeit mal eine Art Affaire hatte, sie hat damals ihren Freund mit ihm betrogen), sie jedoch nicht richtig durchgelesen und nur so halbe Sachen im Kopf gehabt (das war noch vor Karneval). Aus diesem Grund habe ich es ihm gegenüber bis vor einer Woche oder so nie gesagt weil ich einfach schon zuviel zum Verarbeiten hatte und einfach nicht die Kraft hatte, mich damit auch noch auseinander zu setzen. Keine Ahnung ob man das verstehen kann?
    Da es mich aber immer wieder beschäftigt hat, habe ich es meinem Freund letztendlich doch erzählt. Und darum gebeten es nochmals lesen zu dürfen, weil ich glaube, viele Sachen falsch im Kopf gehabt zu haben und vllt unnötig verletzt zu sein weil ich viele Dinge vllt einfach falsch abgespeichert hab (dadurch dass ich ja nicht alles gelesen hatte sondern das nur so überflogen hatte).
    Er war erst absolut dagegen, er wollte nicht, dass ich mir das nochmal durchlese weil er meinte, es würde uns nicht gut tun, weil er die Dinge die er da schrieb nicht so meinte und weil es einfach Mist wäre. Wir könnten doch auch so darüber reden. Ich bestand aber darauf, weil ich ja die Hoffnung hatte, dass meine Verletztheit im Grunde übertrieben ist. Doch als ich das alles nochmal gelesen hatte, bin ich innerlich echt zusammengebrochen weil es mich noch tiefer verletzt hat als ich dachte :cry:Wir haben auch darüber geredet und ich kenne seine Sicht der Dinge dazu aber ich kann es innerlich irgendwie nicht..wie sagt man...verwinden. Es hat mich sehr tief in meinem Stolz verletzt und in meiner Würde und es hat mich sehr sehr verunsichert. :cry:
    Ich werde euch gleich erzählen, worum es da ging...doch vorab will ich euch noch sagen, warum ich mit diesem Problem zu euch komme:
    Ich weiß nicht ob ich es zu hart nehme.
    Ich weiß nicht ob ich es gelassener sehen sollte.
    Ich weiß nicht ob ich nur aufgrund meines verletzten Stolzes so daran zu knabbern habe.
    Sicher, dass er solche Dinge geschrieben hat damals, das ist wirklich scheiße und absolut asozial, aber das weiß er auch und er hat es ihr gegenüber letzte Woche direkt klar gestellt. Dass er das nicht so gemeint habe usw.
    Naja es passt halt irgendwie zu seinem Verhalten, das er damals in der Zeit um karneval hatte. Ich hatte ja erzählt, dass er oft unbewusst geflirtet hat und das er einfach einen so unbedachten offenen und extrovertierten Charakter hat, der oft von irgendwelchen Mädchen falsch verstanden werden konnte. Und dass er einfach so ein Idiot ist, der sehr sehr oft Dinge sagt die er garnicht so meint, er hat da echt ein Problem...er reflektiert sich selbst nur schlecht und denkt oft nicht darüber nach, wie etwas was er tut oder sagt beim anderen ankommt. Naja das hat sich alles geändert, wie gesagt er ist um sovieles reifer geworden..
    aber trotzdem weiß ich nicht wie ich damit umgehen soll.
    Aber jetzt mal zum Eigentlichen:

    Und zwar hatte er damals eine Affaire mit einem Mädchen, welche aber vergeben war. Das war noch vor mir, also keine Bange :zwinker:
    Er hatte ein halbes Jahr vor dieser Affaire gerade seine 3-jährige Beziehung beendet, die insgesamt aus viel zu vielen Tiefen bestand und er hatte das Gefühl, sich jetzt erstmal etwas "austoben" zu müssen, wo er jetzt seit langem wieder Single ist. Er hatte diese Phase des Austobens eben vorher noch nie gehabt. Sicher, es gibt Menschen die brauchen das und es gibt Menschen, die brauchen das nicht. Er woltle halt sein Singleleben jetzt mal auskosten und genießen. Deswegen hat es ihn auch nicht gekümmert, dass die Dame einen Freund hatte.
    Jedenfalls war es dann so, dass die beiden diese Affaire aber nach ca 2 Monaten wieder beendet hatten weil sie sich dann doch für ihren Freund entschieden hat bzw gemerkt hat, dass das großer Mist ist den sie da macht und das ihr ihr Freund eben doch zuviel bedeutet.
    Es waren von beiden Seiten aus nie Gefühle im Spiel, es ging da wirklich nur um Sex, ums mal hart auszudrücken. Mein Freund hat auch nie wieder irgendwie an sie gedacht nachdem es zuende war weil sie ihm einfach nichts bedeutet hat sogesehen. Dann hatte er mich auch irgendwann kennen gelernt.
    Naja es kam dann so dass dieses Mädchen ihn im Februar anschrieb (da waren wir 3 Monate zusammen und kurz vor Karneval :zwinker:) und die beiden locker geplaudert haben. Sie hatten, seit dem die Affaire zuende war, nie mehr mitienander geredet, also redeten sie logischerweise auch darüber.
    Sie redeten darüber, dass es "geil" war, beide fanden es eine tolle Erfahrung.
    Naja sie schrieb halt auch Dinge wie, dass sie sich im nachhinein etwas dafür schämt weil sie sowas eigtl nie machen würde blabla (die haben sich wohl auf einer Party kennen gelernt und an dem Abend direkt noch Sex gehabt...naja kann ja jetzt jeder von halten was er will ). Und er meinte dass er es aber gut fand, dass sie toll aussah und dass es sich bei ihm eingeprägt hat, wie sie da in weißer Unterwäsche auf nem dunklen Spielplatz dastand (mhh da hats mir das erste mal weh getan aber mein Gott...es war ja auch nicht für meine Ohren bestimmt und ich wusste ja schon das die beiden Sex hatten).
    So gings dann ne ganze Weile weiter, sie tauschten eigtl nur positive Erfahrungen aus (es hat mir schon weh getan denn ich finde, auch wenn sie bisher nie darüber reden konnten, hat es sich nicht ganz gehört von seiner Seite aus, weil er immerhin da schon vergeben war).
    Irgendwann gings dann ins Detail und sie sagte sie fand es geil wie er sie an bestimmten Stellen geküsst hat und das sie oft noch daran denkt.
    Und dann meinte er dass er es auch geil fand wie sie ihm einen geblasen hat. Und dass sie bisher diejenige sei, die das am besten könnte. Sie fragte dann nach mir und er meinte, dass er irgendwie das Gefühl hätte, dass ich das nicht so gerne machen würde und ich würde es auch nciht so gut machen und er würde das schon manchmal vermissen. :frown:
    Bis dato hat er mir NIE gesagt dass ich was anders machen soll oder besser machen soll! Es hat mich tief getroffen weil es mir nie bewusst war! Er sagte mir halt dass ich am anfang etwas zu viel meine Zähne mit eingebracht hätte :ashamed: aber dass er sich nie getraut hätte mir das zu sagen. Das hat mir schon weh getan.Und er meinte, dass es aber schon lange nicht mehr so wäre und dass der Sex mit mir an sich schon von Anfang an zu dem besten gehört hat, den er je hatte.
    Aber dennoch saß der Schmerz sehr tief, ist schon krass, wenn man ein halbes Jahr später hört dass man es vor nem halben jahr nicht wirklich sehr gut gemacht hat. Vor allem wenn man immer von was anderem ausgegangen ist :eek:Er hat dann auch gesagt dass es im grunde sein Fehler war weil er nicht kommuniziert hat. Das hat er ihr zB dann auch geschrieben (als er alles klargestellt hat), dass er es mir einfach hätte sagen sollen und dass es auch nicht mehr so ist.
    Naja aber das damalige Gespräch zwischen den beiden ging ja noch weiter..
    Nachdem er ihr gesagt hatte dass sie es besser kann und er das manchmal vermisst schrieben sie sich dann noch dass sie es beide total geil fanden und als sie schrieb sie stellt es sich manchmal noch vor meinte er er würde es sich gerade im moment vorstellen wie sie es tun würde und dass sie damals ja so geil aussah :frown:
    Und ich denke das geht eindeutig zu weit, wenn man in einer Beziehung ist. Sowas zu schreiben. Es ging sogar so weit dass er meinte sie würde ihn gerade einfach total anmachen und er könnte ihr wohl im moment auch nicht widerstehen :eek::eek::eek::eek::eek::eek:

    Und DAS ist mein Hauptproblem. Das tut schon sehr sehr sehr weh!
    Er hat es ihr gegenüber zwar klar gestellt und mir unter Tränen viele Dinge erklärt, aber es tut dennoch weh.
    Er hat mir die Situation so erklärt:

    Er meinte, dass es bei Männern manchmal so wäre, dass bestimmte Vorstellungen ausreichen würden, um sie zu erregen (so wie Pornos zB womit ich im übrigen KEIN Problem habe). Und dass ihn in diesem Moment einfach die Story an sich erregt hat. Einfach die Geschichte wie sie schrieb dass seine Küsse so toll waren. Und eben auch die Story, wie die beiden von der Party weg auf nem Spielplatz Oralverkehr hatten. Ihn hätte aber nicht SIE an sich scharf gemacht (auch wenn er ihr oft geschrieben hat, dass sie toll aussah und dass er sie sich gerade vorstellt) sondern nur die Geschichte. Es wäre auch überhaupt nicht so, dass ihr Körper ihn so anmachen würde, er fände sie zwar schon auf ihre Weise sexy (sonst hätte er damals auch nicht mit ihr ne Affaire gehabt), aber dass er damals einfach nur Sex wollte und in diesem moment im februar nur sehr erregt war. Es sei nicht so dass er sie irgendwie über mich gestellt hätte. Er hätte in dem moment nicht darüber nachgedacht. Und er würde sie auch nicht unwiderstehlich finden, er hätte niemals mit ihr geschlafen. Es würde ihm sehr Leid tun dass er das so geschrieben hätte, weil er es überhaupt nicht so gemeint hätte. Es kam lediglich ausm Affekt heraus, weil beide sehr erregt waren von der Vorstellung.
    Für ihn war das ganze mehr so wie ein Porno sozusagen.
    Und er wisse dass es absolut nicht richtig war solche Sachen ihr zu schreiben aber dass er da einfach nicht drüber nachgedacht hätte.

    Naja all das hat er ihr eben letzte Woche auch geschrieben und ihr gegenüber klar gestellt wie es für ihn war. Das hat er sofort gemacht und ohne dass ich ihn darum gebeten habe.
    Er hat auch total geweint weil ich so verletzt war und weil er Angst hatte ich würde Schluss machen. Und er meinte auch dass er sich dafür hassen würde,dass er sich damals in dieser Hinsicht (und auch in Bezug auf den Karnevalskuss) wie ein Arschloch verhalten hätte. Ich wäre aber schon immer die Einzige für ihn gewesen dass müsse ich ihm glauben und er wolle mich nicht verlieren.

    Tja...:frown:
    Ich weiß dass er sowas HEUTE nicht mehr machen würde, aber ich weiß, wie er damals war. Natürlich, wir waren damals beide sehr verliebt und hatten eine schöne Zeit, aber er hat sich eben Sachen erlaubt, die man sich in beziehungen nicht erlauben sollte. Er besteht zwar darauf dass er mich auch da schon geliebt hätte und sehr glücklich mit mir gewesen sei aber ich denke mir einfach dass er die Beziehung noch nich soo ernst genommen hatte damals. Ihm war und ist das nicht bewusst aber ich glaube, er war damals noch nicht so ganz angekommen...der Wechsel vom austobenden Singleleben wieder in eine feste Beziehung..den hat er damals innerlich einfach noch nicht so...erkannt denke ich mal.
    Ach Gott so schlimme Sachen hat er ja auch garnicht gemacht. Es war der Kuss an Karneval mit dem Mädchen und es ist dieses Gespräch.

    Aber dieses Gespräch verunsichert mich so sehr und macht mir so Angst und tut mir so weh :cry:
    Mir geht ständig durch den Kopf, dass er sie toller fand als mich, dass er da immer noch total auf sie stand, dass er den Sex insgesamt mit mir nicht so gut fand, dass er tatsächlich mit ihr geschlafen hätte, wenn sie damals bei ihm gewesen wäre.
    All das streitet er total ab und wir sind beide hilflos weil er es mir einfach nicht so rüberbringen kann dass ich ihm glaube dass er das anders meinte :cry:
    Er betont immer wieder, dass es garnichts mit dem Sex mit mir zu tun hatte dass er mit mir die tollsten und krassesten Erlebnisse hatte die er jemals hatte (das hat er mir auch vorher schonmal gesagt) und dass er mich und mienen Körper lieben würde. Dieses Mädchen hätte natürlich ihre Reize aber er wäre nie in sie verliebt gewesen er sei in mich verliebt und er würde total auf mich stehen und ich würde ihr in nichts nachstehen. Das mit dem blasen würde ich ja seit langem schon auch wirklich richtig gut machen.

    Aber irgendwie...kommt das alles nicht bei mir an. Ich hab immer wieder das Gefühl, dass er es zumindest bis Februar nicht so toll mit mir fand und dass sie schärfer für ihn war als ich.

    Ich denke manchmal das hier ist so ein typisches Frau/Mann-Problem.
    Aber dabei hätte ich mit Pornos auch nie Probleme!
    Aber wenn er so geil wird von seiner Exaffaire und sich einen runterholt, weil Sie so geil ist, dann habe ich damit verdammt nochmal ein Problem :cry:Und er meint zwar sie wäre garnicht so geil, damals war sie es weil die Situation einfach neu und aufregend war aber seit er mit mir zusammen wäre hätte er sie überhaupt nicht mehr an sie gedacht! Bis auf in diesen Minuten aber da wäre er mehr von der Story erregt gewesen.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 13:09 -----------

    Oh mann...ich hoffe nicht, dass der lange Text jetzt allzu viele abschreckt :/ Könnte nämlich echt Hilfe gebrauchen :frown:
     
    #1
    User 81102, 16 Juli 2009
  2. I$che
    I$che (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    102
    101
    0
    Verliebt
    Ich hatte damals ein ähnlches Problem mit meinem Ex... er hat die Beziehung die ersten zwei Monate auch nicht richtig ernst genommen. Ich hab keine Ahnung, in wie weit er an anderen Frauen rumgegraben hat, aber er war zu der Zeit noch in Spanien und hat es mit dem Melden bzw regelmäßigen Sehen nicht so ernst gesehen. Das wurde mir auch erst nach einem halben Jahr Beziehung bewusst, als er sich schon gänzlich geändert hatte. Ich konnte das genauso wenig ausblenden wie du! Es hat auch wirklich noch einige Wochen an mir und meinem Ego genagt.
    Dagegen kann man wohl nichts machen, außer das Verhalten des Freundes beobachten und sich aufgrund seines verhaltens immer wieder bewusst machen, dass er sich geändert hat und ihm das alles nun viel mehr bedeutet.
    Beschleunigen kann dieses "Erkenntnisprozess" leider niemand, das liegt allein an dir und daran, wie sehr du ihn trotz deiner derzeitigen Verletzung an dich heran lässt.
     
    #2
    I$che, 16 Juli 2009
  3. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Im Prinzip ist es doch so, wie mit den geschichten der Exfreundinnen. Da haben auch viele immer Angst, dass der eigene Freund den Sex mit der anderen besser fand und sind enttäuscht.
    Ich denke, dir liegt das alles noch in den Knochen weil du es vor kurzem erst wieder gelesen hast. Es gibt eigentlich nur 2 Möglichkeiten:

    -du glaubst ihm, was er sagt und kannst das verzeihen und vergessen.
    -du kannst nicht verzeihen und vergessen.

    Du schreibst schon so, als würdest du deinen Freund verstehen und ich denke, dass das mit der Zeit auch vergehen wird, genau wie mit der Karnevalsgeschichte.
    Um was geht es dir jetzt genau, dass er ihr geschrieben hat, dass er sie geil findet? Jetzt mal im ernst, ich glaube ihm NICHT, dass er sie nicht toll fand und nur erregt war weil das halt passiert ist. Wieso sollte er mit einer Frau so etwas machen, die er nicht geil findet?
    Im Grund genommen ist das doch auch total egal, er hat ihr das geschrieben und du kannst das nicht mehr rückgängig machen, ihm tut es leid und du kannst ihm das glauben oder nicht.
    Sicherlich ist das verletzend aber es gibt eben keine anderen Möglichkeiten als abzuwarten und zu schauen, wie sich deine Denkweise weiterentwickelt :zwinker:
     
    #3
    User 37284, 16 Juli 2009
  4. User 81102
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.053
    148
    202
    vergeben und glücklich
    Natürlich fand er sie toll und natürlich auch attraktiv und bestimmt auch zu dem Zeitpunkt, als er ihr das nochmal geschrieben hatte. Da habe ich auch kein Problem mit...ich meine irgendwo ist das ja auch logisch, immerhin hatte er eine Affaire mit ihr.

    Am meisten verletzt mich eben die Aussage, dass er ihr jetzt gerade im moment wohl nicht widerstehen könnte...das hatte er ihr ja im Februar geschrieben und das finde ich schon sehr sehr hart :/
    Und ich weiß eben nicht, inwieweit das von ihm ernst gemeint war.
    Naja und prickelnd finde ich es natürlich auch nicht, wenn er sich seine Exaffaire vorstellt, wie sie ihm einen bläst und ihr das auch noch schreibt und sagt dass sie ihn gerade total anmacht.
    ich meine sowas ist in meinen Augen nicht in Ordnung und mich verunsichert, wieviel Anziehungskraft sie noch auf ihn hatte, als er bereits mit mir zusammen war.
    naja und eben der Satz er könne ihr gerade nicht widerstehen..ich habe einfach Angst, dass da mehr passiert wäre, wenn sie sich in dem moment zB gegenüber gestanden hätten :frown:

    Dass er meinte, sie könne besser blasen, das habe ich inzwischen verwunden, weil wir auch darüber geredet haben. Es war ein Kommunikationsproblem zwischen uns beiden weil er mir eben nciht gesagt hatte was ihm nicht so gut gefällt. Inzwischen meint er dass ich ihr in nichts mehr nachstehen würde, ich hätte es irgendwann von alleine anders gemacht. Und dass er eben den Sex schon immer besser mit mir fand.
    Aber genau das kann ich nicht glauben :frown: Warum sonst sollte er beim Gedanken an eine andere so abgehen bzw so erregt werden?
    Ich habe Angst, dass er nach wie vor total auf sie abfährt, oder zumindest zu dem zeitpunkt und dass er sie irgendwie als attraktiver empfunden hat als ich oder wie auch immer auch wenn er das abstreitet :frown:

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 18:49 -----------

    Und ich habe Angst dass ich ihm in der Zeit nicht so viel bedeutet habe bzw dass er mir untreu geworden wäre. Und dass sie höher stand in dem moment als ich in dem Sinne :frown:
     
    #4
    User 81102, 16 Juli 2009
  5. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Wenn dein Freund sagt, dass er die Dinge, die er ihr damals schrieb, nicht so gemeint hat, dann hat er damals (abgesehen davon, dass er dich wegen Karneval angelogen hat) wohl auch das Mädchen, dem er geschrieben hat, angelogen. Tut mir Leid, aber ich will doch keinen Typen, der ständig nicht zu dem steht, was er tut und schreibt und immer nur im Rückblick Fehler (ein-)sieht. Dann wiederum glaubst du ihm aber, wenn er schreibt, dass sie besser blasen konnte. Ja was denn nun, meint er die Dinge so, wie er sie schreibt, oder nicht? Wenn nicht, dann dürftest du dir das "sie kann besser blasen" ja eigentlich und logischerweise nicht so zu Herzen nehmen. Also sagt dir dein Herz doch, dass er dir ins Gesicht lügt und doch meint, was er schreibt.

    Wenn es bei seiner Affäre nur um Sex und nicht Gefühle ging, wieso musste sie sich dann gefühlsmäßig erst für ihren Freund entscheiden?

    Wenn es dir zu weit geht, dass er so etwas in einer Beziehung schreibt, dann solltest du mal darüber nachdenken, was das eigentlich für dich bedeutet: Nämlich dass es dir zu weit geht, dass er so etwas denkt.

    Den Wechsel vom austobenden Singleleben in ein Beziehungsleben hat er nicht so erkannt? Hallo, wir reden hier von einem erwachsene Typen. Findest du es nicht traurig, dir dauernd irgendwelche Ausreden erfinden zu müssen, was sein Verhalten betrifft, damit dein Gewissen beruhigt ist?
     
    #5
    xoxo, 16 Juli 2009
  6. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Ich hab erst nur den Teil gelesen und wuuste schon was bei euch abgeht. Hab mir zwar auch den gesammten Text reingezogen, beziehe mich im folgenden jedoch auf nur auf diesen Teil.

    Was du tun solltest ist runterkommen. Ernsthaft.
    Dein Freund hat etwas gemacht, dass du für einen Fehler hälst. Er inzwischen wohl auch.
    Du hast es geschafft, ihn solange zu bearbeiten, bis er sich dir komplett unterworfen hat. Ist jezt mein Eindruck.

    Und du kannst dir sicher sein, wenn du so weiter machst, macht er schluss. Du hast ihm ein ordetnlich schlechtes Gewissen gemacht und er tut aktuell alles, was in seiner Macht steht, um eure Beziehung zu "retten".

    Wenn du ihm jezt aber weiter runtermachst, wieder Bezin ins Feuer schüttest, wirds richtig schlimm. Für euch beide.

    Mein Tipp von mir für dich ist: Arbeite an deinem Selbtwertgefühl. Wenn du nicht mit der Vergangenheit abschließen kannst, gibts für eure Beziehung keine Zukunft.

    ThirdKing
     
    #6
    ThirdKing, 16 Juli 2009
  7. User 81102
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.053
    148
    202
    vergeben und glücklich
    Nein, so war das nicht gemeint. Sie musste sich nicht gefühlsmäßig für ihren Freund entscheiden, sondern sie hatte eine Affaire und hat mit der Zeit gemerkt, dass sie ihren Freund nicht mehr betrügen will bzw hat gemerkt was sie an ihm hat.

    Und ich denke, dass er viele Dinge nicht so gemeint hat, sollte man jetzt nicht so schwarz auffassen.
    Vllt sollte ich es auch so formulieren: einige Sachen, die er schrieb, waren heftig formuliert und er meinte er habe garnicht so sehr darauf geachtet, was er für Worte wählt. Dieses "ich könnte dir im moment nicht widerstehen" sei mehr so dahingeschrieben gewesen aber nicht so krass gemeint.
    Naja und dass sie ihn angemacht hat...ich denke das wird schon so gewesen sein er meinte nur ich solle das sozusagen etwas anders auslegen.

    Ich weiß es ja selber nicht was daran stimmt und was nicht.
    :frown:

    Und ja es geht mir ENTSCHIEDEN zu weit!
    Aber der Kuss ging mir auch zu weit! Ich will doch deswegen nciht die Beziehung wegschmeißen :frown:

    ich meine versteht ihr was ich meine?
    Ich liebe ihn und es KÖNNTE alles wirklich so schön laufen und ich möchte mich überhaupt nicht trennen. Aber auf der anderen Seite habe ich hart daran zu knabbern, was er da geschrieben hat :frown:

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 20:02 -----------

    @Thirdking:

    Er hat sich garnicht komplett unterworfen :/
    Er sagt nur dass es ihm Leid tut dass er solche Dinge geschrieben hat. Er hat aber auch gesagt, dass er sich vllt einfach nur wie ein typischer Mann verhalten hat. Er hat sich in gewisser Hinsicht schon verteidigt.

    Und ich habe ihm kein schlechtes Gewissen "gemacht"...ich habe ihm lediglich gesagt und wohl auch gezeigt wie sehr mich das verletzt und es tut ihm Leid. Und außerdem sollte man bei sowas auch ein schlechtes Gewissen haben wenn man ner anderen Frau schreibt dass man ihr gerade nicht wiederstehen können würde, quasi fremdgehen würde wenn sie vor einem stehen würde.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 20:03 -----------

    @Thirdking:

    Er hat sich garnicht komplett unterworfen :/
    Er sagt nur dass es ihm Leid tut dass er solche Dinge geschrieben hat. Er hat aber auch gesagt, dass er sich vllt einfach nur wie ein typischer Mann verhalten hat. Er hat sich in gewisser Hinsicht schon verteidigt.

    Und ich habe ihm kein schlechtes Gewissen "gemacht"...ich habe ihm lediglich gesagt und wohl auch gezeigt wie sehr mich das verletzt und es tut ihm Leid. Und außerdem sollte man bei sowas auch ein schlechtes Gewissen haben wenn man ner anderen Frau schreibt dass man ihr gerade nicht wiederstehen können würde, quasi fremdgehen würde wenn sie vor einem stehen würde.
    Ich finde das nicht in Ordnung und das hat nichts mit "schlechtes Gewissen machen" zu tun...in meinen Augen.
     
    #7
    User 81102, 16 Juli 2009
  8. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.689
    598
    7.632
    in einer Beziehung
    klar war es für dich unschön, sowas zu lesen.
    aber männer sind und bleiben nunmal männer... die taten haben sie dann zwar oft unter kontrolle :zwinker: die gedanken allerdings manchmal weniger. ich find, das muss man ihnen einfach verzeihen... und sich selber zuliebe nicht zuviel nachbohren.
    auf jeden fall solltest du das nicht persönlich nehmen, es sollte dir eigentlich im optimalfall höchstens ein amüsiertes grinsen entlocken.

    er hat eben seine vergangenheit. und ich würde lügen würd ich behaupten dass ich nicht manches mal wenn ich mit einem kerl zusammen war in gedanken bei einem vergangenen war. das sind einfach erlebnisse, die einen prägen, die einem ab und an wieder ins gedächtnis kommen. und die vergangenheit für schlecht erklären, nur weil man jetzt etwas aktuelles und vielleicht besseres hat, das wäre ziemlich verlogen.

    und was das blasen angeht: tröste dich einfach damit, dass menschen nunmal lernen müssen. es war sein fehler, es dir nicht zu sagen (wobei ich ihn verstehen kann), aber es war definitiv nicht dein fehler, es nicht gleich perfekt zu können.
    ich kenn das gefühl, das man bei solchen äusserungen hat, und ja, es ist mies. aber man überlebt das schon - man ist eben nie perfekt :zwinker: solange man lernfähig ist, ist alles ok.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 20:10 -----------

    gedanken, und schnell dahingeschriebene worte, sind etwas ganz anderes als taten. die fantasie ist und bleibt frei, die hättest du schliesslich auch nie erfahren sollen - und die verlangst keine kontrolle über seine gedanken, oder?

    aber das dann tatsächlich durchzuziehen, da setzt eine ganz andere hemmung ein.
     
    #8
    Nevery, 16 Juli 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  9. das-bin-ich
    Verbringt hier viel Zeit
    886
    103
    5
    nicht angegeben
    Mal unabhängig davon, ob ich ihm jezt glaube, dass er es ja nicht so gemeint hat usw...

    Ganz ehrlich, mir kommts so vor als würde der Typ einfach gar nicht nachdenken und kein Bewusstsein dafür haben ,dass die eigenen Handlungen auch konsequenzen haben.

    Schön, wenn es ihm jetzt leid tut ,aber er bearbeitet dich so lange, bis du ihm letzendlich doch wieder verzeihst.

    Fakt ist: Er hat dich betrogen und hintergangen (An Karneval mit dem Mädchen, hat sich mit ihr gertoffen usw und man weiß NIE 100%ig, dass die beiden keinen Sex hattten und mein subjektives Gefül sagt mir auch dass er dich da anlügt).

    Es ist viel passiert bei euch und wenn du ihm verzeihen willst, dann tu das aber dann hake die Sache auch ab und hoffe, dass er sowas nie wieder tun wird.
    Es bringt euch beide nichts das Thema tot zu reden, ihm immer wieder Vorwürfe zu machen udn Fragen zu stellen und alte ICQ-Nachrichten durchzuforsten.
    Entweder du verzeihst ihm und versucht ihm zukünftig zu vertrauen und wenn du dazu einfach nicht in der lage bist ( was ich absolut verstehen könnte ,vorallem in eurem Alter) dann gesteh dir das ein und beende es und quäle dich nicht damit ,das Ganze unnötig in die Länge zu ziehen.
    Wenn du es nicht kannst, kannst du es halt nicht aber es macht euch beide fertig wenn du es nicht auf sich beruhen lässt.
    Und ganz ehrlich, ich könnte das auch nicht. Er schreibt ihr quasi dass er sie sofort wieder nehmen würde, sie ja so geil gebalsen hat und überhaupt total geil war. NO-Go! Ich wär sofort weg. Das ist dir gegenüber einfach absolut respektlos und das macht man einfach nicht. Und ich glaub er hätte es auch getan, wenn er schon an Karneval spontan jemanden die Zunge in den hals stecken kann...

    ähhh.... ja die worte sind ja auch egal ,solang der Sin dahinter noch durchkommt und der war ja deutlich zu erkennen...

    er war dir bereits untreu! an karneval.

    Was willst du ihm denn noch alles verzeihen?
    Natürlich kann man für alles immer eine ausrede haben, aber willst du dir das wirklich antun?

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 20:47 -----------

    Gedanken wären es gewesen wenn er es ganz alleine für sich behalten hätte.
    Damit dass er, das mit der anderen alles Revue passieren lässt und drüber redet und sagt er hätte immernoch Bock drauf, macht er ja schon die 1. Annäherungsschritte und das sind meiner Meinung nach bereits taten.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 20:49 -----------

    Gedanken wären es gewesen wenn er es ganz alleine für sich behalten hätte.
    Damit dass er, das mit der anderen alles Revue passieren lässt und drüber redet und sagt er hätte immernoch Bock drauf, macht er ja schon die 1. Annäherungsschritte und das sind meiner Meinung nach bereits taten.
     
    #9
    das-bin-ich, 16 Juli 2009
  10. eim_mädel
    eim_mädel (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    103
    43
    5
    nicht angegeben
    hm, irgendwie findest du, dass dir kuss und icq gespräch zuweit gingen, wärst dann aber doch bereit zu verzeihen. entweder es geht dir zu weit oder nicht, da gibts in dem fall nicht so viel grau dazwischen. nen (bzw. viele) riesenstreit(s) hattet ihr inzwischen ja schon, da hilft jetz mehr drüberreden wschl auch nicht viel weiter. fakt ist, dass das vor 6 monaten war un du der meinung bist, dass er sich geändert hat (und das nie wieder machen wird). wenn du dir mit seiner veränderung so sicher bist, würde ich ihm auch des icq gespräch verzeihen. evtl ist das wirklich nur so entstanden wie er gesagt hat, vllt auch nicht, aber im nachhinein kannst du das eh nicht mehr rekonstruieren. wenn es dich trotz seiner beteuerung etc immer noch so verletzt, dann solltest du ihn wohl verlassen.
     
    #10
    eim_mädel, 17 Juli 2009
  11. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.689
    598
    7.632
    in einer Beziehung
    es waren nur worte. zwischen worten und taten liegt ne menge.
    ja: es ist nicht grade optimal. aber deswegen nun nen riesenstress anzufangen, spricht nur für mangelndes selbstbewusstsein ihrerseits.
     
    #11
    Nevery, 17 Juli 2009
  12. tryanderror
    Verbringt hier viel Zeit
    323
    113
    83
    Verliebt
    Liebe Brautprinzessin,

    Du sagst zwar, Du glaubst ihm, daß an Karneval nicht mehr war, und Du hast ihm verziehen, Du verhältst Dich aber nicht so.
    Irgendwann muss auch mal Schluss sein. Jetzt ist die nächste baustelle da.

    Du verteidigst Ihn permanent, aber nicht, weil Du ihm wirklich vertraust, sondern weil Du beruhigt werden möchtest.

    Sicherheit kannst nur Du in Dir finden, und je öfter Du den Kram hochholst, desto schwieriger wird das.

    Ich finde es völlig unerheblich, wie er was genau gemeint hat, und was genau die "Wahrheit" ist, ebtweder kannst Du Ihm verzeihen, dann muss irgendwann gut sein, oder nicht, dann zerfleischt ihr Euch mit der Zeit.

    liebe Grüße,
    silv
     
    #12
    tryanderror, 17 Juli 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  13. User 81102
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.053
    148
    202
    vergeben und glücklich
    Das bringts auf den Punkt :frown:

    Ich bin einfach so hilflos irgendwie. Ich möchte ihn nicht verlassen. Ich möchte lieber denken, dass es garnicht so schlimm war.
    Ich meine, dass er ihr das geschrieben hat...das ist nicht in ordnung!
    Aber mir gehts bei meiner Verletztheit ja auch eher darum, ob er die Dinge wirklich so gemeint hat wie er sie geschrieben hat :frown: Wenn ja (also wenn er es ernst meinte in dem moment ihr nicht widerstehen zu können) würde ich Schluss machen weil ich dass ziemlich heftig finden würde.
    Wenn er aber einfach nur erregt war wie jeder Mann es manchmal bei gewissen Vorstellungen ist und er auch nicht so abgegangen ist weil SIE so superscharf für ihn war und wenn das "ich könnte dir gerade nicht widerstehen" einfach so dahingeschrieben war...dann würde ich versuchen wollen, das abzuhaken. genau wie das an Karneval (dazu als kleine Anmerkung: wir reden nicht mehr in dem Sinne darüber dass ich ihm noch Vorwürfe mache sondern eher darüber dass er sich sehr verändert hat...aber wirklich oft reden wir darüber eigentlich auch nicht mehr).

    Das Problem ist, dass er sich ja zwar so verteidigt wie ich das "wollen würde" in dem Sinne, aber ich glaube ihm einfach nicht. Ich habe das Gefühl, dass er unehrlich ist und das kann ich schonmal garnicht abhaben.
    Ich finde Lügen und Unehrlichkeit mit am Schlimmsten :/

    Ich habe kein Problem damit, dass er andere Frauen attraktiv findet.
    Ich habe kein Problem damit, wenn er Pornos schauen würde.
    Ich hätte nichtmal ein Problem damit, wenn er sich ab und zu ne andere Frau vorstellen würde, die Gedanken sind frei und unterscheiden sich ja eigtl oftmals von dem, was man wirklich tun würde!
    Ich bin da auch kein Unschuldslämmchen.

    Mit solchen Sachen hätte ich ja garkeine Probleme, das würde ich eher mit einem amüsierten Lächeln betiteln und das kratzt auch nicht an meinem Selbstwertgefühl, weil ich finde, dass solche Sachen normal sind und es bestimmt so gut wie jeder macht. Die meisten reden bloß nicht drüber.
    Und ja, auch Frauen machen sowas (Männer sind immer der Meinung, dass nur sie dazu in der Lage wären und Frauen sich brav nur an den eigenen Freund halten in Gedanken bzw NIE nen Porno schauen würden :tongue: Zumindest habe ich das schon sehr oft gehört).

    Aber ich habe ein Problem damit, dass er ZU weit gegangen ist. Er hat es ihr nämlich mitgeteilt und wie eine Userin vorher schrieb, ist das in gewisser Hinsicht schon eine "Tat".
    Er hat seine Exaffaire aufs Extremste!!! angebaggert und ihr ja sozusagen gesagt, dass sie so eine Wirkung auf ihn hat, dass er es immer noch mit ihr tun würde und dass er sie so geil findet, dass er jetzt auf der Stelle mit ihr Sex haben würde (auf welche Art auch immer), trotz dass er eine Freundin hat.

    Und DAS geht mir zuweit.
    :frown: Das verunsichert mich einfach tief tief tief in mir drin! Weil ich dadurch überhaupt nicht mehr weiß ob er eigtl vertrauenswürdig ist und ob seine ganzen Worte mir gegenüber nur leere Hülsen waren :frown:

    Und es geht mir zuweit, dass sie SO eine Anziehungskraft auf ihn ausgeübt hat. Wenn man sich mal ein anderes Mädchen vorstellt oder auch mal nen Ständer kriegt bei gewissen Vorstellungen ist das was ganz anderes, als wenn man die ganze Zeit schreibt, dass sie ihn total anmacht, dass sie so geil ist, so toll aussieht und dass er ihr nicht widerstehen könnte.
    ich finde, das ist eben schon nicht mehr die "normale" Richtung und das macht mir auch Angst. :frown:

    Meint ihr es wäre eine gute Idee, ihn das hier mal lesen zu lassen?
    Vielleicht sieht er dann mal, was ich für ein verdammtes Problem hab :frown:
    Ich meine, er weiß natürlich schon, dass mir das alles zu schaffen macht, aber ich glaube nicht, dass er richtig verstanden hat, WAS meine Ängste und Sorgen sind.
    Vielleicht ist es ja auch mal gut, wenn er eure Antworten darauf liest...viele spiegeln meine Gedanken wieder :frown:
     
    #13
    User 81102, 17 Juli 2009
  14. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Das ist doch aber immer das Problem. Viele sagen "wenn mein Freund mir fremdgeht, dann mache ich Schluss" und im Endeffekt reden sie sich dann die ganze Zeit ein, dass sie vielleicht selbst Schuld waren, dass er es ja bereut und heult und er sie ja doch liebt etc...

    Es war total daneben, was er gemacht hat und das sollte dir auch klar sein. Wieso versuchst du das Ganze so herunterzuspielen? Ich glaube kaum, dass du dann besser damit klarkommen wirst. Entweder man ist ein Mensch, für den sowas ok ist (der viell. so denkt wie Nevery) oder eben nicht.

    ICH denke schon, dass er das ernstgemeint hat. Von deiner Beschreibung her, hört es sich so an, als hätte er ihr an diesem Tag ständig geschrieben, wie geil er sie doch findet, dass er ihr nicht widerstehen könne etc. Klingt so, als hätte er es darauf angelegt, dass sie sagt "dann komm doch vorbei".
    Oder hatten sie es nur kurz über die vergangenen Zeiten und von wem ging das Gespräch aus?

    Es geht dir noch nicht ZU weit, sonst hättest du ihn schon verlassen. Du haderst mit dir selbst, ob es dir zu weit gehen sollte oder ob es vielleicht doch ok ist, weil er es ja nicht so gemeint hat, wie er es sagte.
    Nenne mir mal einen Grund, weshalb er sowas einfach nur so schreiben sollte, ohne Hintergedanken?

    Ich würde es ihn nicht lesen lassen! Was soll das bringen? Er sagt ja jetzt schon, dass er das damals nicht so gemeint hat und wird seine Meinung nicht ändern. Du wirst nie erfahren, aus welchem Grund er das geschrieben hat.
    Wenn er das hier liest, dann wird er nur umso mehr darauf pochen, dass es ein Fehler etc., einfach auch, damit du ihm glaubst.

    Du musst halt selbst wissen, ob du ihm glauben kannst oder nicht! Ich fand die andere Geschichte damals schon irgendwie seltsam, und das hatte er doch auch zutiefst bereut und dann baut er so eine Scheiße? Hmm...
     
    #14
    User 37284, 17 Juli 2009
  15. User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.810
    88
    204
    vergeben und glücklich
    Ich kann dich schon recht gut verstehen, mir würden diese Sachen wohl schon zu weit gehen. Kann aber auch nachvollziehen, dass man das als Grauzone empfindet - es gefällt einem absolut nicht, man stuft es aber andererseits nicht als krass genug ein, um deswegen Schluss zu machen. Eine unbefriedigende Lage. Wie er es genau gemeint hat, wirst du wohl nie herausfinden. Einerseits will ich gar nicht wissen, wie viele Männer so was denken und es natürlich was anderes, als es dann wirklich zu machen. Andererseits seh ich es nicht als selbstverständlich an, so vom Sex mit der Ex zu schwärmen, während man neu vergeben ist.
    Ich glaube, ich würde an deiner Stelle einfach schauen, was die Zukunft bringt - ob du dich in den nä-chsten Wochen wohler fühlst und dein schlechtes Gefühl zurückgeht und du bald ganz drüber stehen kannst - oder ob es so quälend bleibt oder sogar nochschlimemr wird (evtl. wenn sich noch irgendwas Neues in der Richtung eriegnen sollte). Nichts übers Knie brechen, sondern einfach abwarten, wie gut du damit klarkommst, ob du das alles abhaken kannst und wieder unbeschwert gücklich wirst mit ihm oder ob da so viel zurückbleibt, dass du irgendwann merkst, dass es nicht mehr geht.
     
    #15
    User 88899, 17 Juli 2009
  16. brauche Hilfe
    Verbringt hier viel Zeit
    405
    103
    14
    Single
    Erstens: Das was du durch ICQ rausgelesen hat, ist seine Sache und seine Privatsphäre, und das hätte dich nicht interessieren brauchen. Und an seiner Stelle hätte ich darauf bestanden, dass du dich da raushalten sollst.
    Zweitens: Das war nicht deren persönliches Gespräch, sondern nur ICQ-Gelaber. Über ICQ kann man alles mögliche schreiben, und das weisst du auch ganz genau.
    An deiner Stelle würde ich jetzt nicht übertreiben
     
    #16
    brauche Hilfe, 17 Juli 2009
  17. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.689
    598
    7.632
    in einer Beziehung
    irgendwie erkenn ich in deinem verhalten mich wieder - in meiner letzten beziehung. alles dafür tun, wieder vertrauen zu gewinnen, dass es noch was werden kann, und er hats immer wieder gedankenlos zerstört.

    meine erfahrung: wenns da mehr als ein vorkommnis gab, dass das vertrauen angeknackst hat, dann wird das nie wieder richtig heile, und vor allem wird ers dann immer wieder tun. ich mag dir nun nichts raten, in keiner art und weise - das musst du selber wissen - aber ich weiss, dass ICH mir sowas nicht nochmal antun würde. genug gelitten, draus gelernt, wer mein vertrauen nicht zu würdigen weiss ist kein partner für mich.


    diese icq-sache würde ich allerdings tatsächlich nicht überbewerten, nach wie vor nicht. schnell dahingeschriebene worte halt, sicher nicht die feine art... aber das kommt vor, was solls. so 100% grundehrlich mit sich selber sind menschen selten. würdet ihr ihn nun beide vor die wahl stellen, bin ich mir sicher er würde das zurücknehmen. aber im eigentlich sicheren wissen dass du das nie lesen würdest, dass es zu der aktion an und für sich ohnehin nie kommen würde, in erinnerungen... da schreibt man schonmal was, das man so nicht meinen dürfte. fällt mir auch immer mal wieder schwer, das in jeder hinsicht zu vermeiden, und mich IMMER so zu benehmen als könnte mein partner mitlesen. gut, ich kann es mittlerweile, aber ich bin ja auch ne frau :grin:
     
    #17
    Nevery, 17 Juli 2009
  18. User 72261
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    103
    2
    nicht angegeben
    Ich finde das respektlos dir gegenüber, ob du jetzt davon weißt oder nicht, ändert nichts daran.

    "Es war ja nur im Suff, nur im Icq etc." - man kann sich alles schönreden.

    Ein Mann, der mich ständig an seinem Verhalten zweifeln lässt, wäre nichts für mich.

    Offenbar ist er entweder noch unheimlich unreif (erst machen, dann heulen) oder sein Charakter ist eben so. Ob Menschen sich gänzlich ändern können? Auch du wirst dich nicht von heute auf morgen ändern und supertolerant in jeder Hinsicht werden, das sind, wenn überhaupt gänzlich möglich, lange Prozesse. Ob du JETZT mit so einem Mann leben kannst, kannst nur du selbst entscheiden.

    Glücklich klingst du gerade nicht.
     
    #18
    User 72261, 18 Juli 2009
  19. Aladyn
    Verbringt hier viel Zeit
    196
    103
    12
    nicht angegeben
    Du drehst dich nur im Kreis! Entweder du verzeihst ihm oder eben nicht! Wenn ja, dann bei Gott, komm endlich runter. Ändern kannst du nichts mehr.

    Unglaublich, wie sich dein ganzes Leben anscheinend nur um diese Dinge dreht bzw um deinen Freund...
    Lass ein wenig los! Sei nicht so abhängig...
    Man merkt ja, es macht dir dein Leben schwer!

    Alles Gute
    A.
     
    #19
    Aladyn, 18 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vergangenheit holt mich
Sillyleinchen
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Juni 2013
12 Antworten
Oesi
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Oktober 2012
5 Antworten
TK-0NE
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 April 2010
11 Antworten