Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Vergangenheit meines Freundes - mein Problem!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Piratin, 29 August 2008.

  1. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Hm, ich hab ein Problem. Eines, bei dem mir Platitüden wie "Was vergangen ist, ist vergangen" unds "Du musst ihm einfach vertrauen" nicht mehr weiterhelfen (ich bete sie mir selber ständig vor - es bringt nix).

    Mein Freund und ich sind jetzt seit 9 Monaten zusammen, wir sind sehr glücklich miteinander, wollen in ein paar Monaten zusammen ziehen und alles läuft bestens.
    Gestern hatten wir 7 Stunden Autofahrt miteinander zu verbringen und kamen auf unsere Vergangenheiten zu sprechen, die wir einander noch nicht so wirklich erzählt hatten (gab auch guten Grund dazu, wir sind beide nicht besonders artig gewesen in der Vergangenheit).

    Aber als r dann wirklich loslegte, stockte mir der Atem. Zu hören bekam ich eine Anenandereihung von Gefühllosigkeiten bis hin zur (emotionalen) Grausamkeit. Die ganzen Geschichtn ließen einen derartigen Egoismus erkennen dass ich ne richtige Gänsehaut bekam.Kleines Beispiel: Er hatte eine Freundn, war aber nicht verliebt in sie, macht nach ein paar Monaten Schluss wegehn einer anderen. Nach zwei Jahren treffen sie sch wieder, sie hat mittlerweil wieder einen Freund, wohnt mit ihm zusammen. Mein Freund will wissen ob er`s noch kann und macht so lange mit ihr rum bis sie sich wieder in ihn verliebt und mit ihrem Freund Schluss macht. Dann lässt er sie fallen!

    Er hat verschiedene Frauen angelogen, er hätte keine Freundn, hat mit Freundnnen in der Disco Schluss gemacht, weil ihm seine Exfreundn wieder über den Weg lief mit der er was anfangen wollte, er knutschte auf Parties mit anderen Frauen vor den Augen seiner eigentlichen Freundin rum und war eigentlich immer auf der Jagd, egal ob mit Freundin oder ohne. Ein richtiger Frauenesser. Zu einem ONS sagte er am nächsten Morgen: Pack denen Krempel und zieh Leine, öfter verkrümelte er sich einfach am Morgen ohne Tschüss zu sagen, er hat mehrere Ohrfeigen von diversen Frauen gekriegt - vollkommen zu Recht! Ich könnte die Liste noch ewig so weiterführen, aber es tut mir zu weh.
    Seine Schwester hat mir erzählt, dass zwei Exfreundinnen durchgedreht sind, als er mit ihnen Schluss gemacht hat, eine bekam Bulimie, eine musste in psychiatrische Behandlung.

    Und ich sitz jetzt hier und hab Panik ohne Ende! :ratlos: Ich weiss zwar, dass er trotz etlichen Freundinnen nur zwei Mal in seinem Leben richtig geliebt hat, und zwar seine allererste Freundin und mich (jedenfalls sagt er das) und er ist wirklich ein toller Freund und trägt mich auf Händen aber wenn ich mir seine wilde Vergangenheit so anhöre hab ich Angst dass ich eines Tages auch in der Psychiatrie lande.

    Vielleicht ist ja alles bloß gelogen und ich kriege eines Tages auch in der Disse den Laufpass, weil ihm was Besseres vor die Flinte gelaufen ist. Menno. :cry:

    Hat jemand ne Idee?

    Zu meinem Freund rennen und "Buhuuu ich bin mir so unsicher ob du eines Tages nicht fies Schluss mit mir machst und mir das Herz grausam in Stücke reisst" weinen bringt ja nix und ist auch nicht mein Stil.
     
    #1
    Piratin, 29 August 2008
  2. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    Du kannst ihm zugute halten, dass er dir die geschichten so offen auf den Tisch gelegt hat.
    Wenn er mit dir spielen möchte, dann wäre es doch taktisch klüger, dir das nicht zu erzählen.

    Ich kann deine Zweifel gut verstehen, mich würde das auch beschäftigen.

    Vielleicht hilft es dir, wenn du davon ausgehst, dass sich menschen verändern und dies für gewöhnlich auch tun.

    Wenn du ihn "behalten" möchtest, wird dir nichts anderes übrig bleiben als damit umgehen zu lernen. Dennoch kannst du trotzdem wachsamer sein.
     
    #2
    User 18780, 29 August 2008
  3. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    hm ich weiß nicht, ob das nicht vielleicht ne wilde phase von ihm war, eine in der er sich austoben wollte (und getan hat).

    ich hab mich ganz ähnlcih benommen wie dein freund in der vergangenheit. vielleciht nicht ganz so arg, aber ich war auch noch um einiges jünger schätze ich.
    seit 2 jahren bin ich aber eine treue seele.

    vielleicht verspürt dein freund nun den gewissen drang nach sesshaftigkeit, nach sicherheit und wohliger liebe.
    und du bist nun offenkundig diejenige, die er dafür ausgewählt hat.

    das heißt aber nicht, dass ich dihc nciht verstehen kann. ist schon wirklich krass, was er da veranstaltet hat und auch deine zweifel sind nur natürlich.
    man hat ja nie was auf der hand.

    fakt ist, es kann aber genauso gut sein, dass er eben jetzt ruhiger geworden ist.

    ich glaube, du solltest deine bangen gefühle u.s.w jetzt uaf keinen fall vergraben /verdrängen.
    wenn du dich danach fühlst, versuch mit deniem freund darüber zu reden. mach ihm klar, dass du ihm vertraust, aber dass du ne gewisse angst hast.

    er wird es verstehen und kann dich vermutlich mehr beruhigen, als jeder andere hier:smile:
     
    #3
    User 70315, 29 August 2008
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Hat er seinen vorherigen Ex-Freundinnen denn auch aus seiner Vergangenheit erzählt und sie sozusagen vorgewarnt ? Ich meine, es muss ja einen Grund gehabt haben – abgesehen von der Überbrückung einer 7stündigen Fahrt – dass er dir so sehr vertraut, dass er dir all dies erzählt. Ich nehme schon an, dass er klug genug ist um zu wissen, was diese neue Sichtweise über ihn bei einer Frau auslösen kann ?

    Hat er denn nicht gesehen, wie sehr dich seine Worte berührt haben ? Hat er nichts weiter zu dir gesagt ? Hat er irgendwie verlauten lassen, dass es bei dir anders sein wird ? Das dies seine Vergangenheit ist und er sich geändert hat ?
     
    #4
    xoxo, 29 August 2008
  5. Sarah-Joe
    Sarah-Joe (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    164
    103
    2
    nicht angegeben
    Das du nun Zweifel hast,bei solchen geschichten,die da abgelaufen sind bei ihm,kann ich sehr gut verstehen.
    Allerdings bin ich der Meinung,dass jeder eine Chance verdient hat.
    Wenn du ihn liebst,dann mußt du das Risiko eingehen und ihm einfach vertrauen.
    Eine Garantie dafür,dass er sich nicht genau so mies verhält,wie bei den anderen Mädels,gibt es leider nicht.
     
    #5
    Sarah-Joe, 29 August 2008
  6. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.882
    Verheiratet
    Huhu,

    ich habe "sowas" auch hinter mir, nur war es bei meinem Freund nicht so schlimm, allerdings für mich gleich schlimm, da ich strenge Maßstäbe habe :zwinker: Als ich erfuhr, dass ich Nr. 6 bin, dass mein Freund Liebe und Sex trennen kann und mit der Freundin seines besten Freundes eine Affäre hatte und sie diesem auf Anfrage dieses Freundes "zurückgab" (wie ein Kleidungsstück), einfach jede genommen hat, die ihn wollte, dabei kein bisschen wählerisch war und keine Ahnung von Beziehungen und Frauen hatte, ist für mich auch eine Welt zusammengebrochen.

    Ich habe gedacht, ich hätte auch jede andere sein können, da er einer auch Liebe vorgemacht hat, und da war nichts :kopfschue

    Dein Freund ist da ja noch eine Nummer härter, aber es geht auch in die Richtung.

    Ich dachte damals auch immer, dass ich mich nie verliebt hätte, wenn ich das vorher gewusst hätte, und es einem so spät zu sagen, fand ich etwas "heimtückisch", weil da war ich in dem Mist ja schon völlig drin und liebte ihn schon...:cry: Ich habe auch viel geheult und der Zeit und heute noch manchmal Bauchgrummeln, wenn ich daran denke (er hat auch viel gelogen in der Zeit).

    JEDENFALLS sind wir heute glücklich und er hat sich um 180 ° gedreht. Er meint, ich wäre seine erste richtige Freundin, und schämt sich dafür, was er früher gemacht hat (das tat er schon, bevor ich damit ein Problem hatte, also es ist nicht nur meine Schuld).

    Ich fand es für mich wichtig, dann aber auch ALLES zu wissen. Wer das war, was da war, was er sich dabei dachte, wie er heute dazu steht. Das muss jeder für sich selbst wissen. Ich bin dann zwar erstmal fertig und traurig, kann es aber besser verarbeiten, als wenn ich mir im Kopf noch schlimmere Sachen vorstelle, als da nun tatsächlich waren.

    Dann kommt es natürlich auch darauf an, wie er heute davon denkt. Hat er Reue? Oder würde er es wieder so machen? Woher willst du wissen, dass du nicht nur "eine von vielen" bist, der das gleiche passiert, oder dass es bei dir wirklich anders ist?

    Besonders der letzte Punkt war mir sehr wichtig, ich habe ihn mittlerweile für meine Beziehung zufriedenstellend beantwortet und kann damit besser leben.

    Es ist eben auch dennoch eine Frage, wo man seine Grenze zieht.

    Bloß Schlamperei? Grobes Fehlverhalten? Straftaten? Freundin betrogen oder sogar geschlagen?

    Was du genau duldest, musst du mit dir selber ausmachen. Vielleicht auch mal mit Freundinnen drüber reden. Wenn du glaubst, dass du damit auf Dauer nicht leben kannst, dann trenne dich lieber jetzt, als später, wenn du noch mehr verliebt bist und aus der Nummer nicht mehr ohne Weiteres rauskommst. Klingt hart, ist aber meine Meinung. Wenn du meinst, du kriegst es verarbeitet und - das Wichtigste - er hat sich geändert, dann bleib bei ihm. Dann würden aber bei mir schon noch ein paar ernste Gespräche folgen.

    Was die positiven Ideen angeht, schließe ich mich den Leuten über mir an :zwinker:

    Soviel von mir dazu - ich wünsch dir alles Gute, egal wie es weitergeht :smile:
     
    #6
    User 20579, 29 August 2008
  7. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    Sicher, seine Erzählungen haben ihn ganz schön geschockt.
    Wenn es ein Märchen sein sollte, dann hat er ganz schön dick aufgetragen.

    Vielleicht denkt er noch etwas mit Wehmut zurück an die Zeit, in der er tun und lassen konnte, was er wollte, ohne Rücksicht auf Verlust und auf die Gefühle anderer.

    Hattest Du denn den Eindrcuk, daß er stolz auf diese Zeit gewesen ist?
    Oder war er eher reumütig eingestellt?
    Und wollte daß Du weißt daß er nicht gerade ein Unschuldslamm war?

    Was Deine Angst wegen Verlassenwerdens angeht... gibt es denn nicht immer irgendeinen netteren, besseren, schöneren, lieberen Menschen?

    Nur irgendwann ist das einem doch recht egal, wenn man einen Partner hat, mit dem man glücklich ist.
    Wozu nach neuen Herausforderungen und den damit verbundenen Komplikationen suchen?
    Irgendwann ist mal die Luft raus, braucht man Stabilität im Leben.

    Lass euch erstmal zusammen ziehen.
    Oder hat er etwa auch Angst davor? :engel:

    :engel_alt:
     
    #7
    User 35148, 29 August 2008
  8. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ich kann deine Zweifel verstehen...aber Menschen können sich ändern und bei euch läuft doch alles perfekt, oder?
    Vielleicht bist du endlich die Richtige für ihn!
    Jede Beziehung ist anders.

    Mein Freund war in der vergangenheit auch nicht immer so lieb zu manchen Ex Freundinnen (eine hat er 4 Monate lang betrogen)-das war auch erst mal ein Schock für mich.
    Jedoch hat er mir direkt am Anfang von der Story erzählt und das finde ich sehr gut.
    Dein Freund scheint dir auch zu vertrauen, sonst hätte er dir das alles nicht erzählt. Das würde ich ihm schon mal hoch anrechnen.

    Ich habe auch eine "böse" Vergangenheit und bin mit den Männern manchmal ziemlich gemein umgegangen, habe Freundinnen ihre Freunde ausgespannt und danach waren sie uninteressant für mich :-D
    Aber das ist alles lange her.
    Und ich weiß, das ich niemals wieder so mit den Gefühlen anderer spielen werde!

    Niemand kann dir eine Garantie geben, ob es gut geht.
    Vetrau ihm einfach und deinen Gefühlen. :smile:
     
    #8
    User 75021, 29 August 2008
  9. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich frage mich gerade, wieso er dir alles so kleinlich erzählt hat? Zum Beispiel, dass welche in der psychatrischen Klinik gelandet sind und andere Bulimie bekamen. Sag mal, ist er da womöglich sogar noch stolz drauf? Ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, weshalb er das alles so ganz genau erzählt, das verstehe ich nicht :ratlos: :ratlos:

    Weißt du denn, wie lange er mit seinen Exfreundinnen zusammen war und ob auch diese, von den früheren Frauengeschichten wussten? Das wäre nämlich mal ganz gut zu wissen...
     
    #9
    User 37284, 29 August 2008
  10. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    Zum Teil hat es ihr ja seine Schwester erzählt... vermutlich hat er nicht mal alles selber erzählt.

    :engel_alt:
     
    #10
    User 35148, 29 August 2008
  11. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    mh achso, das stimmt natürlich.
    Ich finds trotzdem irgendwie erschreckend, dass man alle solcher Geschichten erzählt!
    Andererseits klappt die Beziehung ja, aber wie das bei den anderen Frauen war, weiß man nicht...

    Wie endete eigentlich die Beziehung mit seiner ersten Freundin?
     
    #11
    User 37284, 29 August 2008
  12. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.255
    348
    4.661
    nicht angegeben
    Schon hart, viele Frauen zu haben und mal fremdgehen sind ja eine Geschichte, aber da sind ja jetzt echt ein paar Sachen dabei, die drauf schließen lassen, das er früher im Bezug auf Frauen ein schon fast bösartiger Typ war.
    Aber man lernt ja auch durchaus mit dem Alter, die Frage ist wohl, ob er die Sachen als Fehler ansieht oder als was sonst.

    Du machst hier aber ja auch nicht den Eindruck, als wärst du eine Frau, mit der man "spielen" könnte, sondern das du im Zweifelsfall eher selbst mit den Männern spielst. Ich denke mal, um Frauen auf diese Art schlecht zu behandeln, braucht man immer auch einen "bestimmten Typ" Frau, der das so mit sich machen lässt.
     
    #12
    Schweinebacke, 29 August 2008
  13. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Vierlen lieben Dank für die Antworten! *knutsch* Bin schon gleich etwas weniger angespannt.

    Hab mir mal ein paar Aspekte herausgegriffen:

    Ich denke mal schon, dass er gemerkt hat, dass Miss Plappermäulchen auf einmal drei Stunden lang ungewohnt ruhig war. Seltsamerweise haben ihm meine Geschichten (obwohl läääängst nicht so reißerisch wie sene) ebenfalls ziemlich zugesetzt, demnn er sagte mehrmals "Aha und wenn du dann einen Hübscheren findest als mich dann lässt du mich auch sitzen wie deine Exfreunde?" *ggg* Jedenfalls waren wir beide nach der Fahrt ganz schön kleinlaut und haben uns bemüht, das was wir vom anderen gerade gehört hatten, zu verdauen.

    Dass er sich geändert habe, erzählt er mir schon seit wir zusammengekommen sind. Dass er früher echt mies zu Frauen war, ein ziemlich wildes Privatleben hatte und gar nicht an die Liebe geglaubt hätte. Das hätte sich nun geändert. Im Prinzip höre ich das eigentlich seit wir zusammengekomnmen sind.

    Das sagt meiner auch. Dann frage ich mich: warum ich? Ist das eine Laune, ein vorübergehender Geistesblitz? Ich bin sicher nicht schöner oder netter als etliche der Frauen die er so "gefressen" hat (bildlich gesehen)

    ja, und ja. Es war ne ganz komische Mischung. Ich glaube jedoch, dass er nach Männerart sich gar nichts dabei gedacht hat, als er es mir erzählte. Ich fragte ihn nach seiner Vergangenheit und er erzählte mir was. Viel witer hat er glaub ich gar nicht gedacht. Zumindest hoffe ich das. Eine unangenehme Möglchkeit bestünde allerdings: was, wenn er nach dem grausamen SChlussmachen zu mir sagt: du usstest doch, was ich für ener binm, ich hab`ws dir schließlich erzählt! ? *grübelgrübel*

    Nö, das hat er vorgeschlagen und freut sich schon ganz doll drauf. Angst hab eher ich. ;-)

    So in der Art drückt er es auch aus. Vielleicht sollte ich ihm wirklich glauben?

    und was hat dich davon abgebracht?`Wieso hast du dich geändert?

    yupp.

    Ich hab Kopfweh...

    Sie haben sich entfremdet, er hatte Angst was zu verpassen, er hat sie betrogen. Und dann hatte er sie für immer verloren.

    Ich bin ihr angeblich total ähnlich, ich hab das Gefühl, dass er bei mir alles besser machen will, was er damals vergeigt hat.
     
    #13
    Piratin, 29 August 2008
  14. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Ich würde sagen, dass die Erzählungen deines Freundes schon einiges von seinem Charakter und seinem Verhalten in Problemsituationen haben durchblicken lassen. Auch wenn er dich jetzt liebt und quasi ein anderer Mensch ist - was geschieht, wenn irgendwann ein Problem auftaucht, oder seine Gefühle etwas verblassen?

    Seine Ehrlichkeit in allen Ehren, aber wieso zum Teufel erzählt man der Frau, die man liebt, was für ein A**** man in der Vergangenheit gewesen ist und wie schäbig man Frauen behalndelt hat? Das zeugt für mich auch nicht unbedingt von Reife, da man sich ja wohl denken kann, was das bei dem Partner auslöst. Vielleicht wollte er dir ja verdeutlichen, dass er zu dir ja gaaanz anders ist als er es bis dato gewesen ist, aber damit hat er sich doch selbst ins Bein geschossen.

    Natürlich können Menschen sich ändern...Aber ob das bei ihm wirklich der Fall ist, wirst du wohl erst an seinem Verhalten merken, wenn es in eurer Beziehung nicht mehr so läuft.

    Eigentlich wollte ich was Positiveres schreiben, aber ich persönlich glaube nunmal nicht, dass Menschen sich komplett um 180 Grad wenden können. Und selbst wenn - an deiner Stelle wäre bei mir ein Bisschen Angst jetzt immer fester Bestandteil der Beziehung :kopfschue
     
    #14
    LiLaLotta, 29 August 2008
  15. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    @LiLaLotte: Es zeigt aber auch, dass er dazu steht was er in der Vergangenheit gemacht hat und offen darüber sprechen kann. Es ist zwar verletzend, hat aber auch was Gutes...

    Es gibt auch Leute, die reden nicht gerne über ihre Ex-Beziehungen. Da frage ich mich persönlich aber: Wieso nicht? Was ist daran ein Problem, können sie damit nicht umgehen? Sind da etwa noch Gefühle vorhanden?
     
    #15
    User 37284, 29 August 2008
  16. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Wir haben mal im Scherz gesagt, dass das Universum das Chaos, das wir beide anrichten, gesehen hat, und beschlossen hat, um den Rest der Menschheit zu schonen, uns bede Unholde neinander verliebt zu machen. Nja. Das war bevor ich das Ausmaß sener Schandtaten wusste. Aber ich hoffe, du hast recht.

    Sehe ich ganz genauso.
     
    #16
    Piratin, 29 August 2008
  17. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    :zwinker: Vielleicht passt ihr einfach zusammen wie die Faust aufs Auge.
    Ihr habt beide eine nicht leicht verdauliche Vergangenheit.
    Er muss ja auch mit deiner Vergangenehit leben.
     
    #17
    User 75021, 29 August 2008
  18. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Du hast Geschichten auf Lager, die ihm zugesetzt haben? Ich werd das Gefühl nicht los, dass Du mir einen Haufen spannende Geschichten nie erzählt hast. :-D
     
    #18
    metamorphosen, 29 August 2008
  19. Dschessi
    Verbringt hier viel Zeit
    184
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin zwar weiblich aber habe selbst eine Phase durch, wo ich ziemlich "arschig" war und viele Kerle verarscht habe. Nur meinen Spaß hatte und herzlich wenig auf die Gefühle von anderen gegeben habe,
    Ich wollte eigentlich auch keine Beziehung haben.. dann habe ich meinen Freund kennengelern und mit einem Mal war alles anders.
    Habe mich richtig doll verliebt und bin unheimlich glücklich mit ihm. Könnt mir nicht vorstellen jetzt wieder so zu leben wie "damals" (so lange ist es gar nicht her).
    Ich habe ihm auch von meiner Vergangenheit erzählt, als er mich gefragt hat.. und habe ihm gesagt, dass ich jetzt nicht mehr so bin, weil ich mir einfach sicher bin.

    Aber bei dir hat es eben einfach klick gemacht. Ist es nicht bei dir auch so, dass du nun nur ihn willst und niemand anderen, auch wenn es sicher noch andere gut aussehende Männer gibt? Wieso sollte es bei ihm anders sein?

    Und ich finde, das hat nichts mit ner 180 Grad Änderung zu tun. Das einzige was sich geändert hat, ist, dass er sich diesmal wirklich verliebt hat. Dich nicht verletzen will, aber auch ehrlich sein möchte.
     
    #19
    Dschessi, 29 August 2008
  20. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    Ich hoffe nur, daß ihr euch mit euren "Schandtaten" nicht noch gegenseitig überbieten musstet :engel:

    "Du hast Angst, daß ich Dich verlasse? Ich hab noch viel mehr Angst, daß Du mich verläßst."

    Vielleicht habt ihr beide nun etwas Angst, aufgrund eurer Erzählungen.
    Womöglich bringt euch das noch näher zusammen, nachdem ihr das verdaut habt.
    Vielleicht solltet ihr etwas gemeinsam unternehmen, wo ihr eure vertrauen füreinander wieder stärken könnt.

    Männer sind nicht wirklich anders als Frauen, nur anders gebaut, ihr beide seid der beste Beweis dafür :tongue:

    :engel_alt:
     
    #20
    User 35148, 29 August 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vergangenheit meines Freundes
steffimaus91
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 Dezember 2011
7 Antworten
christina2
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Juli 2009
19 Antworten
Xorah
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Januar 2009
19 Antworten