Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Balian
    Verbringt hier viel Zeit
    50
    93
    1
    Single
    3 März 2010
    #1

    Vergebene Frauen...

    Hallo

    Was macht ihr, wenn ihr eine tolle Frau oder einen tollen Mann kennenlernt und diese/dieser schon vergeben ist? In meiner neuen Klasse ist eine Frau, mit der ich mich extrem gut verstehe und die mir recht gut gefällt. Leider ist sie vergeben. Wir sind erst seit 1. Februar in einer gemeinsamen Klasse und von ihrem Freund habe ich erst durch Zufall vor etwa einer Woche erfahren. Das hat mich ziemlich geschockt, weil sie zuvor meiner Ansicht nach deutliche Signale ihres Interesses an mir ausgesendet hat und ich daher angenommen habe, sie sei bestimmt Single. Sie hat mich z.B. in sehr intensive Gespräche verwickelt und mich auch immer intensiv angelächelt.

    Sucht ihr euch da jemand anders, oder bleibt ihr dran? Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich mir vorerst sowieso nur eine Affäre mit ihr vorstellen könnte, da ich mich nur auf eine Beziehung einlasse, wenn ich ganz sicher vom Gefühl her bin, dass ich da die Richtige vor mir habe.
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    3 März 2010
    #2
    Das ist ja nett, dass du dir vorerst "nur" eine Affäre mit ihr vorstellen kannst...das macht die Sache natürlich viel einfacher, denn vergebene Frau sind dafür natürlich sehr leicht zu haben...:ratlos:

    Also mal ehrlich: Wenn es dir eh nur um Sex geht, dann solltest du dir eine andere suchen...außerdem kann es durchaus sein, dass du gewisse Signale einfach falsch gedeutet hast, denn nicht jede Frau, die sich freundlich mit einem Mann unterhält und ihn anlächelt, möchte sich tatsächlich von ihrem Freund trennen und mit fliegenden Fahnen das Lager wechseln.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • Riot
    Gast
    0
    3 März 2010
    #3
    Dann lass es und such dir eine, die die gleichen Absichten hat.
     
  • dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    108
    369
    nicht angegeben
    3 März 2010
    #4
    Außer du hast dich jetzt unsterblich in sie verliebt, was ja nicht der Fall zu sein scheint, würde ich auch die Finger von ihr lassen und mir ne andere suchen, egal wie viele "deutliche Signale" sie an dich zu senden scheint.
     
  • Riot
    Gast
    0
    3 März 2010
    #5
    Wobei eh fraglich ist, was er als "deutliche Signale" interpretiert. :zwinker:
     
  • User 85918
    Meistens hier zu finden
    1.329
    148
    90
    nicht angegeben
    3 März 2010
    #6
    Wenn du Dir nur eine Affäre suchst, dann doch am Besten gleich eine, die nicht vergeben ist.
    Eine vergebene Frau würde das alles doch viel zu kompliziert machen..
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    3 März 2010
    #7
    Dann finde ich mich damit ab, dass da nichts draus werden wird.
    Du hast grade mal ein bisschen mit ihr geredet und sie hat dich mal angelächelt, woraus schließt du da bitte, dass sie näher an dir interessiert ist?
    Wenn ich mit allen Männern, mit denen ich schon geredet und sie dabei angelächelt habe eine Affäre hätte haben wollen... :eek: Oh mein Gott! :grin:

    An deiner Stelle würde ich mal einen Gang zurückschalten und mich auf das Platonische beschränken.
     
  • Xorah
    Verbringt hier viel Zeit
    853
    113
    71
    nicht angegeben
    3 März 2010
    #8
    dito...

    es gibt auch frauen, die sind einfach nett und kontaktfreudig. ich bin auch nett zu leuten und freunde mich gerne mit leuten an. aber das heißt doch nicht, dass ich gleiche ne affaire will oder interesse habe. es gibt auch so etwas wie platonische freundschaft zwischen mann und frau... weißt du? :jaa:
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.351
    348
    2.227
    Single
    3 März 2010
    #9
    Ich würde an deiner Stelle sicherlich nicht an ihr dranbleiben, weil es für mich nicht in Frage kommt, mich in eine Beziehung einzumischen.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    3 März 2010
    #10
    Mit vergebenen Männern habe ich höchstens ONS und wenn sie in einer offenen Beziehung sind Affären. Sollte ich mich verlieben, dann lasse ich die Fingern von ihnen und unternehme aktiv nix.
     
  • Wette
    Wette (34)
    Öfters im Forum
    631
    53
    53
    offene Beziehung
    3 März 2010
    #11
    Was ich da mache? Das richtige wenn Sie mir gefällt, will ich sie kennenlernen. Wen sie vergeben ist ist mir das sehr egal, du kannst nichts für die Beziehung deines gegenübers.

    Eine Affären mit jemandem zu haben der vergeben ist, ist nicht schwer und auch nichts schlimmes. Wenn Sie bereit ist mit jemandem etwas anzufangen obwohl sie vergeben ist, macht sie das auch - egal nun ob mit dir oder jemandem anders.
     
  • hellgrau
    Gast
    0
    4 März 2010
    #12
    Jawollja. Du brauchst Dir schließlich keine Gedanken zu machen, wenn andere Menschen schwach werden, oder Fehler begehen. Das ist ihr Problem, sollte Dir egal sein. Sieh zu, dass Du Deinen Spaß bekommst, Du kannst nichts dafür. Der Rest der Welt muss schließlich dafür sorgen, dass Du keine Gelegenheit bekommst.
    Und zur Not hilft immernoch der gute alte Komparatismus. Wenn Du die Alte nicht knallst, dann machts ja eh ein Anderer.

    Wirklich guter Post Wette. :rolleyes: Da weiß man gleich woran man ist. Kommt besonders gut gegenüber einem schüchternen Schüler, der noch Jungfrau ist und von Gefühl und "die Richtige" spricht. Da sollte man als 26jähriger harter Hund in einer offenen Beziehung mal so richtig auf die Kacke hauen und die Nummer auspacken, mit der man sich hier so gerne profiliert.

    (Achja. Irgendwas in meinem Post ist mal wieder Ironie. Wenn ich jetzt noch wüsste, was es ist ...)
     
  • kaninchen
    Gast
    0
    4 März 2010
    #13
    Also irgendwie versteh ich meine beiden Vorredner nicht, bzw. das ist mir echt nicht nachvollziehbar.

    Wenn es dir nur um Sex geht und da keine großen Verliebtheitsgefühle sind würde ich die Pfoten von ihr lassen und mir ein "leichteres" Opfer suchen. Warum? Dir kann doch ihre Beziehung htheoretisch pupsegal sein? Trotzdem finde ich "was du nicht willst, das man dir tu - das füg auch keinem andern zu " (oder so :zwinker: ) - wie würdest du dich denn fühlen, wenn du an der Stelle von ihrem Freund wärst und eine Beziehung hättest und da schmeißt sich ein anderer an deine Frau ran. Nicht so cool, hm?
     
  • hellgrau
    Gast
    0
    4 März 2010
    #14
    Korrekt. Du verstehst sie tatsächlich nicht. Bei Wette die Ansicht, bei mir den Inhalt. :smile:
     
  • User 48403
    User 48403 (48)
    SenfdazuGeber
    9.437
    248
    657
    nicht angegeben
    4 März 2010
    #15
    Und damit solltest Du die Finger von ihr lassen. Affären sind immer brisante Sachen mit oft unangenehmen Folgen.

    Such Dir eine andere, es gibt genug Single Frauen.

    Just my 2 cents.
     
  • Balian
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    50
    93
    1
    Single
    4 März 2010
    #16
    Also schüchtern bin ich allgemein gar nicht! Sie ist knapp 25 und ich 23. Ich habe zwar bei Frauen noch ein paar Hemmungen, aber sonst bin ich nicht scheu.

    Dazu kommt noch, dass die Frau vor etwa 2 Wochen in der Mittagspause zufällig ihren Fuss mehrere Male an mein Knie hielt, obwohl sie diagonal rechts von mir sass. Sie hatte die Beine übereinander geschlagen und ihr einer Fuss landete in meinem Knie. Als ich es das erste Mal bemerkte, sagte ich, dass etwas gerade mein Knie berührt habe. Sie entschuldigte sich und nahm ihren Fuss weg von meinem Knie...Ein paar Minuten spürte ich aber schon wieder ihren Fuss in meinem Knie. Ob sie das absichtlich gemacht hat oder nicht, bleibt mir bis heute ein Rätsel, aber bisher ist es noch nie in meinem Leben vorgekommen, dass so etwas zufällig passiert und dann auch noch mehrere Male, obwohl die Frau nicht direkt vor mir, sondern diagonal rechts von mir sass!
     
  • aiks
    Gast
    0
    4 März 2010
    #17
    So ein Blödsinn. Versuchung ist ja nicht immer etwas, das ein unbestimmtes Ziel hat.
    Man kann ja wohl mal einen Menschen anziehend finden, ohne dass man gleich notorischer Fremdgänger ist.
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    4 März 2010
    #18
    Der Inhalt wird nicht unbedingt besser, wenn man ihn unter das Deckmäntelchen der Ironie steckt ...

    Denn man hat das nette Wörtchen "Eigenverantwortung" nicht umsonst erfunden.

    Außer bei Kindern, geistig Minderberbemittelten oder Menschen mit psychischen Defekten sollte man doch davon ausgehen, dass sich Menschen ihrer "Taten" sehr wohl bewußt sind und auch selbst - und nur selbst - die Verantwortung dafür tragen.

    Wenn mich dazu berufen fühle, durch mein Handeln die Welt zu retten und die Verantwortung für alles Übel dieser welt zu übernehmen, werde ich Entwicklungshelfer in Somalia.

    Ansonsten bleibe ich bei einem gesunden Pragmatismus. Mein Einfluss hat die Grenze dort, wo das selbständige Handeln eines anderen anfängt.

    Gelegenheit allein macht keine Diebe, da muss erst einmal ein Wille dazu vorhanden sein. Alles andere wäre ja auch erschreckend.
     
  • hellgrau
    Gast
    0
    4 März 2010
    #19
    Hi Balian. Du hast von Dir selbst geschrieben, dass Du bei Frauen schüchtern bist. Das ist allerdings auch schon fast ein jahr her.
    Du solltest auf jeden Fall mal klarkommen, was Du alles willst. Sex steht ja sicherlich auch auf Deiner Liste, oder nicht?
    Sich an eine Frau ranzuschmeißen, die vergeben ist, "macht man nicht". Trotzdem kann es dazu kommen. Und gerade, wenn sie von sich aus irgendwas unternimmt, mag das verlockend aussehen.
    Auf der anderen Seite weißt Du rein gar nichts, nur weil sie mal "irgendwas" getan hast. Selbst wen sie "mit Absicht Deinen Fuß anstößt", naja. Da wird sie bestimmt morgen bei Dir im Bett liegen. :zwinker:
    Und selbst wenn sie das täte ... würdest Du sie dann wollen?
    Du solltest nicht zu viel vermischen und Dir nicht zu viele Gedanken machen. Vielleicht will sie was von Dir, vielleicht ist sie ne hinterhältige Betrügerin, vielleicht siehst Du Dinge, die da gar nicht sind, vielleicht ist sie nicht die Richtige fürs erste Mal, vielleicht doch ...
    Da kann man keine Pläne schmieden oder sich nach irgendwelchen Regeln verhalten.

    Was Du aber sicher tun kannst (und solltest), ist Dir überlegen, wer Du sein willst. Willst Du jemand sein, der die Schwächen von anderen ausnutzt? Jemand der anderen dabei hilft Fehler zu machen? Kaninchen hat die richtige Frage gestellt. Soll das passieren? Eine vergebene Frau hat scheinbar "irgendein" Interesse und dann legst Du auf sie an?



    Mein Gott waschbär2 Du gibst Dir echt Mühe mit dem Kram, was?
    Es geht nicht um die Frage, was "muss" sondern was "kann" ich leisten. Es ist doch schon bezeichnend genug, wenn Menschen wie Du und Wette überhaupt dahingehend argumentieren, welches Verhalten man euch nicht vorwerfen kann. Die anderen müssen ja unbedingt die Verantwortung übernehmen, und wenn ihr ne vergebene Tussi vögelt, dann ist sie ja "selbst schuld". Da kommts mir echt hoch.
    Im nächsten Thread meckert ihr dann mal wieder schön über die Politik und Gesellschaft, die nur an sich denkt und sich nicht dafür interessiert, was Gutes zu leisten.
    Es kann im Leben nicht bloß darum gehen, was man gerade so als Minimum leisten muss, damit man nicht als totaler Arsch endet.
    Es geht nunmal auch darum, was man tun kann, um besser zu sein. Und sich an vergebene Frauen ranzuschmeißen gehört nicht dazu. Auch wenn ihr euch das so schön zurechtlegt.
     
  • Balian
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    50
    93
    1
    Single
    4 März 2010
    #20
    Ich schmiede keine Pläne...Ich weiss sehr wohl, dass man sowas nicht macht. Trotzdem würde ich im Fall der Fälle nicht NEIN zu ihr sagen. Kann ja sein, dass sich da was entwickelt, ich weiss es nicht. Ich lass mir auf jeden Fall keine Chance mehr entgehen, ob die nun vergeben ist oder nicht. Es gehören immer zwei Personen zum Sex oder zu einer Affäre. Wenn ihr Freund sie nicht genug befriedigen kann und sie sich auf mich einlassen würde, wäre das nicht mein Problem, sondern nur jenes ihres Freundes.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste