Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verhütungscomputer

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von preppylike, 23 Juli 2006.

  1. preppylike
    Verbringt hier viel Zeit
    217
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hey! Mich würde mal interessieren, ob jemand einen Verhütungscomputer benutzt?? Denn ich habe gelesen, dass VC nicht weniger sicher sind als die Pille ect. (sie haben einen Pearl-Index von 0,6-0,7) und man muss nicht wie beim Thermomether immer um die gleiche Zeit messen, sonder nach dem Aufstehen (man hat 6Stunden Spielraum)!! Zudem fällt die ganze Chemie weg!!
    Ich überlege wirklich mir einen anzuschaffen! Vorallem soll das ja auch ganz nützlich sein, wenn man ein Kind haben möchte, weil die fruchtbaren Tage und die Eisprünge angezeigt werden!!
    LG
    PS: auf der Seite findet ihr mehr darüber:
    http://www.verhuetungscomputer.de
     
    #1
    preppylike, 23 Juli 2006
  2. Britt
    Britt (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    2
    nicht angegeben
    Meiner Meinung nach ist das Geldschneiderei. Bei der Temperaturmethode muss man auch nicht immer zur selben Zeit messen, halt nur vor dem Aufstehen.

    Hier ein Einstiegskurs der Uni Dortmund zu NFP (Temperaturmethode etwas weiter unten).

    http://www.uni-duesseldorf.de/NFP/nfpkurs.pdf
     
    #2
    Britt, 23 Juli 2006
  3. funkybunny
    Gast
    0
    naja, ich weiß auch nicht... es heißt ja, dass man sogar während der regel schwanger werden kann.... also ich würde dem teil nicht vertrauen...
     
    #3
    funkybunny, 23 Juli 2006
  4. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Ich hab den Ladycomp und bin super zufrieden mit ihm, wenn du genauere Fragen dazu hast dann her damit)

    Ja wenn man einen unregelmäsigen Zyklus hat, weil sich dann der Eisprung auch mal böse nach vorne verschieben kann und es drauf ankommt an welchem MEnstag man Sex hat.

    Was einige COmpis halt praktisch macht ist das man nix selber auswerten muss. Man spart sich das führen einer Tempkurve und vermeidet Fehlinterpretationen. Gerade der Ladycomp hat 700.000 Vergleichszyklen eingespeichert um eine möglichst genaue Aussage zum Zyklus machen zu können und verschiedene Eventualitäten mit einzuplanen.

    Kat
     
    #4
    Sylphinja, 23 Juli 2006
  5. preppylike
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    217
    101
    0
    vergeben und glücklich
    jap...

    das habe ich auch gedacht^^, danke Kat!!
    Ich glaube, ich besorge mir auch einen, bei Ebay gibts die schon ab 50-300€, noch in einem guten Zustand, das Mundstück kann man sich ja neu kaufen!!:zwinker:
    Zudem wenn man überlegt, ist das auch viel günstiger, denn man besorgt ihn sich nur einmal und die Pille kostet ja schon um die 25€ für 3Monate!! Nun kann man sich ja ausrechnen, wie teuer dies auf einen Zeitraum für mehrere Jahre ist!!
    Zudem, wenn man sich dann doch ein Kind wünscht,muss man nicht den ganzen Zyklus durch das Absetzten/Entfernen etc. durcheinanderbringen, sondern kann dadurch an den gewählten Tagen GV haben, an denen man sonst "aufpassen" muss!
    Natürlich benötigt man Disziplin, aber bei der Pille doch auch! Und man hat sogar keine Nebenwirkungen! Der einzige Nachteil ist der, dass man entweder an den unsicheren Tagen gar keinen GV haben darf, oder nur mit Kondom -wer dies beherrscht:tongue: !

    Ich will niemanden dazu überreden!! Wollte mich nur mal umhören und eure Meinungen hören!
    Also, wer noch Erfahrungen damit hat : LOS POSTET!!:grin:
     
    #5
    preppylike, 24 Juli 2006
  6. gracia26
    gracia26 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    101
    0
    nicht angegeben
    kann das mal jemand mit dem verhütungscomputer genau erklären? Ich wollte mir auch schon einen zulegen, doch die Frage ist welchen und was kostet sowas? Mir ist das mit der Pille auch zu teuer geworden und die Nebenwirkungen nicht zu vergessen:geknickt:
     
    #6
    gracia26, 24 Juli 2006
  7. rainy
    rainy (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.090
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Ich mache NFP, messe mit einem Glasthermometer und werte selbst aus. Das ist preiswert und sicher. Mittlerweile bin ich seit fast zwei Jahren dabei. Einen Computer braucht ihr wirklich nicht. Einfach nur das Buch "Natürlich und sicher", ein gutes Thermometer und die liebe Hilfe der Mädels im NFP-Forum.

    Ihr könnt das selbst viel besser als irgendwelche Compis :smile: Ich hatte mal den mini sophia, das Geld war mehr oder weniger zum Fenster rausgeworfen.
     
    #7
    rainy, 25 Juli 2006
  8. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Ich habe mal drüber nachgedacht, von der Pille auf einen solchen Computer umzusteigen.

    Aber erstens sind die Teile schweineteuer.

    Und zweitens ist das mit der Temperatur ziemlich unzuverlässig. Gerade, wenn jemand sowieso ab und zu Temperaturschwankungen, Kopfschmerze usw. hat würde ich mich nicht bei etwas so wichtigen auf die Signale meines Körpers verlassen.
     
    #8
    Ambergray, 25 Juli 2006
  9. birdie
    birdie (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.939
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn du dich nicht mal auf die Signale deines Körpers verlassen würdest, worauf denn dann? Ich finde das ist ne ziemlich eigenartige Einstellung zum eigenen Körper, sich darauf nicht verlassen heißt doch praktisch ihm nicht vertrauen und ihn nicht zu akzeptieren....
    Ich verlasse mich gerne auf meinen eigenen Körper, mache NFP ohne Computer, denn da weiß ich immer genau wann ich ein kleines Risiko eingehe und wann nicht. So bin wenigstens ich selbst für diverse Fehler verantwortlich und nicht irgendein Gerät, dessen MEthode ich nicht nachvollziehen kann. Und wenn es mal kaputt ist, dann bin ich fertig und weiß nicht, wann ich Sex haben darf und wann nicht.
     
    #9
    birdie, 25 Juli 2006
  10. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Verhütungscomputer Ladycomp/Babycomp
    Dies ist ein Computer der in seiner Wirkungsweise auf der Basalttemperaturmethode funktioniert. Das heist man mist mit diesem die morgendliche Temperatur und kann sich aber das langwirige Eintragen und Auswerten von Diagrammen sparen, da das eine Arbeit ist, die der Computer für einen übernimmt
    Im Grunde ist es so, das jeden Morgen die Temperatur gemessen wird (dies solle aber immer unmittelbar nach dem Erwachen passieren, ehe der Körper mit irgendwelchen Aktivitäten belastet wird.
    Das Gerät werdet die Daten aus und zeigt über ein Farbdisplay an, in welchem fruchtbaren Zustand sich der Körper gerade befindet.

    1. Rot heist hierbei das man vorsichtig sein sollte, und unbedingt anderweitig verhüten muss
    2. Gelb heist das der Computer gerade dabei ist die aufgenommenen Daten der letzen Tage und Zyklen untereinandere abzugleichen und auszuwerten und auch das heist im Klartext das man auch hier noch anderweitig verhüten muss
    3. Grün heist das man ungezwungen Spaß haben kann ohne sich Gedanken zu machen
    4 .ein blinkendetes Rot heist das der Eisprung innerhalb der nächsten 2-3 Tage erwarter wird, hier sollte man besonders Vorsicht walten lassen und entweder abstinent sein, oder einen besonders sorgsamen Umgang mit dem Kondom wahren.

    Weiter werden noch Zyklusdaten eingetragen, sprich die Zeiten der jeweiligen Menstruation werden festgehalten, und mit eingeggeben.
    Das Gerät selber hat von vornherein über 700.000 Zyklusdaten anderer Frauen schon eingespeichert und hat damit zumindest schon mal statisitsche Grundlagenwerte zur Berechnung. Im Laufe der Anwendung past sich das Gerät allerdings mehr und mehr dem eignen Zyklus an und pegelt sich mehr und mehr auf den eignen Zyklus der Frau ein. Es ist also lernfähig.
    Auch eventuelle Tempertaurerhöhungen welche auf Krankheiten zurückgehen erkennt es nach ein paar Monaten der Zyklussaufnahme. Da in diesem Falle ja Temperaturschwankungen nicht den persönlichen Zyklen entsprechen, ist das Gerät in der Lage diese auszusondieren.
    Notwendig für die genaue Tempertaur ist nur eine Schlafdauer von 5 Stunden. Man hat an dem Gerät eine Weckeinheit, und kann bis zu drei Stunden vor und drei Stunden nach der eingestellten Weckzeit die Temperatur messen, das heist es ist kein Problem wenn man mal verschläft oder eben eher schon richtig munter wird.
    Sollte man einmal eine Messung vergessen, ergänzt das Gerät je nach Anwendungsdauer den jeweiligen Zyklustag und berechnet anhand der vorher vorliegenden Daten die Fruchtbarkeit.
    Im Zweifelsfalls zeigt das Gerät aber IMMER!!!!!!! rot an.

    Die erweiterte Vaariante des Ganzen ist der BabyComp hierbei kann man noch direkt Schwangerschaftsplanungen mit einfliesen lassen, so zeigt dieser einem an, wann denn der günstiges Tag ist um ein Kind zu emfpangen und ob der Tag eher für ein Mädel oder einen Jungen geeignet ist. In der Verhütungswirkung ist er allerdings gleich dem Lady Comp

    wie handelt man das mit so einem Teil eigentlich
    Sofort nach dem Erwachen wird die Temperatur mit einem Temperaturfühler oral gemessen. Der Messvorgang dauert im Schnitt 1/2 Minute und der Rest der Auswertung erfolgt über das Gerät. Die Anzeige der Fruchtbarkeit, bzw Unfruchtbarkeit wird über ein Farbdisplay angezeigt. Welchem man dann auch entsprechend handeln muss. Also logisch das man bei Rot nicht grade putzmunter drauf los poppen sollte, ohne anderweitige Verhütung. Es gibt aber unbedingt ein paar Grundregeln beim Messen die eingehalten werden müssen. Erst dann sind definitve Werte möglich und die angzeigten Ergebnisse auch zuverlässig.

    1. Die Schlafdauer muss mindestens fünf Stunden betragen
    2. Die Aufwachtemperatur ist vor dem Aufstehen zu messen. Jedoch soll ein vorheriges kurzes Aufstehen unschädlich sein, wenn Sie danach mindestens eine weitere Stunde lang geruht haben, bevor Sie ihre Ruhetemperatur messen.
    3. Zumindest während der fruchtbaren Phase sollte regelmäßig gemessen werden.
    4. Der Ausfall von ein oder zwei Messungen soll unproblematisch sein. Allerdings sollte man ein Ausfallen der Messung nicht zur Norm werden lassen
    5. Von einer Verwendung wird abgeraten bei Zykluslängen über 45 Tagen, unregelmäßigen Zyklen, unregelmäßiger Arbeit- und Schlafenszeit (z.B. Schichtdienst), Pubertät und Krankheit. Laut Hersteller ist es zwar kein Problem in der Pupertät oder bei unregelmäsigen Zyklen. Was ich ihm auch glaube, da das Ding wirklich im Zweifelsfall rot anzeigt. Allerdings wäre dann halt zu überlegen ob sich die teure Anschaffung lohnt, wenn das Gerät dann sehr oft rot anzeigt und man eh anderweitig verhüten muss.


    Du darfst nicht von deiner Körpertemp ausgehen wenn die schwankt, die Basalttemp ist bissel was anderes.

    Kat
     
    #10
    Sylphinja, 25 Juli 2006
  11. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Also mein Frauenarzt hat gesagt: "Fr. S., wenn sie schwanger werden wollen - dann empfehle ich ihnen Persona." :cool1:
     
    #11
    envy., 25 Juli 2006
  12. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Der Persona ist auch der mit dem höchsten PI das stimmt schon

    Persona 6-9
    Cyclotest 3-5
    Minisophia und Ladycomp/Babycomp 0,3-0.5

    Kat
     
    #12
    Sylphinja, 25 Juli 2006
  13. birdie
    birdie (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.939
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Persona funktioniert aber auch ganz anders als die Temperaturmethode, denn da wird ja nur der LH wert bestimmt, meines Wissens nach.
    Ich finde Temperatur mit Schleimbeobachtung immer noch am sinnvollsten und sichersten.
     
    #13
    birdie, 25 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verhütungscomputer
schnuckchen
Aufklärung & Verhütung Forum
29 Juni 2007
30 Antworten