Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verheiratet und in eine jüngere Arbeitskollegin verliebt

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von gasmann, 16 Januar 2006.

  1. gasmann
    gasmann (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo!
    Ich bin 33, bin in einer Führungsposition und hab mich in eine Frau verliebt, die 19 Jahre alt ist.
    Sie arbeitet in unserem Unternehm als Aushilfe auf 400,- € Basis und ist Schülerin. Ich bin verheiratet und habe 2 Kinder. Meine Ehe ist nicht die Beste, und ich verstehe mich mit meiner Frau nicht mehr ganz so gut. An meinen Kindern hänge ich allerdings sehr.
    Aber ich muss ständig an meine Arbeitskollegin denken, und freue mich über jede SMS oder Mitteilung über ICQ von ihr. Wir berühren uns auf der Arbeit sehr oft, aber viel mehr passiert auch nicht. Ich denke, weil ich verheiratet bin. Keiner von uns wagt einen Schritt weiter. Ich mag es von ihr gekniffen oder gekitzelt zu werden. Am Wochenende sitzen wir oft stundenlang bei McDonald und unterhalten uns. Zu Hause erzähle ich dann, dass ich so viel zu tun hatte und so lange Überstunden machen mußte. Dabei fühle ich mich schlecht, weil ich meine Frau eigentlich nicht anlügen möchte. Aber ich mag den Humor meiner Arbeitskollegin und kann sehr viel mit ihr lachen. Ich genieße es in ihrer Gesellschaft zu sein.
    Ich denke ständig an sie. Das macht mich fertig.
    Soll ich in die Offensive gehen, mit dem Feuer spielen?
    Hat das ganze überhaupt Sinn?
    Ist das möglicherweise nur eine Phase?
    Was meint ihr?
    Über Ratschläge bin ich sehr dankbar.
     
    #1
    gasmann, 16 Januar 2006
  2. dark denise
    Kurz vor Sperre
    679
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin ein Scheidungskind ich kenne es nicht anders.
    Belastet hat mich mehr der Streit und die Unehrlichkeit als die Scheidung.

    Beende es ehrlich und du kannst in die Augen deiner Kinder schauen.
     
    #2
    dark denise, 16 Januar 2006
  3. Sternlein
    Sternlein (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    74
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo gasmann,tu dir bitte selbst und vorallem diesen beiden Frauen,den Gefallen und höre genau in dich rein,was Du "wirklich"willst.
    Ich spreche aus Erfahrung,wobei meine Erfahrung mehr die war,das ich die "neue" begehrte Frau war.
    Mein Ex-Freund ist auch verheiratet,hat eine 6-jährige Tochter und ist nun nach ein paar Monaten wieder zurück zu seiner Familie gegangen.
    Mag sein , das deine Ehe nicht die beste ist,vllt ist es auch nur so ein Gefühl.Klar das irgendwann der Alltag überhand nimmt in einer Beziehung,gerade wenn Kinder da sind,man ist eingeschränkt und kann seine Partnerschaft nicht mehr so "frei" führen wie man es gerne hätte.Denk darüber nach,was dir an deiner Frau nicht mehr gefällt(wahrscheinlich fehlt dir die ungeteilte Aufmerksamkeit) und was dir deine Frau/Familie an positiven Dingen bietet.
    Natürlich ist es schön umworben zu werden,wer mag das nicht!?Aber alles wegwerfen wegen einem kurzen Moment?
    Bitte,bitte hör in dich rein,lass nicht deinem Herzen den Vortritt,sondern erstmal deinem Verstand.Rede mit deiner Frau,was dir fehlt...
    Ich weiss wie weh es tun kann,zu denken man hat endlich jemanden gefunden,der einen versteht,einem Aufmerksamkeit gibt,das Gefühl wieder begehrt zu sein und dann da zu sitzen,alleine,verlassen und festzustellen mann/frau hat in den falschen Menschen investiert.
    Wenn du dich auf diese neue Frau einlässt wirst du schnell bemerken,wie sehr dir deine Familie fehlt,so wie bei meinem EX.
    Also,hör auf jemanden,die diese Situation mitgemacht hat und denke genau darüber nach.
    Vorallem rede,rede,rede!!!
    LG Sternlein
     
    #3
    Sternlein, 16 Januar 2006
  4. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Schliesse mich im Wesentlichen Sternlein an. Sei ehrlich zu Deiner Frau und Deinen Kindern, auch wenn die Ehe nicht gut läuft. Vor allem denk an Deine Kinder. Wenn Du Dich auf ein Abenteuer einlässt mit allen Konsequenzen, sind die Kinder die Leidtragenden.
    Ich bin auch ein Scheidungskind und weiss, wovon ich rede.
    Ich rate Dir dringend, mit Deiner Frau zu reden, wie man in Eurer Beziehung was ändern könnte, damit wieder alles ins Lot kommt.
    Spiel mit offenen Karten, sei ehrlich und verheimliche nichts.
    Obwohl ich absoluter Gegner von solchen Spielchen bin, kann ich Deine Situation verstehen. Es ist irgendwas, was Dir in der Ehe fehlt, und folglich versuchst Du das zu kompensieren.
    Auch wenn Du in Deine Kollegin verliebt bist, kämpfe dagegen an und denk dabei an Deine Kinder. Das sollte Dir Kraft geben. Ansonsten: Es gibt für jedes Problem eine Lösung, es gibt Situationen, da muss man kämpfen, selbst wenn es zunächst aussichtslos erscheint. Ich spreche da aus Erfahrung, denn in unsrer Ehe schien auch nicht immer die Sonne.
    Nur Mut, wird schon wieder:zwinker:
     
    #4
    User 48403, 16 Januar 2006
  5. eine_elfe
    eine_elfe (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    758
    101
    0
    Verlobt
    ich find das unmöglich von dir!!
     
    #5
    eine_elfe, 16 Januar 2006
  6. Dreamerin
    Gast
    0
    Was ist an deiner Ehe schlecht?
    Ist es nicht möglich, die nochmal zu kitten?
    Sich mit den Problemen auseinander zu setzen?
     
    #6
    Dreamerin, 16 Januar 2006
  7. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    tja das ist garnicht so einfach dir einen rat zu geben...an deiner stelle würde ich gründlich nach denke und mich für eine von beiden entscheiden...sollte das die neue frau sein dann ist das zwar hart für deine kinder aber dann muß "die neue" das risko auch wert sein...
    nur wegen der kinder zusammen zu bleiben ist es nicht wert

    gruß schaky
     
    #7
    Schaky, 16 Januar 2006
  8. magic
    Verbringt hier viel Zeit
    1.152
    121
    0
    vergeben und glücklich


    Never fuck @ the company ... ist zwar ein recht Alter Grundsatz ... aber er hat schon schon seine Berechtigung. :tongue:

    @gasmann

    Zuerst einmal solltest Du die Arbeitskollegin aussen vor lassen und für Dich selbst herausfinden, was an Deiner Ehe nicht mehr fuktioniert ...
    "Meine Ehe ist nicht die Beste, und ich verstehe mich mit meiner Frau nicht mehr ganz so gut" ... sind so absolute Klischeesätze.
    Wenn Dir an der Beziehung etwas liegt, dann arbeite daran und vergiss die Kollegin ... bei der natürlich (noch) alles anders, besser und lustiger ist als zuhause bei der Ehefrau ...
    Wenn Du zu dem Entschluß kommst, dass die Ehe keinen Sinn mehr hat, dann steh dazu ... mit allen dafür notwendigen Konsequenzen ... sauber und mit Charakter und vor allem ohne die Kollegin im Hintergrund.
     
    #8
    magic, 16 Januar 2006
  9. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Führungskraft und Aushilfe? Das finde ich mehr als problematisch. Wenn das herauskommt fände ich es nur allzu verständlich wenn Dein Arbeitgeber sich von Dir trennen wöllte.

    Wenn es in Deiner Ehe Probleme gibt, versuche sie zu lösen. Wenn es absolut nicht mehr geht, wirst Du Dich trennen müssen. Wenn Du wieder frei bist kannst Du Dich anderen Mädels widmen.

    Klar kann die Versuchung da sein, sich das was man vermisst anderweitig zu holen. Aber das ist nicht Sinn und Zweck einer Partnerschaft.

    Gruß

    m
     
    #9
    metamorphosen, 16 Januar 2006
  10. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    *schnauf* Ich finde das eine vollkommene Unverschämtheit was du dir da leistest.....ich hab da ja gar kein Verständnis für!!!!

    Du hast eine Frau geheiratet, und zwar "für immer" und du hast gemeinsame Kinder mit ihr!!!! Nur, weil eure Ehe "nicht ganz so gut" im Moment läuft (da hattest du doch sicher auch Schuld mit dran, oder ist das alles ihre Schuld???) und eine frische neue 19jährige am Set rumstrezelt wird gleich mal alles auf`s Spiel gesetzt.

    Wie wäre es denn mal mit Eheberatung und Mühe geben anstatt das alte Modell auszusortieren, sobald es langweilig wird und ein neues anzuschaffen.

    Ich hasse diese "Wegwerfehen" die jetzt so in Mode sind. Kaum holt der Alltag die Leute ein, "verliebt" man sich flugs in jemand noch viel Spannenderes und Interessanteres, entschuldigt sich, dass man ja nix für seine Gefühle könnte und schmeisst alles weg.....zurück bleiben höchstens ein paar heulende Kinder, aber für ist es ja auch "besser" wenn alles "geklärt" ist, ja klar.

    :madgo:

    Was ich am Altar verspreche, das meine ich auch so, es heißt ja nicht umsonst "in guten wie in schlechten Zeiten"; da gibt`s dann kein "in andere Leute verlieben" mehr, sonst braucht man ja auch nicht zu heiraten!!!!!
     
    #10
    Piratin, 16 Januar 2006
  11. Sternlein
    Sternlein (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    74
    91
    0
    vergeben und glücklich
    @ Piratin,tu mir bitte den Gefallen und greif die Leute nicht gleich so agressiv an.Gasmann sucht hier Hilfe,weil er im Moment nicht weiterweiß.
    Kannst du denn 100% ausschliessen,das es dir nicht auch mal so gehen könnte?
    Und nun noch @ all:
    Ich höre immerwieder das Argument Kinder!Ja sicher Kinder sind im Regelfall die Leidtragenden wenn sich Mama und Papa trennen(ob nun im Guten oder Bösen),aber bitte vergesst nicht...Kinder sind sehr sensibel und merken auf Dauer ja doch das zwischen den Eltern etwas nicht stimmt,auch wenn sie es nicht unbedingt mündlich vortragen.
    Wenn eine Partnerschaft einen Knacks hat,der zumindest von einer Seite nicht mehr gekittet werden kann oder will,ist es meines Erachtens besser für Kinder wenn ein sauberer Schnitt gemacht wird.Auf die Weile gesehen verkraftet jedes Kind eine Trennung,gesetz dem Fall die Eltern gehen vernüftig miteinander um.
    Jeder muss für sich entscheiden,wann es Zeit ist etwas für oder gegen ein weiterführen der Partnerschaft zu tun.Wichtig ist nur,das man sich Gedanken macht und auch darüber redet.
    Gruss Sternlein
     
    #11
    Sternlein, 16 Januar 2006
  12. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Das kann ich zu hundert Prozent ausschließen. Der Spruch bei der Hochzeit heißt nicht: "Solange ich Lust dazu habe" oder "solange es cool ist" oder "bis jemand Knackigeres auftaucht" oder "Solange wir aufregenden Sex haben" sondern "Bis dass der Tod uns scheidet"!

    Wenn es gar nicht mehr geht weil man partout miteinander nicht mehr auskommt, oder wenn einer das Haushaltsgeld versäuft und die Kinder schlägt, dann ist ja eine Scheidung etwas was in Erwägung zu ziehen wäre, aber darum geht es ja hier gar nicht.


    Ich finde diese Verantwortungslosigkeit so erschreckend. Hätte er geschrieben: "Ich bin in meiner Ehe unglücklich aus diesen und jenen Gründen und weiß nicht mehr weiter" wäre ich voller Verständnis und milder Hilfsbereitschaft gewesen :tongue: , aber so eine Einstellung bringt mich einfach total auf die Palme und ich wollte meine Meinung dazu loswerden.


    Ähm, die Statistik zeigt übrigens (ich bin frischgebackene Lehrerin und in meinem teacher-parent-coordination Kurs hab ich darüber eine Arbeit geschrieben, also ich weiß wovon ich rede) dass Kinder aus Scheidungsfamilien überdurchschnittlich viele Probleme in der Schule haben (verhaltensspezifisch und leistungstechnisch) und sich häufiger schlechter entwickeln.

    Ich finde es verantwortungslos von Erwachsenen, darüber so hinweg zu gehen. Ich bin ja auch immer für Genuß und Luxus, aber wenn ich so ein kleines Wesen auf die Welt bringe, dann wird das in seiner Kindheit immer vor meinen eigenen Bedürfnissen kommen. Wenn ich nur gelangweilt in meiner Ehe wäre und mich in jemand anderen "verlieben" würde (ich würde es in Gasmanns Fall übrigens noch als "Schwärmerei" einordnen), wäre eine Trennung nach meiner Definition immer noch "meine Bedürfnisse vor die des Kindes stellen".
     
    #12
    Piratin, 16 Januar 2006
  13. rofllol
    Verbringt hier viel Zeit
    75
    91
    0
    nicht angegeben
    ganz ehrlich?

    tu das nicht, bleib ein guter freund/arbeitskollege. du tust deiner 19 jährigen bekanntschaft nur weh, wenn du mit dem feuer spielst. kurzfrsitig habt ihr erfolg, aber langfrsitgi wird es sehr düster, denn sobald sie merkt, dass du dich von deiner frau nicht trennen kannst, wird es ihr schlecht gehen.

    da du ebenfalls nicht genau weißt was du tun sollst, geht es dir auch nicht besser, weil du langfristig gesehen 2 menschen weh tust und am ende sogar dir selbst!

    manchmal bringen auch kleine veränderungen etwas. trockne dich einfach mal nach dem duschen anders ab. fang mal unten an und nicht am oberkörper - glaube mir, sowas hilft. denn das ist ein kleiner schritt und ein großer für DICH ( und nicht für die menschheit :smile: ).

    mfg micha
     
    #13
    rofllol, 16 Januar 2006
  14. missy001
    missy001 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    586
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Fällt es dir wirklich so schwer deine Frau mal zu konfrontieren? Weisst du überhaupt wie es deiner Frau dabei geht? Vielleicht fühlt sie sich genauso unglücklich, bloss keiner von euch hat den Mut darüber zu reden. Vielleicht entflammt die Liebe neu oder ihr müsst euch eingestehen, das es nicht mehr funktioniert!

    Einfach alles hinschmeißen wenn es nicht mehr läuft! = das kann doch nicht die Lösung sein.
     
    #14
    missy001, 16 Januar 2006
  15. gasmann
    gasmann (44)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4
    86
    0
    nicht angegeben
    Erstmal Danke für eure Beiträge und Vorschläge.
    Ganz so schlecht läuft unsere Ehe nu auch wieder nicht und meine Kinder sind mir mit Sicherheit das Wichtigste im Leben.
    Meine Frau macht alles für mich, dafür bin ich ihr auch dankbar.
    Es ist nur so, dass wir halt nicht viel zusammen unternehmen können. Ich arbeite 6 Tage in der Woche und komme erst nach Hause, wenn alle bereits schlafen.
    Die neue Frau auf der Arbeit gibt mir einfach ein Gefühl, was ich schon lange nicht mehr hatte. Ist sie da, dann habe ich sofort gute Laune. Sobald ich sie sehe wird mir warm ums Herz.
    Was mir nur Sorgen macht ist der hohe Altersunterschied. Leider arbeitet sie nur an 3 Tagen in der Woche. Aber ist sie auf der Arbeit, dann macht sie freiwillig einige Überstunden (unbezahlt). Vermutlich ist sie auch gerne in meiner Nähe. Wir beide machen immer viele Andeutungen, sprechen aber nichts aus. Es ist auch zwischen uns noch nichts passiert, aber wir berühren uns ständig. Der nächste Schritt will einfach nicht passieren. Vermutlich weil ich halt verheiratet bin.
    Meine Frau ist schon eifersüchtig auf sie, weil ich wohl ständig von ihr erzähle. Sie ahnt etwas. Natürlich erwähne ich jetzt ihren Namen nicht mehr, wenn ich mich mit meiner Frau über die Arbeit unterhalte.
    Aber ich muß ständig an sie denken. Piept das Handy, dann hoffe ich, dass es eine Nachricht von ihr ist. Ich weiß auch ganz genau, dass es ihr auch so geht. Ich halte mich zurück, aber sie sagte mir mal, dass sie immer hofft von einer bestimmten Person eine SMS zu bekommen, aber nichts kommt.
    Ich weiß echt nicht wie das weiter gehen soll.
    Ich krieg sie einfach nicht mehr aus dem Kopf.
     
    #15
    gasmann, 16 Januar 2006
  16. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Was willst du eigentlich?

    Eine Trennung? Eine heimliche Affäre? Eine offene Affäre? Ich werde noch nicht so schlau daraus. Du bist ein erwachsener Mann, du musst dir doch über mögliche Verläufe eures Verhältnisses zueinander, Konsequenzen etc. so ungefähr im Klaren sein!

    Wie wäre es wenn du mal einen Umzug oder einen Arbeitsstellenwechsel in Überlegung ziehst damit du mehr Zeit mit deiner Familie verbringen kannst?
     
    #16
    Piratin, 16 Januar 2006
  17. missy001
    missy001 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    586
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Na gut, wenn man will, KANN man sich die Zeit nehmen. Aber das ist sowieso bloss eine Ausrede. Für dich ist die Ehe nicht das Problem, sondern die Tatsache, das du am liebsten die Ehe garnicht hättest.

    Tja... wo ist da das Problem? Deine Frau scheint dich garnicht mehr zu interessieren. Also zieh die Konsequenzen und tue deiner Frau einen gefallen und löse dich von ihr!
     
    #17
    missy001, 16 Januar 2006
  18. gasmann
    gasmann (44)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4
    86
    0
    nicht angegeben
    Eine Trennung möchte ich erstmal nicht, aber kann ich auch nicht ausschließen.
    Ich möchte einfach mehr Zeit mit der neuen Frau verbringen. Bei ihr fühle ich mich gut.
    Einen Arbeitsplatzwechsel kommt gar nicht in Frage. Es war ein langer und zeitintensiver Weg, bis ich da war wo ich jetzt bin. Mir macht meine Arbeit auch Spaß und ist wie für mich geschaffen.
    Jetzt ernte ich bestimmt nicht viel Sympathie hier, aber zu einer heimlichen Affäre würde ich nicht nein sagen. Nur den Anfang, den mache ich bestimmt nicht. Zumindest zur Zeit noch nicht...
     
    #18
    gasmann, 16 Januar 2006
  19. Toffi
    Toffi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.869
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Und wenn Du noch so verliebt bist, bevor du mit dieser Frau was anfängst kläre bei Dir die Fronten und frage dich wie Du dir deine Zukunft vorstellst. Wenn Du deine Zukunft weiterhin mit deiner Frau verbringen möchtest, egal was kommt, dann lass die Finger von dieser Frau.

    Ich hab die Erfahrung gerade erst machen dürfen, ist noch ganz frisch. Du tust sonst der Frau und auch dir selber weh. Wenn du diese Frau wirklich magst dann lass es oder klär vorher die Fronten, dann kannst Du tun was Du willst. Glaub mir, alles andere tut schrecklich weh.
     
    #19
    Toffi, 16 Januar 2006
  20. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    *hat nichts mehr zum Thema beizutragen*
     
    #20
    Piratin, 16 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verheiratet jüngere Arbeitskollegin
Bill .
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 September 2016
37 Antworten
anmahema
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Juni 2014
92 Antworten
Test